Home » Alle News, Damen News

ÖSV NEWS: Anna Veith zurück am Podium

© Kraft Foods / Anna Veith zurück am Podium

© Kraft Foods / Anna Veith zurück am Podium

Es war ein großartiges Finale des Cortina Wochenendes, als Anna Veith nach ihrer langen Verletzungspause vor der Traumkulisse der Tofana das Treppchen besteigen konnte. Die Salzburgerin belegte Rang drei hinter der Saisondominatorin Ilka Stuhec aus Slowenien und der Italienerin Sofia Goggia.

„Natürlich war es im Vorhinein so, dass ich wusste, ich brauche Punkte, Ergebnisse und ich muss auch einmal ins Ziel kommen. Das konnte ich heute komplett ausblenden. Die Verletzung hat mir dabei geholfen. Ich hatte in der Früh das Gefühl, mein Fuß ist so müde, dass ich nicht wusste, wie ich draufsteigen und ihn belasten sollte. Das war meine heutige Herausforderung. Alle anderen Gedaken konnte ich so beiseite stellen und deshalb hat das heute funktioniert“, schilderte Anna Veith ihre Gefühlswelt vor dem heutigen Rennen, das so erfolgreich enden sollte.

„Im Ziel bin ich oft fast nervöser als am Start, weil man hofft vorne zu bleiben. Der Fünfte Platz bedeutet mir schon sehr viel heute. Natürlich ist es schön am Treppchen stehen zu können, aber auch ein fünfter Platz ist schön. Im Super-G fühle ich mich derzeit ziemlich wohl und ich weiß was ich zu tun habe, daher kann man auch erklären, warum´s momentan läuft“, so Stephanie Venier.

Mannschaftlich gesehen, war das Super-G Ergebnis ein großer Erfolg. Sieben Läuferinnen beendeten das Rennen unter den besten 30. Mirjam Puchner wurde 13. vor Nicole Schmidhofer (14.) und Ricarda Haaser als 15. Tamara Tippler wurde trotz schweren Fehlers 19. In ihrem ersten Weltcup Super-G gleich in die Punkteränge fuhr Stephanie Brunner als 25.

Quelle:  www.OESV.at

Offizieller FIS Endstand: Super-G der Damen in Cortina d’Ampezzo

09-endstand-org-super-g-damen-cortina-2017

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.