Home » Alle News, Herren News

Jens Byggmark verkündet Karriereende

© Kraft Foods / Jens Byggmark

© Kraft Foods / Jens Byggmark

Stockholm – Der schwedische Skirennläufer Jens Byggmark hat die schwierigste Entscheidung seiner Karriere getroffen und wegen anhaltender Kniebeschwerden seine sportliche Laufbahn beendet. Der Athlet vom Drei-Kronen-Team war für viele ein Synonym für Alpinski. Seine Karriere dauerte fast 15 Jahre lang, und er hat es auch an die Weltspitze geschafft, wenn man Ergebnisse im Weltcup und anderen Bewerben zurate zieht.

Die kürzlich zu Ende gegangene Saison war nicht so glücklich für den Schweden, zumal er sie wegen einer alten Knieverletzung vorzeitig abbrechen musste. Leider war er nicht mehr so stark und stabil wie früher, sodass er nicht mehr in der Lage war, auf höchstem Niveau zu konkurrieren.

Byggmark sah ein, dass es nicht mehr weiterging. Im Europacup tauchte der Schwede erstmals 2003 auf. Insgesamt bestritt er 79 Rennen auf kontinentaler Ebene. Dabei kletterte er neunmal aufs Podest. Fünf Rennen konnte er für sich entscheiden, viermal wurde er Zweiter. Außerdem ging er bei 127 Weltcuprennen an den Start und gewann zwei Rennen. Einer der Höhepunkte war ohne Zweifel, als er 2007 in Kitzbühel zweimal binnen 24 Stunden die Konkurrenz düpierte und am Ende ganz oben stand.

Ebenfalls lebhaft in Erinnerung ist der Februar 2011, als der Nordeuropäer die WM-Silbermedaille im Slalom von Garmisch-Partenkirchen gewann. Vier Jahre zuvor holte er sich mit seinen Teamkolleginnen und -kollegen bei der Heim-WM in Åre Silber im Mannschaftsbewerb. 2013 gab es für den achtfachen Sieger eines FIS-Rennens das gleiche Erlebnis.

Byggmark wuchs in Tarnaby auf, wo viele legendäre Skirennläufer aus Schweden lebten. Mit seinen erbrachten Leistungen sicherte sich der 31-Jährige einen Platz in der schwedischen Alpinsportgeschichte.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.skidor.com, eigene Recherchen

 

Anmerkungen werden geschlossen.