17 Mai 2023

Auf den Spuren von Marcel Hirscher: Mike Pircher trainiert Österreichs Riesenslalom-Elite

Auf den Spuren von Marcel Hirscher: Mike Pircher trainiert Österreichs Riesenslalom-Elite
Auf den Spuren von Marcel Hirscher: Mike Pircher trainiert Österreichs Riesenslalom-Elite

In Vorbereitung auf die kommende Saison haben die österreichischen Skirennläufer nicht nur ihre Kader neu geordnet, sondern auch ihre Trainingsgruppen. Besonders hervorzuheben ist die Riesenslalom-„Eliteeinheit“ unter der Leitung des ehemaligen Hirscher-Trainers Mike Pircher. Erfahrene Athleten wie Macro Schwarz, Manuel Feller, Stefan Brennsteiner, Roland Leitinger, Joshua Sturm, Patrick Feurstein und Fabio Gstrein teilen sich nun das Training mit einem jungen aufstrebenden Talenten.

Ursprünglich hatte Noel Zwischenbrugger geplant, letzte Woche in Sölden zu trainieren. Allerdings musste dieses Vorhaben aufgrund von 30 Zentimetern nassen Neuschnee, der über Nacht gefallen war, abgebrochen werden. Zwischenbrugger hat in den vergangenen zwei Europacup-Winter hervorragende Leistungen gezeigt und ist nun in die „WC4“-Gruppe aufgestiegen. In der Zwischenzeit hatte bereits ein dreitägiges Treffen am Arlberg stattgefunden, wo Zwischenbrugger auch seinen neuen Trainer kennenlernte.

Dieser neue Trainer ist niemand Geringerer als Mike Pircher, der zusammen mit Ferdinand Hirscher, Marcel Hirscher zu acht Gesamtweltcupsiegen führte. Die positive Einstellung und Offenheit von Pircher gegenüber seinen Athleten wird besonders hervorgehoben.

Unter der Anleitung des 47-jährigen Pircher aus Schladming soll Zwischenbrugger weiter aufsteigen. Sein erklärtes Ziel ist es, sich über den Europacup einen festen Weltcup-Startplatz im Riesenslalom zu sichern. In der kommenden Saison werden seine Skier nicht nur von seinem Großvater Otti, sondern auch vom ÖSV-Poolservicemann Andi Keil präpariert.

Im Moment liegt der Fokus auf dem Konditionstraining. Der Plan sieht vor, dass das Skitraining erst wieder im August in Saas-Fee aufgenommen wird. Bis zum Saisonstart in Sölden hofft Noel, etwa 40 Skitage absolviert zu haben.

Quelle: Krone.at




Verwandte Artikel:

Aleksander Kilde über Comeback, Sicherheit und private Glücksmomente
Aleksander Kilde über Comeback, Sicherheit und private Glücksmomente

Aleksander Aamodt Kilde sprach im Exklusiv-Interview mit Eurosport über seinen schweren Sturz und sein Ski Weltcup Comeback. Am 13. Januar 2024 erlitt der norwegische Skifahrer bei der Lauberhornabfahrt in Wengen eine tiefe Schnittverletzung an der Wade und eine ausgekugelte Schulter. Seine Karriere stand auf der Kippe, doch nun befindet er sich auf dem langen Weg… Aleksander Kilde über Comeback, Sicherheit und private Glücksmomente weiterlesen

Adrien Theaux kehrt zu Salomon zurück: Ein Neustart für den französischen Ski-Star
Adrien Theaux kehrt zu Salomon zurück: Ein Neustart für den französischen Ski-Star

Der 39-jährige französische Abfahrtsläufer Adrien Theaux hat nach zehn Jahren bei Head beschlossen, seine Ski Weltcup Karriere mit der Marke Salomon fortzusetzen. Diese Entscheidung markiert eine Rückkehr zu seinen Wurzeln, da er zwischen 2011 und 2013 seine ersten beiden Weltcup-Rennen mit Salomon gewonnen hat. Mit Salomon hatte Theaux auch an den Olympischen Spielen in Sotschi… Adrien Theaux kehrt zu Salomon zurück: Ein Neustart für den französischen Ski-Star weiterlesen

Italienisches Damen-Nationalteam startet erfolgreiches Trainingslager in Les Deux Alpes
Italienisches Damen-Nationalteam startet erfolgreiches Trainingslager in Les Deux Alpes

Zu Beginn der letzten Maiwoche trafen viele Athletinnen der italienischen Damen-Nationalmannschaft auf hervorragende Bedingungen in Les Deux Alpes. Der französische Gletscher bot dank eines schneereichen Frühlings viel Schnee, ideal für die ersten Trainingseinheiten der kommenden Ski Weltcup Saison. Die Trainingseinheiten werden von strahlendem Sonnenschein begleitet, was die Bedingungen weiter optimiert. Die Elite- und Allround-Teams trainieren… Italienisches Damen-Nationalteam startet erfolgreiches Trainingslager in Les Deux Alpes weiterlesen

Manuel Feller: Kritische Sicht auf den österreichischen Skisport
Manuel Feller: Kritische Sicht auf den österreichischen Skisport

Manuel Feller, der bekannte Tiroler Ski Weltcup Rennläufer, und Gewinner der kleinen Slalom Kristallkugel in der Saison 2023/24, äußerte sich in einem Interview mit der „Presse“ kritisch über die aktuelle Situation des österreichischen Skisports. Feller erklärte, dass Österreich zwar ein großer und renommierter Verband sei, jedoch an Flexibilität eingebüßt habe, im Gegensatz zu kleineren Teams.… Manuel Feller: Kritische Sicht auf den österreichischen Skisport weiterlesen

Lara Gut-Behrami im Palazzo delle Orsoline für Erfolge geehrt
Lara Gut-Behrami im Palazzo delle Orsoline für Erfolge geehrt

Lara Gut-Behrami wurde nach einer herausragenden Saison von der Regierung ihres Heimatkantons Tessin geehrt. Die 33-jährige Ski Weltcup Rennläuferin erzielte im letzten Winter 16 Podestplätze, darunter acht Siege. Sie gewann sowohl den Gesamtweltcup als auch die kleinen Kugeln im Riesenslalom und Super-G. Kürzlich wurde sie dafür an der Swiss Ski Night zur Athletin des Jahres… Lara Gut-Behrami im Palazzo delle Orsoline für Erfolge geehrt weiterlesen

Banner TV-Sport.de