Home » Alle News, Herren News

Stehen Klaus Krölls Zeichen auf Abschied?

Stehen Klaus Krölls Zeichen auf Abschied?

Stehen Klaus Krölls Zeichen auf Abschied?

Öblarn – Das Wort „Karriere-Ende“ ist noch nicht gefallen, doch die alpine Ski-Weltmeisterschaft in St. Moritz findet ohne Klaus Kröll statt. Der 36-jährige Steirer belegte in den fünf Saisonabfahrten die Positionen 29, 16, 17, 29 und 20. Man muss kein Prophet sein, dass diese Leistungen zu wenig waren, um sich ein ÖSV-WM-Ticket für St. Moritz zu sichern.

Überrascht ist Kröll von der Nichtnominierung nicht. Für ihn ist es schade, dass er nicht mehr zeigen konnte. Aber nachkarten hilft in dieser Situation nichts. Während seine Teamkollegen in der Schweiz um Edelmetall kämpfen, lenkt er sich mit dem ab, was er am liebsten tut, nämlich mit Ski fahren. Er hofft, dass er bei den Weltcupeinsätzen im norwegischen Kvitfjell noch einmal richtig angreifen kann.

Im hohen Norden Europas will der Österreicher voll motiviert an den Start gehen. Und dann wird er auch ankündigen, wie es mit ihm weitergehen wird. Der 36-Jährige wird nur seine Karriere fortsetzen, wenn er mit der Konkurrenz mitfahren kann. Wir werden sehen, wie sich „der Bulle aus Öblarn“ entscheiden wird.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.kleinezeitung.at

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.