Home » Alle News, Damen News

Lizz Görgl trainierte in Reinswald

© Gerwig Löffelholz / Elisabeth „Lizz“ Görgl

© Gerwig Löffelholz / Elisabeth „Lizz“ Görgl

Bozen/Sarntal, 15. Februar 2017 – In der kommenden Woche findet in Reinswald das Europacup-Finale in den Speed-Disziplinen der Frauen und Männer statt. Die idealen Bedingungen im Sarner Skigebiet nutzte Doppelweltmeisterin Elisabeth „Lizz“ Görgl (Österreich) Anfang dieser Woche, um sich auf ihre nächsten Aufgaben im Weltcup vorzubereiten.

Für die Alpine Ski-WM, die derzeit in St. Moritz über die Bühne geht, konnte sich Elisabeth Görgl in diesem Winter nicht qualifizieren. Die Steirerin, die am 20. Februar ihren 36. Geburtstag feiern wird, nutzte deshalb die vergangenen Wochen, um sich den Feinschliff für die nächsten Rennen im Weltcup zu holen. So schlug die zweifache Olympia-Medaillengewinnerin ihre Trainingszelte Anfang dieser Woche im Sarntal auf und trainierte in Reinswald auf der neuen Speed-Trainingspiste, die den Ski-Teams seit Anfang dieser Saison zur Verfügung steht.

Görgl zeigte sich von den idealen Trainingsbedingungen im Sarner Skigebiet beeindruckt. „Leider war ich bis jetzt noch nie im Sarntal. Ich bin jedenfalls vollauf begeistert von diesem Gebiet. Es sind coole Geländeformen, ein lässiger Steilhang, Sprünge sind drin und die Piste selbst war in einem perfekten Zustand“, lobte die sympathische Österreicherin, die Ende Jänner ihr Karriere-Ende verkündet hat. Den genauen Zeitpunkt ihres Rückzugs aus dem Skisport ließ Görgl, die vor sechs Jahren in Garmisch-Partenkirchen WM-Gold in Abfahrt und Super-G gewann, jedoch offen.

Quelle:  www.Sarntal.com/europacup  

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.