Home » Alle News, Herren News

Christof Innerhofer freut sich über sehr gute Trainingsbedingungen

Christof Innerhofer freut sich über sehr gute Trainingsbedingungen (Foto: Christof Innerhofer / Facebook)

Christof Innerhofer freut sich über sehr gute Trainingsbedingungen (Foto: Christof Innerhofer / Facebook)

Valle Nevado – Seit fünf Tagen arbeitet Christof Innerhofer in Nevado. Auch seine Speedkollegen sind vor Ort und wollen in den Trainings auftrumpfen. Wenn man den Pusterer nach seinem Ist–Zustand befragt, erzählt er, dass es ihm körperlich gut gehe. Ferner sei er motiviert und bester Laune.

Vorgestern hat es eineinhalb Meter geschneit, die weiße Schneedecke ist ziemlich weich. Für den Südtiroler sind es sehr gute Bedingungen zu trainieren. Auf einer etwas weniger harten Unterlage muss er sich noch verbessern.

Neben dem zweifachen Olympiamedaillengewinner von Sotschi sind auch Giovanni Borsotti, Luca De Aliprandini, Roberto Nani, Riccardo Tonetti, Florian Eisath, Matteo Marsaglia, Werner Heel, Henri Battilani, Guglielmo Bosca, Matteo De Vettori, Florian Schieder, Emanuele Buzzi, Peter Fill und Dominik Paris im Einsatz. Das azurblaue Ski–Team will bis zum 22. September bleiben. Vor der Heimreise wird man noch rund zehn Tage in Chillán arbeiten.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it

Io giovane e il vecchio🙌 + 🙌Gu Bosca – ma chi é il vecchio?👳👱
.
Der junge und der alte😉
.
.
#bornforski #vallenevado #falconeri #rossignol #Speikboden

Posted by Christof Innerhofer on Donnerstag, 14. September 2017

 

Anmerkungen werden geschlossen.