Home » Damen News, Top News

LIVE: Slalom der Damen in Flachau, Vorbericht, Startliste und Liveticker

© Gerwig Löffelholz / Kaum jemand glaubt daran dass die Siegesserie von Marlies Schild am Dienstag gerade vor ihrem Heimpublikum reißen könnte.

© Gerwig Löffelholz / Kaum jemand glaubt daran dass die Siegesserie von Marlies Schild am Dienstag gerade vor ihrem Heimpublikum reißen könnte.

Die weltbesten Slalomläuferinnen treffen sich am Dienstag zum 3. Slalomrennen der Weltcup Saison 2011/12 im salzburgerischen Flachau. Der erste Durchgang wir um 15.30 Uhr gestartet, der Finallauf geht um 18.30 Uhr (Startliste und Liveticker im Menü oben)  über die Bühne. Danach verabschieden sich die Damen in die verdiente, wenn auch kurze Weihnachtspause.

Kaum jemand glaubt daran dass die Siegesserie von Marlies Schild am Dienstag gerade vor ihrem Heimpublikum reißen könnte.

Mit einem Sieg, Platz drei, vier und neun machten die ÖSV Ladies in Courchevel selbst die beste Werbung für ihr Heimrennen. Für Marlies Schild ein Erfolg mit Riesenvorsprung. 1,87 Sekunden hatte die Salzburgerin am Ende Vorsprung auf die zweitplatzierte Finnin Tanja Poutiainen. Kathrin Zettel sicherte sich Platz drei und blieb ihrer Ansage treu. „Mein Ziel ist es, immer näher an Marlies heran zu kommen. Ich bin voll auf Angriff gefahren und das ist mir aufgegangen“, war Zettel glücklich über den Podestplatz.

„Das war eine Top Slalom Leistung aller unsere Mädels. Auch Bernadette Schild und Niki Hosp, die im zweiten Durchgang ausgefallen sind waren gut am Weg. In Anbetracht der rasch schlechter werden Piste, haben die sehr ansprechenden Leistungen für ein mannschaftliches Spitzen-Resultat gesorgt. Durch die Überlegenheit von Marlies mussten alle Konkurrentinnen viel riskieren um an sie heran zu kommen. So sind bei zahlreichen Läuferinnen Fehler passiert, die ein Ausscheiden mit sich brachten“ analysierte Damencheftrainer Herbert Mandl die beiden Slalomdurchgänge.

Die Deutsche Gesamtweltcupsiegerin Maria Höfl-Riesch, die als Zweite nach dem ersten Durchgang auf Podestkurs lag, wurde Opfer der ruppigen Piste und schied wie vier weitere Läuferinnen im Finaldurchgang aus. Höfl-Riesch ging bereits angeschlagen in den Finallauf und hatte nach ihrem Ausscheiden Schmerzen im Knie.

Am Montag meldete sich die Wahl Kitzbühlerin über Facebook: „Komme gerade von der Untersuchung. Schaden an der Gelenksfläche – Knochen und Knorpel sind betroffen. Eine Woche Ruhe wäre für das Knie sicher besser, aber wenn es die Schmerzen zulassen, möchte ich natürlich starten. Entscheide es morgen nach dem Einfahren.“

Nach den Erfolgen der ÖSV Damen in Courchevel hoffen die Verantwortlichen dass die Fans in Hülle und Fülle nach Flachau pilgern. Der Ort mit knapp 3000 Einwohnern hat durch die Ski-Legende Hermann Maier (AUT) international noch größere Bedeutung gewonnen, da der mehrfache Gesamtweltcupsieger dort beheimatet ist.

Die  Hermann-Maier-Weltcupstrecke befindet sich in bestem Zustand. Gestern wurde noch mit dem Sprühbalken präpariert – auch das Zielstadion und das Eventgelände im Ortszentrum freut sich auf den Fanandrang.

Am Dienstag stehen die alpinen Frauen, am Mittwoch die Herren im Mittelpunkt des Geschehens. Auch in diesem Jahr wird erneut ein großartiges Rennen bei Flutlicht auf der bewährten Hermann Maier Weltcupstrecke erwartet.

Im letzten Jahr endete das Nachtspektakel mit einem Doppelsieg. Den ersten Platz teilen sich zeitgleich (1:42.52 Minuten) Slalom Olympiasiegerin Maria Riesch und die Finnin Tanja Poutiainen. Rang drei sicherte sich die 22-Jährige Französin Nastasia Noens (+ 0.52). Die große Hoffnung der 15.000 Fans, Slalomkönigin Marlies Schild erwischte einen rabenschwarzen Tag. Im ersten Durchgang mit einem Rückstand von 1,40 Sekunden nur Elfte, schied sie im Finallauf aus.

2009 gewann Marlies Schild die Flutlichtpremiere in Flachau in einer Zeit von 1:37.89 vor der Slalomweltmeisterin Maria Riesch (+ 0,34) und der Niederösterreicherin Kathrin Zettel (+ 0.42). Nach achtjähriger Abstinenz stand mit dem Slalom in Flachau erstmals wieder im Weltcup-Kalender der FIS.

 

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden:  news@skiweltcup.tv

 

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach. 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.