Home » Alle News, Damen News

SKI-WM 2017: Super-G-Weltmeisterin Nicole Schmidhofer im Portrait

Super-G-Weltmeisterin Nicole Schmidhofer im Portrait

Super-G-Weltmeisterin Nicole Schmidhofer im Portrait

St. Moritz – Wenn’s läuft, dann läuft’s. Diesen legendären Spruch von Rudi Nierlich kann man durchaus am heutigen Tag auf die österreichische Skirennläuferin Nicole Schmidhofer übertragen. Sie gewann heute mit dem Super-G den ersten Bewerb im Rahmen der diesjährigen Ski-Weltmeisterschaft im schweizerischen St. Moritz.

Die nicht einmal 160 cm große Steirerin ist heute auf alle Fälle die Größte. Bei Junioren-Weltmeisterschaften gewann sie fünf Medaillen. Am 15. März 2007, Schmidhofer wurde an jenem Tag 18, feierte die Athletin ihr Debüt im Weltcup. Bis jetzt fuhr sie zweimal aufs Podest; in einer Abfahrt wurde sie Dritte und in einem Super-G Zweite. Auf kontinentaler Ebene konnte sie einmal gewinnen. Die siebenfache Siegerin eines FIS-Rennens wurde auch dreifache Staatsmeisterin.

Zurück nach St. Moritz: Über ihren sensationellen Triumph sagte Nicole Schmidhofer im ORF-Interview: „Gut aufgespart, hätte ich gesagt. Es war immer knapp mit dem Podium in letzter Zeit. In Cortina habe ich gesehen, wie es nicht geht. Heute bin ich am Start gestanden und die anderen mussten sich gedacht haben: Die ist nicht ganz normal. Ich habe mir Sachen vorgesagt – das habe ich im Training auch gemacht. Und es ist aufgegangen!

Der Start war nicht ganz so schnell – mehr anschieben wäre gut gewesen. Wenn du Erster wirst, kannst auf das verzichten, wenn du Vierte bist, dann ist es nicht so gut. Ich wollte es so anlegen, wie zuletzt in Saalbach – sehr direkt fahren. Mit der Medaille habe ich schon spekuliert. Bei der Fahrt habe ich mir gedacht: Wenn der Zweier aufleuchtet, dann kann es mit der Medaille schon funktionieren. Und dann hat es grün aufgeleuchtet. Ich kann mich jetzt besser reinfühlen, auch was das Material betrifft. Das macht es für meinen Servicemann nicht leichter – ein Dank an ihn – auch an die Trainer. Es hat bei mir schon lange gedauert – zehn Jahre. Aber besser spät, als nie.“

Offizieller FIS Endstand SKI WM 2017: Super-G der Damen in St. Moritz

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

————————————————————————————-
FIS ALPINE SKI-WELTMEISTERSCHAFTEN 2017 in ST. MORITZ (SUI)
————————————————————————————-

– Di., 07.02.2017, 12:00 Uhr (MEZ): Super-G Damen (SG)
– Mi., 08.02.2017, 12:00 Uhr (MEZ): Super-G Herren (SG)
– Fr., 10.02.2017, 10:00/13:00 Uhr (MEZ): Super-Kombination Damen (SK)
– Sa., 11.02.2017, 12:00 Uhr (MEZ): Abfahrt Herren (AF)
– So., 12.02.2017, 12:00 Uhr (MEZ): Abfahrt Damen (AF)
– Mo., 13.02.2017, 10:00/13:00 Uhr (MEZ): Super-Kombination Herren (SK)
– Di., 14.02.2017, 12:00 Uhr (MEZ): Nations Team Event
– Do., 16.02.2017, 09:45/13:00 Uhr (MEZ): Riesenslalom Damen (RS)
– Fr., 17.02.2017, 09:45/13:00 Uhr (MEZ): Riesenslalom Herren (RS)
– Sa., 18.02.2017, 09:45/13:00 Uhr (MEZ): Slalom Damen (SL)
– So., 19.02.2017, 09:45/13:00 Uhr (MEZ): Slalom Herren (SL)

————————————————————————————-

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.