Home » Alle News, Herren News, Top News

Südtiroler Festtag in Aspen: Domme Paris holt Abfahrtssieg, Peter Fill kleine Kugel

Südtiroler Festtag in Aspen: Domme Paris holt Abfahrtssieg .....

Südtiroler Festtag in Aspen: Domme Paris holt Abfahrtssieg ……

Aspen – Das kleine Ski-Land Südtirol kann sich freuen. Dominik Paris aus dem Ultental gewann in Aspen die letzte Saisonabfahrt in einer Zeit von 1.33,07 Minuten. Hinter Paris klassierte sich Peter Fill mit einem Rückstand von nur acht Hundertstelsekunden auf Rang zwei. Dadurch konnte er die kleine Kristallkugel verteidigen. Der Kastelruther entriss auf diese Weise im allerletzten Abfahrtsrennen dem Norweger Kjetil Jansrud (11.; +0,54) die Führung in der Disziplinenwertung.

Fill meinte zu seinem Erfolg im TV-Interview: „Ich habe gehofft, dass es reicht. Jetzt bin ich überglücklich, das ist eine coole Sache. Es ist nicht leicht, Rennen zu gewinnen. Wenn man konstant vorne dabei ist, ist das auch nicht schlecht. An die Kugel habe ich nicht mehr geglaubt, jetzt hat es doch geklappt. Ich muss mich bei meinem ganzen Team bedanken, viele Leute haben mitgeholfen.“

Jansrud beschrieb seine Gefühle wie folgt: „Die ganze Woche war unruhig, ich hatte kein gutes Gefühl. Bei den US-Rennen fühle ich mich normalerweise gut, deswegen ist es überraschend. Ich bin enttäuscht, muss Fill aber gratulieren. Der Beste hat gewonnen, es kommt wieder eine neue Saison und eine neue Chance. Es war trotzdem eine sehr gute Abfahrtssaison.“

Offizieller FIS Endstand: Abfahrt der Herren in Aspen

Ein mehr als positives Lebenszeichen gab auch der drittplatzierte Carlo Janka aus der Schweiz von sich. 18 Hundertstelsekunden fehlten dem Swiss-Ski-Athleten auf einen Sieg. Der Kanadier Manuel Osborne-Paradis (+0,25) belegte Position vier und war um vier Hundertstelsekunden schneller als der Franzose Adrien Théaux. Den sechsten Platz teilten sich der Kanadier Erik Guay und DSV-Starter Andi Sander (+je 0,31). Abfahrtsolympiasieger Matthias Mayer (+0,32) schwang als Achter ab.

Hinter dem Kärntner rundeten Trainingsdominator Vincent Kriechmayr (+0,52) aus Oberösterreich und Johan Clarey von der Equipe Tricolore die besten Zehn der letzten Abfahrt im WM-Winter 2016/17 ab. Weltmeister Beat Feuz (+0,71) vom Swiss-Ski-Team landete auf Rang 13. Sein Mannschaftskollege Patrick Küng (+0,95) schaffte es als 15. gerade noch, Punkte zu sammeln.

Keine Weltcupzähler gab es für den jungen Deutschen Thomas Dreßen (16.; +1,02) und für das ÖSV-Trio Hannes Reichelt (+1,49), Max Franz und Romed Baumann (+je 1,52). Die drei rot-weiß-roten Speed-Asse fuhren auf die Ränge 18 bis 20. Sowohl der Eidgenosse Mauro Caviezel als auch der Slowene Boštjan Kline schieden aus.

...... Peter Fill kleine Kugel

…… Peter Fill kleine Kugel

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Offizieller FIS Endstand: Abfahrt der Herren in Aspen

09-endstand-abfahrt-herren-aspen-2017

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.