Marco Büchel im Skiweltcup.TV-Interview: “Habe nun die Skitouren für mich entdeckt“

Der ehemalige Liechtensteiner Skirennläufer Marco Büchel kam 1971 auf die Welt. Mit 20 Jahren bestritt er seinen ersten Weltcupeinsatz. Er nahm an sechs Olympischen Winterspielen und zehn Ski-Weltmeisterschaften teil. Bei den Welttitelkämpfen in Vail 1999 holte er die Silbermedaille im Riesentorlauf. Insgesamt feierte Büchel vier Weltcupsiege und stieg 18-mal aufs Podest. Auch wenn es nie zu einer (kleinen oder großen) Kristallkugel reichte, runden fast 100 Top-10-Platzierungen im Weltcup, bei Weltmeisterschaften und Olympia seine lange Karriere, die im März 2010 zu Ende ging, ab.
Im skiweltcup.tv-Interview spricht Büchel über seinen Spitznamen „Büxi“, …

Lesen Sie den ganzen Artikel »

Pressenews »

Tviberg entscheidet knappes Rennen für sich und holt RTL-Gold

Hemsedal – In Norwegen werden derzeit auch die nationalen Ski-Meisterschaften ausgetragen. Heute stand der Riesenslalom der Damen auf dem Programm. Hier triumphierte Marie Therese Tviberg in einer Zeit von 2.25,44 Minuten. Nach einer souveränen, überlegenen Bestzeit nach dem ersten Lauf machte es Tviberg unfreiwillig spannend und rettete am Ende gerade einmal drei Hundertstelsekunden vor Nina Løseth ins Ziel.
Dritte wurde Maren Skjoeld (+0,96). Die besten fünf der heutigen Entscheidung wurden von Mina Fürst Holtmann (+1,18) und Tonje Healey Trulsrud (+1,48) abgerundet. Auch die Herren bestreiten einen Riesenslalom. Über dieses Rennen berichten …

Pressenews »

Französische Meisterschaft: Fanara gewinnt Riesentorlauf, Mougel holt Gold im Slalom

Serre Chevalier – Thomas Fanara hat heute im Rahmen der französischen Skimeisterschaften im Riesenslalom die Goldmedaille gewonnen. Dabei benötigte der 1981 geborene Athlet eine Zeit von 2.20,06 Minuten.
Er deklassierte die Konkurrenz, so lag Mathieu Faivre auf Rang zwei schon 1,83, der drittplatzierte Cyprien Richard 2,11 Sekunden zurück. Vierter wurde Victor Muffat-Jeandet (+2,76), der in diesem Weltcupwinter des Öfteren überzeugt hatte. Die Top-5 wurden von Thomas Mermillod Blondin (+3,97) abgerundet.
Mougel gewinnt bei den Meisterschaften Gold im Slalom
Serre Chevalier – Auch die Damen bestritten am heutigen Sonntag eine Entscheidung. Beim Torlauf war …

Damen News, Pressenews »

Ruiz Castillo krönt ihre lange Laufbahn mit Triumph im Super-G

Baqueira Beret – Am heutigen Sonntag wurde in Baqueira Beret der Super-G der Frauen im Rahmen der spanischen Ski-Meisterschaften 2015 ausgetragen. Baqueira Beret ist ein Skigebiet im Herzen der spanischen Pyrenäen und gehört zur katalanischen Provinz Lleida. Dabei behielt Carolina Ruiz Castillo in einer Zeit von 1.55,85 Minuten die Oberhand.
Jedoch versuchten die jüngeren Athletinnen, ihr das Leben schwer zu machen. So fehlten Anna Esteve, 16 Jahre jünger als die Siegerin, nur 14 Hundertstelsekunden auf die Goldmedaille. Dritte wurde Julia Bargallo (+0,56).Die besten fünf des Super-G’s wurden von Anna Diaz-Prieto (+1,02) …

Herren News, Pressenews »

Luca Aerni freut sich über Titel des Schweizer Slalommeister 2015

Mit dem Slalom beendeten heute die Herren die Schweizer Alpinen Meisterschaften in St. Moritz. Der Titel des Slalommeister ging dabei an Luca Aerni. Der 22-Jährige konnte sich damit, nach dem Erfolg in der Kombination 2012 über seinen zweiten Schweizer Meistertitel freuen.
Aerni setzte sich in einer Gesamtzeit von 1:42.68 vor Marc Gini (+ 0.17) und Gino Caviezel (+ 0.46) durch.
Pech hatte Ramon Zenhäusern (+ 0.47), der den Sprund auf das Podest um eine Hundertstelsekunde verpasste und sich vor Daniel Yule (5. Platz – + 0.50) und Reto Schmidiger (6. – + …

Damen News, Pressenews »

Triumphaler Abschied: Dominique Gisin Schweizer Riesenslalom-Meisterin 2015

Dominique Gisin verabschiedet sich mehr als würdig von den Schweizer Meisterschaften in die Ski-Pension. Nachdem sich die Olympiasiegerin bereits in der vergangen Woche den Titel in der Abfahrt sicherte, konnte sich die 29-jährige Engelbergerin am Sonntag auch in der Schweizer Riesenslalom-Meisterschaft durchsetzten.
Dominique Gisin gewann den Riesentorlauf in St. Moritz in einer Gesamtzeit von 2:16.77 Minuten vor der Titelverteidigerin Wendy Holdener (+ 0.41) und Simone Wild (+ 0.54).
Der vierte Platz ging an die Österreicherin Carmen Thalmann (+ 1.67) gefolgt von Jasmina Suter (+ 1.86) und Michelle Gisin (+ 2.12), welche allesamt …

Herren News, Pressenews »

Clemens Dorner Österreichischer Meister 2015 im Super-G

Auch wenn der Slowene Bostjan Kline bei den österreichischen Meisterschaften im Super-G, in 1:06.12 Minuten die Tagesbestzeit erzielte, konnte sich Clemens Dorner in 1:06.94 Minuten über den Meistertitel freuen. Silber ging an Daniel Danklmaier (+ 0.06) über Bronze konnten sich Thomas Mayrpeter (+ 0.10) und Christoph Krenn (+ 0.10) freuen, die sich zeitgleich auf dem dritten Rang der bereinigten Meisterschaftsliste einreihten.
Den Erfolg von Clemens Dorner, der sich in Hinterstoder-Höss seinen ersten Meistertitel sicherte, kann man durchaus als Überraschung bezeichnen. Wie spannend das Rennen verlief sieht man an den äußerst knappen …

Damen News, Pressenews »

Mikaela Shiffrin dominiert US-Slalom-Meisterschaften

Sie ist Olympiasiegerin, Weltmeisterin, Slalomweltcupsiegerin und gerade einmal 20 Jahre jung. Die Rede ist von Mikaela Shiffrin. Bei den US-Amerikanischen Slalom-Meisterschaften stellte die 15-fache Weltcupsiegerin ihre Ausnahmestellung ein weiteres Mal unter Beweis.
Bei den “National Ladies’ Slalom Championships” in Sugarloaf erzielte Shiffrin in beiden Durchgängen Laufbestzeit und gewann nach 2011 und 2012 ihren dritten US-amerikanische Meistertitel im Slalom. In einer Zeit von 1:33.02 holt sich die 20-Jährige überlegen den Sieg vor Paula Moltzan (+ 4.31) und Megan Mcjames (+ 6.89)
Hailey Duke (+ 7.05) verpasste den Sprung auf das Podest um 16 …

Damen News, Herren News, Pressenews »

Dürr und Schmid sind die deutschen Meister im Riesentorlauf 2015

Seefeld – Obwohl Lena Dürr in einer Zeit von 2.00,55 Minuten als Drittbeste hinter den beiden ÖSV-Damen Ramona Siebenhofer und Chiara Mair im Rahmen des Damenriesentorlaufs im Rahmen der deutschen Meisterschaften abschwang, holte sie sich die Goldmedaille. Zweite wurde Michaela Wenig (+0,63), Dritte Patrizia Dorsch (+0,77). Im unbereinigten Klassement landete zwischen Wenig und Dorsch eine rot-weiß-rote Phalanx, angeführt von der Kärntnerin Carmen Thalmann.
Viertbeste Deutsche wurde Maren Wiesler (+0,97). Simona Hösl (+1,06) klassierte sich direkt hinter ihr auf Rang fünf. Katrin Hirtl-Stangassinger, eine sehr junge Athletin, belegte mit 1,48 Sekunden Rückstand …

Herren News, Pressenews »

Matteo Marsaglia Italiens Abfahrtskönig 2015

Sella Nevea – Der italienische Abfahrtsmeister 2015 heißt Matteo Marsaglia. Für seinen Sieg benötigte der fast 30-jährige Skirennläufer aus Rom eine Zeit von 1.05,86 Minuten. Zweiter wurde der Burggräfler Siegmar Klotz, der nur um winzige vier Hundertstelsekunden langsamer war. Der dritte Platz ging an den Passeirer Werner Heel (+0,27).
Der Römer feierte damit seine fünften italienischer Meistertitel (Abfahrt 2011, Super-G 2012 und 2014, Super-Kombination 2014).
Silvano Varettoni (+0,39) belegte den vierten Rang und verwies den Ultner Dominik Paris um eine hauchdünne Hundertstelsekunde auf Position fünf. Hinter Davide Cazzaniga (+0,45) und Mattia Casse …

Damen News, Pressenews »

Nadia Fanchini Italienmeisterin 2015 im Riesenslalom

Tarvis – Am heutigen Samstag wurde der Riesentorlauf der Damen im Rahmen der italienischen Ski-Meisterschaften ausgetragen. Dabei siegte Nadia Fanchini in einer Zeit von 2.07,73 Minuten. Der zweite Platz ging an Irene Curtoni (+0,72), Dritte wurde die junge Marta Bassino (+0,96).
Damit kann Nadia Fanchin in ihrer Vita auf zehn Italienische Meisterin (Super-G: 2004, 2006, 2008, 2014, 2015; Abfahrt: 2004, 2006, 2008; Kombination: 2004) verweisen. Im Riesenslalom ist es für die 28-Jährige jedoch die erste Goldmedaille.
Laura Pirovano (+1,57) belegte den vierten Rang; Nicole Agnelli (+1,84) fuhr auf Position fünf. Jole Galli …

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt Skiweltcup.TV steht zum Verkauf Besucherstatistiken von Skiweltcup.TV etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse