Home » Alle News, Herren News, Top News

Alexis Pinturault will allzu gerne die große Kristallkugel gewinnen

Alexis Pinturault will allzu gerne die große Kristallkugel gewinnen (© Claudia Egger / Skiweltcup.TV)

Alexis Pinturault will allzu gerne die große Kristallkugel gewinnen (© Claudia Egger / Skiweltcup.TV)

Levi – Der französische Sölden-Sieger Alexis Pinturault fühlt sich pudelwohl. Er möchte auch in Levi gewinnen. Nach seinem überzeugenden Auftritt beim Riesenslalom auf dem Rettenbachferner ist er natürlich auch im Slalom, aber auch in Bezug auf den Gesamtweltcup einer der Favoriten.

Der 28-Jährige aus Courchevel weiß, dass die Saison lange ist und dass viel passieren kann. Aber das Rennen in Sölden war perfekt und trotzdem nur der Anfang. Die Mannschaft rund um Pinturault ist gut aufgestellt. Seine Frau Romane delegiert die Presseanfragen und wünscht sich natürlich auch, dass sich ihr Mann den Lebenstraum in Form einer großen Kristallkugel erfüllt.

Der mittlerweile zurückgetretene Österreicher Marcel Hirscher hat Pinturault gezeigt, was man braucht, um in einem Winter Höchstleistungen am laufenden Band zu erreichen. Es sind so viele Rennen, lange und anstrengende Strecken und trotzdem darf man trotz des Vertrauens in ein qualitativ hochwertiges Team nichts verpassen.

In Bezug auf den Slalom in Levi gibt Pinturault an, dass es zwei große Favoriten gibt. Das sind Henrik Kristoffersen aus Norwegen und Clement Noel aus Frankreich. Dass Pinturault gut fahren kann, hat er bewiesen, selbst wenn der letzte Erfolg, der ihm einen Hunderter im Torlauf bescherte mit dem Sieg im Januar 2014 in Wengen sehr lange zurückliegt.

Doch sollte sich der 24-fache Sieger eines Ski Weltcup Rennens in einer guten Form befinden, ist alles möglich. Das gilt auch für den Sieg im Gesamtweltcup. Seit der Saison 1996/97 und dem Erfolg des Speedspezialisten Luc Alphand lag kein Franzose mehr am Ende eines Winters ganz vorne.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Anmerkungen werden geschlossen.