Unglücksrabe Manni Mölgg: “Komme stärker zurück!”

St. Vigil in Enneberg – Über die schwere Verletzung von Manfred Mölgg haben wir bereits berichtet. Auf der Seite des italienischen Verbands gab sich der Enneberger als Kämpfer zuversichtlich:
„Leider ist die große Vorbereitung im Sommer mit einem Schlag zunichte gemacht worden. Ich war bereit für Argentinien. Verletzungen gehören zu unserem Job. Aber ich komme stärker als je zuvor zurück!“
Schock für Manfred Mölgg: Achillessehne gerissen
Während des gestrigen Trockentrainings hat sich Manfred Moelgg bei einer Sprungübung schwer verletzt und sich dabei die Achillessehne gerissen. Manfred Moelgg fällt somit in der kommenden Weltcupsaison …

Lesen Sie den ganzen Artikel »

Herren News, Pressenews »

Hirscher freut sich auf seinen Feuerland-Trip und wartet auf die Eisdusche des Herminators

Annaberg – Der österreichische Skirennläufer Marcel Hirscher fliegt morgen nach Argentinien. Dort möchte er die Grundlage für einen erfolgreichen WM-Winter 2014/15 legen. Der 25-Jährige hat im letzten Jahr die Silbermedaille im olympischen Slalom hinter Landsmann Mario Matt geholt und freute sich am Ende der Saison auch über die große Kristallkugel.
In diesem Sommer standen einige PR-Termine auf dem Programm. Ansonsten konnte Hirscher seine Trainings in aller Ruhe durchziehen. Dennoch weiß der 25-jährige Athlet, dass man in ihn hohe Erwartungen hat. Noch nie hat ein Skirennläufer viermal in Folge den Gesamtweltcup für …

Herren News, Pressenews »

Innerhofer genießt die eiskalte Bagger-Dusche

Gais – Die deutsche TV-Moderatorin Julia Schnarf nominierte in einem YouTube-Video den Südtiroler Skirennläufer. Sichtlich begeistert sagte er gleich zu. Der Spaß überwog, auch wenn die Dusche „von oben“ etwas kalt war. Es war kein Eimer, sondern eine ganze Baggerschaufel.

Innerhofer nominierte ZDF-Moderator Markus Lanz, Skinationalmannschaftskollege Peter Fill und Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher.

Damen News, Pressenews »

Französische Speed-Damen hoffen auf mehr Schnee in Chile

Les Deux Alpes – Es muss ein Plan B her, aber die französischen Skirennläuferinnen sind noch nicht besorgt. In Nordchile liegt sehr wenig Schnee. Pierre-Yves Albrieux, der Leiter der Speedgruppe, hofft, dass das Wetter besser wird und die Einheiten im Hinblick auf die kommende Saison stattfinden können. Die erste Skiwoche in Südamerika würde am 5. September über die Bühne gehen.
Gewiss ist der bisherige Zustand ein kleiner Rückfall. Nun geht es in den Süden. In Chillan sind beispielsweise die Bedingungen besser. Auch in Europa, vor allem in Frankreich, sind die Bedingungen …

Herren News, Top News »

Unglücksrabe Manni Mölgg: “Komme stärker zurück!”

St. Vigil in Enneberg – Über die schwere Verletzung von Manfred Mölgg haben wir bereits berichtet. Auf der Seite des italienischen Verbands gab sich der Enneberger als Kämpfer zuversichtlich:
„Leider ist die große Vorbereitung im Sommer mit einem Schlag zunichte gemacht worden. Ich war bereit für Argentinien. Verletzungen gehören zu unserem Job. Aber ich komme stärker als je zuvor zurück!“
Schock für Manfred Mölgg: Achillessehne gerissen
Während des gestrigen Trockentrainings hat sich Manfred Moelgg bei einer Sprungübung schwer verletzt und sich dabei die Achillessehne gerissen. Manfred Moelgg fällt somit in der kommenden Weltcupsaison …

Fis & Europacup, Herren News »

Hopp Schwiiz dank Murisier und Caviezel

Cerro Castor/Ushuaia – Die Schweizer Skirennläufer Mauro Caviezel und Justin Murisier können mit ihrem Auftritt bei den ersten FIS-Rennen in Südamerika zufrieden sein. Während Murisier zweimal Dritter wurde, kam Caviezel auf die Ränge zwei und vier. Dennoch war Trainer Thomas Stauffer nicht ganz glücklich. Sieger der beiden Rennen wurde der unbekannte Russe Aleksander Andrienko.
Pech hatte der Eidgenosse Elia Zurbriggen, der beim ersten Rennen nach dem ersten Lauf vor dem späteren Sieger lag und am Ende Fünfter wurde. Eine bessere Platzierung wäre mit positiven Effekten für das eigene FIS-Punktekonto verbunden gewesen. …

Damen News, Pressenews »

Carole Bissig zeigte in Coronet Peak den notwendigen Biss

Coronet Peak – Die 18-jährige Schweizerin Carole Bissig steigerte sich nach dem fünften Rang vom Vortag um ein Vielfaches und gewann mit dem Torlauf im neuseeländischen Coronet Peak ihr erstes FIS-Rennen. Die junge Schweizerin profitierte bei ihrem Erfolg auch von den Ausfällen der Gegnerinnen.
Besonders im zweiten Durchgang zeigte Bissig Biss. Wortwörtlich bissen sich die Konkurrentinnen an der Laufbestzeit der Schweizerin die Zähne aus. So gewann die Swiss-Ski-Athletin in einer Zeit von 1.37,50 Minuten vor der Norwegerin Kristin Anna Lysdahl (+0,40),  der Russin Elena Prosteva (+0,44) und der Britin Charlotte Guest …

Damen News, Pressenews »

Kann sich “Goldbärchen” Shiffrin ihren Traum vom Heim-WM-Gold versüßen?

Vail – Dass die junge Slalomolympiasiegerin Mikaela Shiffrin immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit geraten ist, ist spätestens seit Sotschi ein offenes Geheimnis. Neulich sprach sie in einem Gespräch über Süßigkeiten und auch den olympischen Traum.
Der bisher größte Traum war wohl der Gewinn der olympischen Goldmedaille. Die US-Amerikanerin hat ihn sich in Russland erfüllt. Nun träumt sie vom höchsten Treppchen bei der Heim-WM im Februar 2015. Und wer Shiffrin kennt, weiß, dass sie die notwendige Ruhe und Klasse aufweist, um sich auch diesen Traum zu erfüllen. „Ein weiteres Großereignis …

Fis & Europacup, Pressenews »

Überlegener Sieg von Tim Kelley beim FIS-Slalom von Coronet Peak

Coronet Peak – Der US-Amerikaner Tim Kelley siegte beim FIS-Torlauf im neuseeländischen Coronet Peak in einer Zeit von 1.29,03 Minuten. Der zweitplatzierte Slowake Adam Zampa hatte schon 1,07 Sekunden Rückstand. Dritter wurde der Norweger Espen Lysdahl (+1,52).
Bester ÖSV-Junior war Matthias Tippelreither als Vierter. Er schrammte um genau drei Zehntelsekunden am Podest vorbei. Fünfter, wie am Vortrag, wurde der Schweizer Marco Tumler (+1,88), der sich mit der zweitbesten Laufzeit im Finale um ein paar Ränge verbesserte. Tippelreithers Teamkollegen Fabian Drack und Florian Pflug kamen nicht über die Positionen 14 und 22 …

Herren News, Pressenews »

Schwere Verletzung für Manfred Mölgg

Während des gestrigen Trockentrainings hat sich Manfred Moelgg bei einer Sprungübung schwer verletzt und sich dabei die Achillessehne gerissen. Manfred Moelgg fällt somit in der kommenden Weltcupsaison 2014/15 für unbestimmte Zeit aus.

Manfred Moelgg wird unter Aufsicht der ärztlichen Kommission der FISI noch am Vormittag im Krankenhaus Bruneck einem chirurgischen Eingriff unterzogen.

Weitere Informationen folgen.

Herren News, Pressenews »

Felix über das Suchtpotenzial Ski alpin, Olympia in Sotschi und Ligetys Unterhose

Garmisch-Partenkirchen/Ischgl – Vor Kurzem wohnte der DSV-Skirennläufer Felix Neureuther der „Ischgl Cart Trophy“ bei. In einem Interview mit der Onlineausgabe der Tiroler Tageszeitung erzählte der 30-Jährige, dass Skifahren Suchtpotential hat. Mehr noch: Wenn man unter großem Druck das Bestmöglichste herausholt, entsteht ein schier unbeschreibliches Gefühl. Und es ist laut Neureuther einerlei, wie viele Verletzungen man erlebt und durchlebt hat, man will immer wieder dabei sein.
Der Deutsche weiß, wovon er spricht, denn seine Krankenakte oder vielmehr die Liste seiner bereits erlittenen Verletzungen im Skirennsport ist nicht gerade kurz. Auf sein Ziel …

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt Skiweltcup.TV steht zum Verkauf Besucherstatistiken von Skiweltcup.TV etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse