Home » Alle News, Damen News

Sofia Goggia und Co. müssen an Ferragosto schwitzen.

Die azurblauen Mädels haben im Skiweltcup für Furore gesorgt.

Die azurblauen Mädels haben im Skiweltcup für Furore gesorgt.

Ferragosto, der 15.August ist in Italien einer der wichtigsten kirchlichen und familiären Feiertage. Der 15. August gilt in Italien als der heißeste Tag des Jahres und kennzeichnet somit den „Wendepunkt des Sommers“. Während in Bayern das Fest Feiertag Mariä Himmelfahrt gefeiert wird, handelt es sich in Italien vom Ursprung (Kaiser Augustus und die Eroberung Ägyptens) um den ältesten in Europa heute noch begangenen Feiertag.

Für  Sofia Goggia, Federica Brignone und Marta Bassino ist dies jedoch keine Zeit zum Faulenzen. Vom 11. bis 16. August werden die italienischen Damen, unter Leitung von Gianluca Rulfi, unterstützt von Damiano Scolari, Federico Bristot, Federico Brunelli und Mauro Sbardellotto ein Trainingslager in Cervinia absolvieren.

Gianluca Rulfi: „Wir haben vier ausgezeichnete Trainingstage in Deux Alpes abgehalten. Jetzt gehen wir nach Cervinia, wo wir gemeinsam mit dem kanadischen Herren ein Speedtraining abhalten wollen. Wir werden am Freitag anreisen und bis Mittwoch die Möglichkeiten nutzen. Unsere Damen arbeiten seit Mai und sind körperlich in einer sehr guten Verfassung. Elena Curtoni und ElenaFanchini konnte bereits die Trainingsinhalte mitmachen. Auch Elena Nadia hat nach ihrer Schulteroperation weitere Fortschritte gemacht, wird jedoch erst im September auf den Schnee zurückkehren. Vor der Reise nach Südamerika werden wir versuchen noch ein paar Tage in Europa auf Schnee zu trainieren. In Südamerika wollen wir dann die Vorbereitung bestmöglich abschließen.“

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.