Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Herren News

Alle News, Herren News »

[28 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher für Val d’Isère startklar | ]
Marcel Hirscher für Val d’Isère startklar

Reiteralm – Der 27-jährige österreichische Skirennläufer Marcel Hirscher wird ins Abfahrtstraining von Val d’Isère einsteigen. Außerdem plant er einen Start beim Super-G am Freitag. Aus diesem Grund hat der Salzburger heute auf der Reiteralm einen Super-G-Trainingstag abgespult.
Hirscher ist mit den letzten Übungseinheiten sehr zufrieden. So arbeitete er sowohl im Riesenslalom als auch im Super-G. Selbst wenn der fünffache Sieger des Gesamtweltcups lieber in Beaver Creek gefahren wäre, gibt er zu, dass er besondere Herausforderungen mag und diese brauchen eben besondere Maßnahmen.
Neben den Abfahrtstrainings und dem Start beim Super-G will er …

Alle News, Herren News »

[28 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Vor dem Einsatz in Val d’Isère trainieren Peter Fill und Co. im Aostatal | ]
Vor dem Einsatz in Val d’Isère trainieren Peter Fill und Co. im Aostatal

Courmayeur – Das Wochenende von Val d’Isère steht vor der Tür. Vorher spulen die italienischen Herren im Courmayeur, gelegen im Aostatal, einige Übungseinheiten ab. Dann geht es weiter nach Frankreich. Peter Fill, Mattia Casse, Henri Battilani, Emanuele Buzzi und Guglielmo Bosca sind schon da. Heute und morgen wird eisern trainiert, ehe die Weiterreise nach Val d’Isère auf dem Programm steht. Am Mittwoch steht dort der erste gezeitete Trainingslauf an.
Christof Innerhofer und Dominik Paris trainieren auf dem Furkelpass. Und wenn wir noch einmal ins Aostatal blicken, werden auch die Riesentorlaufspezialisten unter …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[28 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Saslong News: Österreichischer Dreifachsieg in Gröden | ]
Saslong News: Österreichischer Dreifachsieg in Gröden

Die österreichischen Nachwuchsfahrer haben den heutigen Super-G um die Raiffeisen FIS Challenge auf Piz Sella in Gröden dominiert. Der 25-jährige Sebastian Arzt aus Bad Gastein gewann in 1.26.13 vor seinem gleichaltrigen steirischen Landsmann Johannes Kröll (+ 21/100) und dem 22-jährigen Niederösterreicher Christoph Krenn (+27/100). „Es war wichtig, keine gröberen Fehler zu begehen, weil die Strecke viele Gleitpassagen enthält“, so der Sieger, „auch wenn es mich bei der ersten Kurve etwas abgetragen hat“.
Als bester Azzurro wurde Werner Heel Zehnter. Der Passeirer will sich mit großem Engagement wieder an die Weltspitze herantasten …

Alle News, Herren News »

[27 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für 16. und 17. Dezember: Weltcup-Klassiker in Gröden | ]
16. und 17. Dezember: Weltcup-Klassiker in Gröden

49. Saslong Classic mit Super-G und Abfahrt vorgestellt – Erstmals Südtirol Trophy und Vertical-Rennen – 200 Millionen TV-Zuschauer weltweit.
Die Saslong ist beschneit, das Rahmenprogramm steht, die Organisations-Maschinerie läuft: Noch sind knapp drei Wochen Zeit, in Gröden ist aber alles bereit für die 49. Saslong Classic, die heute im Beisein von Landeshauptmann Arno Kompatscher und FISI-Präsident Flavio Roda in Bozen vorgestellt worden ist. Neben dem Super-G am Freitag, 16., und der klassischen Abfahrt am Samstag, 17. Dezember, wird erstmals die Südtirol Ski Trophy vergeben, eine gemeinsame Wertung mit den beiden Rennen …

Alle News, Herren News »

[26 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für DSV-News: Saisonaus für Benedikt Staubitzer | ]
DSV-News: Saisonaus für Benedikt Staubitzer

München/Planegg (dsv). Nach einer Rückenoperation fällt Benedikt Staubitzer vom SC Mittenwald für die aktuelle WM-Saison aus.
Aufgrund akuter Rückenschmerzen sowie motorischer Ausfälle am rechten Bein, ausgelöst durch einen Bandscheibenvorfall, musste sich Riesenslalomspezialist Benedikt Staubitzer am heutigen Samstag einer Operation an der Lendenwirbelsäule unterziehen. Der 25-jährige Sportsoldat hatte bereits beim Saisonauftakt in Sölden über Rückenschmerzen geklagt, dennoch erreichte er mit Platz zwölf im Riesenslalom eine Teilqualifikation für die Alpinen Ski-Weltmeisterschaften in St. Moritz.
Betroffenen Nerv entlastet
Dr. Philipp Tanner, Neurochirurg und Bandscheibenspezialist in der Isar Klinik München, führte die 45-minütige, mikroinvasive Operation durch. Dabei …

Alle News, Herren News »

[25 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für UPDATE: Aksel Lund Svindal will Comeback in Val D’Isére wagen | ]
UPDATE: Aksel Lund Svindal will Comeback in Val D’Isére wagen

Oslo – Der Norweger Aksel Lund Svindal hofft auf ein Comeback bei den Speed-Rennen in Val d’Isére. Der Wikinger war bekanntlich bei der Abfahrt in Kitzbühel im Januar 2016 schwer gestürzt. Dabei zog sich das 102 kg-Kraftpaket, das anfangs noch zu Fuß in Richtung Ziel marschierte, einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie und eine Schädigung des Meniskus zu. Nach neun Monaten will er endlich wieder angreifen. Sein Optimismus ist groß, sein Wille ungebrochen.
Der 33-Jährige erzählt, dass er sich gut fühlt auch wenn er beim gehen noch Schmerzen verspürt. …

Alle News, Herren News »

[24 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher liebäugelt mit einem Start beim Super-G von Val d’Isère | ]
Marcel Hirscher liebäugelt mit einem Start beim Super-G von Val d’Isère

Val d’Isère – Die Nachricht kommt von der Tageszeitung Österreich. Marcel Hirscher könnte beim Super-G in Val d’Isère an den Start gehen. Der fünffache Gesamtweltcupsieger aus Österreich trainiert auf der Reiteralm und ist für die nächsten Einsätze fit.
Schenkt man der Zeitung weiterhin Glauben, soll der 27-jährige Salzburger auch mindestens an einem Abfahrtstraining in Frankreich teilnehmen. Der Österreicher befindet sich in einer optimalen Form und möchte mit Alexis Pinturault um die große Kristallkugel kämpfen. Die Punkte, die der ÖSV-Star in Val d’Isère holt, können am Ende vielleicht entscheidend sein, was die …

Alle News, Herren News »

[24 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Abfahrts-Weltmeister Patrick Küng geht zuversichtlich in die WM-Saison | ]
Abfahrts-Weltmeister Patrick Küng geht zuversichtlich in die WM-Saison

Val d’Isère – Der Schweizer Abfahrtsweltmeister Patrick Küng will am Freitag, den 2. Dezember, in Val d’Isère im Super-G an den Start gehen. Am darauffolgenden Samstag steht eine Abfahrt auf dem Programm. Abgerundet wird das Wochenende mit einem Riesentorlauf am Sonntag.
Küng, der die schnellen Disziplinen liebt, hatte sich im Sommer 2015 eine Entzündung der Patellasehne im linken Knie zugezogen. Mit diesem Handicap startete er in die letzte Saison, bis er mit schmerzverzerrter Miene im Januar 2016 den letzten Ski-Winter vorzeitig beenden musste. Trainer Sepp Brunner meint, dass die Verletzung im …

Alle News, Herren News »

[24 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Fill, Paris und Innerhofer holen sich letzten Schliff am Furkelpass. | ]
Fill, Paris und Innerhofer holen sich letzten Schliff am Furkelpass.

Furkelpass – Die italienische Herren-Speeddelegation trainiert zur Zeit am Furkelpass. Mit im Getümmel sind auch Peter Fill, Dominik Paris und Christof Innerhofer. Sie wollen heute und am Freitag gut arbeiten, auch wenn es um das Wetter und dem Schnee nicht zum Besten bestellt ist. Man möchte dennoch die brauchbaren Trainingsbedingungen ausnutzen. Neben den drei Südtirolern sind später auch die azurblauen Athleten im Einsatz, die heute von Kanada zurückkehren.
In Copper Mountain hat man acht Tage trainieren können. Davon widmete man sich vier Tage der Abfahrt, zwei dem Super-G, sowie zwei dem …

Alle News, Herren News »

[23 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Bode Miller steht offiziell im US-Kader für die Saison 2016/17 | ]
Bode Miller steht offiziell im US-Kader für die Saison 2016/17

In Copper Mountain wurde am heutigen Dienstag die Kadereinteilung des US-Skiteams offiziell bestätigt. Wenn wir in den A-Kader der Herren blicken, findet wir auch Bode Miller wieder. Auf der US-Verbandsseite teilt man über ein mögliches Comeback des 39-jährigen US-Amerikaner mit: „Miller hat das Schnee-Trainingslager sowohl in Portillo und Copper Mountain mit dem US-Team absolviert. Ein Termin für ein mögliches Comeback ist jedoch noch nicht fixiert.“
Miller, der 33 Weltcuprennen gewinnen konnte, hat immer noch ein wenig Adrenalin und Feuer in sich, trotz des hohen Skifahreralters. In der letzten Saison 2015/16 war …

Alle News, Herren News »

[23 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Ist das Happy End für Henrik Kristoffersen noch in weiter Ferne? | ]
Ist das Happy End für Henrik Kristoffersen noch in weiter Ferne?

Oslo – Gestern Vormittag ist Henrik Kristoffersen in das norwegische Team zurückgekehrt. Der 22-Jährige, der aufgrund eines Streits mit dem Verband den Slalom in Levi ausließ, hat wieder mit seinen Kollegen trainiert.
Der Wikinger hat das Ultimatum des norwegischen Verbandes akzeptiert. So musste er sich bei seinen Kollegen entschuldigen und die Zusammenarbeit mit seinem Vater Lars, der als Manager aktiv ist, überdenken.
In diesem letzten Punkt scheiden sich die Geister. Henrik Kristoffersen kann diese Forderung des norwegischen Skiverbands nicht verstehen, zumal es für ihn sehr wichtig ist, dass sein Vater an seiner …

Alle News, Herren News »

[23 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Saslong Infos: Aksel Lund Svindal – Der erste Doppelsieger im selben Jahr | ]
Saslong Infos: Aksel Lund Svindal – Der erste Doppelsieger im selben Jahr

Der Norweger Aksel Lund Svindal stand 2015 beim Super-G am Freitag genauso auf dem obersten Stockerl wie am Samstag bei der Abfahrt – ein Kunststück, das in beiden Disziplinen und im selben Jahr bisher noch keinem vor ihm gelungen war.
Während es in der Abfahrt Svindals Premierensieg in Gröden war, ist er beim Super-G ein ebenso gern wie oft gesehener Gast auf dem höchsten Treppchen. Mit dem Vorjahressieg hält Svindal bei vier Super-G- Siegen in Gröden, der nächst erfolgreiche Athlet ist der Österreicher Michael Walchhofer mit zwei. In der Abfahrt haben …

Alle News, Herren News »

[22 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Audi FIS Ski World Cup in Südtirol: Neueste Skiausrüstung testen | ]
Audi FIS Ski World Cup in Südtirol: Neueste Skiausrüstung testen

Von 17. bis 19. Dezember 2016 treten die besten Riesenslalomfahrer der Welt beim Audi FIS Ski World Cup der Herren in Alta Badia/Südtirol an.
Wintersportfans freuen sich an diesem Wochenende gleich doppelt: Sie haben nicht nur die Chance, ihre Idole Marcel Hirscher, Felix Neureuther und Co. live anzufeuern, sondern können selbst über die Pisten carven – und zwar mit Top-Material.
„Test the Best“ lautet die Veranstaltung an den beiden Renntagen (18./19. Dezember), bei der jeweils von 9.30 bis 16 Uhr am Piz Sorega in St. Kassian die neuesten Skimodelle, -schuhe und -outfits …

Alle News, Herren News »

[21 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Beat Feuz lässt sich von Rückschlägen nicht mehr verrückt machen | ]
Beat Feuz lässt sich von Rückschlägen nicht mehr verrückt machen

Copper Mountain – Der Schweizer Skirennläufer Beat Feuz hat es nicht leicht. Kurz nach der Ankunft im nordamerikanischen Trainingslager wurde beim 29-Jährigen eine Lähmung der rechten Gesichtshälfte diagnostiziert. Vor dem Heimflug – die Rennen wurden ja abgesagt – sprach der „Kugelblitz“ mit den Kollegen der Berner Zeitung.
So sprach der Angehörige des Swiss-Ski-Teams, dass es ihm besser ginge, aber das Gesicht fühle sich noch nicht normal an. Für den Skirennläufer war es keinesfalls einfach, die Zeit zu nutzen. Feuz spulte ein leichtes Konditionstraining ab oder spielte mit dem Psychotherapeuten Golf. Da …

Alle News, Herren News »

[21 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Saslong News: Südtirol Ski Trophy | ]
Saslong News: Südtirol Ski Trophy

Neu ist in diesem Jahr die Südtirol Ski Trophy, für die die vier in Gröden und in Alta Badia ausgetragenen Herren-Weltcuprennen zu einer einzigen Wertung zusammengefasst werden.
Ermittelt werden demnach nicht nur der beste Speedfahrer und der beste Techniker, sondern auch der beste Allrounder, der Abfahrt, Super-G, Riesentorlauf und Parallel-Riesentorlauf am besten in den Griff bekommt. Der Sieger der Südtirol Ski Trophy streicht nicht nur 20.000 Euro Preisgeld ein, sondern wird auch mit einer lebensgroßen und -echten Holzbüste geehrt.

Alle News, Herren News »

[21 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Die „Comebacker“: Patrick Küng, Dustin Cook, Jan Hudec, Markus Dürager und Aksel Lund Svindal | ]
Die „Comebacker“: Patrick Küng, Dustin Cook, Jan Hudec, Markus Dürager und Aksel Lund Svindal

Val d’Isère – Auch, wenn in Lake Louise in diesem Jahr keine Rennen ausgetragen werden und sie im französischen Val d’Isère nachgeholt werden, brennen einige Athleten bereits auf ein Comeback. Dustin Cook hätte sich auf einen Start beim Heim-Super-G gefreut, aber es hatte nicht sollen sein. Außerdem hat er etwas gegen die FIS gestichelt, was die Absage der Rennen in Kanada betrifft.
Jan Hudec, der seit zwei Jahren kein Rennen mehr bestritten hat, ist in der Zwischenzeit zum tschechischen Verband gewechselt. Außerdem hat er einen neuen Ski-Ausrüster. In Hudec brennt nach …

Alle News, Herren News »

[20 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Felix Neureuther will sich noch einige Träume erfüllen | ]
Felix Neureuther will sich noch einige Träume erfüllen

Garmisch-Partenkirchen – Der deutsche Skirennläufer Felix Neureuther denkt über die Zeit nach seiner sportlichen Laufbahn nach. Der 32-Jährige erzählte in der „Welt am Sonntag“, dass es schlimm wäre, wenn er aufhören würde und nicht wisse, was er machen könnte.
Neureuther berichtete auch, dass das Athleten-Dasein schon ein privilegiertes ist. Aber es wird auch einmal der Alltag kommen. Der schwarz-rot-goldene Edeltechniker wird aber nicht die Hörsäle stürmen und im Anschluss an seine Karriere studieren.
Zwei Bücher hat Neureuther geschrieben. Für ihn ist es wichtig, dass es Kindern gut geht und dass die Menschheit …

Alle News, Herren News »

[20 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Blick nach Val d’Isère: Auf die Organisatoren wartet noch viel Arbeit | ]
Blick nach Val d’Isère: Auf die Organisatoren wartet noch viel Arbeit

Val d’Isère – Zehn Tage vor dem ersten Abfahrtstraining der Herren in Val d’Isére, wartet auf die Organisatoren und das Streckenpersonal noch jede Menge Arbeit. Zur Zeit ist man noch mit der Präparation der „OK-Piste“ im oberen Teil beschäftigt. Diese „extra Schicht“ wurde nötig, da sich das Starthaus der Speed-Herren weiter oben befindet, als jenes der Damen.
Auch wenn durch die Übernahme der Beaver Creek Rennen einige Überstunden abgeleistet werden müssen, freut man sich nicht nur beim Organisationskomitee, die Weltcup-Speed-Herren wieder im Département Savoie begrüßen zu dürfen.
Zur Zeit präsentiert sich das …

Alle News, Herren News »

[20 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Manni Mölgg trainiert mit viel Spaß vor der „Haustüre“ | ]
Manni Mölgg trainiert mit viel Spaß vor der „Haustüre“

Enneberg – Der Südtiroler Skirennläufer Manfred Mölgg hat mit seinen Teamkollegen am Furkelpass trainiert. Der Furkelpass befindet sich nicht weit von der Haustür des Gadertalers entfernt. Somit kann man sagen, dass das Training ein Heimtraining war, das dem Drittplatzierten von Levi sichtlich Spaß gemacht hat.
Mölgg erklärt, dass das Erklimmen des Podiums nach einer sehr langen Zeit und nach der Verletzung ein sehr schönes Gefühl war. Er fuhr gut im Training und wusste, dass in einem Rennen immer alles passieren kann. Glücklicherweise hat er alles perfekt umsetzen können und schwang in …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[20 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für BWL-Student Fabio Renz will Schritt für Schritt in den Skizirkus zurück | ]
BWL-Student Fabio Renz will Schritt für Schritt in den Skizirkus zurück

Bermatingen – Der 24-jährige DSV-Athlet Fabio Renz verletzte sich im Rahmen der Weltcupabfahrt im norwegischen Kvitfjell schwer. Das war im März 2015. Dabei zog er sich eine Trümmerfraktur in Schien- und Wadenbein, einen Muskelriss in der Wade und einen Bruch des Handgelenks zu. Im Europacup gehörte er schon zu den fast Besten und im Weltcup wollte er Fuß fassen.
Der Weg zum Krankenhaus war ähnlich skandalös wie fünf Jahre zuvor bei Matthias Lanzinger. Zu Beginn war kein Hubschrauber da, dann wurde er ins falsche Hospital gebracht. Später ging es mit dem …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Fritz Dopfer fällt mit Schien- und Wadenbeinbruch lange aus | ]
Fritz Dopfer fällt mit Schien- und Wadenbeinbruch lange aus

Zillertal/Planegg (dsv). Fritz Dopfer hat sich am heutigen Sonntag, den 20.11.2016, bei einem Trainingssturz im Zillertal einen Schien- und Wadenbeinbruch am linken Unterschenkel zugezogen.
Der 29-jährige WM-Silbermedaillengewinner im Slalom wurde bereits erfolgreich operiert. Prof. Dr. Christian Fink führte den Eingriff, in Absprache mit den DSV-Mannschaftsärzten, in der Privatklinik Hochrum bei Innsbruck durch.
„Die Operation verlief sehr gut“, sagt Prof. Fink nach der einstündigen Operation, in der das Schienbein mittels eines Marknagels stabilisiert wurde. „Fritz Dopfer wird noch einige Tage stationär behandelt und kann bereits morgen mit ersten physiotherapeutischen Maßnahmen beginnen. Einen günstigen …

Alle News, Herren News, Top News »

[19 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Val d’Isère übernimmt abgesagte Rennen von Beaver Creek | ]
Val d’Isère übernimmt abgesagte Rennen von Beaver Creek

Wie bereits vermutet übernimmt die französische Ski-Destination Val d’Isère die abgesagten Überseerennen von Beaver Creek. Die Rennen in den USA sollten im Zeitraum vom 2. bis zum 4. Dezember stattfinden. Auf dem Kalender standen ein Super-G, eine Abfahrt und ein Riesenslalom.
Nachdem die Unterbringung der Athleten kurzfristig geklärt wurde und sich die Rennstrecken in sehr gutem Zustand präsentieren, entschied man sich für den Veranstalter im Département Savoie. Damit wird das Kriterium des ersten Schnees bereits vom 2. bis 4. Dezember eingeläutet.
Die Trainingsabfahrten auf der Piste Oreiller-Killy werden am Mittwoch und Donnerstag ausgetragen. Am …

Alle News, Herren News »

[19 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für La Thuile wäre gerne für Beaver Creek eingesprungen | ]
La Thuile wäre gerne für Beaver Creek eingesprungen

Pré-Saint-Didier – Flavio Roda, seines Zeichens FISI-Präsident, nahm bei der Präsentation der ASVIA-Kalender teil. Ferner ging es um die Absage der Herrenrennen in Lake Louise und Beaver Creek. Italien zieht einen Ersatzort in Betracht und schaut auf La Thuile.
Für die Herren wäre es durchaus reizvoll zu fahren. Und auch wenn es die Klassiker sind, die gerne ein Rennen mehr austragen wollen, könnte man versuchen, die Rennen im Aostatal in die Wege zu leiten. Doch die schlechte Nachricht folgte auf dem Fuß. Im oberen Streckenabschnitt gibt es keine Probleme, jedoch fehlt …

Alle News, Herren News »

[18 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Trendwende in der Causa Kristoffersen? | ]
Trendwende in der Causa Kristoffersen?

Oslo – Nun sickern die ersten Informationen in der Causa Henrik Kristoffersen ans Tageslicht. Die Kollegen von der norwegischen Fernsehstation NRK berichten, dass der Slalom-Weltcupsieger einige Bedingungen erfüllen muss um weiterhin Mitglied im norwegischen Nationalteam zu sein.
So müsste sich Kristoffersen bei den Teamkollegen entschuldigen und den Einfluss von seinem Vater und Manager auf den Trainingsablauf und die Rennvorbereitung korrigieren. So soll sich Vater Lars in Zukunft weniger intensiv in Team interne Abläufe einmischen.
Auch innerhalber des Teams kam nach der Klage von Kristoffersen Unruhe auf. Die anderen Teamkollegen wurden von Kristoffersen …

Alle News, Herren News »

[18 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Dustin Cook ist über die Beaver Creek-Absage nicht erfreut | ]
Dustin Cook ist über die Beaver Creek-Absage nicht erfreut

Beaver Creek – Die FIS hat in dieser Saison die Rennen in Beaver Creek abgesagt. Betroffen sind eine Abfahrt, ein Super-G und ein Riesentorlauf. Der Schneefall hat zu spät eingesetzt, und man konnte die Raubvogelpiste nicht mehr rechtzeitig präparieren.
Der kanadische Skirennläufer Dustin Cook, der auf der gleichen Strecke im Februar 2015 Super-G-Vizeweltmeister geworden war, ist über den Entscheid des Weltskiverbands alles andere als glücklich. Er berichtet, wie unglaublich schnell die FIS im Gegensatz zu Europa die Rennen in Nordamerika absagt. Dabei hätte man ja noch zwei Wochen Zeit gehabt.
Außerdem hakt …

Alle News, Herren News »

[18 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Schwedens Trainer Heinz Peter Platter hofft auf eine erfolgreiche Saison | ]
Schwedens Trainer Heinz Peter Platter hofft auf eine erfolgreiche Saison

Stockholm – Heinz Peter Platter geht in seine zweite Saison als schwedischer Trainer. Der Südtiroler hat ein gutes Gefühl, was die neue Saison betrifft. Er möchte, dass sein Team gute Resultate erzielt. Im Vergleich zur letzten Saison hat man einen neuen Betreuerstab. Alle arbeiten hart und gut; und auch die Atmosphäre ist bestens. Mit dem letzten Trainingslager in Kabdalis war er Platter sehr zufrieden.
Im letzten Winter war vor allem der letzte Slalom erfolgreich. Damals gewann André Myhrer in St. Moritz. Er hat auch beim Parallelrennen vor heimischer Kulisse in Stockholm …

Alle News, Herren News »

[18 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Matthias Brügger erlitt einen Bruch der Handwurzelknochen | ]
Matthias Brügger erlitt einen Bruch der Handwurzelknochen

Matthias Brügger hat sich im Riesenslalomtraining am 7. November 2016 in Kabdalis in Schweden an seiner rechten Hand verletzt. Der 23-jährige erlitt einen Bruch der Handwurzelknochen.
Nach seiner Rückkehr aus Skandinavien wurden sofort Abklärungen und radiologische Untersuchungen an der Universitätsklinik Balgrist in Zürich durchgeführt. Es mussten Handwurzelfrakturen der rechten Hand diagnostiziert werden. Diese konnten noch am gleichen Tag von PD Dr. med. Andreas Schweizer operativ versorgt werden.
Matthias Brügger kann die nächsten zwei bis drei Monate kein Skitraining absolvieren und fällt somit für diese Zeit aus. „Es ist sicher ein ungünstiger Zeitpunkt …

Alle News, Herren News »

[18 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Luca Aerni schaut freudestrahlend nach vorne | ]
Luca Aerni schaut freudestrahlend nach vorne

Bern – Der 23-jährige Schweizer Skirennläufer Luca Aerni ist mit einem achten Platz in Levi sehr gut in den neuen Ski-Winter gestartet. Er berichtet in einem Interview mit unseren Kollegen von skionline.ch, dass er dieses Ergebnis sofort unterschrieben hätte, wenn man ihm diese Platzierung vor dem Rennen angeboten hätte.
Die sechs Hundertstelsekunden, die Aerni auf Platz sieben und zu einem WM-Ticket gefehlt haben, ärgern den Berner nicht. Er sieht die Sache positiv. Ein Top-10-Rang beim Saisonauftakt ist mehr als gut, und der Eidgenosse arbeitet sukzessive weiter, damit er sich auf die …

Alle News, Herren News, Top News »

[18 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Rennwochenende in Beaver Creek abgesagt | ]
Rennwochenende in Beaver Creek abgesagt

Nun ist die Entscheidung endgültig gefallen. Nach Lake Louise musste die FIS auch die Herrenrennen in Beaver Creek absagen. Grund dafür waren die zu hohen Temperaturen und der Schneemangel in Nordamerika.
Auf der berühmt, berüchtigten „Birds of Prey“ Rennpiste sollten vom 2. bis 4. Dezember drei Rennen (Abfahrt, Super-G und Riesenslalom) ausgetragen werden. Laut letzten Informationen von Herren-Renndirektor Markus Waldner soll das Rennwochenend nun in Europa ausgetragen werden. Als Ersatzort für die Durchführung der abgesagten Rennen hat der Internationale Skiverband Val d’Isére ins Auge gefasst. Eine offizielle Bestätigung seitens der FIS …

Alle News, Herren News »

[17 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Val d’Isère bereitet sich auf den Ernstfall vor | ]
Val d’Isère bereitet sich auf den Ernstfall vor

 
Val d’Isère – Die französische Ski-Destination Val d’Isère möchte für den Ernstfall gerüstet sein. Nach dem die FIS die Herrenrennen in Lake Louise abgesagt hat, wartet man auf das mögliche grüne Licht für Beaver Creek. Die Rennen in den USA würden im Zeitraum vom 2. bis zum 4. Dezember stattfinden. Auf dem Kalender stehen ein Super-G, eine Abfahrt und ein Riesenslalom.
Derzeit ist die Situation im US-Bundesstaat kritisch, und geht es nach dem französischen Skiportal SkiChrono, wurden die ersten Kontakte seitens der FIS und dem Organisationskomitee von Val d’Isère in die …

Alle News, Herren News »

[17 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Nach Platz drei Training zuhause für Manni Mölgg | ]
Nach Platz drei Training zuhause für Manni Mölgg

Enneberg – Manfred Mölgg freute sich über den dritten Rang in Levi. Nun trainiert er gemeinsam zehn Teamkollegen am Furkelpass, direkt vor seiner Haustür. Bis zum Sonntag werden die azurblauen Slalom- und Riesenslalom-Asse in Südtirol arbeiten. Wie es weitergeht, muss man noch sehen, da ja die Rennen in Beaver Creek noch nicht bestätigt werden konnte.
Auf Südtiroler Schnee trainieren auch die einheimischen Skirennläufer Florian Eisath und Riccardo Tonetti. Sie spulen das volle Programm ab, Patrick Thaler wird aufgrund einer Innenbandverletzung im Knie etwas dosierter arbeiten. Trotzdem hoffen alle, am Furkelpass den …

Alle News, Herren News »

[16 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Dave Ryding will seinen Höhenflug von Levi auf die nächsten Rennen übertragen | ]
Dave Ryding will seinen Höhenflug von Levi auf die nächsten Rennen übertragen

Levi – Dave Ryding ist ein Skirennläufer, der für Großbritannien an den Start geht. Beim Slalom in Levi überraschte er alle mit seinem sechsten Platz. Der 29-Jährige ist ein Top-10-Fahrer, der aus einem Land kommt, das jetzt nicht als alpine Großmacht dargestellt werden kann.
Mit acht Jahren bestritt er sein erstes Rennen. Daheim wird er Rocket Ryding gerufen. In Levi schauten alle auf den Briten, der wie eine Rakete abging und noch lange nicht alles erreicht hat. Er weiß, dass die Erfolge seines Verbandes eher spärlich sind. Vor 15 Jahren holte …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Speed-Wochenende der Herren in Lake Louise abgesagt. | ]
Speed-Wochenende der Herren in Lake Louise abgesagt.

Petrus hatte in diesem Jahr kein Einsehen mit den Verantwortlichen im kanadischen Lake Louise, wo Ende November eine Abfahrt und ein Super-G auf dem Programm stehen sollte. Auch wenn Frau Holle in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch fleißig die Betten schüttelte und die Temperaturen in den nächsten Tagen deutlich in den Minusbereich sinken sollen, hat man sich bei der FIS dazu durchgerungen nicht weiter an den Rennen in Lake Louise festzuhalten.
Die Schneekontrolle der FIS, die bereits zweimal nach hinten verschoben werden musste, hat am Mittwoch die Rennen im Banff …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Gino Caviezel im Skiweltcup.TV-Interview: „Mein Bruder Mauro ist mein Vorbild!“ | ]
Gino Caviezel im Skiweltcup.TV-Interview: „Mein Bruder Mauro ist mein Vorbild!“

Lenzerheide – Gino Caviezel erblickte im Juni 1992 das Licht der Welt. Der eidgenössische Skirennläufer fährt in allen Disziplinen, wobei er am erfolgreichsten im Riesentorlauf und im Super-G ist. Im fernen Jahr 2013 gewann er im Rahmen der Junioren-WM im kanadischen Québec die Silbermedaille in der Kombination.
Im Interview sprach Gino über seinen Bruder und sein Idol Mauro, die Möglichkeit des sich Steigerns, sein potentielles Lieblingstier und vieles mehr.
skiweltcup.tv: „Gino, Hand auf’s Herz: Aus welchem Grund ist dein um vier Jahre älterer Bruder Mauro schuld daran, dass du auch eine Karriere …

Alle News, Herren News »

[15 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Alle schweigen in der Causa Henrik Kristoffersen | ]
Alle schweigen in der Causa Henrik Kristoffersen

Oslo – Der norwegische Skirennläufer Henrik Kristoffersen pausierte beim Slalom in Levi. Als Grund gab der Wikinger Querelen mit dem Verband an. Darüber haben wir berichtet. Gestern traf der Athlet auf die Trainer seines Teams um eine Lösung zu finden. Jedoch weder die Betreuer noch Henrik Kristoffersen standen heute für eine Stellungnahme zur Verfügung.
Die Lage ist nicht einfach. Der aus Österreich stammende Cheftrainer Christian Mitter versucht mit Kristoffersen und den Teamkollegen eine für alle Seiten faire Lösung zu finden.
Sportdirektor Claus Ryste berichtete gegenüber den dem norwegischen TV-Sender NRK, dass es …

Alle News, Herren News »

[15 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Frederic Berthold muss wegen Bruch am Daumen-Sattelgelenk Heimreise antreten | ]
Frederic Berthold muss wegen Bruch am Daumen-Sattelgelenk Heimreise antreten

Nakiska – Hiobsbotschaft für Frederic Berthold! Der ÖSV-Skirennläufer zog sich beim Riesenslalomtraining im kanadischen Nakiska einen Bruch des Daumen-Sattelgelenks zu. Der Vorarlberger, Sohn des DSV-Cheftrainers Mathias Berthold, wurde heute nach Hause geflogen. Der 25-Jährige muss operiert werden.
Viele ÖSV-Stars trainieren in Nakiska westlich von Calgary. Sie bereiten sich nach bestem Wissen und Gewissen auf die ersten Einsätze in Lake Louise vor. Die Schneelage ist nicht günstig, und ob die Weltcup-Rennen in Lake Louise tatsächlich ausgetragen werden, steht noch in den Sternen. Derzeit schaut es aus, als ob es kälter werden würde. …

Alle News, Damen News, Herren News »

[15 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Swiss Ski Alpin Direktor Stéphane Cattin über das Weltcup Wochenende in Levi | ]
Swiss Ski Alpin Direktor Stéphane Cattin über das Weltcup Wochenende in Levi

Stéphane Cattin, Direktor Ski Alpin im Interview über das Weltcup Wochenende in Levi und den Saisonstart der Slalom-Fahrer.
 Wie bist du mit dem vergangenen Wochenende zufrieden?
Ich bin sehr zufrieden mit dem Wochenende in Levi. Wir haben hier die Entwicklung vieler Athleten gesehen. Viele haben den Sprung in den zweiten Lauf geschafft, was nicht unbedingt erwartet wurde. Vor allem der Nachwuchs hat mit Sandro Simonet, der sein erstes Weltcuprennen gefahren ist, und Melanie Meillard überrascht.
Was war für dich die grosse Überraschung in Levi?
Eine sehr grosse Überraschung war die Sicherheit die Melanie Meillard …

Alle News, Herren News »

[15 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Rang drei in Levi hievt Manfred Mölgg in die Top 15 Startgruppe | ]
Rang drei in Levi hievt Manfred Mölgg in die Top 15 Startgruppe

St. Vigil in Enneberg – Manfred Mölgg hat gut lachen. Der Dritte des Slaloms in Levi konnte nicht nur 60 Weltcupzähler sammeln, sondern sich auch einen Platz in der Top 15 Startgruppe sichern. So kann der Südtiroler in den nächsten Entscheidungen munter und bestgelaunt drauflosfahren.
In der Liste führt der in Finnland abwesende Henrik Kristoffersen (724 Punkte) knapp vor Marcel Hirscher (718), der am Sonntag den ersten Torlauf des Winters 2016/17 gewann. Das DSV-Duo, bestehend aus Felix Neureuther (367) und Fritz Dopfer (327), liegt mit einem Respektabstand auf den Rängen drei …

Damen News, Herren News, Top News »

[15 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für FIS in Lake Louise unter Zugzwang – auch Beaver Creek wackelt | ]
FIS in Lake Louise unter Zugzwang – auch Beaver Creek wackelt

Lake Louise – Sowohl in Lake Louise als auch in Beaver Creek versucht man alles Mögliche und Unmögliche, um die Skirennen, die zwischen dem 26. November und dem 4. Dezember ausgetragen werden sollten, zu retten. In diesen Stunden kommen der Schnee und die Kälte. Es ist aber nicht sicher, ob die weiße Pracht ausreichend ist. Deswegen muss man vorsichtig mit jeglicher Prognose sein.
Die einzige Nachricht, die heute Vormittag eingetroffen ist, dass die FIS die Schneekontrolle um einen Tag nach hinten verlegt. Morgen wird entschieden, ob die Rennen in Kanada ausgetragen …

Alle News, Damen News, Herren News »

[14 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Markus Waldner schaut nach Nordamerika und spricht von Plan B | ]
Markus Waldner schaut nach Nordamerika und spricht von Plan B

Beaver Creek – Alle warten auf Frau Holle. Man bangt um die Nordamerikarennen. Denn dort sollen ja in absehbarer Zeit die nächsten Weltcupeinsätze der Skirennläuferinnen und -läufer stattfinden. Aber man muss geduldig sein. Ein Versuch einer Bestandaufnahme:
Noch vor einem Jahr wurden beide Rennen in Levi abgesagt. Heuer fanden die Slaloms in Finnland ohne Probleme statt. In Beaver Creek, wo das nächste Rennen ansteht, ist das komplette Gebiet schneelos. Markus Waldner, seines Zeichens Herren-Rennsportdirektor, hat einen Plan B. Doch wie dieser aussieht, wird noch nicht verraten. Und übrigens wird am Freitag …