Home » Alle News, Damen News, Top News

Anna Veith freut sich auf den Weltcup-Auftakt in Sölden

© Kraft Foods / Anna Veith

© Kraft Foods / Anna Veith freut sich auf den Weltcup-Auftakt in Sölden

Auf dem Pitztaler Gletscher geben sich zur Zeit die Skistars die Gondelklinke in die Hand. Nicht nur Marcel Hirscher und Hannes Reichelt ziehen ihre Spuren in den Gletscherschnee, auch Anna Veith bereitet sich im Pitztal auf die WM-Saison 2018/19 vor.

Nach zahlreichen Verletzungen und Operationen in den letzten Jahren, konnte die 29-Jährige endlich wieder schmerzfrei eine komplette Saisonvorbereitung absolvieren. Drei Tage trainierte sie auf dem Gletscher und zog ein zufriedenes Fazit: „Ich freue mich dass ich fit und gesund in den Herbst starten konnte, und eine gute Vorbereitung hinter mir liegt. Wenn es körperlich passt, kann man sich auf ganz andere Dinge konzentrieren. Nach über drei Jahren kann ich wieder am Material arbeiten, und es macht mir extrem viel Spaß, weil ich merke dass wieder etwas weitergeht.

Der Fokus liegt in der kommenden Saison, neben dem Riesentorlauf, vor allem auf dem Super-G, aber auch die Abfahrtsrennen hat die Salzburgerin im Visier. Die reibungslose Vorbereitung macht Lust auf den kommenden Winter: “ Das wichtigste ist, dass man jetzt die perfekte Abstimmung findet. Im Moment bin ich sehr gelassen. Hier konnte ich in Ruhe und fokussiert trainieren. Wenn man aber daran denkt, dass Sölden schon in vier Wochen auf dem Programm steht, dann kribbelt es schon etwas.“

Bis zum Riesentorlauf-Weltcup-Opening in Sölden wird Anna Veith auf den heimischen Gletschern an ihrer Form feilen: „Es dürfte etwas kälter werden, und in Österreich haben wir leider auch noch wenig Schnee. Darum müssen wir die gegebenen Bedingungen so gut wie möglich ausnützen.“

Quelle: ORF

Anmerkungen werden geschlossen.