Home » Alle News, Herren News

LIVE: 2. Abfahrtstraining der Herren in Gröden / Val Gardena 2017 – Vorbericht, Startliste und Liveticker

LIVE: 2. Abfahrtstraining der Herren in Gröden / Val Gardena 2017, Vorbericht, Startliste und Liveticker

LIVE: 2. Abfahrtstraining der Herren in Gröden / Val Gardena 2017, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Gröden – Nach den zwei Speed-Wochenenden in Übersee kehren die schnellen Herren nach Europa zurück. Vor der Weihnachtsbescherung machen sie im Grödnertal Halt und bestreiten auf der Saslong einen Super-G und die traditionelle Abfahrt. Am Donnerstag um 12.15 Uhr findet der zweite und abschließende Trainingslauf statt. Die offizielle FIS Startliste und den FIS Liveticker finden Sie in unserem Menü oben!

Die Saslong feiert ihren 50. Geburtstag. Alle Jahre wieder treffen sich zahlreiche Schlachtenbummler im Zielgelände und feiern bei weihnachtlicher Stimmung und Glühwein, wenn die tollkühnen Athleten den Kamelbuckel springend schlucken, die Ciaslat-Wiese überqueren und sich vielleicht mit einem Reh wie einst Kristian Ghedina treffen.

Die Saslong, benannt nach dem Langkofel, ist schnell, atemberaubend und spektakulär. Gleitspezialisten kommen in Gröden auf ihre Rechnung. Doch es gewinnt der, der am besten die Sprünge und Wellen meistert. Und vor Überraschungen ist man keineswegs gefeit.

Vom Super-G-Start aus, und eine halbe Stunde später als geplant um 12.45 Uhr, startet das Auftakttraining am Mittwoch auf der unruhigen Saslong-Piste. „Die Strecke im oberen Teil wurde durch die Schneefälle in der Nacht weich und somit wäre es nicht möglich gewesen, dass alle 96 Starter dieselben Bedingungen vorfinden“, erklärt Rennleiter Rainer Senoner.

Am besten zurecht, mit den unterschiedlichen Bedingungen bei strahlendem Sonnenschein, kam der Amerikaner Jared Goldberg. Auf verkürzter Strecke schwang der 26-Jährige nach 1:27:27 Minuten im Ziel ab. Eine knappe halbe Sekunde hinter ihm platzierte sich sein Teamkollege Wiley Maple. Thomas Dressen aus Deutschland beendet das Training auf Platz drei, sein Landsmann Andreas Sander auf Platz vier. Zeitgleich mit dem besten Italiener, Werner Heel, kam als fünfter auch Christoph Innerhofer ins Ziel, der allerdings nicht alle Tore korrekt passierte.

Vorjahressieger Max Franz landete auf Platz 21. Aksel Lund Svindal, der bereits fünf Mal auf der Saslong jubeln konnte, ließ sich beim heutigen Training nicht in die Karten schauen, und landete mit mehr als drei Sekunden Rückstand auf Platz 69. Ihm gleich machte es auch Teamkollege Kjetil Jansrud, der das Training auf Rang 20 beendete. Lokalmatador und zweifacher Abfahrts-Gesamtsieger Peter Fill schwang als 24. im Ziel ab, ließ aber ebenso ein Tor aus wie Dominik Paris, der das Training als 32. beendete.

Quelle: www.Saslong.org

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

 

Anmerkungen werden geschlossen.