Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Präsident

Alle News, Damen News, Top News »

[6 Jul 2019 | Kommentare deaktiviert für FISI-Präsident Flavio Roda freut sich über das Weltcupcomeback von Sestriere | ]
FISI-Präsident Flavio Roda freut sich über das Weltcupcomeback von Sestriere

Sestriere – Der italienische Wintersportverbandspräsident Flavio Roda kann sich freuen. Mitte Januar 2020 wird im Piemont, genauer gesagt in Sestriere, wieder ein Ski Weltcup Damenrennen ausgetragen. Tessa Worley und Co. werden einen Riesentorlauf bestreiten.
Am Folgetag wird in der nordwestitalienischen Stadt ein Parallelslalom ausgetragen. Auch bei diesem Ereignis gehen die Frauen an den Start. Im Dezember 2016 ging das bislang letzte Rennen in Sestriere über die Bühne. Beim Riesentorlauf hatte Tessa Worley die Nase vorn. Auf Rang zwei klassierte sich – sehr zur Freude des Publikums – Sofia Goggia aus Italien. …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Hahnenkamm News: Tiroler Künstler Reinhold Drugowitsch gestaltete Hahnenkamm-Plakat 2020 | ]
Hahnenkamm News: Tiroler Künstler Reinhold Drugowitsch gestaltete Hahnenkamm-Plakat 2020

Das Plakat für das 80. Hahnenkamm-Rennen wurde von Michael Huber, Präsident des Kitzbüheler Ski Clubs (K.S.C.) und Vorsitzender des Organisationskomitees Hahnenkamm-Rennen, und Peter Kofler, Bank für Tirol und Vorarlberg (BTV), heute früh beim Starthaus der Streif präsentiert.
Als Sieger des Plakatwettbewerbs ging der 85-jährige Tiroler Künstler Reinhold Drugowitsch hervor, der krankheitsbedingt bei der Präsentation nicht dabei sein konnte. Seine Intention war es, mit wenigen Strichen das Wesentliche herauszuarbeiten. Im Zentrum des Plakats steht der Hahn, dazu das Wichtigste beim Skifahren, die Knie – dies könnten aber auch Skistöcke oder die Rennstrecke …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Gröden und Alta Badia beglückwünschen die Olympia-Orte von 2026 | ]
Gröden und Alta Badia beglückwünschen die Olympia-Orte von 2026

St. Christina/Alta Badia, 25. Juni 2019 – Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat am Montagabend die Olympischen Winterspiele 2026 an Mailand und Cortina vergeben. Damit steht fest, dass Antholz Co-Ausrichter sein wird und die Spiele mit den fünf Ringen somit zum Teil auch in Südtirol stattfinden werden. Darüber zeigen sich die Weltcupveranstalter von Gröden und Alta Badia hoch erfreut.
„Wir möchten dem Nationalen Olympischen Komitee um Präsident Giovanni Malagò, dem italienischen Wintersportverband FISI um Präsident Flavio Roda und natürlich Landeshauptmann Arno Kompatscher zu diesem grandiosen Erfolg gratulieren. Sie haben es geschafft …

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Der Saslong Classic Club blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück | ]
Der Saslong Classic Club blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück

Vier anstelle der zwei traditionellen Speed-Rennen auf der Saslong. Ein schwerer Unfall, der dank einer perfekt funktionierenden Rettungskette ein Happy End hatte. Und ein Geschäftsjahr, das positiv abgeschlossen werden konnte: Der Saslong Classic Club ließ am Mittwochabend im Rahmen der traditionellen Jahreshauptversammlung ein turbulentes Sportjahr 2018/19 Revue passieren.
Präsident Rainer Senoner eröffnete seinen Jahresbericht mit einem Foto Marc Gisins. Der Schweizer war in der Abfahrt gestürzt und hatte sich dabei schwer verletzt. Dank der perfekt funktionierenden Rettungskette erfreut sich Gisin wenige Monate nach seinem Sturz wieder bester Gesundheit. Deshalb besuchte der …

Alle News, Top News »

[25 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Olympische Evaluierungsberichte für die Spiele 2026 sehen keinen Kandidaten im Vorteil | ]
Olympische Evaluierungsberichte für die Spiele 2026 sehen keinen Kandidaten im Vorteil

Berlin – Am Freitag wurden die Evaluierungsberichte zu den Olympiabewerbungen von Cortina d’Ampezzo/Mailand und Stockholm/Åre in Berlin veröffentlicht. Laut IOC-Präsident Thomas Bach sind beide Bewerbungen sehr gut, einen erklärten Favoriten gibt es nicht.
Schenkt man der jeweiligen Zustimmung der lokalen Bevölkerung Glauben, so stehen die Italiener mit 83 Prozent eher hinter dem Großprojekt als die Schweden (55 Prozent). Außerdem verfügt der nordeuropäische Bewerber, der auch seine Fühler nach Lettland – Stichwort: Bobbahn in Sigulda – ausstreckt noch nicht über verbindliche Finanzierungsgarantien. Die Regierung und Rom hatte bereits im Vorfeld staatliche Garantien …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Peter Schröcksnadel will den ÖSV eines Tages in gute Hände übergeben | ]
Peter Schröcksnadel will den ÖSV eines Tages in gute Hände übergeben

Innsbruck – Erst im nächsten Jahr will ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel über seine Zukunft entscheiden. Der Tiroler erzählte in einem ORF-Interview über die Umstrukturierungen im alpinen Bereich. Als Gründe dafür führte er nicht das sportliche Abschneiden an. Ende Juli wird der ranghohe Sportfunktionär 78 Jahre alt. Dann wird es auch eines Tages für ihn Zeit, etwas kürzer zu treten. Doch vorher will er den Österreichischen Skiverband in eine Situation bringen, in der es auch finanziell gut weitergeht. 450 Athleten und 250 Betreuer zu haben, bedeutet im Klartext, Verantwortung zu haben.
Der potentielle …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[24 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Giger wird ÖSV-Sportdirektor – Christian Mitter neuer Damen-Chefcoach – Patrick Riml verantwortlich für die Organisation | ]
ÖSV NEWS: Giger wird ÖSV-Sportdirektor – Christian Mitter neuer Damen-Chefcoach – Patrick Riml verantwortlich für die Organisation

Wie bei der letzten Präsidentenkonferenz schon angedeutet, wird es im Sportbereich Strukturveränderungen geben. Nach intensiven Gesprächen wird, wie von vielen auch erwartet, Toni Giger Nachfolger von Hans Pum, der bei der letzten Präsidentenkonferenz sein Ausscheiden mit Ende Juli 2019 bekanntgegeben hat. Aufgrund der erweiterten Aufgabenstellung von Toni Giger, der zusätzlich noch für den Servicebereich verantwortlich bleibt, war die Notwendigkeit gegeben, den Alpinbereich zu verstärken, um die Kontinuität und Schlagkraft zu erhalten bzw. noch zu steigern.
Es ist uns gelungen für die Organisation und Struktur Alpin den langjährigen US-Verantwortlichen Patrick Riml zu …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel kündigt Umstrukturierungen an | ]
ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel kündigt Umstrukturierungen an

Innsbruck – Gestern kündigte der langjährige ÖSV-Sportdirektor Hans Pum seinen Rückzug mit Ende Juli an. Somit wird es, so Präsident Schröcksnadel, Umstrukturierungen geben müssen.
Der ranghohe Funktionär im einflussreichsten Sportverband Österreichs sagte aber auch, dass er in Zukunft schauen wird, welchen Nachfolger es für ihn geben wird. Das Wie der Umstrukturierung wird noch nicht öffentlich gemacht. Man wird den Fokus auf ordentliche Übergänge legen.
Anfangs war es geplant, dass Pum und Schröcksnadel zusammen in „Sport-Rente“ gehen und ihre Tätigkeitsfelder gemeinsam übergeben. Der ÖSV-Präsident bedauert nun den vorgezogenen Schritt des Oberösterreichers.
Trotzdem wird Letzterer …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Grödner Weltcup-OK zieht mehr als positive Bilanz | ]
Grödner Weltcup-OK zieht mehr als positive Bilanz

Die letzten Abschlussberichte sind abgelegt und Feedback ist von allen Seiten eingeholt: Grund genug für das Grödner Weltcup-OK auf die zu Ende gehende Saison anzustoßen bevor die Augen auf die 2019-Rennen gerichtet werden.
Rainer Senoner, Präsident des Saslong Classic Club, begrüßte alle Mitarbeiter im Aprés Ski-Lokal La Stua in Wolkenstein, wo er bei der traditionellen Feier allen für die wunderbare Arbeit dankte: „Jeder einzelne hat einen großartigen Beitrag geleistet und deshalb können wir mit Stolz auf die traditionelle Rennwoche im Herren-Weltcup zurückblicken“, betonte Senoner. „Damit nicht genug: wir haben mit großer …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher würde mit Dopingsündern hart ins Gericht gehen | ]
Marcel Hirscher würde mit Dopingsündern hart ins Gericht gehen

Kranjska Gora – Der österreichische Skirennläufer Marcel Hirscher hat sich in der gegenwärtigen Blutdoping-Affäre geäußert und gesagt, dass er Athleten, die zu illegalen Mitteln greifen würden, lebenslang sperren würde. So würde der siebenfache Gesamtweltcupsieger mit Betrügern hart ins Gericht gehen.
Mehr noch: Hirscher fühlt sich nicht wohl dabei, wenn er im Fernsehen Athleten sieht, die Weltmeister werden und vorher noch eine Zeit lang wegen Doping und leistungssteigernden Substanzen gesperrt waren. Trotzdem muss man differenzieren, ob man es professionell und vorsätzlich oder aufgrund einer Schlamperei macht. Der einstige Skirennläufer Alain Baxter aus …

Alle News, Top News »

[26 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Das FIS Forum Alpinium 2018 in Sölden mit Gesamtweltcupsiegerin Mikaela Shiffrin | ]
Das FIS Forum Alpinium 2018 in Sölden mit Gesamtweltcupsiegerin Mikaela Shiffrin

Anlässlich der Skiweltcup-Eröffnung in Sölden fand in der Freizeit Arena das FIS Forum Alpinium statt, in dem sich die Skiindustrie zu aktuellen Themen traf. Weltcup-Organisatoren, Trainer, Vertreter der Nationalen Skiverbände, Medien, Ausrüstungshersteller waren anwesend, während FIS, Longines und Gesamtweltcupsiegerin Mikaela Shiffrin, einen interessante Einblicke in die Saison 2018/19 gab.
FIS-Präsident Gian Franco Kasper nutzte die Gelegenheit, um über die Zukunft des alpinen Skisports bei den Olympischen Spielen zu informieren. Er erklärte, dass mit Italien, Schweden und Kanada drei starke Kandidaten für die Bewerbung der Olympischen Winterspiele 2026 noch im Rennen sind …

Alle News, Herren News, Top News »

[21 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski Präsident Urs Lehmann blickt zuversichtlich in die Zukunft | ]
Swiss-Ski Präsident Urs Lehmann blickt zuversichtlich in die Zukunft

Urs Lehmann nimmt mit vollem Elan sein elftes Jahr als Präsident von Swiss-Ski in Angriff. «Wenn man Freude an der Arbeit hat, zählt man die Stunden nicht. Amtsmüdigkeit spüre ich keine. Ich habe nach wie vor viel Spass und Freude und ein lässiges Team.» Kurz vor dem Start in den Skiweltcup-Winter äussert sich der Abfahrtsweltmeister von 1993 zu den Herausforderungen und Zielen des Verbandes.
Urs Lehmann, die Bilanzen von Swiss-Ski an Grossanlässen dürfen sich sehen lassen.
«Das ist so. Nicht nur in einer Sportart wie Ski Alpin läuft es gut, auch in …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Sep 2018 | Kommentare deaktiviert für Saslong Classic Club feiert seine Mitarbeiter | ]
Saslong Classic Club feiert seine Mitarbeiter

Dort wo normalerweise die besten Skiweltcup-Abfahrer der Welt nach unten sausen hielten die Grödner Weltcup-Mitarbeiter die Gläser in Höhe: beim Sommerfest des Saslong Classic Club.
Präsident Rainer Senoner hatte geladen und die Mitarbeiter waren gekommen. Im Jagerhaus, direkt an der Saslong, wurde vor kurzem eine Dankesfeier abgehalten, bei die Mitarbeiter auf die Ski-Weltcup-Rennen des letzten Jahres zurückblicken konnten.
Die Jubiläumsausgabe war allen in bester Erinnerung geblieben und mit großer Vorfreude wurde schon auf die Weltcuprennen 2018 geschaut. Auch in diesem Jahr wird am 14. und 15. Dezember auf der Saslong ein Super-G …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Aug 2018 | Kommentare deaktiviert für Hahnenkamm-Plakat 2020 gesucht | ]
Hahnenkamm-Plakat 2020 gesucht

Die Bank für Tirol und Vorarlberg Aktiengesellschaft (BTV) und der Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.) schreiben gemeinsam einen Plakatwettbewerb für das 80. Hahnenkamm-Rennen 2020 aus.
Zum 80. Jubiläum des Hahnenkamm-Rennens lassen die BTV und der K.S.C. eine Tradition wieder aufleben: Gemeinsam suchen sie das Hahnenkamm-Plakat 2020. Seit über 30 Jahren wird es jedes Jahr von einer Künstlerin oder einem Künstler gestaltet und hat mittlerweile Sammlerwert. Rund 300 Einsendungen aus der ganzen Welt langen pro Ausschreibung beim K.S.C. ein. Ein Zeichen dafür, dass das Hahnenkamm-Rennen seinem Ruf als „Internationales Sportfest“ gerecht wird. „Die …

Alle News, Top News »

[23 Apr 2018 | Kommentare deaktiviert für Flavio Roda als Präsident des italienischen Wintersportverbandes wieder gewählt. | ]
Flavio Roda als Präsident des italienischen Wintersportverbandes wieder gewählt.

Flavio Roda wurde zum dritten Mal zum Präsidenten des italienischen Wintersportverbandes gewählt.  Roda setzte sich mit 79,10 % Stimmen gegen Claudio Ravetto (10,94 %) und Maurizio Panzi (8,77 %) durch.
„Es war eine sehr emotionale Wahl. Ich danke allen, die mir ihr Vertrauen ausgesprochen haben, und den vielen Menschen die mich unterstützt haben. Ich werde versuchen, die Fehler der Vergangenheit zu vermeiden und das bisher Erreichte zu verbessern. Ich werde alle meine Kraft dem italienischen Skiverband zur Verfügung stellen. Die Wiederwahl möchte ich allen unseren Athleten widmen. In den letzten vier …