Home » Alle News, Damen News

Anna Veith geht in Cortina vielleicht bei der Abfahrt an den Start

© Kraft Foods / Anna Veith

© Kraft Foods / Anna Veith

St. Vigil in Enneberg – Gestern gastierte am Kronplatz erstmals der Weltcup in der 50-jährigen Geschichte. Es fand ein Riesenslalom der Damen statt. Mit dabei war auch Anna Veith aus Österreich. Doch leider verpasste sie um nur fünf Hundertstelsekunden die Qualifikation für den Finalllauf; denn sie wurde 31.

Dass im zweiten Durchgang viel möglich gewesen wäre, zeigt die unerschrockene Fahrt der schwedischen Athletin Sara Hector, die als 26. noch fast aufs Podium fährt. Veith erzählt, dass es für sie zurzeit sehr schwierig ist, ihre Stärken wieder zu finden. Sie weiß eigentlich ganz genau, was sie zu tun hat, aber momentan fehle ihr es auch an Kraft. Des Weiteren habe sie im Steilen überhaupt keinen Rhythmus gefunden.

Die Salzburgerin reiste sofort nach dem ersten Durchgang nach Hause. Heute ging es weiter nach Cortina d’Ampezzo. Da finden die nächsten Rennen statt. Nach den Abfahrtstrainings entscheidet die 27-Jährige, ob sie neben dem Super-G am Sonntag auch in der Abfahrt an den Start gehen wird. Sollte sie sich dafür entscheiden, gibt sie auch in dieser Disziplin ihr Comeback. Die Abfahrt auf der Kandahar in Garmisch-Partenkirchen vom letzten Samstag fand ohne die ÖSV-Athletin statt.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.laola1.at

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.