3 August 2022

Aksel Lund Svindal freut sich auf sein Debüt als Rallycross-Fahrer

Aksel Lund Svindal erzählt von seiner Hodenkrebs-Erkrankung und rät zur Vorsorge (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)
Aksel Lund Svindal erzählt von seiner Hodenkrebs-Erkrankung und rät zur Vorsorge (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)

Hell – Der frühere Weltklasse-Skirennläufer Aksel Lund Svindal wird heuer sein Debüt im Rallycross auf der Lånkebanen in der Nähe von Hell geben. Zwischen dem 12. und dem 14. August werden dort die Weltmeisterschaften stattfinden. Obwohl der Wikinger sich nur als Amateur sieht und bei der Veranstaltung nur zum Spaß teilnimmt, ist die Vorfreude, in die Hölle zu gehen, groß. Er freut sich auch, alles aus der Nähe zu betrachten und aktiv am Zirkus teilzunehmen. Die Strecke ist ein Kilometer lang; über sieben Kurven teilen sich Asphalt und Schotter in Relation 2:1 die Bahn.

Svindal wird mit einem Elektro-Auto, das 340 Pferde unter der Haube hat, in der Klasse RX2e antreten. Es gibt eine Weltpremiere für elektrische Rallycross-Fahrzeuge. Als Autoliebhaber kam der Norweger in den Genuss, dieses Fahrzeug in Spanien auszuprobieren. Es war wirklich cool. Darüber hinaus gab der einstige Skirennläufer bekannt, dass es schnell ist und es ihm wahnsinnigen Spaß bereitet, es zu fahren.

Der 39-Jährige gewann im Mai bei der Porsche Sprint Challenge Scandinavia den ersten Saisonlauf. Schenkt man Arne Dirks, dem Executive Director der Rallycross Promoter GmbH glauben, warten alle mit Spannung, wie er sich beim Debüt schlägt. Auf alle Fälle wird Svindal als hervorragender Athlet umschrieben, der das erforderliche Talent und die nötige Einstellung aufweist, wenn es darauf ankommt.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: vg.no, laola1.at

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)
Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)

Marcel Hirscher (35) hat vor einem Monat nach fünf Jahren Ruhestand sein Comeback im Ski Weltcup angekündigt, was sowohl Überraschung als auch Begeisterung auslöste. Bei der Swiss-Ski Night in Zürich äußerten sich seine Schweizer Konkurrenten zu seiner Rückkehr. Gino Caviezel (31) betonte, dass Hirscher zu ehrgeizig sei, um einfach nur mitzuhalten. Er werde die Konkurrenz… Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr weiterlesen

Simon Maurberger startet neu durch: Wechsel zu Team Global Racing (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gabriele Facciotti)
Simon Maurberger startet neu durch: Wechsel zu Team Global Racing (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gabriele Facciotti)

Simon Maurberger hat es für die kommende Saison nicht mehr in den Ski-Kader der italienischen Nationalmannschaft geschafft. Aufgeben ist für den Ahrntaler jedoch keine Option. In den letzten Wochen hat er intensiv nach neuen Möglichkeiten gesucht und diese schließlich auch gefunden. Schon nach dem Saisonende ließ Simon Maurberger im SportNews.bz-Interview durchblicken, dass es wohl nicht… Simon Maurberger startet neu durch: Wechsel zu Team Global Racing weiterlesen

Dominik Paris führt das italienische Speed-Team in die WM-Saison 2025
Dominik Paris führt das italienische Speed-Team in die WM-Saison 2025

Die italienische Herren-Nationalmannschaft im alpinen Skisport für die Saison 2024/25 wurde von Massimo Carca offiziell zusammengestellt. Das Weltcup-Speed-Team wird weiterhin von Lorenzo Galli als Cheftrainer betreut und umfasst Dominik Paris, Christof Innerhofer, Mattia Casse, Guglielmo Bosca, Nicolò Molteni, Pietro Zazzi, Florian Schieder und den jungen Benjamin Jacques Alliod, der in der letzten Saison sein Weltcup-Debüt… Italienisches Herren Skiteam: Kader für die Saison 2024/25 steht fest weiterlesen

Ava Sunshine: Rückkehr auf die Piste nach schwerer Verletzung
Ava Sunshine: Rückkehr auf die Piste nach schwerer Verletzung

Ava Sunshine, eine junge vielversprechende Slalomfahrerin aus den USA, beeindruckte bereits in der Saison 2022/23 bei ihrem Debüt im Ski-Weltcup, als sie unter anderem im Slalom von Levi Punkte sammeln konnte. In der Saisonvorbereitung, am Ende eines Trainingslagers in Neuseeland erlitt sie eine schwere Verletzung am rechten Knie. Die Diagnose eines gerissenen vorderen Kreuzbands bedeutete… Ava Sunshine: Rückkehr auf die Piste nach schwerer Verletzung weiterlesen

Elite-Quartett bestätigt: Brignone, Bassino, Goggia und Curtoni führen das italienische Damen Ski-Team an (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)
Elite-Quartett bestätigt: Brignone, Bassino, Goggia und Curtoni führen das italienische Damen Ski-Team an (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)

Die Zusammensetzung der italienischen Damen-Nationalmannschaft im Ski Weltcup die Saison 2024/25 steht fest. Das Team möchte das hohe Niveau der letzten Jahre bestätigen. Emilia Mondinelli ist Teil des Slalom-Quintetts, während Giorgia Collomb im Riesenslalom-Quartett vertreten ist. Es gibt keine bedeutenden Änderungen bei den Trainern. Die Mannschaft setzt sich aus vielen bekannten Gesichtern sowie einigen vielversprechenden… Elite-Quartett bestätigt: Brignone, Bassino, Goggia und Curtoni führen das italienische Damen Ski-Team an weiterlesen

Banner TV-Sport.de