Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Alle News

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Manuel Feller will zum Sprung nach vorne ansetzen

Fieberbrunn/Salzburg – Zugegeben, die Luft oben ist dünn. Aber der Tiroler Skirennläufer Manuel Feller ist gewiss ein Athlet, der eines Tages die große Kristallkugel gewinnen kann. Er weiß, dass der Weg bis dahin noch lange sein kann. Nichtsdestotrotz will er schon in Sölden zum Sprung nach vorne ansetzen.
Zurzeit arbeitet der Mann aus Fieberbrunn in Salzburg. Sein Vertrauensphysiotherapeut wohnt dort. Das Programm des Tirolers ist bunt und abwechslungsreich wie das Leben selbst. Ob es eine einbeinig zu bewältigende Treppe aus Baumstämmen oder ein überdimensionales Trampolin ist, Feller ist überall erfolgreich im …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Mathias Berthold beim 1. FC Nürnberg gesichtet

Nürnberg – Der Österreicher Mathias Berthold war in seiner Laufbahn einer der erfolgreichsten Trainer im Ski Weltcup. Der 54-Jährige konnte immer mit seinem fundierten Fachwissen überzeugen. Was den Vorarlberger aber besonders auszeichnete, war sein mentaler Zugang zu seinen Athleten.
In seiner Amtszeit stiegen die DSV-Ski-Herren wie Phönix aus der Asche. So konnten sich unter seiner Ägide Felix Neureuther und Fritz Dopfer über WM-Medaillen freuen. Thomas Dreßen und Josef „Pepi“ Ferstl triumphierten auf der berühmten „Streif“ in Kitzbühel. Als Damen-Cheftrainer konnte er sich bei den Winterspielen 2010 mit Maria Höfl-Riesch und Viktoria …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Clement Noel verstärkt das Red Bull Team

Wals-Siezenheim – Der österreichische Energydrink-Hersteller Red Bull hat das Talent des französischen Slalomspezialisten Clement Noel erkannt und dafür Sorge getragen, dass der Mann der Equipe Tricolore das Ski Weltcup Werbeteam der Bullen verstärkt.
Red Bull ist im alpinen Skirennsport sehr präsent. So sind beispielsweise die zurückgetretenen Marcel Hirscher Aksel Lund Svindal ausgezeichnete Werbeträger. Ähnliches können wir von Alexis Pinturault berichten.
Überhaupt ist Red Bull auch der Hauptsponsor zweier bekannter Fußballvereine. Mit Salzburg und Leipzig haben auch zwei Mannschaften die Möglichkeit, sich europaweit zu beweisen und mit erfrischenden Fußball die Champions League zu …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Dominik Paris und Co. beenden das mehrwöchige Trainingslager in Argentinien

Ushuaia – Viele Skinationalmannschaften verweilen noch in Argentinien, darunter auch einige italienische Abordnungen. In den nächsten Stunden wird die Rückkehr der azurblauen Slalom- und Speedspezialisten erwartet. Sie haben sich vier Wochen lang in Ushuaia auf die bevorstehende Weltcupsaison vorbereitet. Die Bedingungen waren fast immer ausgezeichnet und die Jungs können zufrieden sein.
Alberto Ghidonis Speed-Herren Dominik Paris, Emanuele Buzzi, Matteo Marsaglia und Mattia Casse, sowie Simon Maurberger bereiten sich in Ushuaia intensiv auf die Ski Weltcup Saison 2019/20 vor. In wenigen Tagen und nach einer kurzen Verschnaufpause geht es auf den europäischen …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Victor Muffat-Jeandet macht sich Sorgen um die Gletscher

Ushuaia – Der französische Skirennläufer Victor Muffat-Jeandet blickt wenige Wochen vor dem Ski Weltcup Auftakt im österreichischen Sölden auf eine erfolgreiche Vorbereitungszeit zurück. Für den Skirennläufer aus Savoyen ist es der erste Sommer, wo er nicht mit der Equipe Tricolore im September nach Argentinien reist.
Im August bereitete sich der 30-Jährige zuhause vor. Die sommerlichen Trainingseinheiten konnte er ohne Probleme absolvieren. Alles läuft in die richtige Richtung, so dass er positiv in die kommende Saison blicken kann.
Aber auch viele Schneetag hat der Franzose bereits in den Beinen. So war er in …

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Wendy Holdener im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich freue mich, dass ich mich täglich verbessern kann!“

Untereriberg – Die 26-Jährige Schweizerin Wendy Holdener ist eine bodenständige und sympathische Skirennläuferin. In der abgelaufenen Saison belegte sie den dritten Rang in der Gesamtwertung, der Slalom- und in der Kombinationswertung.
Bei der Ski-WM im schwedischen Åre triumphierte sie in der Kombination und im Teambewerb. Im Torlauf wurde sie nach der Halbzeitführung und einem Steher bis auf Rang 17 zurückgereicht. Trotzdem verfügt die Eidgenossin stets über einen authentischen Charakter und blickt zuversichtlich nach vorne. Holdener spricht mit uns über den abgelaufenen Winter, das Swiss-Ski-Team, ihre Asienreise und das Schöne an ihrem …

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Nach dem 3. Kreuzbandriss: Tapfere Stephanie Brunner kämpft weiter

Tux – Die österreichische Riesenslalomspezialistin Stephanie Brunner riss sich beim Sommertraining in Ushuaia das Kreuzband. Sie erzählte, dass das natürlich ein Schock war, zumal sie zum dritten Mal binnen eineinhalb Jahren von der gleichen Verletzung heimgesucht wurde. Die Tirolerin berichtete auch, dass Ende 2019 der chirurgische Eingriff erfolgen wird. In der Folge steht eine sechsmonatige skilose Zeit auf dem Programm.
Vor dem Unfall war sie sehr erfolgreich. Doch das zählt nicht mehr. Brunner hat Zeit, über andere Dinge nachzudenken. So will sie nach ihrer Laufbahn im Sportbereich bleiben. Doch das Karriereende …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Mathieu Faivre reist trotz Rückenschmerzen nach Ushuaia

Ushuaia – Auch wenn der Rücken schmerzt, entschloss sich der französische Skirennläufer Mathieu Faivre nach Argentinien zu fliegen. Seine Mannschaftskollegen befinden sich schon in den Trainings in Ushuaia. Der Freund von Mikaela Shiffrin fliegt am Sonntag nach.
Zuerst hatte Faivre große Zweifel. Er fragte sich, ob eine Reise nach Südamerika überhaupt Sinn machen würde, denn er hatte starke Schmerzen, hervorgerufen von einer Verletzung an der Wurzel des L4-Wirbels. Nach zwei Tagen Training in Zermatt beschloss er, den weiten Flug auf sich zu nehmen. Mit dieser Botschaft meldete sich der routinierte Skirennläufer …

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Elisabeth Kappaurer: „Mein Plan ist es wieder auf die Skipiste zurückzukehren.“

Elisabeth Kappaurer hat sich im Trainingslager, für die Ski Weltcup Saison 2019/20 in Ushuaia (ARG) bei einem Trainingssturz beide Beine gebrochen. Im ÖSV-Interview spricht die Vorarlbergerin über ihren Sturz, über ihre Rehabilitation und über ihre Pläne für die Zukunft.
Wie geht es Dir nach der Operation?
Jeder kann sich vorstellen wie es ist, wenn man als Leistungssportler der gerade topfit ist, sich eine solch schwere Verletzung zuzieht. Die Heilung verläuft jedoch am besten wenn ich selbst positiv bleibe, und daran glaube dass es wieder funktionieren kann. Ich motiviere mich jeden Tag, und …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Daniel Yule vergleicht Marcel Hirscher mit Roger Federer und Tiger Woods

Bern – Der schweizerische Slalomspezialist Daniel Yule gewann im vergangenen Jahr den Slalom von Madonna di Campiglio. Allerdings muss gesagt werden, dass der Eidgenosse vom Schnitzer des Österreichers Marcel Hirscher profitierte. Trotzdem bedauert Yule das Karriereende des ÖSV-Stars. Mehr noch: für die weltweite Vermarktung des Skisports ist der Rücktritt schlecht.
Wenn man Yule Glauben schenken mag, hat der Salzburger, der achtmal in Folge den Gesamtweltcup für sich entscheiden konnte, für den Skirennsport die gleiche Bedeutung wie etwa Tiger Woods für den Golfsport oder Roger Federer für den Tennissport.
Ramon Zenhäusern gewann den …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Emanuele Buzzi blickt optimistisch Richtung Ski Weltcup Saison 2019/20

Ushuaia – Der italienische Speedspezialist Emanuele Buzzi ist zufrieden, was das Trainingslager im südargentinischen Ushuaia betrifft. Gemeinsam mit seinen Mannschaftskollegen arbeitet er hart in Südamerika.
In Wengen wurde Buzzi Sechster, doch nach einem Sturz im Zielraum verletzte er sich schwer. Die sichere WM-Teilnahme in Åre zerplatzte wie eine Seifenblase. Der Weg zurück war lange, doch am Ende fand alles ein gutes Ende. Man braucht nur die Bilder aus Argentinien ansehen, um zu sehen, wie glücklich Buzzi ist.
Auf das Trainingslager in Ushuaia angesprochen, meint Buzzi, dass es eine große Erleichterung ist, wieder …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Ski-Rohdiamanten im Skiweltcup.TV-Interview: Heute Christoph Brence aus Deutschland

Vagen bei Rosenheim – Christoph Brence ist ein junger motivierter DSV-Skirennläufer, der in den Speeddisziplinen erfolgreich ist und sich langsam, aber sicher, für höhere Aufgaben empfehlen will. Mit uns sprach er über seine Anfänge, seine Zeit im Sommer und vieles mehr. Seien Sie also gespannt, was der 20-jährige Rohdiamant uns zu sagen hat.
Christoph, kannst du uns bitte in ein paar Worten deine bisherige sportliche Karriere nachskizzieren? Wann bist du das erste Mal auf Skiern gestanden, was erzählst du uns über deine ersten Rennen und wann keimte erstmals in dir der …

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Posthum-Ehrung für Blanca Fernandez Ochoa

Madrid – Der Stadtrat von Madrid fasste in der vergangen Woche den Entschluss, Blanca Fernandez Ochoa posthum die Goldmedaille der Gemeinschaft von Madrid zu verleihen. Die ehemalige Skirennläuferin wurde vor einigen Tagen tot aufgefunden.
Auf diese Weise möchte die madrilenische Stadtregierung die Ausnahmeathletin auszeichnen. Die Sportlerin stammte aus Carabanchel, einem Stadtteil von Madrid. Die Medaille wird nur Institutionen oder Personen verliehen, die sich in den Dienst der Gemeinschaft stellen. Dabei ist es einerlei, in welchem Bereich man tätig war.
Blanca Fernandez Ochoa war die erste Frau, die eine olympische Wintersportmedaille für Spanien …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Ex-Schwedentrainer Heinz Peter Platter heuert für das Reich der Mitte an

Stockholm/Peking – Heinz Peter Platter, der langjährige Trainer der schwedischen Alpin-Nationalmannschaft, hat im Frühjahr das Drei-Kronen-Team verlassen. Jetzt ist er als neuer Trainer für China bereit. Der Südtiroler erzählte, dass im vergangenen Frühjahr der Vertrag mit den Skandinaviern auslief. Ferner wollte er nicht mehr mit den Schweden zusammenarbeiten, zumal er keinen Erfolg mit dem Plan des Teams für den bevorstehenden Ski Weltcup Winter gesehen hatte.
Nun will er chinesische Talente fördern und fordern, wenn es darum geht, ein gutes Team für die Olympischen Winterspiele vor heimischer Kulisse im Jahr 2022 zu …

Alle News, Damen News, Top News »

[11 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Wann knackt Mikaela Shiffrin den Rekord von Ingemar Stenmark?

Vail – Ohne Zweifel gehen die Superlative aus, wenn wir uns die Zahlen der noch 24-jährigen US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin anschauen. Im letzten Winter hat sie 17 Siege eingefahren. Derzeit steht sie bei 60 Erfolgen. Und jeder weiß, dass die amtierende Gesamtweltcupsiegerin noch lange nicht genug hat. Der Schwede Ingemar Stenmark hat 86 Siege im Ski Weltcup und 155 Podestplätze eingefahren.
Doch da Shiffrins Teamkollegin Lindsey Vonn und der Österreicher Marcel Hirscher ihre einmaligen Karrieren beendet haben, liegt alles an der Slalomqueen. Vonn hat nach einigen schweren Verletzungen ihre Laufbahn mit der …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Der Rücktritt von Marcel Hirscher kam auch für Manuel Feller überraschend

Wals-Siezenheim – Nachdem Marcel Hirscher das Zugferd im ÖSV-Team zurückgetreten ist, stellt sich jeder die Frage, wer denn seine Nachfolge im Ski Weltcup antreten kann. Der achtfache Gesamtweltcupsieger brachte Manuel Feller, Marco Schwarz und Michael Matt ins Spiel.
Feller nimmt sich selbst aus dem besagten Spiel. Der Tiroler sagte am Montag in der Runde bei „Sport und Talk aus dem Hangar-7“, dass man weiterhin gute Leistungen sehen wird. Dessen ungeachtet wird niemand Hirscher ersetzen können. Des Weiteren war Feller überrascht, als er vom Ende der Karriere des Salzburgers hörte. Für den …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Michael Matt: vom Spezialisten zum Allrounder

Nach dem Rücktritt von Marcel Hirscher steht der Skizirkus Kopf. Wer kann im ÖSV in die Fußstapfen des achtfachen Gesamtweltcupsiegers treten? „Niemand“, sagt der Flirscher Michael Matt. Er sieht aber seine Chancen und hat sich für die kommende Ski Weltcup Saison breiter denn je aufgestellt!
Doppel-Vizeweltmeister Michael Matt hat sich gemeinsam mit seinem Team optimal auf die neue Saison vorbereitet. Die Hausaufgaben sind erledigt, nun kann es losgehen. Der Flirscher ist „heiß auf die neue Saison“. Und die Saison ist bereit für einen neuen Shooting-Star. Die Karten werden neu gemischt. Michi …

Alle News, Damen News, Top News »

[11 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Sofia Goggias Trainingseinheiten in Ushuaia verlaufen problemlos

Ushuaia – Der argentinische Winter macht den azurblauen Skiteams keine Angst. Das Trio Marta Bassino, Federica Brignone und Sofia Goggia ist nun schon 14 Tage lang in Ushuaia im Einsatz, und bereitet sich intensiv auf die kommende Ski Weltcup Saison vor. Die Einheiten werden bis zum 28. September dauern. Koordinator Gianluca Rulfi ist guter Dinge und spricht, dass das Programm bisher eingehalten wurde und sich die Damen sichtlich wohl fühlen.
Doch nehmen wir das Training etwas genauer unter die Lupe. Die drei Frauen haben sieben Tage im Riesentorlauf trainiert, einen Tag …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Clement Noel setzt dank Dynastar auf Kontinuität

Remiremont – Der französische Skirennläufer Clement Noel hat einen Dreijahresvertrag mit Dynastar unterzeichnet. Der 21-jährige Slalomspezialist, der im vergangenen Ski Weltcup Winter drei Rennen für sich entscheiden konnte, verlängerte seinen Vertrag bis 2022. So wird der 1997 geborene Athlet der Equipe Tricolore auch bei den Olympischen Winterspielen in Peking mit dem alten Ausrüster und verbessertem Material unterwegs sein.
Der Shootingstar des letzten Jahres ist froh, dass er unterschrieben hat. Er hofft, dass er auch in der Saison 2019/20 seinen Erfolgslauf des letzten Winters fortsetzen kann. Dabei setzt er auf Kontinuität und …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Stefano Gross und Christof Innerhofer trainieren auf dem Stilfser Joch

Stilfser Joch – Stefano Gross kann aufatmen. Der italienische Slalomspezialist, der nicht mit seinen Freunden in der azurblauen Nationalmannschaft nach Ushuaia gereist ist, steht wieder auf den Skiern. Der 33-Jährige hat das Ziel Levi vor Augen und möchte in Finnland, beim Start in die Ski Weltcup Saison 2019/20, sein Comeback feiern.
Auch wenn der neue Weltcupwinter erst in zweieinhalb Monaten startet, will Gross hart arbeiten. Zusammen mit dem Fassataler ist auch Christof Innerhofer bereit für neue Großtaten. Der Pustertaler wird mit dem Trentiner auf dem Stilfser Joch trainieren.
Es ist die Ironie …

Alle News, Damen News, Top News »

[11 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Nicht nur Elena Curtoni fliegt am Donnerstag nach Ushuaia

Ushuaia – Die italienischen Skirennläuferinnen fliegen langsam, aber sicher alle nach Ushuaia. Am Donnerstag starten Elena Curtoni, Nicol und Nadia Delago nach Südargentinien. Mit an Bord sind auch die Betreuer Giovanni Feltrin, Paolo Stefanini, Giacomo Radici und Christoph Atz. Bis zum 8. Oktober wird das Trio in Feuerland arbeiten.
In Ushuaia treffen sie auch auf Francesca Marsaglia, Roberta Melesi, Karoline Pichler und Laura Pirovano. Das Quartett ist am letzten Samstag gestartet und bereitet sich in Tierra del Fuego („Land des Feuers“) auf die neue Ski Weltcup Saison vor. Die Slalomspezialistinnen Irene …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Saslong News: Innovative Sicherheitslösungen – Studien haben begonnen

Das Thema Sicherheit spielt für den Saslong Classic Club seit jeher eine zentrale Rolle. Die Grödner Ski Weltcup Veranstalter investieren seit Jahrzehnten mit großer Überzeugung finanzielle und menschliche Ressourcen, um die Speed-Rennen auf der Saslong noch sicherer zu machen. Ein Bestreben, bei dem sie vom Internationalen Skiverband FIS, dem Club 5, Dolomiti Superski sowie in jüngster Vergangenheit dem Südtiroler NOI Techpark tatkräftig unterstützt werden.
So auch beim aktuellen Projekt, das gleich mehrere Bereiche wie etwa die Thematik Sicherheitsnetze betrifft. Vor kurzem wurden in diesem Zusammenhang auf der Saslong umfangreiche Tests durchgeführt. …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Wer beerbt Marcel Hirscher? Einen kristallklaren Favoriten gibt es nicht!

Lørenskog – Das Karriereende von Marcel Hirscher hat die Konkurrenz möglicherweise in Schockstarre versetzt. Trotzdem geht das (Ski-)Leben weiter. Schenkt man unseren Kollegen von neveitalia.it Glauben, können fünf Athleten um die große Kristallkugel kämpfen. Und fünf andere wiederum haben Chancen auf den Sprung auf das Podest.
Zu den Gesamtweltcupanwärtern. Der Norweger Henrik Kristoffersen, erst 25 Jahre jung, aber lange der Widersacher des Österreichers schlechthin, könnte durchaus in die Fußstapfen des Salzburgers treten. Im Slalom schläft die Konkurrenz nicht, wenn man beispielsweise an den Franzosen Clement Noel denkt. Wenn der Wikinger ein …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
ÖSV-Coach Andreas Puelacher ist Marcel Hirscher dankbar

Wien – ÖSV-Trainer Andreas Puelacher wusste schon etwas länger, dass der Skirennläufer Marcel Hirscher seine Skier in die Ecke stellen würde. Er ist dankbar, dass er so einen Sportler im Ski Weltcup begleiten durfte. Mehr noch: Für den Betreuer ist es ein Privileg, dass man von ihm lernen durfte. Nun heißt es, die Ärmel hochzukrempeln und das Gelernte an die anderen Athleten weiterzugeben.
Des Weiteren ist das Einschlagen des Weges Hirschers eine Chance. Puelacher weiß, dass das kein leichtes Unterfangen sein wird. Die jungen Athleten möchten sich dorthin entwickeln. Auf eine …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Alex Vinatzer gehört von nun an zur Red Bull-Familie

Wolkenstein in Gröden – Die Farbenspiele können beginnen. Mit dem azurblauen Skirennläufer Alex Vinatzer hat die Familie der roten Bullen einen neuen Athleten an Land gezogen. Der im Slalom fahrende Südtiroler gehört nun, ebenso wie sein Teamkollege Domenik Paris, zur Familie, die vom österreichischen Energydrink-Riesen unterstützt werden.
Am 22. September wird Vinatzer 20 Jahre alt. Man kann sagen, dass der Juniorbulle ein schönes Geschenk im Voraus bekam. Der Juniorenweltmeister hat im Ski Weltcup oft sein Talent gezeigt und gute Leistungen abrufen können. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, und …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Mike Pircher schließt eines Tages, ein Comeback Hirschers nicht aus

Salzburg – Mike Pircher, der einstige Skitrainer von Marcel Hirscher, sagt, dass er an eine Rückkehr seines vor Kurzem zurückgetretenen Schützlings in den Ski Weltcup momentan nicht glaubt. Aber wie heißt es so schön: Sag niemals nie!
Der 44-Jährige, der seit acht Jahren zum Team Hirscher gehörte, vermutet, dass Hirscher eines Tages das Renn-Adrenalin fehlen wird. Wenn es dem achtfachen Gesamtweltcupsieger fad wird, entsteht eine positive Langeweile im Winter.
Pircher soll sich in Zukunft um die Schnittschnelle zwischen Europacup und Weltcup kümmern. Der Steirer sagt, dass noch nichts beschlossen ist und das …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Gran Risa und Saslong sagen: „Alles Gute, Marcel!“

Der wahrscheinlich beste Skifahrer aller Zeiten hat in der letzten Woche seine einzigartige Karriere beendet. Acht Weltcup-Gesamtsiege, drei Olympia-Medaillen (davon zwei in Gold), elf Mal Edelmetall bei Weltmeisterschaften (7x Gold), sowie 67 Ski Weltcup Erfolge und insgesamt 138 Podiums (bei 245 Starts) sind die eindrucksvolle Bilanz von Marcel Hirscher.
Auch in Südtirol feierte der 30-jährige Salzburger zahlreiche Erfolge. „Marcel setzte sich insgesamt acht Mal auf der Gran Risa durch. Bei unseren Nachbarn und Freunden in Alta Badia gewann er sechs Mal im Riesentorlauf, einmal im Slalom und im vergangenen Jahr auch …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[9 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Piera Hudson im Skiweltcup.TV-Interview: „Der ANC-Cup ist eine gute Vorbereitung, um den eigenen Leistungsstand festzustellen!”

Hawke’s Bay – Die Australian New Zealand-Cup-Saison 2019/20 ist gerade zu Ende gegangen. Was liegt näher, als die Zweitplatzierte Piera Hudson aus Neuseeland zu interviewen. Die 23-Jährige aus Hawke’s Bay stand uns Rede und Antwort und erzählte uns über ihre Anfänge, die ANC-Rennserie, Freundschaften im Skirennsport und vieles mehr. Doch lesen Sie selbst!
Piera, du bist eine sehr talentierte Skirennläuferin aus Neuseeland. Wie bist du in deinem Heimatland, das sich durch Erfolge im Rugby, Cricket, Softball und Netball auszeichnet, zu dieser Sportart gekommen?
Ich komme aus einem Ort namens Hawke’s Bay, …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Über Michi Matt und seine neuen Allrounderqualitäten

Flirsch am Arlberg – Wenn in sieben Wochen der Ski Weltcup Winter 2019/20 in Sölden beginnt, fehlt mit dem Österreicher Marcel Hirscher der große Topstar. Ob das zukünftige Ski-Ass aus den rot-weiß-roten Reihen kommt, bleibt abzuwarten. Der Arlberger Michi Matt zieht den Hut vor seinem ehemaligen Teamkollegen und betont, dass niemand – auch nicht er – in die Fußstapfen des Salzburgers treten kann.
Matt freute sich wie ein kleines Kind, als er bei der Ski-Weltmeisterschaft in Åre hinter Hirscher zu Slalom-Silberehren kam. Der Tiroler wäre noch gerne gegen seinen Kollegen gefahren. …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Manfred Mölgg ist mit Techniktraining in Ushuaia zufrieden

Ushuaia – Die italienischen Techniker arbeiten noch für drei Tage in Ushuaia. Manfred Mölgg, der Routinier im Team, arbeitet sowohl im Slalom als auch im Riesentorlauf. Die Trainer Jacques Theolier und Roberto Saracco sind guter Dinge. Der Skirennläufer aus dem Gadertal berichtet, dass die Arbeit gut verläuft.
Er ist des Weiteren zufrieden, was die beiden technischen Disziplinen betrifft. Der Ladiner fand optimale Bedingungen vor. Der Schnee war in den letzten Tagen hart und kompakt. Die italienischen Ski-Asse freuten sich über ein qualitativ hochwertiges Training in Südargentinien. Dieser wichtige Trainingsblock ist positiv. …

Alle News, Damen News, Top News »

[9 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
FIS-Delegation um Peter Gerdol auf Stippvisite in La Thuile

La Thuile – Am 29. Februar und am 1. März 2020 bestreiten die weltbesten Skirennläuferinnen im italienischen La Thuile einen Super-G und eine Kombination. Letzre Woche fand im Aostatal eine FIS-Inspektion statt, um die Veranstaltung zu planen.
Peter Gerdol, seines Zeichens FIS-Rennsportleiter der Damen, besichtigte die Ski Weltcup Strecke „Tre Franco Berthod“ mit einer Delegation. Die Startpunkte der beiden Disziplinen wurden dabei festgelegt. Überdies wurde über die Sicherheitsbedingungen der berühmten Strecke gesprochen. Die in den folgenden Monaten anstehenden Arbeiten sind wichtig. Die Tribünenfläche wurde erweitert, wodurch alles noch geräumiger wird.
Zudem wurden …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Saslong-News: Striedinger-Fanclub löst den ersten Preis ein

Sie sind Dauergast wenn beim Skiweltcup in Gröden die besten Anhänger prämiert werden: Bereits zum dritten Mal gewann im vergangenen Winter der „Oti Striedinger Fanclub“ den beliebten Wettbewerb. Vor kurzem haben die Fans des österreichischen Speed-Spezialisten den ersten Preis eingelöst – einen gemütlichen Wanderausflug in die Grödner Dolomiten.
Für die 30-köpfige Gruppe ging es vom Sellajoch mit der Gondelbahn hinauf auf die Langkofelscharte zur Toni Demetz Hütte. Diese befindet sich in 2685 Metern Meereshöhe zwischen zwei eindrucksvollen Felsformationen: dem 3181 Meter hohen Langkofel und der 2996 Meter hohen Fünffingerspitze. Hüttenwirt Heini …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Hahnenkamm-News: KSC zieht zum Karriereende von Marcel Hirscher den Hut.

Zwischen 2008 und 2019 ging Hirscher 19 Mal bei Hahnenkamm-Rennen an den Start, dazu kommen zwei Starts beim Internationalen Hahnenkamm Juniors. Der 30-Jährige kann auf eine unglaubliche Skikarriere zurückblicken. Als aktiver Ski-Athlet wird er fehlen.
Bereits in den Jahren 2003 und 2004 machte er Bekanntschaft mit dem Ganslernhang. Er startete 14- bzw. 15-jährig mit dem Team Austria beim Internationalen Hahnenkamm Junior Race. Bereits damals wurde sein Talent erkannt. Nur vier Jahre später, 2008, trat er erstmals am Ganslern beim Weltcup Slalom an, schied jedoch mit der Startnummer 38 im ersten Durchgang aus. …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Am Rettenbachferner beginnt in 50 Tagen der Ski Weltcup

Sölden – Alle Jahre wieder beginnt auf dem Rettenbachferner hoch ober Sölden der Ski Weltcup Winter. Warum sollte es heuer anders sein? Am Samstag, den 26. Oktober 2019 bestreiten die Frauen einen Riesenslalom. Einen Tag später eröffnen die Herren ebenfalls mit einem Riesentorlauf ihre Saison 2019/20.
Wenn in Tirol die Großen im Skiweltcupzirkus um Hundertstelsekunden und Punkte kämpfen, wird mit Marcel Hirscher, dem Sölden-Sieger von 2014 ein großer Name fehlen. Der Österreicher beendete vor Kurzem seine atemberaubende Karriere. Wer die Lücke im rot-weiß-roten Team, welche der achtfache Gesamtweltcupsieger hinterlässt, schließt, ist …

Alle News, Damen News, Top News »

[6 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
ÖSV NEWS: Anna Veith feiert ihr Schnee-Comeback

 
„Es hat sich richtig gut angefühlt und ist einfach eine große Freude, dass ich ich wieder das machen kann, wofür ich so hart gearbeitet habe“ – sagt Ski-Olympiasiegerin Anna Veith über ihre ersten Tage auf Schnee. Absolviert hat sie diese gut sieben Monate nach ihrem Kreuzbandriss in dieser Woche auf dem Stilfserjoch (Passo Stelvio/Italien).
„Das hat sich wie Freiheit angefühlt“, sagt Anna Veith, die auch betont, dass der erste Schitag absolut schmerz- und beschwerdefrei verlaufen sei.
Am zweiten Tag war dann die neue Belastung natürlich zu spüren: „Da ist dann eine leichte …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Henrik Kristoffersen war es eine Ehre, sich mit Marcel Hirscher zu duellieren.

Lørenskog – Der Norweger Henrik Kristoffersen berichtet, dass es für ihn eine Ehre war, gegen Marcel Hirscher anzutreten. Außerdem ist es für den Wikinger eine Auszeichnung, ein Freund des Österreichers, der am Mittwoch seine unbeschreibliche Karriere beendet hat, zu sein. Und weil wir nicht genug von der Ehre schreiben können, war es eine Ehre, eine Rivalität zu haben.
In den letzten Ski Weltcup Saisonen pushten sich der Wikinger und der Österreicher immer wieder zu Höchstleistungen, sodass die Konkurrenz oftmals das Nachsehen hatte und verrückt wurde. Kristoffersen streut überdies seinem langjährigen Konkurrenten …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Goodbye Marcel! Dein Atomic-Team sagt: Danke

Es war mehr als eine Ski-Karriere, mehr als eine erfolgreiche Zusammenarbeit über einen langen Zeitraum, mehr als ein weiteres Kapitel Geschichte – die vergangenen zehn Jahre waren ein neues Zeitalter im alpinen Rennsport. Eine glanzvolle Ära, die seinen Namen trägt und für immer tragen wird – die Ära Marcel Hirscher. In seinen 4554 Tagen im Weltcup haben er, sein Vater Ferdinand und Atomic in kongenialer Partnerschaft Maßstäbe in Sachen Professionalität, Performance und Redster-Race-Intelligence neu definiert und damit die Skiwelt verändert. Rückblick, Einblick und Ausblick: Goodbye, Marcel, and see you! Dein …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Für Marco Schwarz ist der Gesamtweltcupsieg noch kein Ziel

Radenthein – Marco Schwarz aus Österreich war mit seinen drei WM-Medaillen in Åre aus rot-weiß-roter Sicht der Shootingstar. Kurze Zeit danach riss er sich bei der Ski Weltcup Kombination in Bulgarien das Kreuzband. Schenkt man Trainer Andreas Puelacher Glauben, ist an den Gesamtweltcup nicht zu denken. Nach so einer Verletzung braucht man eineinhalb Jahre, um an die alten guten Leistungen anzuknüpfen.
Im Slalom war Schwarz hinter Marcel Hirscher sehr gut. Doch im Riesentorlauf hat der gestern zurückgetretene Salzburger eine Riesenlücke hinterlassen. Nur Manuel Feller, der oft ausfällt und trotzdem schnell ist, …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[6 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Anna Veith und Co. verneigen sich vor Marcel Hirscher

Rohrmoos – Am Mittwochabend beendete der österreichische Skirennläufer Marcel Hirscher seine aktive und sehr erfolgreiche Karriere. Auf Instagram postete seine Landsfrau Anna Veith ein Video. Sie hat großen Respekt für seine Entscheidung und gratuliert ihm von Herzen zu seiner unfassbaren Laufbahn und wünscht ihm, auch über die gemeinsame Zeit zu Beginn der Karriere, alles Gute für die Zukunft.
Die US-Amerikanerin Lindsey Vonn twitterte, dass das Leben nach dem Rücktritt gar nicht so schlecht sei und schrieb „Chapeau Marcel“ dazu. Felix Neureuther aus Deutschland, langjähriger Rivale von Hirscher huldigte seinen guten Freund, …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Sep 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Slalom-Ass Julien Lizeroux feierte 40. Geburtstag!

Moûtiers – Am gestrigen 5. September feierte der französische Skirennläufer Julien Lizeroux seinen 40. Geburtstag. Der ewig junge Slalomspezialist der Equipe Tricolore mag noch lange nicht aufhören und weiterhin viele Erfolge feiern. Der Freund von Tessa Worley stand am 23. Januar 2000 (!) zum ersten Mal bei einem Ski Weltcup Rennen, auf dem Kitzbühler Ganslernhang, im Starthaus. Im kommenden Jahr jährt sich sein Weltcup-Debüt zum zwanzigsten Mal.
In seiner langen Karriere gewann Lizeroux in den Jahren 2009 und 2010 insgesamt drei Weltcuprennen. So triumphierte er in Kitzbühel, Kranjska Gora und Adelboden. …