Tituoan Clair aus Koma erwacht

Grenoble – Die beste Ski-Nachricht des gestrigen Tages kommt aus Frankreich! Der vor Kurzem so schwer gestürzte Franzose Tituoan Clair ist aus dem künstlichen Koma erwacht. So wie es aussieht, reagiert der 19-Jährige auf die Stimmen der Familienangehörigen und auf Anweisungen der betreuenden Ärzte.
Die zweite Operation verlief gut. Eine dritte wird in der nächsten Woche fällig sein. Tituoans Mutter ist zuversichtlich und dankt allen für die große Anteilnahme und Unterstützung. Wie berichtet, war der Nachwuchsläufer der Equipe Tricolore beim freien Skifahren in Val d’Isère äußerst unglücklich zu Sturz gekommen.
Im Krankenhaus …

Lesen Sie den ganzen Artikel »

Damen News, Pressenews »

Poutiainen bereut Karriereende nicht

Rovaniemi – Die ehemalige finnische Weltklasseskirennläuferin Tanja Poutiainen hat ihren Entschluss, ihre Laufbahn zu beenden, nie bereut. Die Nordeuropäerin ist mit dem in der Automobilbranche arbeitenden Vesa Rinteen liiert und wünscht sich bald Nachwuchs. Das Paar ist seit dem Frühjahr 2012 zusammen und hat Immobilien  in Tuusula in Rovaniemi. Gemeinsam genießen sie, in der neugewonnene Freizeit, ihre Hobbys und die Zweisamkeit.
Poutiainen gehörte zu den weltweit besten Athletinnen in den Disziplinen Riesenslalom und Torlauf. Sie gewann drei Disziplinenwertungen im Weltcup sowie vier Medaillen bei Weltmeisterschaften und eine bei Olympischen Spielen. Auf …

Herren News, Pressenews »

Matthias Mayer ist nicht so verbissen wie andere

St. Veit an der Glan – Abfahrtsolympiasieger Matthias Mayer stand vor Kurzem dem österreichischen Sportmagazin „SportWoche“ Rede und Antwort. Er ist trotz seines Erfolges in Sotschi bodenständig geblieben. Der Kärntner weiß, dass sein Marktwert gestiegen ist, aber es gibt seiner Meinung nach vor allem im sozialen Bereich Menschen mit “weniger Wert”, die mit geringen Mitteln sehr viel bewegen. So habe er ein wenig gespendet und seinem Großvater einen Kredit mit Zinsen zurückgezahlt.
Matthias‘ Großvater hat die Familie immer unterstützt. Der 24-jährige ÖSV-Skirennläufer ist ein lebendiges Beispiel dafür, dass Erfolg und Egoismus …

Herren News, Pressenews »

Das Training ist sprichwörtlich ins Wasser gefallen

Piccolo Cervino – Bedingt durch den Regen konnten die italienischen Techniker nicht sehr viel trainieren. Von fünf bisher geplanten Tagen schwitzten die azurblauen Skirennläufer unter der Leitung von Raimund Plancker nur zwei Tage lang auf Schnee. Neben Plancker betreuen auch Stefano Costazza, Simone Del Dio und Alessandro Roberto die Athleten. Für die italienischen Skifahrer bleibt noch der Sonntag, die Wettervorhersagen sagen eine leichte Besserung voraus.
Roberto Nani, Manni Mölgg, Mattia Casse, Alex Zingerle, Max Blardone, Davide Simoncelli, Cristian Deville, Giuliano Razzoli, Stefano Gross, Giovanni Borsotti, Luca De Aliprandini, Giordano Ronci und …

Herren News, Pressenews »

Mermillod-Blondin muss noch auf den ersten Skieinsatz warten

Annecy – Thomas Mermillod-Blondin muss sich noch gedulden. Aufgrund eines Knochenödems muss der französische Skirennläufer noch pausieren. Der Athlet scheint vom Pech verfolgt zu sein, zumal er sich bei einem Sturz nach dem Ende der Saison bei Skitests am Knie verletzte. Dabei zog sich der 30-jährige Franzose einen Teileinriss des vorderen Kreuzbandes und eine Verletzung des inneren Seitenbandes sowie eine leichte Blessur des Schienbeins zu. Gott sei Dank musste er sich nicht operieren lassen.
Nun brennt der Athlet der Equipe Tricolore darauf, endlich wieder auf den Skiern zu stehen. Doch das …

Damen News, Pressenews »

Italienische Ski-Damen im Einsatz

Zermatt/Stilfser Joch – Am Mittwoch, den 30. Juli, steht für die italienischen Speeddamen ein Belastungstest in Oligate Olona auf dem Programm. Danach fahren die Mädls unter der Leitung von Alberto Ghezze weiter in die Schweiz. In Zermatt wollen Johanna Schnarf, Verena Stuffer, Elena Curtoni, Elena Fanchini, Sofia Goggia, Francesca Marsaglia und Daniela Merighetti ihre Trainingszelte aufschlagen.
Manuela Mölgg aus dem Gadertal und ihre Teamkolleginnen im Technikbereich trainieren von heute bis Mittwoch am Stilfser Joch und arbeiten an den Grundlagen für den bevorstehenden Ski-Winter. Neben der Südtirolerin sind auch Nadia Fanchini, Marta …

Damen News, Pressenews »

Daniela Merighetti fühlt sich auf Fischer-Ski sehr wohl

Cervinia – In Kürze trainieren die italienischen Damen nach ihren Fitnesstests im Zentrum Mapei in Cervinia. Daniela Merighetti ist auch dabei. Bei dem dreitägigen Training mit der Speedgruppe am Stilfser Joch fand die Athletin aus Brescia perfekte Bedingungen vor.
In Les Deux Alpes konnte die Mannschaft aufgrund ungünstiger Witterungsverhältnisse nicht viel Skifahren. Im Riesentorlauf, aber auch im Super-G standen für Merighetti einige Trainings an. Jeden Tag stand sie drei Stunden auf den Brettern. Sie ist sehr glücklich und erfreut sich großer Fortschritte im Riesenslalom. Dieses Gefühl war nicht immer vorhanden. Mit …

Pressenews »

Schlechtes Wetter in Zermatt: Wenn das Wetter nicht mitspielt ….

Piccolo Cervino -  … können die Azzurri nicht trainieren. Regen- und Schneefälle zwangen die italienische Slalom- und Riesentorlaufspezialisten am Donnerstag, die Trainingseinheiten  auf dem Gletscher abzubrechen.  Am Mittwoch konnten die Azzurri noch bei strahlendem Sonnenschein (siehe unten) ihre Schwünge ziehen.
Manni Mölgg, Alex Zingerle, Riccardo Tonetti, Roberto Nani, Mattia Casse, Max Blardone, Davide Simoncelli, Cristian Deville, Giuliano Razzoli, Stefano Gross, Giovanni Borsotti, Luca De Aliprandini und Giordano Ronci wussten sich zu helfen und spulten ein Trockentraining unter den Augen von Raimund Plancker ab. Es fehlt Patrick Thaler, der verständlicherweise noch bei …

Damen News, Pressenews »

Französinnen mit Trainingslager in Amnéville sehr zufrieden

Amnéville – Mit einem Lächeln und einem Gefühl der Erfüllung haben die französischen Technikerinnen ihr dreitägiges, intensives Training in Amnéville abgeschlossen. Gruppenleiter Frédéric Perrin sprach von Traumbedingungen bei perfektem Schnee und schönstem Wetter.
Wegen der Zehenverletzung fehlte Nastasia Noens. Ihre Teamkolleginnen schwitzten in Amnéville und spulten mehrere Testläufe zu 35-40 Sekunden Fahrtzeit ab. Trotzdem wurde ein sehr variantenreiches Training angeboten.  Es war anstrengend, aber schön. Am 11. Juli stand Tessa Worley, die sich im Vorjahr kurz vor Weihnachten schwer am Knie verletzt hatte, wieder auf den Skiern.
Der nächste Termin für die …

Herren News, Top News »

Tituoan Clair aus Koma erwacht

Grenoble – Die beste Ski-Nachricht des gestrigen Tages kommt aus Frankreich! Der vor Kurzem so schwer gestürzte Franzose Tituoan Clair ist aus dem künstlichen Koma erwacht. So wie es aussieht, reagiert der 19-Jährige auf die Stimmen der Familienangehörigen und auf Anweisungen der betreuenden Ärzte.
Die zweite Operation verlief gut. Eine dritte wird in der nächsten Woche fällig sein. Tituoans Mutter ist zuversichtlich und dankt allen für die große Anteilnahme und Unterstützung. Wie berichtet, war der Nachwuchsläufer der Equipe Tricolore beim freien Skifahren in Val d’Isère äußerst unglücklich zu Sturz gekommen.
Im Krankenhaus …

Herren News, Pressenews »

Innerhofer, immer rastlos und gut drauf

Gais – Der Südtiroler Skirennläufer Christof Innerhofer kennt fast keine Pause. Von den Gletschern im Rahmen des Trainingslagers zurückgekehrt, machte er eine kleine Rast in seiner Heimatgemeinde Gais mit anschließendem Urlaubswochenende in Sardinien.
Aber die Pause war nur von kurzer Dauer. Für den zweifachen Medaillengewinner von Sotschi ging es weiter nach Mailand, wo bei Armani Fotoaufnahmen auf dem Programm standen. Auch in der Toskana wird er vor Ort sein, um einen Fair-Play-Preis entgegenzunehmen. Innerhofer ist ein gefragter Mann, ohne Zweifel.
Was der Pusterer anpackt, scheint aufzugehen. Die athletischen Tests im Zentrum Mapei …

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt Skiweltcup.TV steht zum Verkauf Besucherstatistiken von Skiweltcup.TV etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse