Home » Alle News, Damen News

Nach fast 50 Jahren gibt es wieder Weltcuprennen in Squaw Valley

© squawalpine.com / Nach fast 50 Jahren gibt es wieder Weltcuprennen in Squaw Valley

© squawalpine.com / Nach fast 50 Jahren gibt es wieder Weltcuprennen in Squaw Valley

Squaw Valley – Die vorletzte Damenweltcupstation in diesem Winter steht am Freitag und Samstag auf dem Programm. Austragungsort ist Squaw Valley in Kalifornien. Sowohl ein Riesenslalom als auch ein Torlauf werden ausgetragen.

Schweiz, Südkorea, USA… Die Mädls kommen kaum zur Ruhe. Die Weltreise wird in den Staaten ein Ende finden, zumal ja in Aspen dann die Finalrennen ausgetragen werden. In Squaw Valley, in jener Gegend also, in der Julia Mancuso aufwuchs, freuen sich alle auf die Weltcuprennen. Die Wettervorhersage ist günstig bis Samstag. Am gestrigen Dienstag wurde die Piste gesperrt; die Strecke befindet sich in einem ausgezeichneten Zustand.

Im Jahr 1960 gastierten die Olympischen Winterspiele in Squaw Valley. Zwischen dem 28. Februar und dem 1. März 1969 gab es sogar Weltcuprennen. Schaut man die Karte an, bestreiten (bestritten) die Damen in drei US-amerikanischen Orten Rennen. Es waren/sind jene in Killington, Squaw Valley und Aspen.

Auf der „Red Dog“-Piste hoffen wir auf spannende Rennen. Man erwartet sich im Riesentorlauf annähernd eine Laufzeit von 70 Sekunden. Neben 90 Athletinnen aus 19 Nationen werden auch 450 Freiwillige erwartet. Die azurblauen Mädls Federica Brignone, Sofia Goggia, Marta Bassino, Elena Curtoni und Francesca Marsaglia sind gestern angekommen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.