Home » Alle News, Damen News, Top News

Riesentorlauf-WM-Gold geht an Tessa Worley aus Frankreich

© Kraft Foods / Riesentorlauf-WM-Gold geht an Tessa Worley aus Frankreich

© Kraft Foods / Riesentorlauf-WM-Gold geht an Tessa Worley aus Frankreich

St. Moritz – Die strahlende Weltmeisterin im Riesentorlauf von St. Moritz heißt Tessa Worley. Die Französin siegte in einer Zeit von 2.06,55 Minuten und verwies die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin (+0,34) und die Italienerin Sofia Goggia (+0,74) auf die Plätze zwei und drei. Für Worley war es nach 2013 die zweite WM-Goldmedaille in dieser Disziplin.

Auf Rang vier schwang Goggias Teamkollegin Federica Brignone (+0,92) ab. Sehr gut präsentierte sich die Österreicherin Stephanie Brunner (+1,30) auf Position fünf. Sechste wurde die Südtirolerin Manuela Mölgg (+1,33), die älteste Athletin im Starterfeld. Die Slowenin Ana Drev (+1,81) machte ihrer Startnummer 7 alle Ehre und schwang demzufolge als Siebte ab. Die Slowakin Petra Vlhová (+1,95) krönte ihre Leistung mit Rang acht. Mit der Schwedin Sara Hector (+1,96) und der Norwegerin Nina Løseth (+1,97) rundeten zwei Nordeuropäerinnen die besten Zehn ab.

Zweitbeste Österreicherin wurde Michaela Kirchgasser (+2,04) auf Platz zwölf. Die junge Schweizerin Mélanie Meillard (+2,22) reihte sich hinter der routinierten ÖSV-Dame auf Rang 13 ein. Meillards Teamkollegin Simone Wild (+2,34), zur Halbzeit noch auf Platz fünf liegend, rutschte weit zurück und wurde am Ende 14.  Bernadette Schild (+2,71), ihres Zeichens drittbeste ÖSV-Dame, büßte im Finale sechs Positionen ein und klassierte sich auf Rang 17.

Tina Weirather (+2,90) aus dem Fürstentum Liechtenstein konnte nicht zufrieden sein und landete gerade noch unter den besten 20. Die entthronte Titelverteidigerin Anna Veith (+3,16) aus dem Salzburger Land landete auf Platz 22. Beste Deutsche wurde Lena Dürr; mit fast vier Sekunden Rückstand auf Worley reichte es keinesfalls für einen Top-25-Rang. Sie hofft, dass es im Slalom bessergeht.

Offizieller FIS ENDSTAND: SKI WM 2017 Riesenslalom der Damen in St. Moritz

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

09-endstand-wm-riesenslalom-damen-2017

Anmerkungen werden geschlossen.