Home » Alle News, Herren News, Top News

LIVE: 1. Abfahrtstraining der Herren in Garmisch-Partenkirchen 2018 – Vorbericht, Startliste und Liveticker

LIVE: 1. Abfahrtstraining der Herren in Garmisch-Partenkirchen 2018 - Vorbericht, Startliste und Liveticker

LIVE: 1. Abfahrtstraining der Herren in Garmisch-Partenkirchen 2018 – Vorbericht, Startliste und Liveticker

Garmisch-Partenkirchen – Die Speed-Herren machen, kurz vor den Olympischen Winterspielen 2018, am kommenden Wochenende Halt in Garmisch-Partenkirchen. Am Samstag wird dort eine Abfahrt, am Sonntag ein Riesentorlauf ausgetragen. Sowohl am morgigen Donnerstag als auch am Freitag stehen zwei Trainingsläufe auf dem Programm. Das 1. Abfahrtstraining wird um 11.45 Uhr gestartet. Die offizielle FIS-Startliste und den FIS-Liveticker finden Sie im Menü oben!

Als besonderes „Zuckerl“ können sich die Skifans im Werdenfelser Land an diesem Wochenende auf eine Weltcupabfahrt mit Hahnenkamm-Sieger Thomas Dreßen freuen. Nicht nur bei OK-Chef Peter Fischer ist die Freude groß, dass der Mittenwalder bei seinem Heimrennen, mit Sicherheit ein Zuschauermagnet sein wird. Ob es auch in Garmisch-Partenkirchen so gut laufen wird wie in Kitzbühel bleibt abzuwarten. Peter Fischer und sein Team werden alles menschenmögliche unternehmen, um dem neuen DSV-Publikumsliebling eine bestens präparierte Piste zur Verfügung zu stellen.

Diese Voraussetzungen wollen aber auch Beat Feuz (SUI), Aksel Lund Svindal (NOR), Hannes Reichelt (AUT), Christof Innerhofer (ITA), Kjetil Jansrud (NOR), Dominik Paris (ITA), Matthias Mayer (AUT), Vincent Kriechmayr (AUT), Peter Fill (ITA) und viele Andere nutzen, um auf der Kandahar auf das Podest zu stürmen.

Thomas Dreßen: „Als Werdenfelser freue ich mich natürlich ganz besonders auf das Rennen in Garmisch-Partenkirchen. Zu wissen, dass die Familie, Freunde und Bekannte im Ziel stehen, ist eine ganz besondere Motivation für mich. Die Kandahar ist eine fordernde und schwere Abfahrt. Man muss technisch sauber Skifahren, und das werde ich versuchen.“

Die Weltcup-Rennen der vergangenen Jahre machten deutlich, dass die Kandahar mit ihren Streckenabschnitten Tröglhang, Himmelreich, Eishang, Hölle und FIS-Schneise zu den spektakulärsten und technisch anspruchsvollsten Abfahrten des Weltcup-Zirkus gehört. Die 2008 durchgeführten Änderungen an Damen- und Herrenstrecke haben die Kandahar noch attraktiver gemacht.

Die Kandahar ist eine der bekanntesten Abfahrtsstrecken der Welt und erstreckt sich über eine Länge von 3.3 km (2.9 km bei den Damenrennen). Die WM Herrenstrecken von 2011 ist etwas kürzer, dafür aber noch anspruchsvoller geworden. Der Mittelteil liegt in mittelsteilem Gelände und enthält viele natürliche Geländeformen. Im unteren Streckendrittel ist ebenfalls ein völlig neuer Abschnitt entstanden, der den Läufern vor dem Ziel noch einmal Alles abverlangen wird. Der steilste Abschnitt (ca.90%) ist auf Grund der neuen Streckenführung vom Ziel aus einsehbar. Die Herrenabfahrt hat nun vier zum Teil große Sprünge.

Im Vorjahr standen am Freitag und Samstag eine Abfahrt auf dem Rennprogramm in Garmisch-Partenkirchen, wobei das erste Rennen als Ersatz für die Lauberhornabfahrt angesetzt wurde. Am Freitag konnte sich der US-Amerikaner Travis Ganong über den Sieg freuen, die weiteren Plätze auf dem Podium gingen an Kjetil Jansrud (2.) und Peter Fill (3.). Am Samstag konnte sich Hannes Reichelt über den Sieg freuen. Der Österreicher verwies Peter Fill und Beat Feuz auf die Ränge zwei und drei.

 

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

 

Anmerkungen werden geschlossen.