Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Alle News

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Domme Paris will noch nicht an Kitzbühel und Cortina denken

Ulten – Beinahe elf Monate nach seinem letzten Rennen im Ski Weltcup ist der Südtiroler Skirennläufer Dominik Paris bereit für sein Comeback. Man wir sehen, wie es um seinen Leistungsstand bestellt ist. Aber der Speedspezialist aus dem Ultental kann auf gute Trainingseinheiten zurückblicken. Wenige Tage, nachdem er in Wengen erstmals aufs Podest kletterte, verletzte er sich im Vorfeld des saisonalen Höhepunktes in Kitzbühel bei einem normalen Probelauf schwer.
Nachdem coronabedingt die beiden Überseeetappen gestrichen wurden, feiert er seine Rückkehr in Val d’Isère. Aber es kann auch sein, dass diese Rennen wegen …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[28 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
HEAD News: Alexis Pinturault siegt beim Parallel-Rennen in Lech/Zürs

Nach 26 Jahren kehrte der alpine Ski Weltcup wieder nach Vorarlberg, in die Heimat von HEAD, zurück. Und die HEAD World Cup Rebels feierten die Rückkehr gebührend – mit dem Sieg von Alexis Pinturault und zwei dritte Plätze durch Alexander Schmid und Lara Gut-Behrami bei den Parallel-Rennen in Lech/Zürs.
„Für uns ist es ein Hammer! Ein Heimsieg ist immer schön, aber mit der ganzen Geschichte um diese Rennen ist es besonders schön, Lech/Zürs mit einem Sieg zu verlassen“, freute sich HEAD-Rennsportleiter Rainer Salzgeber. „Es ist Zeit geworden, dass wir wieder Rennen …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Henrik Kristoffersen kann sich, trotz Platz zwei, nicht mit den Parallel-Rennen anfreunden

Lech/Zürs – Obwohl der norwegische Skirennläufer Henrik Kristoffersen beim gestrigen Ski Weltcup Parallelrennen in Lech/Zürs hinter dem Franzosen Alexis Pinturault den zweiten Rang belegte, kann er mit diesem Format wenig bis gar nichts anfangen. Der Wikinger gab zu Protokoll, dass das Ganze mit richtigem Skirennfahren nichts zu tun habe. So sieht er in einer Abfahrt oder einem Torlauf etwas ganz Anderes.
Außerdem beanstandete der 25-Jährige, dass er im Rahmen seiner Qualifikationsläufe beim Start ohne wahrgenommene Signale unterwegs war. Das WM-Rennen in Cortina d’Ampezzo, das im Februar 2021 über die Bühne gehen …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Der Sieg beim Parallelrennen der Herren in Lech/Zürs geht an Alexis Pinturault

Lech/Zürs – Nachdem gestern Petra Vlhová das Parallel-Rennen der Damen in Lech/Zürs für sich entschied, ging heute die Entscheidung der Herren  in der gleichen Disziplin in der Flexenarena über die Bühne. Dabei gewann Alexis Pinturault aus Frankreich vor dem Wikinger Henrik Kristoffersen. Im Finale um Platz drei verwies der Deutsche Alexander Schmid Adrian Pertl aus Österreich auf Rang vier. Auch heute haben wir einen kleinen Spielfilm für Sie zusammengestellt.
Finale:
Im Endlauf waren mit dem Franzosen Alexis Pinturault und dem Norweger Henrik Kristoffersen zwei Athleten vertreten, die man sich durchaus für das …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Adrian Pertl  beim Parallel-Rennen in Lech-Zürs knapp am Podest vorbei

Beim Ski Weltcup Parallelrennen der Herren in Lech-Zürs verpasste Adrian Pertl knapp seinen zweiten Karriere-Podestplatz. Den Sieg holte sich Alexis Pinturault (FRA) vor Henrik Kristoffersen (NOR). Dritter wurde Alexander Schmid aus Deutschland.
Nach dem Auftakt in Sölden fand auch das zweite Rennen der Herren auf heimischen Boden statt. Nachdem die Rennen in Lech-Zürs um zwei Wochen verschoben werden mussten, fanden die Athleten perfekte Bedingungen auf der Vorarlberger Seite des Arlbergs vor. Bei der Qualifikation am Vormittag standen acht ÖSV-Läufer am Start, wovon sich Adrian Pertl als Vierter, Christian Hirschbühl auf Rang …

Alle News, Damen News, Top News »

[27 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Wie vor der Saison angekündigt: Petra Vlhová greift nach der großen Kristallkugel

Lech/Zürs – Spätestens seit ihrem Erfolg beim gestrigen Parallel-Riesenslalom in Lech/Zürs haben es alle verstanden: Petra Vlhová möchte im Kampf um die große Kristallkugel mehr als nur ein Wörtchen mitreden. Mit 360 von 400 Zählern konnte sie in den ersten vier Rennen der WM Saison 2020/21 nahezu aus dem Vollen schöpfen. Nun, wenn in St. Moritz die ersten Ski Weltcup Speedrennen des Winters auf dem Programm liegen, will die 25-Jährige selbstredend nachlegen.
Bei den Ski-Weltmeisterschaften in Åre im Jahr 2019 hat die Slowakin einen kompletten Medaillensatz gewonnen. Jetzt will sie mehr. …

Alle News, Damen News, Top News »

[27 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Ilka Stuhec startet topmotiviert in den Speedwinter 2020/21

Saas-Fee – Seit gut vier Wochen arbeitet die slowenische Ski Weltcup Rennläuferin Ilka Stuhec in der Schweiz. In diesem Sommer und Herbst diente Saas-Fee als dauerhafte Trainingsbasis. Im letzten Teil der Vorbereitungen will die zweimalige Abfahrtsweltmeisterin noch an ihrem Feinschliff arbeiten, um noch einen Tick besser und konkurrenzfähiger zu sein, wenn in St. Moritz der Startschuss zur Speedsaison 2020/21 ertönt. Die 30-Jährige freut sich schon auf die Rennen.
Saas-Fee kann mit Fug und Recht als zweite Heimat der Slowenin beschrieben werden, denn sie fand hier unter den gegebenen Bedingungen die optimalsten …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
UPDATE: Zwangspause für Thomas Dreßen nach Hüftoperation

Deutschlands bester alpiner Rennfahrer, Thomas Dreßen vom SC Mittenwald, hat sich am gestrigen Donnerstag in der Orthopädischen Chirurgie München (OCM) einer arthroskopischen Hüftoperation unterzogen. Der 27-Jährige hatte im Training zuletzt über schmerzhafte Einschränkungen in der Beweglichkeit geklagt und musste den letzten Trainingslehrgang vor dem Saisonstart abbrechen. Prof. Dr. med. Michael Dienst, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie in der Orthopädischen Chirurgie München (OCM), führte den zweieinhalbstündigen arthroskopischen Eingriff an der linken Hüfte durch. Dabei stellte er das natürliche Gelenkrelief (Impingement-Operation) wieder her.

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Stefan Luitz hat in der Qualifikation von Lech/Zürs die Nase vorn

Lech/Zürs – Nachdem gestern die Frauen in der Flexenarena in Lech/Zürs in den Genuss eines Parallelrennens kamen, sind heute die Herren im Einsatz. Auch für sie ist es, abgesehen vom Auftritt bei den alpinen Ski-Welttitelkämpfen in Cortina d’Ampezzo das einzige Rennen dieser Art in dieser coronabedingt etwas anderen Saison. Auch ihre heute gesammelten Zähler fließen nicht in eine eigene Wertung, sondern dienen nur dazu, das eigene Punktekonto in der Gesamtwertung aufzustocken. Das ist besonders für jene interessant, die die große Kristallkugel im Visier haben. Das große Finale der besten 16 …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
LIVE: Finale Parallel-Rennen der Herren in Lech Zürs, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Lech/Zürs – Nach den Damen am Donnerstag, treten am Freitag in Lech Zürs die Technik-Herren zum ersten und einzigen Ski Weltcup Parallel-Riesenslalom der Saison 2020/21 an. Das Finale der besten 16 geht ab 17.50 Uhr (MEZ) über die Bühne. (Die offizielle FIS Startliste und die Paarungen,  sowie den FIS Liveticker finden Sie, gleich nach Eintreffen, in unserem Menü oben!)
Die Parallel-Rennen beginnen auch in diesem Winter einheitlich mit einem Qualifikations-Lauf. Durch die seit diesem Jahr geänderten Regeln, werden statt 32 nur noch die besten 16 das eigentlichen Finale bestreiten.
Hier finden sie …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
ÖSV-Trainer Andreas Puelacher und der Kampf um Hundertstelsekunden und gegen Corona.

Lech/Zürs – Beim heutigen Ski Weltcup Parallel-Riesentorlauf der Damen fehlten gar einige Athletinnen, da sie oder jemand in ihrem Umfeld positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. Auch im ÖSV gibt es mit Chiara Mair und Marco Schwarz zwei Ski-Asse, die nicht starten dürfen. Herrencheftrainer Andreas Puelacher plädiert dafür, dass die Rennen weiterhin durchgeführt werden sollen, soweit das Ganze gesundheitlich vertretbar ist. In dieser Saison geht es für die Sportler nicht nur um Hundertstelsekunden sondern auch darum, dem Coronavirus zu trotzen. Außerdem sind TV-Übertragungen wichtig, damit die Fans, die normalerweise …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Roland Leitinger führt die ÖSV-Delegation im Ländle an

Lech/Zürs – Am morgigen Freitag bestreiten die Herren einen Ski Weltcup Parallel-Riesenslalom in Lech/Zürs. Es ist, wenn man die WM-Entscheidung in Cortina d’Ampezzo ausklammert, der einzige Bewerb in dieser Disziplin. Die österreichischen Athleten haben sich auf das Heimrennen gut vorbereitet, auch wenn sie nicht wissen, was auf sie zukommen wird. Ein Fehler zu Beginn kann sämtliche Hoffnungen jäh beenden; und somit ist eine Prognose mehr als unmöglich.
Marco Schwarz, seines Zeichens Sieger eines Parallel-Rennens fehlt aufgrund eines positiven Coronatests. Seine Teamkollegen wollen dessen ungeachtet gut fahren. Trainer Andreas Puelacher hofft, dass …

Alle News, Damen News, Top News »

[26 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
UPDATE: Chiara Mair kann Training wieder aufnehmen

UPDATE: Nachdem Chiara Mair aufgrund zweier unterschiedlicher Corona-Testergebnisse heute auf einen Start beim Parallel-Riesentorlauf in Lech/Zürs verzichten musste, wurde die Tirolerin, auf Anweisung der Behörde, erneut getestet. Die dritte Testung ergab, wie schon die zweite, ein negatives Resultat. Es ist daher aus amtsärztlicher Sicht von keiner Infektionsgefahr auszugehen.
„Es ist natürlich schade für Chiara, dass sie nach ihren starken Resultaten in Levi heute das Rennen nicht bestreiten konnte, aber wir müssen uns an das halten, was die Behörden vorgeben, um das gesamte Team abzusichern. Das sie das Training wieder aufnehmen kann …

Alle News, Damen News, Top News »

[26 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
In Courchevel wartet man auf den Schnee

Courchevel – Nach der Absage der Ski Weltcup Herren-Riesenslaloms in Val d’Isère, die am 5. und 6. Dezember im italienischen Santa Caterina Valfurva ausgetragen werden, erwartet Courchevel mit Spannung die Riesentorläufe der Frauen am 12. und 13. Dezember. Am 2. Dezember steht die FIS-Schneekontrolle ins Haus. Aber aufgrund der Prognosen darf man sich kein Wunder erwarten. Sowohl die Kälte und der Schnee werden erst für nächstens Wochenende angekündigt. Die Frage wird auch sein, wie stark Frau Holle ihre bekannten Betten ausschüttelt und wie viel es von der weißen Pracht geben …

Alle News, Damen News, Top News »

[26 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Die Parallel-Riesenslalomsiegerin von Lech/Zürs 2020 heißt Petra Vlhová

Lech/Zürs – Am heutigen Donnerstag wurde das einzige Parallel-Rennen der Damen im Ski Weltcup Winter 2020/21 ausgetragen. Schauplatz des Geschehens war die Flexenarena in Lech/Zürs. Dabei siegte die slowakische Überfliegerin Petra Vlhová, die nach ihren beiden Errungenschaften im lappländischen Levi den dritten Sieg in Folge feierte. Sie bezwang die sensationell auftretende US-Athletin Paula Moltzan. Die Schweizerin Lara Gut-Behrami bezwang im Duell um Platz drei die Schwedin Sara Hector. Doch lesen Sie alles in einem kleinen Spielfilm.
Finale:
Petra Vlhová hatte im ersten von zwei Finalläufen ein paar Schwierigkeiten, die frech und forsch …

Alle News, Damen News, Top News »

[26 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
ÖSV News: Elisa Mörzinger als Achte, beste Österreicherin beim Parallelrennen in Lech Zürs

Elisa Mörzinger belegte beim Ski Weltcup Parallel-Rennen in Lech/Zürs den achten Rang. Der Sieg ging  an die Slowakin Petra Vlhova, vor der Sensations-Zweiten Paula Moltzan (USA) und Lara Gut-Behrami (SUI).
Die Oberösterreicherin Elisa Mörzinger wurde beim Heimrennen in Lech/Zürs, als Achte, beste Österreicherin. Für sie ist dies ihr zweiter Top-10-Platz im Weltcup. In einem spannenden Rennen konnte sie ihre gute Form unter Beweis stellen und einige Läufe für sich entscheiden. Am Ende fehlten die entscheidenden Hundertstel, dennoch ist Mörzinger zufrieden.
„Ich bin froh, mich qualifiziert zu haben und der achte Rang ist …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
UPDATE: Ski Weltcup Riesenslalom-Rennen der Herren in Val d’Isère sind abgesagt

UPDATE: Was wir bereits gestern berichtet haben, ist heute von den Ski Weltcup Organisatoren in Val d’Isere bestätigt worden. Die in Frankreich geplanten Riesentorlauf-Rennen der Herren am 5./6. Dezember, mussten wegen Schneemangel abgesagt werden. Aufgrund der anhaltenden Wärme ist keine Kunstschnee-Produktion möglich.
Als Ersatzort für die beiden Riesenslalom-Rennen wir St. Caterina einspringen. Ob die Speed-Rennen, am 12./13. Dezember ausgetragen werden können, wurde noch nicht entschieden. Hier könnte kurzfristig Gröden in die Presche springen.
 
Val d’Isère – Die Veranstalter der Weltcuprennen im französischen Val d’Isère haben wahrlich kein Glück. Im Dezember 2019 schüttelte …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Im Training kommt es zum Duell zwischen Beat Feuz und Dominik Paris

Cervinia – Noch vor den ersten Ski Weltcup Abfahrten der Herren in diesem Winter kommt es trainingsbedingt schon zum Duell der Giganten. Beat Feuz und seine Swiss-Ski-Speedkollegen trainieren in Italien und stoßen dabei auf Dominik Paris und seine Freunde. Die Eidgenossen mussten ins südliche Nachbarland reisen, da die Wetterbedingungen in der jüngeren Vergangenheit zu gut und für die Ski-Asse zu schlecht waren.
Rund 14 Tage vor den Rennen in Val d’Isère trainierten die Jungs von Tom Stauffer in Cervinia, nachdem sie Zermatt im Laufe der warmen Jahreszeiten für sich beschlagnahmt hatten. …

Alle News, Top News »

[26 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Cortina d’Ampezzo rüstet sich für die alpine Ski-WM im Februar 2021

Cortina d’Ampezzo – Die norditalienische Stadt Cortina d’Ampezzo macht sich bereit, wenn im Februar 2021 die Ski-Welttitelkämpfe auf dem Programm stehen. Schenkt man dem Organisationskomitee Glauben, ist man zuversichtlich. Somit hat man keine Angst, dass das sportliche Highlight aufgrund der gegenwärtigen Corona-Pandemie ins Wasser fallen würde. Man ist auf alle Szenarien vorbereitet, das heißt auf einen Event mit oder ohne Fans.
Alessandro Benetton, der dem Organisationskomitee als Chef vorsteht, betonte überdies, dass man bereit sei, dieses Wintersportgroßereignis auszurichten. Man erwartet sich mehr als 600 Athletinnen und Athleten aus aller Herren Länder. …

Alle News, Damen News, Top News »

[26 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Lara Gut mit Bestzeit bei der Qualifikation zum Parallel-Riesenslalom in Lech Zürs

Lech/Zürs – Am heutigen Donnerstag kämpfen die Skirennläuferinnen das einzige Mal in diesem Winter in einem Ski Weltcup Parallel-Riesentorlauf um Weltcupzähler. Schauplatz des Geschehens ist die Flexenarena in Lech/Zürs. Da es keine weitere Parallel-Entscheidung in der Saison 2020/21 gibt, gibt es auch keine eigene Kristallkugel und auch keine eigene Wertung: Die gesammelten Punkte fließen in die Gesamtwertung, wenn es um die große Kristallkugel geht, mit ein. Das große Finale der besten 16 findet ab 17.45 Uhr statt. (Die offizielle FIS Startliste für die K.O. Läufe im Finale, sowie den FIS …

Alle News, Damen News, Top News »

[26 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
LIVE: Finale Parallel-Riesentorlauf der Damen in Lech Zürs, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Lech/Zürs – Die Damen bestreiten am Donnerstag in Lech Zürs den ersten und einzigen Ski Weltcup Parallel-Riesenslalom der Saison 2020/21. Das Finale der besten 16 geht ab 17.45 Uhr (MEZ) über die Bühne. (Die offizielle FIS Startliste und die Paarungen,  sowie den FIS Liveticker finden Sie, gleich nach Eintreffen, in unserem Menü oben!)
Die Parallel-Rennen beginnen auch in diesem Winter einheitlich mit einem Qualifikations-Lauf. Durch die seit diesem Jahr geänderten Regeln, werden statt 32 nur noch die besten 16 das eigentlichen Finale bestreiten. Das Achtelfinale, Viertelfinale, Halbfinale und Finale werde jeweils …

Alle News, Damen News, Top News »

[25 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Katharina Liensberger freut sich auf ihr Heimrennen

Lech/Zürs – Nach langer, langer Zeit kehrt der Skiweltcupzirkus wieder nach Lech/Zürs zurück. Morgen und übermorgen bestreiten die Damen und Herren in der Flexenarena zwei Parallel-Riesenslaloms. Hausherrin Katharina Liensberger freut sich schon; sie möchte nach zwei Slalom-Podestplatzierungen wieder unter die besten Drei fahren. Ihre zahlreichen Fans müssen leider draußen bleiben.
Die 23-Jährige berichtete in einem APA-Interview, dass es immer etwas Besonderes sei, vor heimischer Kulisse zu fahren. Das hätte ihr in der jüngeren Geschichte immer einen Schub gegeben. Die Vorarlbergerin kann auf zahlreiche Fans hoffen, die im Gedanken bei ihr sind, …

Alle News, Damen News, Top News »

[25 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Elisa Mörzinger

Altenfelden – Die junge österreichische Skirennläuferin Elisa Mörzinger erfreute uns alle mit dem zweiten Platz im Ski Weltcup Parallelrennen von Sestriere, das im letzten Winter ausgetragen wurde. Die 23-Jährige Athletin aus dem Mühlviertel konnte in dieser Disziplin ihre Größe ausspielen und belegte am Ende der coronabedingt allzu früh vergangenen Saison den vierten Endrang. Es liegt auf der Hand, dass sie noch viel höher hinaus will. Wir unterhielten uns mit ihr über die Arbeit in den warmen Jahreszeiten, die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin, die neue Saison und vieles mehr.
Elisa, wenn man die …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Nach Corona-Erkrankung ist Aleksander Aamodt Kilde wieder einsatzbereit

Lech/Zürs – Wenn am Freitag die Ski Weltcup Herren im vorarlbergischen Lech/Zürs Station machen und einen parallel-Riesentorlauf bestreiten, ist der am Coronavirus erkrankte und wieder genesene Norweger Aleksander Aamodt Kilde am Start. Der 27-Jährige, seines Zeichens Gesamtweltcupsieger, steckte sich mit dem Virus nach dem Rennen in Sölden an.
Rasmus Windingstad, ein Teamkollege Kildes, hatte mit Rückenbeschwerden zu kämpfen und ist wieder genesen. Er ist bereit für das Rennen im Ländle. Zu der Wikingerdelegation, die am Freitag um Weltcuppunkte und um den Sieg kämpfen will, gehören auch Lucas Braathen, der Sensationssieger vom …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
UPDATE: Thomas Dreßen muss sich einer Hüftoperation unterziehen

UPDATE: Jetzt ist es gewiss. DSV Rennläufer Thomas Dreßen muss sich einer Hüftoperation unterziehen und fällt zunächst für unbestimmte Zeit aus. Wie wir bereits am Dienstag berichtet haben, musste der 27-Jährige das Trainingslager in Copper Mountain vorzeitig abbrechen und die Heimreise antreten. Der chirurgische Eingriff ist bereits für den morgigen Donnerstag angesetzt.
Thomas Dreßen: „Ich muss die Situation jetzt akzeptieren. Wir werden einen gescheiten Reha-Plan machen, um das langfristig in den Griff zu kriegen. Ich werde alles tun, damit ich wieder stark zurückkomme.“
München – So wie es aussieht, muss sich der …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Patrick Ortlieb im Skiweltcup.TV Interview: „Der Weltcup-Standort Lech/Zürs wird keine Eintagsfliege bleiben!“

Lech – Kurz vor dem Parallel-Riesenslalom in Lech Zürs unterhielten wir uns mit dem früheren Abfahrts-Olympiasieger und –Weltmeister Patrick Ortlieb aus Österreich. Der Vorarlberger, mittlerweile Hotelier in seiner Heimatgemeinde, freut sich, dass in Kürze der Weltcup im Ländle Station macht. Im Interview mit Skiweltcup.TV spricht der 53-Jährige natürlich über das Ski Weltcup Heimrennen, die Corona-Pandemie, die derzeitigen Probleme im Fremdenverkehr, sowie auch über seine Tochter Nina, die im Weltcup Fuß gefasst hat und nach ihrem Triumph in La Thuile weiterhin für positive Schlagzeilen sorgen möchte.
Patrick, in wenigen Tagen wird es …

Alle News, Damen News, Top News »

[24 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Mikaela Shiffrin verzichtet auf Start beim Parallel-Riesenslalom in Lech Zürs

Mikaela Shiffrin wird am Donnerstag beim Parallel-Riesenslalom der Damen im österreichischen Lech-Zürs nicht an den Start gehen. Die 25-Jährige US Amerikanerin und dreifache Gesamtweltcupsiegerin, will sich nach ihrem emotionalen Comeback in Levi, dem Training widmen, um wieder mehr Sicherheit in ihren Paradedisziplinen zu finden. Außerdem will sich Shiffrin intensiv auf die Super-G Rennen in St. Moritz vorbereiten, und ihre Rückenprobleme, die einen Start in Sölden verhinderten, auskurieren.
Nach einer 300-tägigen Pause, kehrte sie am letzten Wochenende in Finnland in den Ski Weltcup Zirkus zurück. Am Slalomwochenende reihte sie sich am Samstag …

Alle News, Damen News, Top News »

[24 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Swiss-Ski News: FIS erteilt grünes Licht für den Damen Ski Weltcup in St. Moritz

Mit einer Pressemitteilung informierte am heutigen Dienstag die FIS über die positive Schneekontrolle in St. Moritz. Nachdem die Nordamerika-Rennen für heuer abgesagt worden sind, ist St. Moritz nun der Schauplatz für den Auftakt der Speed-Saison im alpinen Ski-Weltcup der Frauen. Auf der Corviglia werden am 5./6. Dezember zwei Super-G-Rennen ausgetragen.
St. Moritz ist bereit für die Austragung eines Weltcup-Wochenendes unter außergewöhnlichen Voraussetzungen. Die Covid-19-Situation erfordert in diesem Jahr strenge Sicherheitsvorschriften und Schutzmaßnahmen, um die Gesundheit aller Involvierten zu schützen und eine weitere Ausbreitung der Pandemie zu verhindern. Die beiden Weltcup-Rennen in …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[24 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Stefan Luitz und Alexander Schmid wollen in Lech/Zürs kräftig punkten

Am Donnerstag und Freitag starten die Alpinen beim Ski Weltcup in Lech/Zürs. In Österreich steht für Damen und Herren jeweils ein Parallelrennen auf dem Programm.
Bei den Damen hat DSV Damen Bundestrainer Jürgen Graller mit, Fabiana Dorigo (TSV 1860 München), Lena Dürr (SV Germering), Andrea Filser (SV Wildsteig), Leonie Flötgen (SC Starnberg), Jessica Hilzinger (SC Oberstdorf), Lisa Marie Loipetssperger (WSV München), Martina Ostler (SC Garmisch), sieben Damen für das Rennen am Donnerstag berufen.
Die Herren bestreiten das Parallelrennen mit Fabian Gratz (TSV Altenau), Sebastian Holzmann (SC Oberstdorf), Stefan Luitz (SC Bolsterlang) und …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
ÖSV-News: Marco Schwarz positiv auf Covid-19 getestet

Der sportliche Leiter der ÖSV-Herren, Andreas Puelacher hat sich am vergangenen Wochenende beim Training in Hochgurgl am linken Knie verletzt. Nach einer genauen MRT Untersuchung in der Privatklinik Hochrum wurde eine Meniskusverletzung diagnostiziert. Puelacher wurde bereits gestern operiert und kann heute in häusliche Pflege entlassen werden. Der 56-jährige Tiroler wird aus diesem Grund beim kommenden Ski Weltcup Parallel-Riesentrolaufrennen in Lech Zürs nicht dabei sein. Er wird von Marko Pfeifer vertreten.
Neben Puelacher wird auch der Kärtner Marco Schwarz in Lech Zürs fehlen. Schwarz wurde positiv auf Covid-19 getestet und fällt damit …

Alle News, Damen News, Top News »

[24 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Petra Vlhová will die große Kristallkugel gewinnen

Levi – Die slowakische Skirennläuferin Petra Vlhová hat am Samstag und am Sonntag je einen Slalom in Levi für sich entschieden. In der Gesamtwertung hat sie auf souveräne Art und Weise den Platz an der Sonne inne. Die frühere Technikspezialistin hat sich längst schon zu einer Allrounderin entwickelt. Dementsprechend schielt sie auch auf die große Kristallkugel, auch wenn diese noch weit weg ist.
Auf die Erfolge in Finnland angesprochen, meinte die 25-Jährige, dass sie den Ort mit viel Selbstvertrauen verlasse und sie fühle, dass sie in dieser Ski Weltcup Saison über …

Alle News, Damen News, Top News »

[24 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Mikaela Shiffrin kämpft sich wieder zurück

Levi – Auch wenn die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin kein Rennen in Levi für sich entscheiden konnte, ist der Ski Weltcup Saisonauftakt für die 25-Jährige doch gut verlaufen. Jetzt will sie, obwohl sie von Tag zu Tag denkt, in den Speeddisziplinen trainieren, um immer und zu jeder Zeit konkurrenzfähig zu bleiben. Alle freuten sich, dass Shiffrin wieder im Weltcupzirkus mit von der Partie ist. So gibt es Stimmen, die sogar behaupten, dass ein Skirennen ohne die US-Dame viel an Leistung und Wettbewerbsfähigkeit einbüßen würde.
Shiffrin konnte nur einige Wochen in Copper …

Alle News, Damen News, Top News »

[24 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Nicol Delago ist beim Parallel-Riesenslalom in Lech/Zürs dabei

Lech/Zürs – Seit 271 Tagen bestritt die junge Südtiroler Skirennläuferin Nicol Delago keine Rennen mehr. Normalerweise geht sie bei den Speedrennen an den Start; doch der etwas andere Winter wirbelt auch ihr Programm durcheinander. So befindet sich die Grödnerin im azurblauen Ski Weltcup Aufgebot hinsichtlich des in wenigen Tagen stattfindenden Parallel-Riesentorlaufs der Damen in Lech/Zürs.
In der Zeit von ihrem letzten Rennen in La Thuile bis heute spulte sie viele Trainingseinheiten ab; coronabedingt fanden keine Rennen statt. Neben Delago hoffen auch die drei Elite-Damen Federica Brignone, Sofia Goggia, Marta Bassino, aber …

Alle News, Damen News, Top News »

[24 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Sara Hector geht als einzige Schwedin im Parallel-Riesentorlauf von Lech/Zürs an den Start

Lech/Zürs – Die schwedischen Skimädchen durften aufgrund eines Coronafalls in den eigenen Reihen nicht in Levi an den Start gehen. Für den Ski Weltcup Parallel-Riesenslalom im österreichischen Lech/Zürs nominierte das Drei-Kronen-Team fünf Athletinnen und Athleten.
Als einzige Schwedin wird Sara Hector am Donnerstag in Vorarlberg an den Start gehen. Seitens des Verbandes hieß es, dass man von Beginn an Sara als einzige Option hatte. Da die Saison reich an Einschränkungen und einer Pandemie ist, wird nur sie die blau-gelben Frauen vertreten. Die anderen Athletinnen konzentrieren sich auf die bevorstehenden Rennen.
Der am …

Alle News, Damen News, Top News »

[24 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Clara Direz muss noch auf ihr Comeback warten

Lech/Zürs – Der französische Skiverband schickt zehn Athletinnen und Athleten nach Vorarlberg. Bei den Parallel-Riesenslaloms, die am Donnerstag (Damen) und Freitag (Herren) in Lech/Zürs auf dem Programm stehen, wollen Doriane Escané, Josephine Forni, Coralie Frasse-Sombet und Tessa Worley erfolgreich sein. Für Clara Direz kommt eine Rückkehr in den Weltcupzirkus nach ihrer Lungenembolie noch etwas zu früh. Direz selbst siegte in dieser Disziplin in der letzten Saison.
Bei den Herren ist natürlich Alexis Pinturault dabei. Das gilt auch für Rémy Falgoux, Thibaut Favrot, Mathieu Faivre, Jérémie Lagier und Cyprien Sarrazin. Alle Angehörigen …

Alle News, Damen News, Top News »

[23 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
ÖSV-Torläuferin Katharina Liensberger will noch mehr

Levi/Göfis – Mit zwei dritten Plätzen ist die Österreicherin Katharina Liensberger sehr gut in den Slalomwinter 2020/21 gestartet. Sie kann mit sich und den gezeigten Leistungen zufrieden sein. Die Athletin aus dem Ländle arbeitet weiter an sich. Irgendwann soll es auch mit dem ersten Sieg in dieser Disziplin klappen. Im vergangenen Jahr wurde sie Dritte im Kampf um die kleine Kristallkugel. Die 23-Jährige ist zuversichtlich, dass die eingeschlagene Richtung die richtige ist. Nun freut sie sich auf ihr Heimrennen in Lech/Zürs.
In Lappland konnte Liensberger, die noch im Flachteil zulegen möchte, …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[23 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Alles ist in Lech/Zürs bereit für den Parallel-Riesentorlauf

Lech Zürs – Nachdem Frau Holle in den letzten Tagen ihre Betten ausschüttete, konnten die Organisatoren die Ski Weltcup Parallel-Riesenslaloms der Damen und Herren, die am 26. und 27. November in Vorarlberg Quartier beziehen, bestens vorbereiten.
Das Parallelrennen, das einzige in dieser etwas anderen Saison 2020/21 ist ein Rennformat, das nicht gerade jeder Athletin und jedem Athleten liegt. Fast 26 Jahre nach dem Erfolg von Alberto Tomba macht in Lech/Zürs der Ski Weltcup wieder Station. Zuerst wurde die diesjährige Auflage aufgrund des Schneemangels verschoben. Nun scheint man dank der Ankunft der …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Mattia Casse muss Teilnahme an der Heim-Ski-WM 2021 nicht abschreiben

Genua – Der italienische Ski Weltcup Rennläufer Matteo Casse, der sich während einer Riesentorlaufeinheit in Cervinia, am Knöchel verletzte, musste sich unters Messer legen. Der chirurgische Eingriff verlief ohne Probleme. Die Operation wurde in der Villa Montallegro in der ligurischen Hauptstadt Genua unter der Leitung von Dr. Matteo Guelfi von der ärztlichen Kommission des Verbandes durchgeführt.
Der chirurgische Eingriff war notwendig, um die Erholungszeit des Speedspezialisten aus der nordwestlichen italienischen Region Piemont zu verkürzen. Somit kann er bald ein Comeback feiern und sich noch für den saisonalen Höhepunkt, und das ist …

Alle News, Damen News, Top News »

[23 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Die Rentiere zwei und drei von Petra Vlhová heißen Pepi und Lujza

Levi – Es ist in der Zwischenzeit zur liebgewonnenen Tradition geworden, dass die Siegerinnen und Sieger der Rennen in Levi ein Rentier bekommen. Somit erhielt die slowakische Skirennläuferin, die gestern und vorgestern den Slalom in Finnland gewann, zwei Rentiere. Als die 25-Jährige vor drei Jahren das Rennen in Lappland für sich entschied, erhielt sie ein Rentier. Dieses erhielt in Anlehnung an ihren Vater den Namen Igor.
Die Rentiere, die Vlhová nun am Wochenende erhielt, hören auf die Namen Pepi und Lujza. Auch hier verknüpfte sie die Namen mit persönlichen Beziehungen. Pepi …

Alle News, Damen News, Top News »

[22 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
FIS Damen-Renndirektor Peter Gerdol: „Der Ausschluss des schwedischen Teams hatte nichts mit der FIS zu tun.“

In den letzten Tagen musste sich die FIS nicht wenigen Angriffen erwehren, warum das gesamte schwedische Damenteam von den Ski Weltcup Rennen in Levi ausgeschlossen wurde, obwohl alle Rennläuferinnen negativ auf Covid-19 getestet wurden, und nur Cheftrainer Christian Thoma einen positiven Befund aufwies. Dieser war nicht mit der Mannschaft, sondern mit Nationalmannschaftsmanger Lars Melin nach Finnland gereist. Thoma wurde umgehend unter Quarantäne gestellt und hatte keinen weiteren Kontakt zum Team.
Im ORF-Interview nahm FIS Damen-Renndirektor Peter Gerdol Stellung zum Ausschluss der schwedischen Mannschaft, und stellte klar, dass nicht die FIS, sondern …