Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Alle News

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Mai 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Andreas Sander im Interview: Meinem operierten Knie geht es sehr gut!

Gütersloh, 09. Mai 2019. Spätestens mit seinen beiden Top-10-Platzierungen bei den Olympischen Spielen 2018 in Pyoengchang hat sich Andreas Sander in der Weltelite der alpinen Speedfahrer festgefahren. Der nacholympische Winter endete für den ehemaligen Junioren-Weltmeister allerdings aufgrund eines Kreuzbandrisses bereits zum Jahreswechsel. Im Interview spricht Sander über den Stand seiner Verletzung, seinen Weg zurück in die Weltspitze und die Situation des DSV im Jahr Eins nach Felix Neureuther.
Herr Sander, wie war es für Sie, die vergangene Saison als Zuschauer miterleben zu müssen? Haben Sie trotzdem alle Rennen angeschaut?
Ich habe jedes …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Mai 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Schweizer Skitalent Marco Odermatt will nichts überstürzen

Buochs – Der Schweizer Skirennläufer Marco Odermatt ist ohne Zweifel ein Hoffungsträger. Im letzten Jahr holte er fünf Junioren-WM-Goldmedaillen. Das gab es noch nie. Die Erwartungen, die in ihn gesetzt wurden, waren groß. Doch der Eidgenosse lässt sich nicht beirren. Er geht kontinuierlich seinen Weg.
Gegen Ende der abgelaufenen Saison fuhr er zweimal in einem Riesentorlauf aufs Podest. Beim Saisonkehraus in Soldeu war er sogar mit angerissenem Meniskus unterwegs. Der Österreicher Marcel Hirscher streute seinem Konkurrenten aus dem Swiss-Ski-Team Rosen und sagte, dass er Gesamtweltcupsieger, Olympiasieger oder alles, was er will, …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[9 Mai 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Das schwedische Alpinteam 2019/20 steht fest

Stockholm – Der schwedische Skiverband hat die Kaderzusammenstellungen für die Saison 2019/20 bekanntgegeben. Alpindirektor Tommy Eliasson Winter hat die Arbeitsgruppen, die aus 27 Damen (vier mehr als im letzten Winter) und 20 Herren (sieben weniger als im letzten Winter) besteht, bekanntgegeben. Die Skirennläuferinnen und -läufer sind in verschiedene Gruppen eingeteilt.
Schwedischer Damen Kader
Gruppe 1: Estelle Alphand, Anna Swenn-Larsson, Emilie Wikström, Sara Hector, Magdalena Fjällström, Ylva Stålnacke, Charlotta Säfvenberg
Speedgruppe: Lisa Hörnblad, Lin Ivarsson, Helena Rapaport, Ida Dannewitz
Gruppe 2: Sara Rask, Elsa Håkanson-Fermbäck, Michelle Kerven, Jonna Luthman, Hilma Lövblom, Emelie Henning, Liv Ceder, …

Alle News, Damen News, Top News »

[8 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Conny Hütter im Skiweltcup.TV-Interview: „Ein sicherer Rückhalt ist in der Reha-Phase Gold wert!“ | ]
Conny Hütter im Skiweltcup.TV-Interview: „Ein sicherer Rückhalt ist in der Reha-Phase Gold wert!“

Kumberg/Fresach – Die österreichische Speedspezialistin Conny Hütter schaut auf einen Winter zurück, der durch eine unnachgiebige Verletzungshexe gezeichnet war. Doch die Steirerin gibt nicht auf und kämpft sich, die Zähne zusammenbeißend, tapfer zurück. Die ÖSV-Athletin stand uns Rede und Antwort und berichtet u. a., dass sie ein Stehaufmensch ist und dass sie hoffentlich bald wieder auf den Skiern stehen wird. Ein konkretes Datum konnte sie noch nicht nennen. Dazu müsse man den Verlauf der Rehabilitation abwarten.
Conny, im letzten Winter hast du dich leider oft verletzt. Und dennoch bist du immer …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Slalom Olympiasieger André Myhrer macht weiter | ]
Slalom Olympiasieger André Myhrer macht weiter

Bergsjö – Der schwedische Skirennläufer André Myhrer blickt auf eine schwere Saison 2018/19 zurück. Nach seiner Slalom-Goldmedaille bei den Olympischen Winterspielen 2018, möchte der 36-Jährige im kommenden Winter noch einmal angreifen und seine Abschiedssaison genießen.
Zwei namhafte schwedische Ski-Stars haben letzthin die Laufbahn beendet und die Skier in den Keller gestellt. Dazu zählen Frida Hansdotter und Mattias Hargin. Für Myhrer war es keinesfalls naheliegend, weiterzumachen. Der Olympiasieger von Pyeongchang hat viel darüber nachgedacht und es fühlt sich an, als hätte er einen guten Ansatz gefunden. Das hat ihn motiviert, weiterzumachen.
Neben Myhrer …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[8 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Katharina Huber, Matteo Marsaglia, Urs Kryenbühl und Stefan Rogentin wechseln zur Fischer Race Family | ]
Katharina Huber, Matteo Marsaglia, Urs Kryenbühl und Stefan Rogentin wechseln zur Fischer Race Family

Vier Athleten aus drei Nationen: Die Fischer Race Family freut sich über vielversprechende Neuzugänge für die kommende Saison. Der Italiener Matteo Marsaglia, die Österreicherin Katharina Huber und die beiden Schweizer Urs Kryenbühl und Stefan Rogetin wechseln zum Skihersteller aus Ried im Innkreis und werden ihre Rennen zukünftig auf Fischer bestreiten.
Matteo Marsaglia
Seit langem ist er als besonders technisch versierter Skirennläufer bekannt: Mit dem 33-jährigen Matteo Marsaglia gewinnt die Fischer Race Family einen arrivierten Athleten, der das Team in den schnellen Disziplinen bereichern wird. Eine gute Zusammenarbeit mit seinem Ausrüster ist dem …

Alle News, Damen News, Top News »

[8 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Petra Vhlova und die schwedischen Skidamen wollen im Wipptal „heimisch“ werden. | ]
Petra Vhlova und die schwedischen Skidamen wollen im Wipptal „heimisch“ werden.

Sterzing – Seit einiger Zeit suchte der Vater und Manager von Petra Vlhova einen Trainingsort in den Alpen. Nun ist Igor Vlha fündig geworden. In der Wipptaler Stadt Sterzing findet das slowakische Vater-Tochter-Gespann optimale Bedingungen, um etwas von der Pike an aufzubauen. Trainer Livio Magoni erzählte, dass die Strecken auf dem Roßkopf und in Ladurns sehr gut sind und bestmöglichste Infrastrukturen gewährt werden.
Im Wipptal freut man sich über die Wahl der Riesentorlauf-Weltmeisterin. Alle sind der Meinung, dass die Entscheidung der slowakischen Technikerin einen Werbeeffekt für das ganze Gebiet mit sich …

Alle News, Damen News, Top News »

[8 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Im Fassatal träumt man von Skiweltcuprennen | ]
Im Fassatal träumt man von Skiweltcuprennen

Pozza di Fassa – Im abgelaufenen Winter fand die Junioren-Weltmeisterschaft im norditalienischen Fassatal statt. Alle haben gut gearbeitet, damit die zehn Tage zwischen dem 18. und dem 27. Februar ein Erfolg wurden. Die Welttitelkämpfe der Junioren waren nicht einfach zu realisieren, aber man hat es geschafft. Sportliche, politische und administrative Komponente wurden abgewogen und in der Folge durch deren Unterstützung in die Tat umgesetzt.
Nun will man auch den Skiweltcup ins Trentino locken. Wenn man vom Fremdenverkehr lebt, muss man in ihn investieren. Man ist bereit, dies durch eine konstruktive Teamarbeit …

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Crans Montana möchte mit Herren Flutlichtslalom für Ski-WM 2025 werben. | ]
Crans Montana möchte mit Herren Flutlichtslalom für Ski-WM 2025 werben.

Crans Montana bewirbt sich gemeinsam mit Saalbach-Hinterglemm und Garmisch-Partenkirchen um die Ski-WM 2025. Wie berichtet, fällt die Entscheidung, wo 2025 die WM Bewerbe ausgetragen werden, im Mai 2020 beim 52. Internationalen Ski Kongress in Pattaya, Thailand.
Während man im letzten Jahr im Wallis mehr durch das Zeitenchaos bei der Abfahrt der Damen in den Schlagzeilen stand, will man in der kommenden Saison nicht nur organisatorisch überzeugen. So ist der Weltcup der Damen wieder mit einer Abfahrt und einer Alpinen Kombination (22./23.02.2020), ebenso wie der Europacup Damen eine Woche zuvor mit zwei …

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Neuer slowenischer Damencheftrainer Slivnik freut sich besonders auf Meta Hrovat | ]
Neuer slowenischer Damencheftrainer Slivnik freut sich besonders auf Meta Hrovat

Ljubljana/Laibach – Der neue slowenische Damencheftrainer Janez Slivnik freut sich auf sein neues Aufgabenfeld. Er war bereits vor längerer Zeit für Slowenien tätig und gehörte auch dem Betreuerstab von Tina Maze an, die sich später mit Andrea Massi verselbständigte und ein Privatteam um sich scharte.
Miha Verdnik bestätigte, dass Noch-Damencheftrainer Denis Steharnik die Position des Europacup-Herren-Trainers übernehmen wird. Mitja Valencic wird sein Assistent. Die amtierende Abfahrtsweltmeisterin Ilka Stuhec wird mit ihrem Tram unabhängig von den anderen arbeiten und trainieren. Verdnik sagte auch, dass sie diesem Team jede Art der Unterstützung bieten, …

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Französin Taina Barioz beendet ihre Karriere | ]
Französin Taina Barioz beendet ihre Karriere

Courchevel – Nun ist es amtlich. Die französische Skirennläuferin Taina Barioz beendet ihre Laufbahn. Die Athletin aus Courchevel gehörte 14 Jahre lang den Bleus an. Sie wollte sich Zeit nehmen, bevor sie die Entscheidung bekanntgab und um sicherzustellen, dass sie die richtige Wahl treffen wird.
Barioz hat sich entschieden. „Nach einigen Monaten des Nachdenkens ist es an der Zeit“, so die Skirennläuferin in den sozialen Netzwerken, „zu sagen, dass eine schöne Seite meiner Geschichte zu Ende geht.“
Die letzte Verletzung war schwieriger zu bewältigen als die anderen. Barioz denkt, dass man manchmal …

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Südtiroler Alex Hofer durchlebt Höhen und Tiefen auf der Karriereleiter. | ]
Südtiroler Alex Hofer durchlebt Höhen und Tiefen auf der Karriereleiter.

Kastelruth – Der Südtiroler Skirennläufer Alex Hofer hat letzthin die Höhen und Tiefen seines sportlichen Lebens kennengelernt. Von den FIS-Rennen zum Europacup. Alles verlief bis dahin gut. Hinter Alex Hofer lag eine traumhafte Saison 2017/18. Mit Platz zwei beim Europacup-Riesenslalom in Trysil (9.12.2017) und einem Sieg im Riesentorlauf von Kirchberg (15.01.2018), verdiente sich Alex Hofer die Berufung in das italienische Skiweltcup-Team. Der 24-jährige Südtiroler zeigte welches Potenzial in ihm steckt.
Bei seinen Riesentorlauf Weltcupeinsätzen in der WM-Saison 2018/19 konnte er sich weder in Beaver Creek, Val d’isere und Alta Badia für …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen verliert Rechtsstreit mit norwegischen Skiverband | ]
Henrik Kristoffersen verliert Rechtsstreit mit norwegischen Skiverband

Oslo – Das Urteil ist gesprochen worden. Der norwegische Skirennläufer Henrik Kristoffersen hat vor dem Osloer Bezirksgericht eine Niederlage eingefahren. Der Technikspezialist wollte das Logo eines österreichischen Energydrinkherstellers auf seinen Helm platzieren. Doch das Gericht sagt nein; alle Wikinger müssen den norwegischen Telekommunikationskonzern auf den Helm verewigen.
Der 24-Jährige wollte primär den Unterstützungsprogramm von Red Bull erhalten. Die Funktionäre im norwegischen Verband sehen in der zentralen Vermarktung des Kopfsponsors die Finanzierung von Spitzen-, Nachwuchs- und Breitensport. Ansonsten würde dieses System auseinanderfallen. Verbandspräsident Erik Roste betonte, dass das vom Bezirksgericht in der …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Max Franz arbeitet intensiv für die kommende Saison | ]
Max Franz arbeitet intensiv für die kommende Saison

Weißbriach – Bis Kitzbühel 2019 war für den österreichischen Skirennläufer Max Franz die Welt noch in Ordnung. Nach einem unverschobenen Fersenbeinbruch am rechten Fuß war der Winter gelaufen: ein Winter, der für den 29-Jährigen mit zwei Rennerfolgen in Übersee mehr als sehr gut begann. Seit gut vier Wochen bereitet sich der ÖSV-Athlet wieder mit Trainingseinheiten auf dem Rad, in der Therapie oder in der Kraftkammer auf die neue Saison vor.
Auf den Skiern stand er nur kurz. Er wollte das Material testen. Doch das war wegen der Verletzung nicht möglich. Ende …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Marc Gisin bedankt sich bei Aiut Alpin: „Ihr habt mir das Leben gerettet“ | ]
Marc Gisin bedankt sich bei Aiut Alpin: „Ihr habt mir das Leben gerettet“

St. Christina, 5. Mai 2019 – Marc Gisin kam am 15. Dezember 2018 bei der Weltcup-Abfahrt auf der Saslong zu Sturz und verletzte sich dabei schwer. Rund fünf Monate später kehrte der Eidgenosse am vergangenen Wochenende nach Gröden zurück, um sich persönlich beim Veranstalter und in erster Linie beim für die Rettung zuständigen Aiut Alpin für die perfekt abgewickelte Bergung und Erstversorgung zu bedanken.
Das 101. Weltcup-Rennen seiner Karriere wird Marc Gisin wohl nie vergessen. Nicht aber, weil er auf der legendären Saslong sein erstes Podium in der höchsten Rennserie gefeiert …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Peter Schröcksnadel will den ÖSV eines Tages in gute Hände übergeben | ]
Peter Schröcksnadel will den ÖSV eines Tages in gute Hände übergeben

Innsbruck – Erst im nächsten Jahr will ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel über seine Zukunft entscheiden. Der Tiroler erzählte in einem ORF-Interview über die Umstrukturierungen im alpinen Bereich. Als Gründe dafür führte er nicht das sportliche Abschneiden an. Ende Juli wird der ranghohe Sportfunktionär 78 Jahre alt. Dann wird es auch eines Tages für ihn Zeit, etwas kürzer zu treten. Doch vorher will er den Österreichischen Skiverband in eine Situation bringen, in der es auch finanziell gut weitergeht. 450 Athleten und 250 Betreuer zu haben, bedeutet im Klartext, Verantwortung zu haben.
Der potentielle …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Aksel Lund Svindal geht unter die Autoren | ]
Aksel Lund Svindal geht unter die Autoren

Oslo – Die norwegische Ski-Größe Aksel Lund Svindal hat nach dem Ende seiner sportlichen Laufbahn den Bleistift gespitzt und ein paar Bogen Papier geholt. Im Herbst wird er seine Biografie veröffentlichen.
Der Arbeitstitel des Werkes, welches in Kooperation mit dem Autor Torbjörn Ekelund entsteht, heißt Större enn meg (dt. Größer als ich selbst). Der mittlerweile 36-jährige Wikinger, der bei seinem allerletzten Rennen um Haaresbreite die Goldmedaille in der WM-Abfahrt von Åre verpasste, ist noch nicht weitgekommen. Zu Beginn war er sich mit der Niederschrift seiner Gedanken noch nicht so sicher, aber …

Alle News, Damen News, Top News »

[6 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Ski-Rohdiamanten im Gespräch: Heute Elisa Mörzinger aus Österreich | ]
Ski-Rohdiamanten im Gespräch: Heute Elisa Mörzinger aus Österreich

Altenfelden – Altenfelden ist eine Marktgemeinde im Bezirk Rohrbach im oberen Mühlviertel mit etwas mehr als 2.200 Einwohner. Dort wohnt mit Elisa Mörzinger eine junge Skirennläuferin, die bescheiden ist und trotzdem nach den Sternen greift. Die im Mai 22 Jahre alt werdende Athletin gehört dem ÖSV-B-Kader an und konnte in der letzten Saison auch im Europacup ihr Talent unter Beweis stellen. Wir baten die Oberösterreicherin, deren Heimatverein der Skiklub Schiunion Böhmerwald ist, zu einem kleinen Gespräch.
Elisa, wann bist du das erste Mal auf den Skiern gestanden? Waren deine Eltern und …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Manuel Feller beim „Wings for Life World Run“ in Saalbach | ]
Manuel Feller beim „Wings for Life World Run“ in Saalbach

Über 120.000 Teilnehmer liefen am 5. Mai weltweit „für diejenigen, die es selbst nicht können“. 60 davon in Saalbach Hinterglemm Seite an Seite mit ihren Sportstars.
„2018 war meine Leistung deutlich besser. Das liegt vielleicht daran, dass ich in diesem Jahr vor dem Wings for Life Run auf Urlaub war. Die 24 km waren ein Kampf für mich – aber für den guten Zweck beisse ich gerne einmal die Zähne zusammen. Mir wurde aber zugeflüstert, dass das Catcher Car in diesem Jahr ein wenig schneller unterwegs war. Ich glaube Henrik Kristoffersen hatte es auf …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Blaise Giezendanner setzt von nun an auf Atomic | ]
Blaise Giezendanner setzt von nun an auf Atomic

Chamonix – Der französische Skirennläufer Blaise Giezendanner war sieben Jahre auf Head unterwegs. Nun gehört er zu jener Skifamilie an, die mit feuerroten Waffen – will heißen: Skiern – die Abfahrtshänge hinunterrast. Nach einer etwas komplexen Saison 2018/19 hofft der Athlet der Equipe Tricolore, dass es mit ihm wieder aufwärts geht.
Der 16. Rang beim Super-G in Bormio als „Höhepunkt des letzten Winters“ war in der Tat nicht das Gelbe vom Ei. Der Franzose will persönlich weiterkommen und Fortschritte machen. Das war auch seine Botschaft auf Instagram. Er ist der einzige …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[4 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Auch in Norwegen stehen die alpinen Kader für die Saison 2019/20 fest | ]
Auch in Norwegen stehen die alpinen Kader für die Saison 2019/20 fest

Oslo – Im nächsten Winter gehen 14 norwegische Damen und 16 Herren in die alpine Ski-Saison 2018/19. Der Verband kann im Jahr eins nach Aksel Lund Svindal einen breiten Kader vorstellen. Im Welt- und Europacup, aber auch bei Junioren- und FIS-Rennen will die Wikinger-Abordnung überzeugen. Sportdirektor Claus Ryste ist, trotz einiger Sparmaßnahmen überzeugt, dass die nordeuropäischen Skirennläuferinnen und -läufer gut fahren werden.
Die Nationalmannschaft für die bevorstehende Saison basiert auf einem neuen Schema. Nach den Ergebnissen werden die Gruppen erstellt. Wer im Status A unterwegs ist, muss in einer Disziplin Top-15-Platzierungen …

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Rücktrittsgedanken von Matts Olsson sind verflogen. | ]
Rücktrittsgedanken von Matts Olsson sind verflogen.

Karlstad – Der schwedische Skirennläufer Matts Olsson stand unmittelbar vor dem Ende seiner Karriere. Er wollte fast schon die Latten in den Keller stellen. Aber der beste Riesentorläufer des Drei-Kronen-Teams wagt etwas Neues. Schon vor den Weltmeisterschaften vor heimischer Kulisse in Åre klagte der Nordeuropäer über Motivationsprobleme, zumal es für ihn langweilig war, als Ein-Mann-Team in der Welt herumzureisen.
Der 30-Jährige macht aber weiter. Der Skirennläufer aus Köla im westlichen Värmland, der in Karlstad wohnt, wird auch in der kommenden Saison seiner Leidenschaft nachgehen. Olsson berichtet, dass er wieder die Motivation …

Alle News, Damen News, Top News »

[4 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Auszeichnung für Federica Brignone und ihre Mutter Maria Rosa Quario | ]
Auszeichnung für Federica Brignone und ihre Mutter Maria Rosa Quario

Mailand – Am Donnerstag wurde die italienische Skirennläuferin Federica Brignone zusammen mit ihrer Mutter Maria Rosa Quario mit dem internationalen Preis „Emilio und Aldo De Martino“ ausgezeichnet. Jahrein jahraus wird dieser Preis an Sportpersönlichkeiten, die Familienwerte nach außen tragen, vergeben. Zu diesen Werten gesellt sich die Liebe für den Sport und das Leben.
Im Fall Federica Brignone handelt es sich um eine Skifahrerin, die seit Jahren zur Weltcupelite gehört. Maria Rosa Quario, ihre Mutter, war auch im Weltcup unterwegs und hat nach wie vor am meisten italienische Weltcupsiege im Slalom bei den …

Alle News, Damen News, Top News »

[4 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Fanchini-Schwestern sind ausgewiesene Fußball-Fachfrauen | ]
Fanchini-Schwestern sind ausgewiesene Fußball-Fachfrauen

Brescia – Der norditalienische Serie B-Fußballverein Brescia Calcio hat es geschafft. Nach langjähriger Abwesenheit kicken die Lombarden wieder in der Serie A. Von klein auf drücken die skibegeisterten Schwestern Fanchini dem Traditionsklub, der in Weiß-Blau aufläuft, die Daumen.
Elena, Sabrina und Nadia Fanchini sind in Montecampione aufgewachsen. Auf den Skipisten der Welt haben sie immer das Beste aus sich herausgeholt. Ähnlich ist es auch den Kickern gegangen, die auch als „die kleinen Schwalben“ für Furore sorgten und nach acht Jahren Zweitklassigkeit wieder in die ranghöchste Liga geflogen sind. Im Stadio Rigamonti …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Head-Rennchef Rainer Salzgeber äußert sich über Lara Gut-Behrami | ]
Head-Rennchef Rainer Salzgeber äußert sich über Lara Gut-Behrami

Comano – Vor zwei Wochen lud Lara Gut zu einer Pressekonferenz ins Tessin. Hier, auf dem Monte Brè, gab die 28-Jährige im Vorjahr ihren heutigen Ehemann Valon Behrami das JA-Wort. Der eigentliche Gastgeber war jedoch der Werbepartner der Schweizerin, Ticino Turismo. Lara Gut stellte ihre Heimat vor, sprach über die letzte Saison und wagte ein Blick in die kommende, in der sie auch künftig keine Kompromisse eingehen möchte.
Die Frage, die sich alle stellen: Kommt Lara Gut-Behrami wieder in alter Stärke zurück. Seit ihrer Knieverletzung vor 24 Monaten konnte sie nur …

Alle News, Top News »

[3 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Runde zwei: Saalbach kandidiert für die FIS Alpinen Ski Weltmeisterschaften 2025 | ]
Runde zwei: Saalbach kandidiert für die FIS Alpinen Ski Weltmeisterschaften 2025

Das Glemmtal blickt bereits auf eine erfolgreiche Rennhistorie zurück. Mit den beiden Ersatzrennen im Dezember, bei denen binnen sechs Wochen zwei Weltcup-Rennen erfolgreich durchgeführt wurden, haben die Saalbacher erneut bewiesen, dass sie ihr Handwerk verstehen und lieben. Dieser Leidenschaft zum Skisport wollen die Glemmtaler mit der erneuten Bewerbung Ausdruck verleihen. „Wir gehen optimistisch und mit frischem Elan in die zweite Runde“, sagt Bürgermeister Alois Hasenauer bei der offiziellen Verkündung der Bewerbung im Dezember. „Wir stehen zu unserem bestehenden Konzept und werden daran auch für die nächste Runde nichts ändern.“
Mitbewerber sind …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Aleksander Aamodt Kilde kehrt zu Atomic zurück | ]
Aleksander Aamodt Kilde kehrt zu Atomic zurück

Bærum – Der norwegische Skirennläufer Aleksander Aamodt Kilde hat auf Instagram mit Worten des Dankes seine Rückkehr zu Atomic bekanntgegeben. Der Wikinger wörtlich:
„Ich bin glücklich, dass ich zu den Skiern zurückgekehrt bin, mit denen ich aufgewachsen bin. Danke, Head, für die Unterstützung in den letzten beiden Jahren. Dadurch bin ich in den letzten zwei Jahren ein besserer Athlet geworden.“
Der 1992 geborene Nordeuropäer will weiterhin sportlich wachsen und Erfolge feiern. Auch wenn es in der jüngeren Vergangenheit nicht so rund gelaufen ist, ist der Norweger noch lange nicht am Ziel seiner …

Alle News, Top News »

[2 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Auch Garmisch-Partenkirchen will die Ski-WM 2025 | ]
Auch Garmisch-Partenkirchen will die Ski-WM 2025

Saalbach-Hinterglemm – Saalbach-Hinterglemm, seines Zeichens Ski-WM-Austragungsort 1991, möchte 2025 die Welttitelkämpfe im alpinen Skirennsport austragen. Doch mit Crans Montana und Garmisch-Partenkirchen wollen zwei Mitbewerber-Schwergewichte um die Gunst der FIS buhlen.
ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel will natürlich, dass die Weltmeisterschaften im Salzburger Land ausgetragen werden. Er setzt sich an vorderster Front und höchstpersönlich ein, nachdem man für die Welttitelkämpfe 2023 dem französischen Courchevel unterlag.
Im Jahr 1991 gab es in Saalbach-Hinterglemm für Österreich jede Menge zu jubeln. So holte das Team Austria fünf Gold-, drei Silber- und drei Bronzemedaillen. Unter den strahlenden Weltmeistern waren …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel will die Kombination wiederbeleben | ]
ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel will die Kombination wiederbeleben

Innsbruck – Bis vor Kurzem dachten alle, dass die Super-Kombination im Skiweltcup als Auslaufmodell anzusehen sei. Doch nicht nur ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel will den Bewerb reanimieren oder neu erfinden. Der Tiroler gegenüber Krone.tv:  „Mein Vorschlag ist eine attraktive, fairere Form der Super-Kombi, wo zuerst der Slalom gefahren wird. Und dann, nach nur einer kurzen Pause von maximal eineinhalb Stunden ein reduziertes Starterfeld Abfahrt und Super-G bestreitet.“
Die Speed-Spezialisten sollen dadurch erhöhte Sieg-Chancen bekommen. Ende Mai will Schröcksnadel seine Idee beim FIS-Meeting in der kroatischen Adriastadt Dubrovnik vorschlagen. Der Präsident des Österreichischen …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Felix Neureuther bleibt dem Skisport erhalten | ]
Felix Neureuther bleibt dem Skisport erhalten

Garmisch-Partenkirchen – Auch wenn Felix Neureuther seine aktive Karriere beendet, bleibt der einstige DSV-Vorzeigeathlet dem Skisport erhalten. Über eineinhalb Jahrzehnte wedelte er die Weltcuphängen hinunter. Mitte März 2019 bestritt er beim Saisonkehraus in Soldeu sein letztes Rennen. Seit einem Kreuzbandriss Ende 2017 kämpfte er jeden Tag. Neureuther biss die Zähne zusammen und geriet ins Grübeln.
Beim Versuch, eine Rückkehr anzusteuern, brach er sich im November des Vorjahrs den Daumen. Ein Sturz im Training mit einer einhergehenden Gehirnerschütterung sorgte dafür, dass die Erfolge weniger und die Resultate nicht mehr so gut waren. …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[2 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Stöckli Ski News: Klein, aber fein und ein Rekord | ]
Stöckli Ski News: Klein, aber fein und ein Rekord

Auch wenn es die Jahreszeit nicht vermuten lässt: die Stöckli Swiss Sports AG und die von ihr ausgerüsteten Athletinnen und Athleten denken bereits intensiv an den nächsten Winter. Mit einem Präsent und anlässlich einer Ehrung in der Manufaktur in Malters wurde aber am 1. Mai zuerst noch ein Schlussstrich unter den vergangenen Winter 2018/19 gezogen. „Wir sind stolz auf unsere Fahrerinnen und Fahrer und deren Leistungen. Gute Resultate sorgen auch immer wieder für Motivation bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.“ Stöckli-CEO Marc Gläser betonte erneut die Wichtigkeit des Rennsports, denn: „Ohne …

Alle News, Damen News, Top News »

[2 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Anja Sesum unterstützt ab sofort Nici Schmidhofer und Co. | ]
Anja Sesum unterstützt ab sofort Nici Schmidhofer und Co.

Ljubljana/Laibach – Die Kinesiologin Anja Sesum, die einige Jahre lang mit und für Ilka Stuhec gearbeitet hat, wechselte zum ÖSV-Damenteam. Vor einigen Monaten überraschte die Abfahrtsweltmeisterin die Fachwelt mit der Nachricht, dass sie sich von ihrem Trainer Greg Kostornaj und Anja Sesum trennen werde.
Ersterer sollte die Speed-Herren Sloweniens betreuen, während Sesum eine neue Herausforderung in Österreich fand. Sie freut sich auf ihre neue Arbeitsstelle und die sich bietende Gelegenheit. Die ersten Trainings werden es zeigen, denn es ist schon etwas Anderes, ob man mit sieben oder nur einer Athletinnen arbeitet. …

Alle News, Damen News, Top News »

[2 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Brignone, Goggia und Bassino bestreiten ihre Sommer-Vorbereitung in Ushuaia | ]
Brignone, Goggia und Bassino bestreiten ihre Sommer-Vorbereitung in Ushuaia

Rom – Auf der langen, seitens der FISI offiziell festgelegten Liste, gibt es drei technische Direktoren. Zwei sind im Herren-, einer im Damenbereich tätig. Gianluca Rulfi will eine ganz technische Rolle einnehmen. Er weist darauf hin, dass Sportdirektor Max Rinaldi die Nominierungen zu den Rennen vornimmt.
Ferner war es notwendig, einen technisch versierten Trainer zu haben, der sich vor allem in der Zeit nach Sölden um die Slalomspezialistinnen kümmert. Daniele Simoncelli wurde in das Organigramm aufgenommen. Er kümmert sich mehr um diesen sportlichen Aspekt. Dabei steht die Betreuung von Sofia Goggia, …

Alle News, Damen News, Top News »

[2 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Jacqueline Wiles und Alice McKennis trainieren wieder auf Schnee | ]
Jacqueline Wiles und Alice McKennis trainieren wieder auf Schnee

Vail – In den USA werden auch die Kader im Hinblick auf den neuen Ski-Winter zusammengestellt. Mikaela Shiffrin steht über allen, und auch im Speedbereich will man im Jahr eins nach Lindsey Vonn erfolgreich sein. Trotzdem, oder gerade deshalb will man die Athletinnen, die ein Comeback feiern, behutsam aufbauen und ins Mannschaftsgefüge integrieren.
Jacqueline Wiles beispielsweise kehrt nach ihrer schweren Verletzung, die sie sich in Garmisch-Partenkirchen vor 14 Monaten zugezogen hat, wieder ins Team zurück. Die 1992 geborene Athletin berichtet in den sozialen Medien, dass sie allen dankt, die sie auf …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher bedankt sich bei Philpp Schörghofer für die gemeinsame Zeit | ]
Marcel Hirscher bedankt sich bei Philpp Schörghofer für die gemeinsame Zeit

Am Montag verkündete Philipp Schörghofer seinen Rücktritt vom Alpinen-Skirennsport. Sein langjähriger Weggefährte, der achtfache Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher, verabschiedete seinen Ski-Kollegen und Freund mit einer besonderen Videobotschaft.
„Servus lieber Schörgi! Ich möchte Dir für deine weitere Zukunft alles Gute wünschen und mich bedanken was ich alles von dir Lernen durfte. Es war eine wahnsinnig spannende Zeit. Wir zwei sind von der ersten bis zur letzten Stunde den gemeinsamen Weg gegangen. Es war für mich immer wahnsinnig schön, dass ich dich als einen Freund, einen Kameraden und Kollegen an meiner Seite gehabt habe. …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[1 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Innerhofer und Paris steigen in den italienischen Weltcup Elite Kader auf | ]
Innerhofer und Paris steigen in den italienischen Weltcup Elite Kader auf

Rom/Bozen – Die Südtiroler Speedspezialisten Christof Innerhofer und Dominik Paris haben eine starke Saison hinter sich gebracht. Vor allem der Ultner konnte mit vielen Siegen und dem vierten Rang in der Gesamtwertung, aber auch mit dem Gewinn der Super-G-WM-Goldmedaille und der Disziplinenwertung mehr als nur überzeugen. FISI-Präsident Flavio Roda belohnte die Leistungen und hievte das Duo in die von Alberto Ghidoni betreute Elite-Gruppe. Im Klartext heißt dieser Umstand, dass Innerhofer und Paris weitere Trainer und Betreuer erhalten. Das gilt im Übrigen auch für Federica Brignone und Sofia Goggia.
Wenn man die …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Marco Schwarz: „Die Muskeln wachsen schon wieder und ich bin guter Dinge.“ | ]
Marco Schwarz: „Die Muskeln wachsen schon wieder und ich bin guter Dinge.“

Der dreifache WM-Medaillengewinner von Are, Marco Schwarz, hat sich beim Kombinations-Super-G in Bansko Ende Februar das vordere Kreuzband und einen Riss des Innenmeniskus im linken Knie zugezogen. Am heutigen Dienstag informierte der 23-jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand und blickt bereits auf die kommenden Wochen und Monate voraus.
Für den Pressetermin wählte Marco Schwarz den Hauptsitz seines Sponsors, den UNIQA Tower in Wien. Neben dem Kärntner waren auch ÖSV Präsident Peter Schröcksnadel und Carl Gabriel (UNIQA Group Sponsoring) anwesend. Nach einer Einleitung von Peter Schröcksnadel, verkündete Carl Gabriel, dass der Kopfsponsor-Vertrag, der …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Christoph Krenn befindet sich auf dem Weg zum routinierten Speedspezialisten | ]
Christoph Krenn befindet sich auf dem Weg zum routinierten Speedspezialisten

Göstling an der Ybbs –  Was haben Andreas Buder, Elfi Deufl, Katharina Gallhuber, Olga Pall, Thomas Sykora, Kathrin Zettel und Christoph Krenn gemeinsam? Alle aufgezählten Athletinnen und Athleten sind in Göstling aufgewachsen oder leben in der Marktgemeinde im niederösterreichischen Bezirk Scheibbs. Doch bleiben wir bei Krenn. Der 24-jährige ÖSV-Skirennläufer hat schon viel erreicht und ist noch lange nicht am Ende seiner Träume angekommen. Im Gespräch berichtet er über seine Anfänge, seinen nationalen Meistertitel, die sommerlichen Vorbereitungen und vieles mehr.
Christoph, was kannst du uns über deine Anfänge erzählen? Kannst du auch …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Roberto Nani fliegt aus sämtlichen Kadern und versteht die Welt nicht mehr | ]
Roberto Nani fliegt aus sämtlichen Kadern und versteht die Welt nicht mehr

Rom – Vor kurzer Zeit wurden die italienischen Kader für die bevorstehende Ski-Saison 2018/19 bekanntgegeben. Mit Roberto Nani fehlt ein bekannter Name. Im letzten Dezember wurde er aufgrund schwacher Leistungen nicht mehr für die Weltcuprennen berücksichtigt. Auch im Europacup wurde er aus den Teams geworfen.
Der 30-Jährige fuhr bisher 18 Mal in die Top-10 im Weltcup. Nani wurde die eiskalte Schulter gezeigt. Er wartete auf einen vereinbarten Anruf oder ein Gespräch. Doch seitens des Verbandes herrschte Funkstille. Der Skirennläufer weiß, dass er im letzten Winter nicht überzeugt hat.
In den Trainingsfahrten war …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Einen Henrik-Kristoffersen-Fall kann es auch in Schweden geben | ]
Einen Henrik-Kristoffersen-Fall kann es auch in Schweden geben

Stockholm/Oslo – Wie berichtet, zog der norwegische Skirennläufer Henrik Kristoffersen vor Gericht, um seine eigene Werbung auf dem Helm zu tragen. Das kann auch Auswirkungen auf die Zukunft der Finanzierung des Sports haben. Das System kann fallen, aber Johan Sares, der Chef des schwedischen Nationalteams, macht sich keine Sorgen.
In dieser Woche wird das Urteil des Osloer Bezirksgerichts fallen. Dann wird bekanntgegeben, ob Kristoffersen seinen Sponsor, einen österreichischen Energydrinkhersteller auf dem Helm platzieren darf oder nicht. Der Platz der Werbefläche wurde bisher von einem norwegischen Telekommunikationsunternehmen eingenommen. Es ist schwer zu …