Home » Alle News, Damen News

ÖSV-Damen heiß auf Ski-Weltcup in Lienz!

© SCL Lienz / Eva-Maria Brem mit Ricarda Haaser Elisabeth Kappauerer, ÖSV Trainer Klaus Mayrhofer und Siegfried Vergeiner (2. von links)

© SCL Lienz / Eva-Maria Brem mit Ricarda Haaser Elisabeth Kappauerer, ÖSV Trainer Klaus Mayrhofer und Siegfried Vergeiner (2. von links)

Nach dem Parallelslalom in Courchevel reisten die Technikdamen des ÖSV nach Lienz, wo sie bis huete ihre Zelte im Grand Hotel Lienz aufschlugen. In den letzten Tagen standen Trainings auf dem WC-Hang von Lienz auf dem Programm. Dort finden nächsten Donnerstag und Freitag mit dem Riesentorlauf und Slalom die letzten WC-Rennen des Jahres statt!

In Osttirol ist alles angerichtet: Die Piste am Hochstein ist in rennfertigem Zustand und rund um das Zielstadion am Hochstein gehen die Aufbauarbeiten zügig voran. „Stündlich bringen Sattelschlepper tonnenweise Material für den Aufbau. Es läuft alles wie geschmiert, aber trotzdem haben wir noch Tage mit viel Arbeit vor uns“, sagt der routinierte Rennleiter Siegfried Vergeiner.

Österreicherinnen und Italienerinnen am Hochstein

Neben den ÖSV-Damen absolvierte auch die italienische Nationalmannschaft Trainings am Hochstein. Die Kärntnerin und beinahe Osttiroler Lokalmatadorin Carmen Thalmann, die vor zwei Jahren beim Slalom in Lienz mit Rang vier ihr bisher bestes Weltcupergebnis geschafft hat, ist von der Piste am Hochstein angetan: „Das Training war wirklich gut. Die Piste ist richtig kompakt und mega gut beisammen. Wir haben Riesentorlauf und Slalom trainiert am Hochstein. Ich freue mich schon voll auf die Rennen. Es kommen sehr viele Leute von mir zu Hause.  Man freut sich sicher mehr auf ein Heimrennen als auf jedes andere, weil so viele Leute vor Ort sind. Die Rennen in Österreich sind immer sehr gut besucht und die Stimmung ist perfekt – das motiviert immer.“

Vor dem Heiligen Abend trainierte auch die Villacherin Katharina Truppe in Lienz. „Der Rennhang war für uns die perfekte Trainingspiste“, schmunzelte die Kärntnerin. „Vor zwei Tagen wurde der ganze Hang gebalkt – die Piste war richtige gut! Auch nach der dritten Trainingsfahrt könnte man meinen, dass man erst eine Fahrt gemacht hat. Es kommen wieder viele Fans, und ich freue mich schon riesig drauf, wenn ich von ihnen ins Ziel geschrien werde. Das Rennen in Lienz zählt zu jenen, die am wenigsten weit von mir zu Hause entfernt sind. Deshalb werden wieder viele Fans von mir da sein!“

 

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

 

Anmerkungen werden geschlossen.