Home » Alle News, Herren News

Patrick Thaler setzt nach Verletzung auf Physiotherapie und hofft auf WM-Ticket

© Gerwig Löffelholz / Patrick Thaler (ITA)

© Gerwig Löffelholz / Patrick Thaler (ITA)

Reinswald – Der Südtiroler Skirennläufer Patrick Thaler hat sich bei seinem Einfädler beim Nachtslalom auf der Planai in Schladming das Innenband im rechten Knie angerissen. Das ergab eine ärztliche Untersuchung. Zum Glück blieb das Kreuzband unversehrt.

Der fast 39-Jährige, der sich jetzt mittels Physiotherapie auskuriert und am 7. Februar mit dem Skitraining beginnen will, hofft auf eine Nominierung für die Skiweltmeisterschaft in St. Moritz. Entscheiden wird dies der italienische Verband, der vier Athleten ins Rennen schicken darf.

Neben den Ausfällen in Wengen, Kitzbühel und eben Schladming konnte er sich in Zagreb/Agram nicht für das Finale der besten 30 qualifizieren. In Levi startete er mit Platz 21 in den WM-Winter 2016/17. In Val d’Isère erreichte er Rang 14. Kurz vor Weihnachten konnte er sich beim Torlauf in Madonna di Campiglio steigern und fuhr auf Position neun. Am Chuenisbärgli in Adelboden reichte es leider nur für Rang 17.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.sportnews.bz, eigene Recherchen

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.