Home » Alle News, Herren News

Für Aksel Lund Svindal steht ein Karriere-Ende nicht im Raum

Für Aksel Lund Svindal steht ein Karriere-Ende nicht im Raum

Für Aksel Lund Svindal steht ein Karriere-Ende nicht im Raum

Lørenskog– Vor vier Monaten begab sich der norwegische Skirennläufer Aksel Lund Svindal unters Messer. Sein lädiertes rechte Knie verlangte dies. Nun traf sich der Wikinger mit seinen Teamkollegen, um sich für den – seiner Meinung nach letzten – Olympiawinter vorzubereiten.

Der Ausnahmefahrer bestritt in der letzten Saison nur vier Rennen. Er kletterte zwar dreimal auf das Podest, doch die Probleme am Meniskus und seinem Knie wurden immer schlimmer. Nun schaut der 1982 geborene Athlet nach vorne. Sein Ziel ist es, bestens vorbereitet nach Südkorea zu den Olympischen Winterspielen zu kommen. Alles ist möglich, und er weiß, dass der Traum von einer olympischen Goldmedaille kein Traum bleiben muss.

Svindal hat vor sieben Jahren dreimal olympisches Edelmetall in Vancouver gewonnen. Zudem berichtet der 34-Jährige, dass er sich gut fühlt und wenn alles nach Plan verläuft, kann er bei den ersten Speedrennen dabei sein. Das wäre dann im kanadischen Lake Louise der Fall. Doch er will nichts überstürzen und dann von Fall zu Fall entscheiden, wie es um einen Rennstart bestellt ist.

Am 1. August will er mit seinen Teamkollegen trainieren. Auch will er mit Aleksander Aamodt Kilde und Kjetil Jansrud nach Chile reisen. Im vergangenen Jahr war er nur in Val d’Isère im Einsatz. Und das war, rückblickend betrachtet, etwas zu wenig. In der Summe schaut der Norweger zuversichtlich in die Zukunft; ein Rücktritt ist definitiv keine Option.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.neveitalia.it

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.