Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Herren News

Alle News, Herren News, Top News »

[18 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Italienisches Technik-Team in Yuzawa Naeba eingetroffen

Die italienische Herren-Technik Delegation ist am Mittwoch mit neun Athleten in Yuzawa Naeba eingetroffen. Der Ski Weltcup Tross machte letztmals vor vier Jahren, im Februar 2016 Station in Japan. Für die Ski-Fans heißt es am kommenden Wochenende den Wecker stellen, oder die Nacht durchmachen.
Beim Riesentorlauf in der Nacht von Freitag auf Samstag sind, ebenso wie beim Slalom am darauffolgenden Tag, die Startzeiten für europäische Skifans zu nachtschlafender Zeit angesetzt. Der erste Durchgang wird jeweils um 2 Uhr gestartet, die Entscheidung im Finale wird bei beiden Rennen ab 5 Uhr morgens …

Alle News, Herren News, Top News »

[18 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Freude im „Team Vlhova“: Livio Magoni verlängert Zusammenarbeit um zwei Jahre

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Petra Vlhova und Livio Magoni geht nach der Saison 2019/20 in die nächste Runde. Diese für das „Team Vlhova“ erfreuliche Nachricht verkündete am Montag Igor Vlhova, der Vater der erfolgreichen Skirennläuferin. Der 56 Jährige wird die Ausnahmesportlerin auch in den kommenden zwei Jahren betreuen. Damit wird der Italiener bis zu den Olympischen Winterspielen 2022 mit der Slowakin zusammenarbeiten.
„Wir sind alle glücklich, dass wir uns auf eine weitere Zusammenarbeit für die nächsten zwei Jahre einigen konnten. Wir haben uns über die Visionen und Pläne der kommenden zwei …

Alle News, Herren News, Top News »

[18 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Clément Noel und Alexis Pinturault gehen in Naeba auf Kugeljagd.

Frankreichs Ski Weltcup Team ist auf dem Weg ins japanische Naeba. Hier steht am Samstag ein Riesentorlauf und am Sonntag ein Slalom auf dem Programm. Bei beiden Rennen wird der erste Lauf um 2 Uhr gestartet, das Finale der besten 30 geht drei Stunden später über die Bühne.
Beim Riesenslalom am Samstag hat Alexis Pinturault gleich zwei Kristallkugeln im Visier. In der Disziplinenwertung hat der Franzose (272 Weltcuppunkte), nach seinem Sieg im Riesentorlauf von Garmisch Partenkirchen, den Rückstand auf den in Führung liegenden Slowaken Zan Kranjec (315) auf 43 Weltcuppunkte verkürzt. …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Ski Weltcup in Naeba und die Angst vor dem Virus

Am kommenden Wochenende stehen in Naeba Ski Resort zwei Ski Weltcup Technik-Bewerbe der Herren in Japan auf dem Programm. Nicht wenige Trainer, Betreuer und Rennläufer reisen mit einem beklemmenden Gefühl zu den Rennen in das Land der aufgehenden Sonne.
Nach China wurden bisher aus Japan die meisten Coronavirus-Infektionen vermeldet. Offiziell wurden bisher 60 Infektionsfälle eingeräumt. Alleine am Sonntag wurden sechs neue Ansteckungen, die meisten davon in Tokio gemeldet. Das große Problem dabei ist, dass die Neuinfizierten keinen Kontakt mit Chinesen oder China hatten, und so der Verdacht besteht, dass sich der …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Marc Digruber hat sein Comeback im Blick: „Ich werde mich zurückkämpfen.“

Vor einer Woche hat sich der Niederösterreicher Mark Digruber beim Slalom in Chamonix eine Kreuzbandverletzung zugezogen. Mittlerweile blickt Digruber aber bereits wieder zuversichtlich in die Zukunft. Der Weg zurück in den Ski Weltcup hat für ihn bereits begonnen.
Dass er den Rest der Ski Weltcup Saison 2019/20 nur noch daheim in Frankenfels vor dem TV-Gerät verfolgen kann, hat der 31-Jährige bereits akzeptiert. Beim Slalom in Chamonix ist die Saison für ihn sehr schmerzhaft zu Ende gegangen.
Marc Digruber: „Ich habe es bereits beim Schwung gemerkt, dass das Knie nachgegeben hat. Ich habe …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Aleksander Aamodt Kilde gewinnt den Super-G von Saalbach-Hinterglemm 2020

Aleksander Aamodt Kilde feierte in Saalbach-Hinterglemm seinen vierten Weltcupsieg, den zweiten in einem Super-G Rennen. Der Norweger setzte sich in einer Zeit von 58.30 Sekunden vor dem Schweizer Mauro Caviezel (+ 0.15) durch. Thomas Dreßen (+ 0.31) aus Deutschland, konnte sich 24 Stunden nach seinem Abfahrtserfolg, als Dritter erneut über einen Podestplatz freuen. Mit seinem heutigen Erfolg übernahm Kilde die Führung sowohl im Gesamt- als auch im Disziplinen-Weltcup.
 
Aleksander Aamodt Kilde: „Es war ein schwieriges Rennen und ein langer Tag. Erster Sieg in dieser Saison, das ist schon gewaltig. Natürlich ist der …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
ÖSV NEWS: Christian Walder beim Super-G in Sallbach knapp am Podest vorbei

Christian Walder wurde beim Ski Weltcup Super-G in Saalbach Vierter. Auf das Podest fehlten dem 28-jährigen 0,21 Sekunden. Der Sieg ging an den Norweger Alexander Aamond Kilde.
Beim Super-G in Saalbach ging der Sieg an Alexander Aamond Kilde (NOR), der seinen vierten Weltcupsieg feierte. Platz zwei ging an den Schweizer Mauro Cavielzel, der 0,15 Sekunden Rückstand auf den Norweger hatte. Dritter wurde der Sieger der Abfahrt, Thomas Dreßen aus Deutschland.
Bester Österreicher wurde Christian Walder, der seine Startnummer gut ausnützte und beinahe seinen ersten Podestplatz im Weltcup feiern konnte. Am Ende …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Ein Wikinger sieht rot – Der große Tag des Aleksander Aamodt Kilde

Aleksander Aamodt Kilde wird Saalbach-Hinterglemm, und vor allem den Super-G Freitag in bester Erinnerung behalten. Nach seinem vierten Weltcupsieg, dem zweiten im Super-G, sieht der Wikinger rot. Neben der Führung und dem roten Trikot des Disziplinen-Führenden, schlüpfte er auch in das rote Leibchen des Gesamtweltcupführenden.
Viel Geduld mussten heute die Athleten, Trainer und Organisatoren in Saalbach Hinterglemm aufbringen. Wie in den Tagen zuvor stand das Organisationsteam wieder früh morgens im Einsatz,  um für die Läufer die bestmöglichen Voraussetzungen zu schaffen.
Pünktlich bis zur Besichtigung war die Piste bereit, doch wieder einmal stellte …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Dominik Paris: „Der Sommer wird sicher nicht langweilig“

Während die Speedpiloten in Saalbach Hinterglemm um wichtige Weltcuppunkte kämpften, stattete Dominik Paris, der sich in der Woche vor den Hahnenkammrennen in Kitzbühel einen Kreuzbandriss zuzog, der Biathlon WM in Antholz einen Besuch ab. Neben Paris war mit Manfred Mölgg ein weiteres Kreuzbandopfer der aktuellen Saison vor Ort.
Die beiden Alpinen-Rennläufer, die in Begleitung von FISI-Präsidenten Flavio Roda anreisten, wurden von der Biathlon-Familie herzlich empfangen.  Alle waren von der tollen Stimmung im Zielstadion sowie auf der Biathlon-Laufstrecke begeistert.
In den letzten Wochen war die Verletzungshexe vermehrt in Südtirol unterwegs. Nach Mölgg und …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Ralph Weber verletzt sich beim Ski Weltcup in Saalbach-Hinterglemm

Ralph Weber ist gestern bei der Ski Weltcup Abfahrt in Saalbach-Hinterglemm gestürzt und hat sich dabei verletzt. Der 26-jährige Athlet hat sich im linken Knie eine Innenbandruptur zugezogen. Die Beurteilung an der Uniklinik Balgrist in Zürich hat ergeben, dass keine Operation nötig sein wird. „Es ist aber mit einem Ausfall von rund sechs Wochen zu rechnen“, so der Teamarzt von Swiss-Ski, Dr. Walter O. Frey.
Noch am Mittwoch erzielte Weber, beim einzigen Abfahrtstraining auf der Schneekristall-Piste in Saalbach, mit Startnummer 33 die Trainingsbestzeit. Allgemein zeigte die Formkurve des Jungvaters nach oben. …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Raphael Haaser siegt erneut beim EC-Super-G in Sella Nevea

Der Erfolgslauf von Raphael Haaser geht weiter. Der Tiroler gewinnt den Super-G in Sella Nevea (ITA). Stefan Rieser wird Dritter.
Beim dritten Super-G im italienischen Sella Nevea bestätigte Raphael Haaser seine starke Form und holte auch am dritten Tag einen Podestplatz. Nach dem gestrigen zweiten Platz stand der Tiroler heute wieder ganz oben und holte sich mit 0,81 Sekunden Vorsprung den Sieg. Für den 22-jährigen war es der zweite Sieg im Europacup. Platz zwei ging an den Norweger Atle Lie McGrath, der auch die Gesamtwertung im Europacup anführt. Dritter wurde Stefan …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
LIVE: Super-G der Herren in Saalbach-Hinterglemm 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker – Neue Startzeit 13.00 Uhr

Am Freitag ist in Saalbach Hinterglemm erneut Hochspannung angesagt. Nach der Hundertstelsekunden Entscheidung am Donnerstag bei der Abfahrt, starten die Speed-Piloten in die heiße Phase um die Vergabe der kleinen Kristallkugel im Super-G. Auf der Schneekristall Weltcupstrecke unterhalb des Zwölferkogels machen sich, ab 13.00 Uhr, noch mindestens sechs Rennläufer  berechtigte Hoffnungen auf den Gewinn der Disziplinen-Wertung. Die offizielle FIS Startliste für den Super-G der Herren am Freitag in Saalbach-Hinterglemm, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.
 
Ski Weltcup Daten und Fakten zum
5. Super-G der Herren in …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Thomas Dreßen gewinnt Ski Weltcup Abfahrt von Saalbach Hinterglemm 2020

Beim heutigen Abfahrtslauf auf der Schneekristall-Piste, unterhalb des Zwölferkogels in Saalbach-Hinterglemm, hatte am Ende Thomas Dreßen die Skispitzen vorne und konnte so seinen dritten Abfahrtssaisonsieg feiern. Trotz eines Fahrfehlers im oberen Teil, baute  der Deutsche Meter für Meter mehr Geschwindigkeit auf, und setzte sich, in einer Zeit von 1:32.96 Minuten, vor den beiden Schweizern Beat Feuz (+ 0.07) und Mauro Caviezel (+ 0.09) an die Spitze des Feldes.
 
Thomas Dreßen: „Nach dem Schnitzer oben habe ich mir eigentlich gedacht, jetzt ist gleich der Ski weg. Ich bin einfach nicht sauber drübergestanden. …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
ÖSV News: Vincent Kriechmayer musste sich in Saalbach mit Platz sechs begnügen

Bei der Ski Weltcup Abfahrt in Saalbach-Hinterglemm ging der Sieg an Thomas Dressen (GER). Vincent Kriechmayr wurde als Sechster bester Österreicher.
Für die ÖSV-Athleten gab es bei der heutigen Abfahrt in Saalbach keine Spitzenplätze. Den Sieg holte sich der Deutsche Thomas Dressen vor vier Schweizern. Trotz Fehlers setzte sich der Garmisch-Sieger auch diesmal durch und verwies Beat Feuz (SUI) mit 0,07 Sekunden auf den zweiten Platz. Dritter wurde Mauro Caviezel aus der Schweiz (+0,09 Sek.).
Noch am Vorabend wurde der obere Streckenteil vom Super G- Start aufwärts aufgerissen, die weichen Passagen …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Alex Vinatzer muss auf Slalom-Start in Japan verzichten.

Das italienische Slalomteam muss bei den Technikrennen im japanischen Niigata Yuzawa Naeba auf den Südtiroler Alex Vinatzer verzichten. Der 20-jährige Grödner, der bereits den Parallel-Riesenslalom in Chamonix absagen musste, hat sich einen grippalen Infekt zugezogen und kann deshalb die Reise nach Japan nicht antreten.
Nach den Ausfällen von Simon Maurberger und Manfred Mölgg, beide zogen sich einen Kreuzbandriss zu, müssen die Azzurri im Land der aufgehenden Sonne auf einen weiteren Hoffnungsträger verzichten.
Beim Ski Weltcup Slalom von Chamonix war Vinatzer bereits angeschlagen ins Rennen gegangen, und schied bereits im 1. Durchgang nach …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Ski Weltcup 2019/20: Nach den vielen Herausforderungen ist Saalbach nun bereit

Den Saalbachern und dem Österreichischen Skiverband wurde in den vergangenen Tagen alles abverlangt. Nicht nur die kurzfristige Übernahme war eine Herausforderung; auch Sturm Sabine und heftige Scheefälle machten die Angelegenheit zu einer Challenge. „Wir haben unzählige Stunden damit verbracht den Neuschnee aus der Piste zu bekommen. Ohne die vielen freiwilligen Helfer wäre es nie möglich gewesen das Rennen unter diesen Umständen überhaupt durchführen zu können“, so Bartl Gensbichler, Obmann des Schiclubs Saalbach Hinterglemm, nachdem entschieden wurde, die Abfahrt weiter unten als geplant zu starten. Die offizielle FIS Startliste für die …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[13 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Mathieu Faivre gewinnt 2. Europacup Super-G in Sella Nevea

Im italienischen Sella Nevea stand am heutigen Donnerstag, der 2. von 3 EC-Super-G-Rennen auf dem Programm. Dabei musste sich Vortagessieger Raphael Haaser, der erneut eine starke Leistung zeigte, knapp geschlagen geben.
Der Sieg auf dem Neveasattel, nahe der slowenischen Grenze, ging mit Mathieu Faivre an ein bekanntes Gesicht aus dem Ski Weltcup. Der Franzose setzte sich in einer Zeit von 1:13.44 Minuten vor dem Österreicher Raphael Haaser (+ 0.54) und Guglielmo Bosca (+ 0.97) aus Italien durch.
ÖSV-Rennläufer Maximilian Lahnsteiner (+ 1.29) verpasste als Vierter knapp den Sprung auf das Podest, konnte …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
LIVE: Abfahrt der Herren in Saalbach-Hinterglemm 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Die Ski Weltcup Speedherren sind am Donnerstag und Freitag auf der legendären Schneekristall Weltcupstrecke am Zwölferkogel im Einsatz. Die Abfahrt am Donnerstag kann bereits für eine Vorentscheidung im Kampf um die kleine Disziplinenkugel sorgen. Bei einem weiteren Sieg des Schweizer Beat Feuz, wird im das Kristall wohl niemand mehr entreißen können. Der Start des Abfahrtslaufs in Saalbach ist für 12.45 Uhr festgesetzt. Die offizielle FIS Startliste für die Abfahrt am Donnerstag in Saalbach-Hinterglemm, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.
 
Durch den Neuschnee und den …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Thomas Dreßen: „Habe mir im Sarntal ein gutes Gefühl für Saalbach geholt.“

Am Donnerstag und Freitag starten die alpinen Herren beim Ski Weltcup in Saalbach-Hinterglemm (AUT) in Abfahrt und Super-G. Die ursprünglich auf den Olympiastrecken von Yangqing (CHN) geplanten Speedrennen wurden nach Österreich verlegt. Da das Abfahrtstraining am Dienstag wegen Neuschnee abgesagt werden musste, und am Mittwoch nur auf verkürzter Strecke ein Trainingslauf stattfinden konnte, werden die Speed-Männer das Rennen auf dem Zwölferkogel vom Super-G Start aufnehmen.
Für den Deutschen Skiverband werden, mit Romed Baumann (WSV Kiefersfelden), Thomas Dreßen (SC Mittenwald), Josef Ferstl (SC Hammer), Andreas Sander (SG Ennepetal), Manuel Schmid (SC Fischen) …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Felix Neureuther und seine Abrechnung mit IOC Präsidenten Thomas Bach

Mit Felix Neureuther weht neuer Wind in den Sportredaktionen bei ARD und dem Bayerischen Fernsehen. Der beliebte Sonnyboy aus Garmisch hat gerne einen flotten Spruch auf Lager, der nicht nur die Fans in Deutschland, sondern auch im benachbarten Ausland zum Schmunzeln bringt. Nicht umsonst hat Neureuther den inoffiziellen Titel „Österreichs Lieblingsdeutscher“ erhalten.
Seine kritische Haltung gegenüber den Olympischen Spielen ist seit vielen Jahren bekannt. Auch bei der Diskussionsrunde „Augsburger Allgemeine Live“ wurde er auf das Thema angesprochen. Dabei berichtete der 35-Jährige, dass er mehrmals das Gespräch mit dem Präsidenten des Internationale …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Ralph Weber mit Tagesbestzeit beim einzigen Abfahrtstraining in Saalbach-Hinterglemm

Die Hoffnungen von Vincent Kriechmayr, einen Trainingslauf vom „Original Start“ abzuhalten haben sich nicht erfüllt. Starke Windböen und Schneeverwehungen ließen am Donnerstag nur ein Abfahrtstraining vom Super-G Start zu. Damit wird die Ski Weltcup Abfahrt am Freitag um 12.45 Uhr nur auf verkürzter Strecke stattfinden.
Um die drei schnellsten Herren auf der Schneekristall am Zwölferkogel zu sehen musste man lange zuwarten. So stürmte Ralph Weber (Startnummer 33) aus der Schweiz, in einer Zeit von 1:26.43 Minuten, vor den beiden Österreichern Christian Walder (Startnummer 34 – + 0.39) und Christoph Krenn (Startnummer …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[12 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Raphael Haaser gewinnt EC-Super-G in Sella Nevea.

Die Europacup-Speedherren sind zur Zeit Gast auf dem Neveasattel, italienisch Sella Nevea. Nahe der Grenze zu Slowenien stand hier am heutigen Mittwoch ein Europacup-Super-G der Herren auf dem Programm. In einer Zeit von 1:08.71 Minuten konnte sich Raphael Haaser über den Sieg freuen. Den zweiten Platz sicherte sich der Norweger Atle Lie McGrath (+ 0.69), gefolgt vom Südtiroler Alexander Prast (+ 0.83).
Julian Schütter (+ 0.84) aus Österreich verpasste den Sprung auf das Podest um eine lächerliche Hundertstelsekunde, reihte sich aber vor dem Ski Weltcup erprobten Franzosen Mathieu Faivre (+ 0.99) …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Stefan Brennsteiner im ÖSV Interview

Einen Tag nach seiner Knie-OP spricht der 28-jährige im ÖSV-Interview über den Moment der Verletzung, die Operation und seine weiteren Pläne.
Stefan Brennsteiner hat sich beim Parallel-Riesentorlauf in Chamonix (FRA) eine Außenmeniskus- und eine Knorpelverletzung im linken Knie zugezogen. Der Riesentorlauf-Spezialist hat sich am Dienstag einer Arthroskopie bei Dr. Christian Fink in der Privatklinik Hochrum unterzogen.
Stefan, wie geht es dir und wie ist die OP verlaufen?
„Ich bin am Dienstag operiert worden und jetzt schon wieder zu Hause. Das Knie ist nicht geschwollen und ich habe keine Schmerzen. Es war sehr …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Vincent Kriechmayr hofft in Saalbach auf einen Trainingslauf von ganz oben

Vincent Kriechmayr freut sich auf die Heimrennen in Saalbach-Hinterglemm. Der 28-Jährige geht, nach Platz zwei bei der Abfahrt in Kitzbühel, mit jeder Menge Selbstvertrauen in die beiden Ski Weltcup Speedrennen im Salzburger Land. Der Oberösterreicher will an die gezeigten Leistungen anknüpfen und hofft dass die Rennen, trotz der schwierigen Wetterbedingungen, von ganz oben gestartet werden.
„Der Charakter der Strecke ist ganz anders wenn von oben gestartet wird. Im oberen Streckenteil sind viele technische Herausforderungen dabei und macht die Strecke noch viel interessanter. Darum würde ich es schon begrüßen wenn wir vom …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Matthias Mayer hat gute Erinnerungen an Saalbach-Hinterglemm

Kitzbühelsieger Matthias Mayer ist nach seiner fiebrigen Erkältung wieder zurück auf den Skiern. Nach seinem Sieg auf der Streif, musste der 29-Jährige die Kandahar Abfahrt in Gramisch-Partenkirchen auslassen. Beim Heim-Weltcup auf österreichischen Boden in Saalbach-Hinterglemm will Mayer wieder voll angreifen.
Nach einer zweiwöchigen Zwangspause, und um einige Kilo leichter, fühlt er sich fit und freut sich auf die beiden Speedrennen am Donnerstag (Abfahrt) und Freitag (Super-G): „Ich glaube ich bin wieder auf dem Niveau, welches ich vor meiner Erkrankung hatte. Ich war schon letzte Woche einige Tage beim Skifahren, und habe …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[11 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Schweizer Traum vom Nationen-Cup nimmt Formen an

Wer hat in den letzten Jahren schon auf die Nationen-Wertung geachtet. Wenn doch einmal jemand in die Wertungsliste in die Hand nahm, sah er 30 Jahre lang immer nur ein Team ganz oben stehen. Österreich beherrschte die Konkurrenz nach Belieben, und eigentlich schaute man nur noch, wie hoch am Ende der Saison der Vorsprung vor den nachfolgenden Nationen war.
In diesem Jahr ist die Nationen-Wertung wieder in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt. Seit dem letzten Wochenende hat Swiss-Ski den Vorsprung gegenüber Ski Austria auf 497 Punkte ausgebaut. Der Traum vom Gewinn …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
LIVE: 2. Abfahrtstraining der Herren in Saalbach-Hinterglemm 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Neuschnee am Dienstagmorgen verhinderte das erste Abfahrtstraining in Saalbach-Hinterglemm. Dreißig Zentimeter Niederschlag der weißen Pracht forderten von der Pisten-Crew vollen Einsatz. Trotzdem war den Verantwortlichen bereits in den frühen Morgenstunden klar, dass man das Training absagen wird, und sich auf die Präparation der Rennpiste für das 2. Abfahrtstraining am Mittwoch zu fokussieren. Dabei setze man auch Maschinen ein, achtete aber darauf, dass die Rennlinie nicht kaputt gemacht wird. Laut FIS Renndirektor Markus Waldner wurde der nasse Schnee ‚eingefräst‘ und soll sich, in der klaren kalten Nacht, mit der Grundpräparation binden. …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Alexis Pinturault: „Seit wann ist Glück im Sport wichtiger als Leistung?“

Chamonix – Der französische Skirennläufer Alexis Pinturault fühlt sich nach dem Ski Weltcup Parallel-Riesentorlauf, der in Chamonix über die Bühne ging, betrogen. Der Athlet der Grand Nation kämpft mit den Norwegern Henrik Kristoffersen und Aleksander Aamodt Kilde um die große Kristallkugel.
So übte der Franzose scharfe Kritik am Parallel-Riesenslalom, sowie gegenüber der FIS. Das Format sei gefährlich und würde an ein Glückspiel erinnern. In den sozialen Netzwerken lies er seinem Ärger freien Lauf: „Ich fühle mich betrogen. Seit wann ist Glück im Sport wichtiger als Leistung? Wie gefährlich ist dieses Format, …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
1. Abfahrtstraining der Herren in Saalbach-Hinterglemm wurde abgesagt!

Heute hätte das erste Abfahrtstraining der Herren in Saalbach-Hinterglemm über die Bühne gehen sollen. Doch dieses wurde abgesagt. Wegen der ungünstigen Wetterverhältnisse müssen von der Pistencrew noch einige Präparierungsarbeiten vorgenommen werden.
Morgen Mittwoch soll ein nächster Versuch gestartet werden. Am Donnerstag steht der Abfahrtslauf, am Freitag der Super-G auf dem Programm. So oder so müssen sich die Organisatoren im Salzburger Land auf Sturmtief „Sabine“ gefasst machen. Morgen, so die Wetterfrösche, soll es besser werden. Die Niederschläge sollen weniger werden.
 
Ende Januar wurde fixiert, dass Saalbach-Hinterglemm die Ski Weltcup Speedrennen der Herren aus …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Marc Digruber im ÖSV Interview: „So möchte ich nicht aufhoren.“

Zwei Tage nach seinem Kreuzbandriss beim Ski Weltcup Slalom in Chamonix blickt Marc Digruber bereits positiv in die Zukunft. Digruber wurde noch am Sonntag von ÖSV-Arzt Dr. Christian Fink in Hochrum operiert. Einen Tag später sprach er über den Verlauf der OP, den Hergang der Verletzung und seine weiteren Ziele.
Wie geht es dir am Tag nach der Operation?
„Soweit ganz gut. Die OP ist gut verlaufen und die Physiotherapie ist auch schon am Laufen. Die Schmerzen sind im Rahmen und die Betreuung hier in Hochrum ist super, ich kann mich nicht …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
FIS erteilt grünes Licht für Rennen in Crans-Montana

Crans-Montana – Im eidgenössischen Kanton Wallis steigt die Vorfreude auf die zwei Ski Weltcup Abfahrten und die Kombination. Die FIS hat die Schneekontrolle durchgeführt und für die Rennen in Crans-Montana grünes Licht erteilt.
Nach den Rennen im slowenischen Kranjska Gora werden die Frauen in die Schweiz reisen und zwischen dem 21. und 23. Februar hier ihre Rennen bestreiten. Auch wird vor Ort die Kombi-Kristallkugel vergeben. Bislang wurde nur eine Kombination ausgetragen. Das war im österreichischen Altenmarkt-Zauchensee der Fall.
In der Kombi will die Italienerin Federica Brignone triumphieren. Sie hat die letzten drei …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Kreuzbandriss: Auch für Simon Maurberger ist die Saison 2019/20 beendet

Brixen – Die schlimme Vermutung hat sich für Simon Maurberger bewahrheitet. Der Südtiroler hat sich bei seinem gestrigen Sturz im Rahmen des Parallel-Riesentorlaufs von Chamonix das Kreuzband im rechten Knie gerissen. Auch wurde der Meniskus wurde in Mitleidenschaft gezogen.
Der 24-Jährige aus dem Ahrntal wurde heute Vormittag in Brixen operiert. Die erfolgreiche Saison 2019/20 geht für den Athleten vorzeitig zu Ende. In diesem Winter fuhr er dreimal unter die besten Zehn. Besonders bitter für das kleine Ski-Land zwischen dem Brennerpass und der Salurner Klause ist der Umstand, dass Maurberger nach Manfred …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Alexander Schmids dritter Platz ist mehr als nur eine positive Überraschung

Chamonix – Ungeachtet der schweren Verletzung von Viktoria Rebensburg, die das sofortige Saisonaus bedeutete, gibt es aus deutscher Sicht eine Erfolgsmeldung zu berichten. Alexander Schmid kletterte beim Parallel-Riesenslalom als Dritter erstmals in seiner Karriere auf ein Ski Weltcup Podest.
Der Allgäuer konnte es anfangs nicht fassen und ist unglaublich glücklich. Der 25-Jährige besiegte den US-Amerikaner Tommy Ford im kleinen Finale. DSV-Alpindirektor Wolfgang Maier lobte Schmid und attestierte seinem Schützling eine coole Performance. Bislang war ein sechster Rang im „normalen“ Riesenslalom auf der Face de Bellevarde in Val d’Isère Ende 2017 sein …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Saisonende für ÖSV-Skirennläufer Stefan Brennsteiner

Chamonix/Hochrum – Der österreichische Skirennläufer Stefan Brennsteiner wird in den noch bevorstehenden Saisonendspurt nicht mehr eingreifen. Der 28-Jährige verletzte sich beim heutigen Parallel-Riesenslalom im französischen Chamonix schwer.
Eine Magnetresonanztherapie ergab am heutigen Abend eine Außenband- und Knorpelverletzung im linken Knie. Diese wurde in der Privatklinik Hochrum bei Innsbruck durchgeführt.
Übermorgen Dienstag wird sich der Athlet aus dem Salzburger Land einer Arthroskopie unterziehen müssen. Für Brennsteiner ist der Ski-Winter 2019/20 beendet. Vor rund drei Wochen freute er sich über zwei Siege im Europacup.
Im Ski Weltcup Riesentorlauf auf der Gran Risa im Dezember 2019 …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Kleine Kristallkugel und Sieg beim Parallel-Riesenslalom in Chamonix für Loic Meillard

Chamonix – Die einen mögen ihn, die anderen finden ihn gewöhnungsbedürftig und wiederum andere können mit diesem neuen Rennformat nichts anfangen. Die Rede ist vom Parallel-Riesentorlauf.  Sei es wie es ist, der Schweizer Loic Meillard hat neben seinem heutigen Erfolg in Chamonix auch die kleine Kristallkugel in dieser Disziplin für sich entschieden. Im Finale setzte er sich gegen seinen Landsmann Thomas Tumler durch. Im kleinen Finale bezwang der Deutsche Alexander Schmid den US-Amerikaner Tommy Ford.
Die Positionen fünf bis acht gingen an den Slowenen Zan Kranjec, den Franzosen Thibaut Favrot, den …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
ÖSV News: Kein Spitzenplatz beim Parallel-Riesenslalom in Chamonix

Beim Ski Weltcup Prallel Riesentorlauf in Chamonix (FRA) wurde Fabio Gstrein als Neunter bester Österreicher. Der Sieg ging an Loic Meillard aus der Schweiz.
Beim zweiten und letzten Parallel-Riesentorlauf dieser Saison im französischen Chamonix gingen die ÖSV-Herren leider leer aus. Fabio Gstrein schied im Achtelfinale aus und belegte Rang neun. Den Sieg holte sich Loic Meillard (SUI), der sich im Finale gegen seinen Landsmann Thomas Tumler durchsetzte. Im kleinen Finale konnte sich Alexander Schmid aus Deutschland gegen Tommy Ford (USA) durchsetzten und wurde Dritter. Die kleine Kristallkugel für den Parallel-RTL sicherte …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[9 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Federico Liberatore gewinnt EC-Torlauf von Berchtesgaden

Berchtesgaden – Der Italiener Federico Liberatore hat den Europacup-Slalom der Herren in Berchtesgaden für sich entschieden. In einer Zeit von 1.46,16 Minuten war er der Schnellste. Auf dem zweiten Platz landete der Norweger Atle McGrath (+0,11). Der Rückstand des auf Rang drei abschwingenden Deutschen Julian Rauchfuss war mit 0,88 Sekunden relativ groß. Der Spanier Juan del Campo (+0,96) wurde Vierter.
Zweitbester DSV-Starter wurde Anton Tremmel (+1,17). Istok Rodes (+1,35) aus Kroatien klassierte sich auf Platz sechs. Fabian Bacher riss als bester Südtiroler und als Siebter genau zwei Sekunden Rückstand auf Liberatore …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Giovanni Borsotti mit Quali-Bestzeit beim Parallel-Riesenslalom von Chamonix

Im französischen Chamonix wird beim Ski Weltcup Parallel-Riesenslalom der Herren heute die erste Weltcupkugel vergeben. Der Wert dieser Kristallkugel, die nach nur zwei Entscheidungen vergeben wird, ist jedoch mehr als nur umstritten. Auch der Austragungsmodus der Disziplin findet nicht nur Freunde. Die schnellste Zeit in der Qualifikation erzielte der Italiener Giovanni Borsotti (41.24 Sekunden) gefolgt von seinem Teamkollegen Luca De Aliprandini (+0.12) und Alexis Pinturault (+ 0.34) aus Frankreich. (Die offizielle FIS Startliste für die K.O. Läufe im Finale, sowie den FIS Liveticker für den Parallel-Riesenslalom der Herren in Chamonix …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Kreuzbandriss: Saison-Aus für Marc Digruber

UPDATE 09.02-2020: Marc Digruber hat sich bei seinem Sturz im gestrigen Slalom von Chamonix (FRA) einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zu gezogen. Das ergab eine MRT-Untersuchung in der Privatklinik Hochrum.
Der Niederösterreicher wird noch heute von ÖSV-Arzt Christian Fink operiert. Damit ist die Saison für den 31-jährigen Slalomspezialisten vorzeitig vorbei.
08.02.2020 – Marc Digruber hat sich im heutigen zweiten Lauf des Ski Weltcup Slaloms von Chamonix (FRA) am Knie verletzt. Kurz vor dem Ziel kam der Niederösterreicher zu Sturz und verletzte sich dabei am linken Knie. Zwar konnte Digruber …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Feb 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Stiehlt Aleksander Aamodt Kilde heute Kristoffersen und Pinturault die Show?

Chamonix – Wenn zwei ausfallen, freut sich der (unbeteiligte) Dritte. So oder so ähnlich kann man den Stand der Dinge rund um die große Kristallkugel beschreiben. Sowohl der Norweger Henrik Kristoffersen als auch der Franzose Alexis Pinturault haben beim heutigen Torlauf in Chamonix Federn gelassen und jeweils null (!)Punkte dazugewonnen.
Die Ausfälle von Kristoffersen und Pinturault eröffnen dem heute nicht fahrenden Aleksander Aamodt Kilde die großartige Chance, schon morgen beim Ski Weltcup Parallel-Riesentorlauf einiges an Terrain gutzumachen oder gar als Erster in die Speedrennen am Donnerstag und Freitag nächster Woche zu …