Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Herren News

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Dez 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Zan Kranjec führt in Santa Caterina nach dem ersten Riesenslalomdurchgang

Santa Caterina – Der slowenische Skirennläufer Zan Kranjec hat die Halbzeitführung des Riesentorlaufs von Santa Caterina inne. Auf den Rängen zwei und drei liegen der Schweizer Marco Odermatt und der Franzose Alexis Pinturault. Die Startliste (gleich nach Eintreffen) und den Liveticker für den Finallauf finden sie in der Menüleiste oben. Kranjec benötigt eine Zeit von 1.04,30 Minuten. Der auf Position zwei gereihte Odermatt weist 46 Hundertstelsekunden Rückstand auf. Pinturault ist um zwei Hundertstelsekunden langsamer als der Eidgenosse. Derzeit rangiert er auf Platz drei. Ebenfalls gut unterwegs ist Odermatts Landsmann Loic Meillard (+0,49) auf Rang fünf. Der US-Amerikaner Tommy Ford reißt als Fünfter genau sechs Zehntelsekunden auf Kranjec auf.

Alle News, Herren News, LIVETICKER.TV, Startlisten, Top News »

[5 Dez 2020 | bisher kein Kommentar | ]
LIVE: Erster Riesenslalom der Herren in Santa Caterina Valfurva 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Am Samstag und Sonntag machen die Ski Weltcup Herren Station im italienischen Santa Caterina Valfurva. Der italienischer Skiort, 200 Kilometer nordöstlich von Mailand, und in unmittelbarer Nähe zu Bormio gelegen, hat kurzfristig die wegen Schneemangel abgesagten Riesenslalom-Rennen von Val d’Isere übernommen. Der erste von zwei Riesentorlauf-Rennen wird am Samstag um 10.30 Uhr mit dem ersten Durchgang gestartet, das Finale der besten 30 geht ab 13.30 Uhr in Szene. (Die offizielle FIS Startliste und Startnummern für den Riesenslalom der Herren in Santa Caterina Valfurva, sowie den FIS Liveticker finden Sie in …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Dez 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Fehlender Coronatest bremste Aleksander Aamodt Kilde aus

Santa Caterina Valfurva – Der norwegische Skirennläufer Aleksander Aamodt Kilde durchlebt in der noch jungen Weltcupsaison 2020/21 ein Wechselbad der Gefühle. Nach seinem Ausfall in Sölden und der Corona-Erkrankung gibt es eine Panne in seiner Mannschaft, die ihm fast um das Startrecht in Santa Caterina Valfurva gebracht und auf alle Fälle jede Menge Staub aufgewirbelt hat.
Bislang war der wiedergenesene Wikinger, nach seiner Coronaerkarankung mit einem ärztlichen Zeugnis, das ihm die wiederhergestellte Gesundheit attestierte, unterwegs. Das genügte, um an den Start zu gehen. In Italien ticken die Uhren anders. Hier müssen …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Dez 2020 | bisher kein Kommentar | ]
ÖSV-Herren Marco Schwarz und Manuel Feller greifen wieder an

Santa Caterina Valfurva – Am Wochenende stehen zwei Riesenslaloms der Herren im norditalienischen Santa Caterina an; die österreichische Delegation möchte das vergleichsweise schlechte Auftreten in Sölden mit einem guten Mannschaftsergebnis kompensieren. Mit am Start sind Manuel Feller und Marco Schwarz. Der Tiroler war aufgrund seiner Rückenbeschwerden im Ötztal nicht von der Partie; der Kärntner musste auf seinen Einsatz in Lech/Zürs verzichten, weil er sich mit dem Covid-19-Virus angesteckt hatte.
Neben den beiden angeführten Herren komplettieren Roland Leitinger, Stefan Brennsteiner, Magnus Walch, Vincent Kriechmayr, der beim Parallel-Rennen stark fahrende Adrian Pertl und …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Dez 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Vom Jäger zum Gejagten: Lucas Braaten steht in Santa Caterina vor der ersten Feuerprobe

Oslo – Der norwegische Skirennläufer Lucas Braathen ist ein mehr als talentierter Skirennläufer, der bereits mit dem Ski Weltcup Sieg in Sölden auf sich aufmerksam machte. Der Wikinger mit brasilianischen Genen zeigt, was er kann. Und wenn er um die Tore carvt, erkennt man die Coolness eines Norwegers und das Samba im Blut des Norwegers.
Alle freuen sich mit ihm, nur sein Landsmann Henrik Kristoffersen ist noch nicht von der kontinuierlichen Leistungsfähigkeit seines Landsmannes überzeugt. Laut Kristoffersen muss man abwarten, wie Braathen mit dem Druck umgeht, wenn er nun nicht mehr …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Dez 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Riccardo Tonetti will es im WM-Winter 2020/21 wissen

Bozen – Nach einem unglücklichen Trainingssturz im September will der Bozner Skirennläufer Riccardo Tonetti wieder erfolgreich sein. Der Bruch des Mittelhandknochens und des Fußknöchels gehört der Vergangenheit, der Südtiroler hofft, dass er morgen in Santa Caterina ein erfolgreiches Comeback feiern kann. Aufgrund der unglücklichen Verletzungen war an ein Rennen in Sölden oder in Lech/Zürs nicht zu denken.
In der Kombination ist der seit einiger Zeit wieder trainierende Athlet am erfolgreichsten. Wir werden sehen, ob es ein Zufall ist, dass seine Paradedisziplin nur bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Cortina d’Ampezzo auf dem …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Dez 2020 | bisher kein Kommentar | ]
FIS gibt nach bestandener Schneekontrolle grünes Licht für die Saslong-Klassiker

St. Christina, 5. Dezember 2020 – Der internationale Skiverband hat am Samstag und somit elf Tage vor dem ersten Abfahrtstraining die Schneekontrolle auf der Grödner Abfahrtsstrecke durchgeführt. Im Anschluss an den routinemäßigen Vorgang bestätigte die FIS die Ski Weltcup Rennen auf der Saslong. Das Programm sieht neben den beiden Trainingsläufen einen Super-G am Freitag, 18. Dezember, sowie die klassische Abfahrt am Samstag, 19. Dezember vor.
„Wir haben heuer einen guten Mix aus Naturschnee und technischem Schnee. Der Naturschnee ist ideal für die Sturzräume und somit essenziell für die Sicherheit der Rennläufer. …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[3 Dez 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Der zweite Europacup-Riesenslalom von Gurgl geht an Julian Rauchfuss

Gurgl – Am heutigen Donnerstag fand im österreichischen Gurgl erneut ein Europacup-Riesenslalom der Herren statt. Dabei siegte der Deutsche Julian Rauchfuss, der für seinen Erfolg eine Zeit von 2.00,32 Minuten benötigte. Die ÖSV-Athleten Raphael Haaser (+0,11) und Magnus Walch (+0,35) kletterten als Zweite und Dritte ebenfalls auf das Podest.
Vortagessieger Julian Rauchfuss: “Der heutige erste Lauf war sicher am Limit, bei dem mir alles aufgegangen ist. Im zweiten Lauf war ich speziell im unteren Teil zu brav. So ein Auftakt in die Saison ist natürlich genial.”
Auf Rang vier schwang der Schweizer …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Dez 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Alexander Schmid reist mit viel Selbstvertrauen zum Riesenslalom nach Santa Caterina

Die DSV Technik Herren sind an diesem Wochenende in Italien zu Gast. Santa Caterina Valfurva hat die wegen Schneemangel abgesagten Rennen von Val d’Isere übernommen und ist erstmals Gastgeber für die Ski Weltcup Riesenslalom-Herren. Die Strecke, auf der die Rennen ausgetragen werden, ist nach der italienischen Skirennläuferin Deborah Compagnoni benannt. Auch wenn das Aufgebot der DSV Herren, mit Stefan Luitz (SC Bolsterlang), Alexander Schmid (SC Fischen) und Julian Rauchfuß (RG Burig Mindelheim), nur aus drei Rennläufern besteht, macht man sich bei den Verantwortlichen berechtigte Hoffnungen auf einen erfolgreichen Auftritt.
DSV Herren …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Dez 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Saslong News: Vorbereitungen in Gröden laufen auf Hochtouren

Seit Tagen ist unsere Pisten-Crew unter der Leitung von Pistenchef Horst Demetz schon fleißig im Einsatz, damit die besten Ski Weltcup Abfahrer der Welt ideale Bedingungen vorfinden, wenn sie am letzten Wochenende vor Weihnachten über die Saslong jagen.
Die Schneekanonen von Partner Demaclenko leisten im Rahmen der Vorbereitungen genauso hervorragende Arbeit, wie die Pistenfahrzeuge von Prinoth – einem weiteren langjährigen Partner des Saslong Classic Club. Und die Zeit drängt. Denn bereits in zwei Wochen geht die 53. Saslong Classic über die Bühne.
Die Vorbereitungen dafür laufen nicht nur auf der Piste auf …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[2 Dez 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Raphael Haaser gewinnt ersten Europacup-Riesenslalom der Saison 2020/21

Im österreichischen Hochgurgl, am hinteren Ende des Ötztals, fiel am heutigen Mittwoch der Startschuss für die Europacup-Saison 2020/21 der Herren. Die Europacup-Veranstaltung in Tirol nutzen viele Ski Weltcup Rennläufer als Vorbereitung für die am kommenden Wochenende stattfindenden Riesentorlauf-Rennen in Santa Caterina Valfurva.
Beim ersten EC-Riesenslalom in Gurgl konnte sich Raphael Haaser in einer Gesamtzeit von 2:12.72 Minuten über den Sieg freuen. Der Österreicher setzte sich vor Stefan Luitz (+ 0.27) aus Deutschland und dem Südtiroler Alex Hofer (+ 0.33) durch. Der nach dem 1. Durchgang in Führung liegende Schweizer Semyel Bissig …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Dez 2020 | bisher kein Kommentar | ]
COVID-19 Infektion: Marco Schwarz ist wieder fit

Radenthein – Der österreichische Ski Weltcup Rennläufer Marco Schwarz kann wieder angreifen. Nach zehntägiger Quarantäne wurde der vor einiger Zeit positiv auf das Coronavirus getestete Athlet von ÖSV-Mannschaftarzt Dr. Schobersberger durchgecheckt. Dieser sagte, dass der Kärntner wieder aus dem Vollen schöpfen könne und einer Rückkehr in den Weltcupzirkus nichts im Wege stehe.
Bevor Schwarz aber bei den bevorstehenden Riesenslaloms in Santa Caterina Valfurva am Wochenende teilnehmen kann, muss er einen negativen Coronatest vorweisen. Zudem ist es wichtig, dass er vom Training her wieder in die Gänge kommt.
Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner
Quelle: …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Dez 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Manfred Mölgg steht nach 22 Tagen wieder auf den Skiern

Livigno – Der Südtiroler Skirennläufer Manfred Mölgg hat das Coronavirus besiegt und steht wieder im vollen Trainingseinsatz. Zusammen mit seinen Mannschaftskollegen befindet er sich in Livigno. Ein Aufgeben im klassischen Sinne gibt es für den routinierten Ladiner nicht, obwohl er sagte, dass die coronabedingte Auszeit alles andere als einfach war.
Nicht nur der Ski Weltcup Rennläufer infizierte sich mit dem Coronavirus, auch ein Großteil seiner Familie wurde von Covid-19 heimgesucht. Es war eine sehr schwere Zeit, nachdem die Saison für den erfahrenen azurblauen Athleten mit dem Start in Sölden neun Monate …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Dez 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Thomas Dreßen hofft auf Start bei der Ski-WM 2021

Die Chancen von Thomas Dreßen, auf einem Start bei der Ski Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo, steigen. Wie DSV-Pressesprecher Ralph Eder gegenüber dem Sport Informationsdienst (SID) erklärte, ist kein zweiter chirurgischer Eingriff an der Hüfte des 27-Jährigen nötig.
Eigentlich hätte bei einer zweiten Operation ein freier Gelenkkörper entfernt werden sollen. In Absprache mit dem DSV-Ärzteteam, setzt man nun auf physiotherapeutische Reha-Maßnahmen. Man hofft dass Dreßen in einigen Wochen wieder schmerzfrei in das Training einsteigen kann.
Damit wird Dreßen die ersten Speed-Rennen der Ski Weltcup Saison 2020/21, so wie voraussichtlich die Hahnenkammabfahrt in Kitzbühel, …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Dez 2020 | bisher kein Kommentar | ]
UPDATE: Grünes Licht für die Ski Weltcup Speedrennen in Val d’Isère

Das Zuwarten hat sich für die Ski Weltcup Organisatoren in Val d’Isere gelohnt. Bei der heutigen Schnee- und Pistenkontrolle konnte der internationale Skiverband (FIS), unter Leitung von Renndirektoren Hannes Trinkl und Emmanuel Couder, grünes Licht für den Ski Weltcup Speed-Auftakt geben.
Damit steht am 12. Dezember für die Speed-Herren eine Abfahrt, und am 13. Dezember ein Super-G auf dem Programm. Die Trainingsabfahrten sind für den 10. und 11. Dezember geplant. In der darauffolgenden Woche, vom 16. bis 20. Dezember, werden auch die Damen in Val d’Isère Station machen. Die offizielle Schneekontrolle, …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Dez 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Das Schweizer Riesenslalom Aufgebot für die Rennen in Santa Caterina Valfurva (ITA)

Nach der wetterbedingten Absage von Val d’Isere, bestreiten am kommenden Wochenende die Ski Welcup Herren zwei Riesenslalom Rennen in Santa Caterina di Valfurva. Der Ort liegt auf rund 1750 m Seehöhe und verfügt über einige Lifte und 40 km reinstes Skipistenvergnügen.  Der im Veltlin liegende Ort war bei den alpinen Ski-Welttitelkämpfen 2005 Austragungsort der Damenrennen.
Nach den Covid-19 Infektionen im Schweizer Team, die nur mit leichten Symptomen einhergingen, sind Marco Odermatt, Loic Meillard und Justin Murisier am kommenden Wochenende für die Eidgenossen wieder im Einsatz. Folgende Athleten werden an den Weltcup-Rennen in …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[1 Dez 2020 | bisher kein Kommentar | ]
ÖSV News: Europacup-Saisonauftakt in Hochgurgl

Das alpine Europacup-Herrenteam startet mit einem Heimrennen in Hochgurgl in die neue Saison. Für die Mannschaft rund um EC-Gruppentrainer Wolfgang Erharter geht es am Mittwoch und Donnerstag im hinteren Ötztal in zwei Riesentorläufen um wichtige Europacup-Punkte.
Als Gastgebernation hat der ÖSV die Möglichkeit, mit einem zwanzig Mann starken Team an den Start zu gehen. In der Vorsaison konnten sich vier Athleten aus dem Herrenteam über den Europacup einen Weltcup-Fixplatz sichern. Auch in dieser Saison soll es gelingen über den Europacup Athleten in den Weltcup zu integrieren.
Ski Austria hat mit EC-Gruppentrainer Wolfgang …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Swiss-Ski News: Rücktritt von Marc Gisin

Nach 11 Jahren schliesst Marc Gisin das Spitzensport-Kapitel. Der Athlet aus Engelberg tritt per sofort zurück.
Das erste Ski Weltcup Rennen bestritt Marc Gisin 2009 in Wengen. 100 weitere Starts erfolgten auf höchster Wettkampf-Stufe. Der 32-jährige Athlet war vor allem in den Speed-Disziplinen zu Hause. Seine besten Weltcup-Ergebnisse waren zwei fünfte Plätze auf der Streif in Kitzbühel. Der Schritt ganz nach vorne blieb Gisin jedoch verwehrt.
Hochs und Tiefs lagen in seiner Karriere sehr nahe beieinander. Immer wieder wurde er durch schwere Verletzungen zurückgeworfen. 2012 beim Heimweltcup in Crans Montana zog er …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
ÖSV News: OFFENER BRIEF an die Bundesregierung

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler,
sehr geehrte Bundesministerinnen und Bundesminister!
Mit großer Aufmerksamkeit verfolgen wir die öffentliche Diskussion um den Start in die Wintersaison. Uns allen ist klar, dass der Wintersport einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten muss. Auch wir haben größtes Interesse, dass Skifahren im Winter 2020/21 keinen Anlass für weitere Covid-19-Infektionen liefert.  Seit Wochen bereiten sich die Betriebe darauf vor, den Wintersportlern in Österreich die bestmöglichen Sicherheiten zu gewährleisten. Es gibt strenge Hygienekonzepte, Platzbeschränkungen, Leitsysteme, Kameras zur Abstandskontrolle, Belüftungssysteme, geschultes Personal und Testkapazitäten. Zur Einschätzung der Gefahrenpotenziale steht die …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Domme Paris will noch nicht an Kitzbühel und Cortina denken

Ulten – Beinahe elf Monate nach seinem letzten Rennen im Ski Weltcup ist der Südtiroler Skirennläufer Dominik Paris bereit für sein Comeback. Man wir sehen, wie es um seinen Leistungsstand bestellt ist. Aber der Speedspezialist aus dem Ultental kann auf gute Trainingseinheiten zurückblicken. Wenige Tage, nachdem er in Wengen erstmals aufs Podest kletterte, verletzte er sich im Vorfeld des saisonalen Höhepunktes in Kitzbühel bei einem normalen Probelauf schwer.
Nachdem coronabedingt die beiden Überseeetappen gestrichen wurden, feiert er seine Rückkehr in Val d’Isère. Aber es kann auch sein, dass diese Rennen wegen …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[28 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
HEAD News: Alexis Pinturault siegt beim Parallel-Rennen in Lech/Zürs

Nach 26 Jahren kehrte der alpine Ski Weltcup wieder nach Vorarlberg, in die Heimat von HEAD, zurück. Und die HEAD World Cup Rebels feierten die Rückkehr gebührend – mit dem Sieg von Alexis Pinturault und zwei dritte Plätze durch Alexander Schmid und Lara Gut-Behrami bei den Parallel-Rennen in Lech/Zürs.
„Für uns ist es ein Hammer! Ein Heimsieg ist immer schön, aber mit der ganzen Geschichte um diese Rennen ist es besonders schön, Lech/Zürs mit einem Sieg zu verlassen“, freute sich HEAD-Rennsportleiter Rainer Salzgeber. „Es ist Zeit geworden, dass wir wieder Rennen …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Henrik Kristoffersen kann sich, trotz Platz zwei, nicht mit den Parallel-Rennen anfreunden

Lech/Zürs – Obwohl der norwegische Skirennläufer Henrik Kristoffersen beim gestrigen Ski Weltcup Parallelrennen in Lech/Zürs hinter dem Franzosen Alexis Pinturault den zweiten Rang belegte, kann er mit diesem Format wenig bis gar nichts anfangen. Der Wikinger gab zu Protokoll, dass das Ganze mit richtigem Skirennfahren nichts zu tun habe. So sieht er in einer Abfahrt oder einem Torlauf etwas ganz Anderes.
Außerdem beanstandete der 25-Jährige, dass er im Rahmen seiner Qualifikationsläufe beim Start ohne wahrgenommene Signale unterwegs war. Das WM-Rennen in Cortina d’Ampezzo, das im Februar 2021 über die Bühne gehen …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Der Sieg beim Parallelrennen der Herren in Lech/Zürs geht an Alexis Pinturault

Lech/Zürs – Nachdem gestern Petra Vlhová das Parallel-Rennen der Damen in Lech/Zürs für sich entschied, ging heute die Entscheidung der Herren  in der gleichen Disziplin in der Flexenarena über die Bühne. Dabei gewann Alexis Pinturault aus Frankreich vor dem Wikinger Henrik Kristoffersen. Im Finale um Platz drei verwies der Deutsche Alexander Schmid Adrian Pertl aus Österreich auf Rang vier. Auch heute haben wir einen kleinen Spielfilm für Sie zusammengestellt.
Finale:
Im Endlauf waren mit dem Franzosen Alexis Pinturault und dem Norweger Henrik Kristoffersen zwei Athleten vertreten, die man sich durchaus für das …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Adrian Pertl  beim Parallel-Rennen in Lech-Zürs knapp am Podest vorbei

Beim Ski Weltcup Parallelrennen der Herren in Lech-Zürs verpasste Adrian Pertl knapp seinen zweiten Karriere-Podestplatz. Den Sieg holte sich Alexis Pinturault (FRA) vor Henrik Kristoffersen (NOR). Dritter wurde Alexander Schmid aus Deutschland.
Nach dem Auftakt in Sölden fand auch das zweite Rennen der Herren auf heimischen Boden statt. Nachdem die Rennen in Lech-Zürs um zwei Wochen verschoben werden mussten, fanden die Athleten perfekte Bedingungen auf der Vorarlberger Seite des Arlbergs vor. Bei der Qualifikation am Vormittag standen acht ÖSV-Läufer am Start, wovon sich Adrian Pertl als Vierter, Christian Hirschbühl auf Rang …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
UPDATE: Zwangspause für Thomas Dreßen nach Hüftoperation

Deutschlands bester alpiner Rennfahrer, Thomas Dreßen vom SC Mittenwald, hat sich am gestrigen Donnerstag in der Orthopädischen Chirurgie München (OCM) einer arthroskopischen Hüftoperation unterzogen. Der 27-Jährige hatte im Training zuletzt über schmerzhafte Einschränkungen in der Beweglichkeit geklagt und musste den letzten Trainingslehrgang vor dem Saisonstart abbrechen. Prof. Dr. med. Michael Dienst, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie in der Orthopädischen Chirurgie München (OCM), führte den zweieinhalbstündigen arthroskopischen Eingriff an der linken Hüfte durch. Dabei stellte er das natürliche Gelenkrelief (Impingement-Operation) wieder her.

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Stefan Luitz hat in der Qualifikation von Lech/Zürs die Nase vorn

Lech/Zürs – Nachdem gestern die Frauen in der Flexenarena in Lech/Zürs in den Genuss eines Parallelrennens kamen, sind heute die Herren im Einsatz. Auch für sie ist es, abgesehen vom Auftritt bei den alpinen Ski-Welttitelkämpfen in Cortina d’Ampezzo das einzige Rennen dieser Art in dieser coronabedingt etwas anderen Saison. Auch ihre heute gesammelten Zähler fließen nicht in eine eigene Wertung, sondern dienen nur dazu, das eigene Punktekonto in der Gesamtwertung aufzustocken. Das ist besonders für jene interessant, die die große Kristallkugel im Visier haben. Das große Finale der besten 16 …

Alle News, Herren News, LIVETICKER.TV, Startlisten, Top News »

[27 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
LIVE: Finale Parallel-Rennen der Herren in Lech Zürs, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Lech/Zürs – Nach den Damen am Donnerstag, treten am Freitag in Lech Zürs die Technik-Herren zum ersten und einzigen Ski Weltcup Parallel-Riesenslalom der Saison 2020/21 an. Das Finale der besten 16 geht ab 17.50 Uhr (MEZ) über die Bühne. (Die offizielle FIS Startliste und die Paarungen,  sowie den FIS Liveticker finden Sie, gleich nach Eintreffen, in unserem Menü oben!)
Die Parallel-Rennen beginnen auch in diesem Winter einheitlich mit einem Qualifikations-Lauf. Durch die seit diesem Jahr geänderten Regeln, werden statt 32 nur noch die besten 16 das eigentlichen Finale bestreiten.
Hier finden sie …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
ÖSV-Trainer Andreas Puelacher und der Kampf um Hundertstelsekunden und gegen Corona.

Lech/Zürs – Beim heutigen Ski Weltcup Parallel-Riesentorlauf der Damen fehlten gar einige Athletinnen, da sie oder jemand in ihrem Umfeld positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. Auch im ÖSV gibt es mit Chiara Mair und Marco Schwarz zwei Ski-Asse, die nicht starten dürfen. Herrencheftrainer Andreas Puelacher plädiert dafür, dass die Rennen weiterhin durchgeführt werden sollen, soweit das Ganze gesundheitlich vertretbar ist. In dieser Saison geht es für die Sportler nicht nur um Hundertstelsekunden sondern auch darum, dem Coronavirus zu trotzen. Außerdem sind TV-Übertragungen wichtig, damit die Fans, die normalerweise …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Roland Leitinger führt die ÖSV-Delegation im Ländle an

Lech/Zürs – Am morgigen Freitag bestreiten die Herren einen Ski Weltcup Parallel-Riesenslalom in Lech/Zürs. Es ist, wenn man die WM-Entscheidung in Cortina d’Ampezzo ausklammert, der einzige Bewerb in dieser Disziplin. Die österreichischen Athleten haben sich auf das Heimrennen gut vorbereitet, auch wenn sie nicht wissen, was auf sie zukommen wird. Ein Fehler zu Beginn kann sämtliche Hoffnungen jäh beenden; und somit ist eine Prognose mehr als unmöglich.
Marco Schwarz, seines Zeichens Sieger eines Parallel-Rennens fehlt aufgrund eines positiven Coronatests. Seine Teamkollegen wollen dessen ungeachtet gut fahren. Trainer Andreas Puelacher hofft, dass …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
UPDATE: Ski Weltcup Riesenslalom-Rennen der Herren in Val d’Isère sind abgesagt

UPDATE: Was wir bereits gestern berichtet haben, ist heute von den Ski Weltcup Organisatoren in Val d’Isere bestätigt worden. Die in Frankreich geplanten Riesentorlauf-Rennen der Herren am 5./6. Dezember, mussten wegen Schneemangel abgesagt werden. Aufgrund der anhaltenden Wärme ist keine Kunstschnee-Produktion möglich.
Als Ersatzort für die beiden Riesenslalom-Rennen wir St. Caterina einspringen. Ob die Speed-Rennen, am 12./13. Dezember ausgetragen werden können, wurde noch nicht entschieden. Hier könnte kurzfristig Gröden in die Presche springen.
 
Val d’Isère – Die Veranstalter der Weltcuprennen im französischen Val d’Isère haben wahrlich kein Glück. Im Dezember 2019 schüttelte …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Im Training kommt es zum Duell zwischen Beat Feuz und Dominik Paris

Cervinia – Noch vor den ersten Ski Weltcup Abfahrten der Herren in diesem Winter kommt es trainingsbedingt schon zum Duell der Giganten. Beat Feuz und seine Swiss-Ski-Speedkollegen trainieren in Italien und stoßen dabei auf Dominik Paris und seine Freunde. Die Eidgenossen mussten ins südliche Nachbarland reisen, da die Wetterbedingungen in der jüngeren Vergangenheit zu gut und für die Ski-Asse zu schlecht waren.
Rund 14 Tage vor den Rennen in Val d’Isère trainierten die Jungs von Tom Stauffer in Cervinia, nachdem sie Zermatt im Laufe der warmen Jahreszeiten für sich beschlagnahmt hatten. …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Nach Corona-Erkrankung ist Aleksander Aamodt Kilde wieder einsatzbereit

Lech/Zürs – Wenn am Freitag die Ski Weltcup Herren im vorarlbergischen Lech/Zürs Station machen und einen parallel-Riesentorlauf bestreiten, ist der am Coronavirus erkrankte und wieder genesene Norweger Aleksander Aamodt Kilde am Start. Der 27-Jährige, seines Zeichens Gesamtweltcupsieger, steckte sich mit dem Virus nach dem Rennen in Sölden an.
Rasmus Windingstad, ein Teamkollege Kildes, hatte mit Rückenbeschwerden zu kämpfen und ist wieder genesen. Er ist bereit für das Rennen im Ländle. Zu der Wikingerdelegation, die am Freitag um Weltcuppunkte und um den Sieg kämpfen will, gehören auch Lucas Braathen, der Sensationssieger vom …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
UPDATE: Thomas Dreßen muss sich einer Hüftoperation unterziehen

UPDATE: Jetzt ist es gewiss. DSV Rennläufer Thomas Dreßen muss sich einer Hüftoperation unterziehen und fällt zunächst für unbestimmte Zeit aus. Wie wir bereits am Dienstag berichtet haben, musste der 27-Jährige das Trainingslager in Copper Mountain vorzeitig abbrechen und die Heimreise antreten. Der chirurgische Eingriff ist bereits für den morgigen Donnerstag angesetzt.
Thomas Dreßen: „Ich muss die Situation jetzt akzeptieren. Wir werden einen gescheiten Reha-Plan machen, um das langfristig in den Griff zu kriegen. Ich werde alles tun, damit ich wieder stark zurückkomme.“
München – So wie es aussieht, muss sich der …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Patrick Ortlieb im Skiweltcup.TV Interview: „Der Weltcup-Standort Lech/Zürs wird keine Eintagsfliege bleiben!“

Lech – Kurz vor dem Parallel-Riesenslalom in Lech Zürs unterhielten wir uns mit dem früheren Abfahrts-Olympiasieger und –Weltmeister Patrick Ortlieb aus Österreich. Der Vorarlberger, mittlerweile Hotelier in seiner Heimatgemeinde, freut sich, dass in Kürze der Weltcup im Ländle Station macht. Im Interview mit Skiweltcup.TV spricht der 53-Jährige natürlich über das Ski Weltcup Heimrennen, die Corona-Pandemie, die derzeitigen Probleme im Fremdenverkehr, sowie auch über seine Tochter Nina, die im Weltcup Fuß gefasst hat und nach ihrem Triumph in La Thuile weiterhin für positive Schlagzeilen sorgen möchte.
Patrick, in wenigen Tagen wird es …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[24 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Stefan Luitz und Alexander Schmid wollen in Lech/Zürs kräftig punkten

Am Donnerstag und Freitag starten die Alpinen beim Ski Weltcup in Lech/Zürs. In Österreich steht für Damen und Herren jeweils ein Parallelrennen auf dem Programm.
Bei den Damen hat DSV Damen Bundestrainer Jürgen Graller mit, Fabiana Dorigo (TSV 1860 München), Lena Dürr (SV Germering), Andrea Filser (SV Wildsteig), Leonie Flötgen (SC Starnberg), Jessica Hilzinger (SC Oberstdorf), Lisa Marie Loipetssperger (WSV München), Martina Ostler (SC Garmisch), sieben Damen für das Rennen am Donnerstag berufen.
Die Herren bestreiten das Parallelrennen mit Fabian Gratz (TSV Altenau), Sebastian Holzmann (SC Oberstdorf), Stefan Luitz (SC Bolsterlang) und …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
ÖSV-News: Marco Schwarz positiv auf Covid-19 getestet

Der sportliche Leiter der ÖSV-Herren, Andreas Puelacher hat sich am vergangenen Wochenende beim Training in Hochgurgl am linken Knie verletzt. Nach einer genauen MRT Untersuchung in der Privatklinik Hochrum wurde eine Meniskusverletzung diagnostiziert. Puelacher wurde bereits gestern operiert und kann heute in häusliche Pflege entlassen werden. Der 56-jährige Tiroler wird aus diesem Grund beim kommenden Ski Weltcup Parallel-Riesentrolaufrennen in Lech Zürs nicht dabei sein. Er wird von Marko Pfeifer vertreten.
Neben Puelacher wird auch der Kärtner Marco Schwarz in Lech Zürs fehlen. Schwarz wurde positiv auf Covid-19 getestet und fällt damit …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[23 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Alles ist in Lech/Zürs bereit für den Parallel-Riesentorlauf

Lech Zürs – Nachdem Frau Holle in den letzten Tagen ihre Betten ausschüttete, konnten die Organisatoren die Ski Weltcup Parallel-Riesenslaloms der Damen und Herren, die am 26. und 27. November in Vorarlberg Quartier beziehen, bestens vorbereiten.
Das Parallelrennen, das einzige in dieser etwas anderen Saison 2020/21 ist ein Rennformat, das nicht gerade jeder Athletin und jedem Athleten liegt. Fast 26 Jahre nach dem Erfolg von Alberto Tomba macht in Lech/Zürs der Ski Weltcup wieder Station. Zuerst wurde die diesjährige Auflage aufgrund des Schneemangels verschoben. Nun scheint man dank der Ankunft der …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Mattia Casse muss Teilnahme an der Heim-Ski-WM 2021 nicht abschreiben

Genua – Der italienische Ski Weltcup Rennläufer Matteo Casse, der sich während einer Riesentorlaufeinheit in Cervinia, am Knöchel verletzte, musste sich unters Messer legen. Der chirurgische Eingriff verlief ohne Probleme. Die Operation wurde in der Villa Montallegro in der ligurischen Hauptstadt Genua unter der Leitung von Dr. Matteo Guelfi von der ärztlichen Kommission des Verbandes durchgeführt.
Der chirurgische Eingriff war notwendig, um die Erholungszeit des Speedspezialisten aus der nordwestlichen italienischen Region Piemont zu verkürzen. Somit kann er bald ein Comeback feiern und sich noch für den saisonalen Höhepunkt, und das ist …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Justin Murisier, Marco Odermatt und Loic Meillard haben sich mit dem Coronavirus infiziert

Muri bei Bern – Der schweizerische Skiverband (Swiss-Ski) berichtete in einer Aussendung, dass Marco Odermatt, Loic Meillard und Justin Murisier positiv mit dem Coronavirus infiziert sind und nicht am Parallel-Event in Lech/Zürs teilnehmen können. Damit schlägt die Covid-19 Pandemie erneut im Ski Weltcup Zirkus ein weiteres Mal zu.
So wie es aussieht, wird das eidgenössische Trio auch nicht bei den beiden Riesenslaloms im französischen Val d’Isère an den Start gehen. Die anderen Tests innerhalb der Schweizer Mannschaft verliefen negativ. Meillard hat in Chamonix im Februar 2020 einen Parallel-Bewerb gewonnen und wäre …

Alle News, Herren News, Top News »

[21 Nov 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Blinddarm Operation: Alex Vinatzer wird nicht am Parallel-Event in Lech/Zürs teilnehmen

Lech/Zürs – Am 26. und am 27. November steht im österreichischen Lech/Zürs der einzige Parallelbewerb der Damen und der Herren in der heurigen Ski Weltcup Saison 2020/21 auf dem  Programm. Während Manfred Mölgg und Simon Maurberger aus unterschiedlichen Gründen auf ihr Startrecht verzichten müssen, ist auch Alex Vinatzer nicht von der Partie. Der Grödner Jungspund ließ sich in den letzten Stunden den Blinddarm entfernen. Somit werden wir in Vorarlberg nur die azurblauen Herren Luca De Aliprandini, Giovanni Borsotti, Roberto Nani und Hannes Zingerle sehen.
„Alle neune“ (ganz nach alter Kegeltradition) heißt …