Home » Alle News, Herren News

Aksel Lund Svindal aus Wengen abgereist

Aksel Lund Svindal anscheinend aus Wengen abgereist

Aksel Lund Svindal anscheinend aus Wengen abgereist

Wengen – Diese Nachricht verheißt nichts Gutes! Drohen dem norwegischen Skirennläufer Aksel Lund Svindal ein chirurgischer Eingriff und das vorzeitige Saisonende? Der Wikinger, der vor rund einem Jahr bei der Abfahrt auf der „Streif“ in Kitzbühel sehr schwer zu Sturz kam und in diesem Winter mit drei Podestplatzierungen ein mehr als gelungenes Comeback feierte, klagt seit einiger Zeit über nicht abklingende Probleme.

So wie es aussieht, soll sich der 34-jährige Wikinger in Kürze in Oslo einer eingehenden Untersuchung unterziehen. Auch eine erneute Operation steht im Raum. Somit müsste er die Saison beenden und den Traum von einer Teilnahme an der Ski-WM in St. Moritz begraben. Wie in der Zwischenzeit auch vom ORF bestätigt, ist der Norweger schon aus Wengen abgereist. In den Probeläufen auf dem Lauberhorn lag er weit zurück.

Svindal selbst erzählte, dass er gerne Trainings bestreite. Es ginge ihm laut eigenen Angaben nicht so schlecht, dass er nicht fahren kann, aber auch nicht sehr gut. Trotzdem müsse er viel Ruhe geben und so überlege er, ob er nicht eine Pause einlegen solle.

Die Gesundheit geht auf jeden Fall vor, und wir von skiweltcup.tv wünschen dem Norweger alles Gute, selbst, wenn wir eingestehen müssen, dass ein im Raum stehendes Saisonende natürlich ein herber Verlust sowohl für das Skiweltcupgeschehen als auch für die bevorstehenden Welttitelkämpfe in St. Moritz ist.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.laola1.at, www.krone.at

Anmerkungen werden geschlossen.