Home » Alle News

Neo-Hotelierin Regina Sterz erwartet im Herbst ihr zweites Kind

© Gerwig Löffelholz / Regina Sterz (AUT)

© Gerwig Löffelholz / Regina Sterz (AUT)

Mallnitz – Die einstige ÖSV-Abfahrtsspezialistin Regina Sterz (Mader) hat im Dezember 2016 zusammen mit ihrem Ehemann Patrick ein Hotel in Mallnitz eröffnet. Ihr macht die Arbeit mit Menschen Spaß, denn nur im Büro sitzen wäre für die ehemalige Skirennläuferin keine Alternative gewesen.

Die als Regina Mader 1985 geborene Tirolerin war von 2007 bis 2015 im Weltcup aktiv. Sowohl bei Olympischen Spielen als auch bei Weltmeisterschaften war sie am Start. Im Jahr 2012 heiratete sie Patrick Sterz. 2016 kam Töchterchen Lena zur Welt. Jetzt im Oktober freut sich die Jungfamilie auf das zweite Kind.

Regina Sterz weiß, wie man mit Druck und Belastungen umgeht. Daher helfen ihr gerade diese Erfahrungswerte, sich mit diversen Situationen auseinanderzusetzen. Ihr Mann und sie teilen sich die Arbeiten, auch wenn die ehemalige Sportlerin weiß, dass mit dem zweiten Kind im Arm nicht mehr so viel möglich ist.

Das Skirennfahren fehlt ihr nicht. Für sie war 2015 der richtige Zeitpunkt gekommen, um aufzuhören. Sterz wird philosophisch, indem sie sagt, dass sie es schätzt, daheim angekommen zu sein. Dennoch findet sie es schön, dass Freundschaften, die sich durch den Sport ergeben haben, aufrecht geblieben sind. Ganz ohne Ski kann sie jedoch nicht sein. So fährt sie nach wie vor selbst gerne, auch wenn es mit den Kindern etwas schwieriger sein wird. Und die Rennen vor dem Fernseher zuhause sorgen für mehr Nervosität, mehr, als wenn man selbst sich die Piste hinunterstürzt.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.kleinezeitung.at

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.