Home » Alle News, Damen News

Die deutschen Mädls Marina Wallner und Tina Geiger können zufrieden mit sich sein

Marina Wallner schafft mit Laufbestzeit im 2. Durchgang den Sprung ins Weltcup-Finale in Aspen

Marina Wallner schafft mit Laufbestzeit im 2. Durchgang den Sprung ins Weltcup-Finale in Aspen

Squaw Valley – Beim gestrigen Slalom in Squaw Valley, dem vorletzten der Saison 2016/17, konnten wir mit Genugtuung feststellen, welch Potential in den deutschen Mädls Tina Geiger und Marina Wallner steckt.

Beide Damen zeigten eine mehr als gute Fahrt und freuten sich am Ende über die Plätze sechs und sieben.  Wallner, mit der Nummer 39 ins Rennen gegangen, belegte zur Halbzeit den 22. Rang. Dank der besten Zeit im zweiten Lauf machte sie sukzessive Plätze gut und wurde am Ende Siebte.

Dadurch rutschte sie noch in die Top-25 der Slalomwertung. Dadurch hatten routinierte Torläuferinnen wie zum Beispiel Michaela Kirchgasser aus Österreich und Manuela Mölgg aus Südtirol das Nachsehen. Die zwei zuletzt genannten Damen müssen beim Saisonfinale in Aspen zuschauen. Aus deutscher Sicht nimmt neben Wallner und Geiger auch Lena Dürr in Aspen von ihrem Startrecht Gebrauch.

Bericht für skiweltcup.tv: Julia Längle

09-endstand-sl-damen-squaw-valley-2017

Anmerkungen werden geschlossen.