Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Herren News

Alle News, Herren News »

[1 Mrz 2017 | Kommentare deaktiviert für Niemand zweifelt am sechsten Gesamtweltcupsieg von Marcel Hirscher | ]
Niemand zweifelt am sechsten Gesamtweltcupsieg von Marcel Hirscher

Kranjska Gora – Das Organisationskomitee in Kranjska Gora berichtete in der Kärntner Landeshauptstadt Klagenfurt im Rahmen einer Pressekonferenz, dass die Schneeverhältnisse mehr als sehr gut sind. In der letzten Woche trainierten die ÖSV-Asse in Slowenien zwei Tage lang.
Marcel Hirscher will schon in Kranjska Gora die sechste groß0e Kristallkugel in Folge klarmachen. Gegenwärtig liegt er 404 Punkte vor seinem nächsten Rivalen, und das ist der Norweger Kjetll Jansrud. Hundertprozentig fix ist die ganze Sache erst, wenn der Salzburger nach dem Riesentorlauf 500 oder nach dem Slalom 400 Punkte vor dem nächsten …

Alle News, Herren News »

[1 Mrz 2017 | Kommentare deaktiviert für Der K.S.C und Hahnenkamm.com wünschen Klaus Kröll viel Glück | ]
Der K.S.C und Hahnenkamm.com wünschen Klaus Kröll viel Glück

Über 214 Weltcup-Rennen hat der Steirer bestritten, 24 davon auf der Streif. In der Gamsstadt ist er ausschließlich in der Abfahrt und im Super-G gestartet.
Am 23. Jänner 2009 gelang Klaus Kröll beim Super-G mit der Startnummer 26 auf der Streif der Sieg, er war um 22 Hundertstel schneller als der Zweitplatzierte Aksel Lund Svindal aus Norwegen. Am Folgetag stand er erneut am Podest, er wurde beim Abfahrtslauf Dritter. Es war sein erster Weltcup-Sieg und das  mit einer Spezialschiene an der Hand. Eine Woche zuvor hatte er sich in Wengen drei …

Alle News, Herren News »

[28 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Manni Mölgg will in Kranjska Gora wieder Gas geben | ]
Manni Mölgg will in Kranjska Gora wieder Gas geben

Kranjska Gora – Nach dem für die Südtiroler Technikspezialisten die Ski-WM in St. Moritz eher enttäuschend verlief, blickt man nach Kranjska Gora. In Slowenien werden ein Slalom und ein Riesentorlauf ausgetragen. Beim am Samstag stattfindenden Riesentorlauf wollen Florian Eisath, Riccardo Tonetti, Manfred Mölgg, Simon Maurberger und Alex Zingerle ihr Talent unter Beweis stellen. Tonetti, ein Bozner, hat bei den Welttitelkämpfen in der Schweiz überzeugt und will den zehnten Rang einstellen oder vielleicht auch verbessern.
Neben Tonetti und Mölgg bestreitet mit Patrick Thaler ein alter Hase den Slalom. Dieser wird am Sonntag …

Alle News, Herren News »

[28 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Hannes Reichelt mag den trockenen und kalten Schnee nicht | ]
Hannes Reichelt mag den trockenen und kalten Schnee nicht

Radstadt – Wenn man den routinierten österreichischen Skirennläufer Hannes Reichelt nach seinem Feindbild fragt, bekommt man zur Antwort, dass es kalter, trockener Schnee ist. Deshalb will der Salzburger im Hinblick auf die bevorstehende Olympiasaison weiterhin an seinem Setup arbeiten.
Nordamerikanische und norwegische Ski-Asse fühlen sich bei diesen Bedingungen wohl, Reichelt hingegen nicht. Besonders augenscheinlich wurde dieses Problem in Kvitfjell. In der Abfahrt wurde Reichelt als Neunter weit unter Wert geschlagen. In der Nacht schüttelte Frau Holle ihre Betten etwas aus. Dadurch war die weiße Grundlage im Super-G nasser, und es war …

Alle News, Herren News »

[28 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Für Fabio Renz stand eine Aufgabe nie zur Debatte | ]
Für Fabio Renz stand eine Aufgabe nie zur Debatte

Stuttgart – Der deutsche Skirennläufer Fabio Renz will es noch einmal wissen. Der motivierte Sportler erzählte in einem SWR4-Interview, dass er auf ein Ziel hinarbeitet. So möchte der 189 cm große und 91 kg schwere Modellathlet im März wieder ein Skirennen bestreiten. Der Athlet, der auf kontinentaler Ebene in den Speeddisziplinen Abfahrt und Super-G zu den besten 15 gehörte und im Konzert der Großen durchstarten wollte, kam bei der Weltcupabfahrt in Kvitfjell vor zwei Jahren zu Sturz.
Dabei zog sich der DSV-Starter einen komplizierteren Beinbruch zu, welcher keineswegs heilen wollte. Kaum …

Alle News, Herren News »

[27 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Eine Resignation kommt für Marc Digruber nicht in Frage | ]
Eine Resignation kommt für Marc Digruber nicht in Frage

Frankenfels – Selbst, wenn der österreichische Skirennläufer Marc Digruber nicht vom ÖSV für den saisonalen Höhepunkt in St. Moritz nominiert wurde, ist der 28-Jähriger ein Athlet, der unbeirrt seinen Weg geht. Während seine Mannschaftskollegen in der Schweiz um weltmeisterliches Edelmetall kämpften, feierte er seinen dritten Europacupsieg im aktuellen Winter. Kurzum: Digruber ist kein Athlet, der so schnell aufgibt.
Digruber trainiert fleißig und intensiv. Das hat sich ausgezahlt, wenn man die jüngsten Errungenschaften auf kontinentaler Ebene betrachtet. Der ÖSV-Athlet gibt zu, dass er gerne in St. Moritz dabei gewesen wäre, denn ein …

Alle News, Herren News »

[27 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Peter Fill widmet Super-G-Sieg seinem Team | ]
Peter Fill widmet Super-G-Sieg seinem Team

Kvitfjell – Gestern hat Peter Fill den Super-G in Kvitfjell gewonnen. Am Samstag belegte er in er Abfahrt den zweiten Platz. Man kann ohne Zweifel sagen, dass es ein Wochenende in Zeichen des Südtirolers war.
Der überglückliche Skirennläufer erzählte, dass er sich im Super-G in den letzten Jahren oft schwertat. Trotzdem zeigt das heutige Resultat, dass sich die harte Arbeit gelohnt hat. Der Triumph in der Heimat von Jansrud bedeutet dem 1982 geborenen Südtiroler noch mehr. Er zehrt daraus die Kraft für das bevorstehende Weltcupfinale in Aspen.
Den heutigen Super-G-Erfolg widmete Fill …

Alle News, Herren News »

[27 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Reichelt mit 0,10 Sek. Rückstand in Kvitfjell Super-G Zweiter | ]
ÖSV NEWS: Reichelt mit 0,10 Sek. Rückstand in Kvitfjell Super-G Zweiter

Ihren letzten Super-G vor dem Weltcupfinale in Aspen (USA) haben die Herren in Kvitfjell mit einem Podestplatz von Hannes Reichelt abgeschlossen. Der Salzburger musste sich um nur 0,10 Sekunden dem Italiener Peter Fill geschlagen geben. Dritter wurde Erik Guay 8+0,23 Sek.) aus Kanada.
Nach dem zweiten Platz von Matthias Mayer in der ersten Abfahrt an Freitag und dem podestlosen Renntag in der gestrigen Abfahrt, schlugen die ÖSV Herren heute wieder zu.
„Am Video habe ich gestern gesehen, dass ich mich im Setup etwas vertan hatte. Heute hat sich der Schnee etwas verändert …

Alle News, Herren News »

[26 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Riesenfete für Manuel Feller zwischen Schnapserl und Reggae-Musik in Fieberbrunn | ]
Riesenfete für Manuel Feller zwischen Schnapserl und Reggae-Musik in Fieberbrunn

Fieberbrunn – Die Stimmung war ähnlich jener bei einem Weltcupslalom auf dem Ganslernhang. Gestern Abend wurde der Tiroler Slalom-Vizeweltmeister Manuel Feller in seiner Heimatgemeinde Fieberbrunn empfangen. Die Feier war schön und so etwas wie ein emotionaler Höhepunkt in der sportlichen Laufbahn des Skirennläufers.
Zuerst wurde Feller per Bus ins Ortszentrum gebracht. Viele Fans und Schaulustige waren nach Fieberbrunn, um ihr Idol von der Nähe zu betrachten. Auch die Musikkapelle spielte dem frischgebackenen Silbermedaillengewinner ein Ständchen. Reggae-Musik wurde aufgespielt ließen nicht nur den ÖSV-Skirennläufer von Jamaika träumen.
Dann bekam Feller ein Schnapserl. In …

Alle News, Herren News »

[26 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Die DSV-Zukunftsaktie im Speedbereich heißt Thomas Dreßen | ]
Die DSV-Zukunftsaktie im Speedbereich heißt Thomas Dreßen

Schon bei der WM in St. Moritz unterstrich der Deutsche Thomas Dreßen mit Platz zwölf in der Abfahrt und Rang drei vor dem Kombi-Slalom seine fahrerische Klasse. Und jetzt zeigte er in Kvitfjell zwei derart gute Fahrten, sodass er beim Saisonkehraus in Aspen mit von der Partie ist.
Dreßen, erst 23 Jahre alt, hat einen schweren Schicksalsschlag hinter sich. Sein Vater kam bei einem von einem Hubschrauber verursachten Seilbahnunfall ums Leben. Das war vor elfeinhalb Jahren. Ändern kann man diese tragische Geschichte nicht; man muss sie akzeptieren.
Der junge Athlet vom SC …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Peter Fill sichert sich Super-G in Kvitfjell, kleine Kugel geht an Kjetil Jansrud | ]
Peter Fill sichert sich Super-G in Kvitfjell, kleine Kugel geht an Kjetil Jansrud

Kvitfjell – Am heutigen Sonntag wurde im norwegischen Kvitfjell ein Super-G der Herren ausgetragen. Dabei siegte der Südtiroler Peter Fill in einer Zeit von 1.32,82 Minuten.
Auf Rang zwei landete der Österreicher Hannes Reichelt. Der erfahrene Athlet hatte nur eine Zehntelsekunde Rückstand auf Fill, war aber mit seiner Leistung sehr zufrieden: „Es waren heute andere Schneebedingung und ich bin auch besser gefahren. Ich habe mehr riskiert, aber nicht dumm riskiert. Und es ist sich gut ausgegangen. Ein Zehntel findet man schnell. Vor allem bei meiner Schrecksekunde, da habe ich mich schon geärgert, …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Super-G der Herren in Kvitfjell – Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Super-G der Herren in Kvitfjell – Vorbericht, Startliste und Liveticker

Kvitfjell – Nach zwei Abfahrten steht für die Speedspezialisten nun ein Super-G in Kvitfjell auf dem Programm. In der Disziplinenwertung liegt der Wikinger Kjetll Jansrud überlegen voran. Er will am morgigen Sonntag seinen siebten Erfolg auf dem Olympiabakken feiern. Der Startschuss erfolgt um 12 Uhr (MEZ). Die offizielle FIS-Startliste und den FIS-Liveticker finden Sie im Menü oben.  
Der Südtiroler Dominik Paris, im bisherigen Saisonverlauf im Super-G 3., 8., 3. und 6., will im fünften Rennen seine gute Serie fortsetzen. Ihm liegt der Hang gut, denn im letzten Jahr wurde er …

Alle News, Herren News »

[26 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Peter Fill hat die zweite Abfahrtskugel noch nicht abgeschrieben | ]
Peter Fill hat die zweite Abfahrtskugel noch nicht abgeschrieben

Kvitfjell/Aspen – Der Südtiroler Skirennläufer möchte auch in diesem Jahr am Ende der Saison die kleine Kristallkugel in der Abfahrt in die Höhe stemmen. Mitte März werden wir wissen, ob sein Wunsch in Erfüllung geht oder der Norweger Kjetil Jansrud das erleben wird.
Fill hat vor dem letzten Rennen 33 Punkte Rückstand auf den Wikinger. Letzterer ist sehr konstant in diesem Jahr unterwegs. Doch wie kann man den Norweger schlagen? Der Südtiroler rechnet vor, dass man das Rennen gewinnen muss. Außerdem fahren alle in Aspen auf einer neuen Strecke. Und diese …

Alle News, Herren News »

[25 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Mit ÖSV-Speedspezialist Klaus Kröll beendet ein großer Skirennläufer seine Laufbahn | ]
Mit ÖSV-Speedspezialist Klaus Kröll beendet ein großer Skirennläufer seine Laufbahn

Kvitfjell – Mit dem heutigen 28. Platz bei der Abfahrt von Kvitfjell beendete der österreichische Skirennläufer Klaus Kröll seine Karriere. Ingesamt bestritt er 156 Weltcupabfahrten. So viele wie er schaffte kein anderer Athlet. Er wollte sich für das Saisonfinale in Aspen qualifizieren, doch es reichte nicht für den „Bullen von Öblarn“.
„Das war mein erfolgreichster Berg, hier meine Karriere zu beenden ist keine Schande“, so Klaus Kröll nach seinem letzten Rennen. In Norwegen feierte er drei Weltcupsieg. Er erinnert sich gerne an das Ziel, die kleine Kristallkugel in der Abfahrt zu …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Hausherr Kjetll Jansrud entscheidet Abfahrt in Kvitfjell für sich | ]
Hausherr Kjetll Jansrud entscheidet Abfahrt in Kvitfjell für sich

Kvitfjell – Heute wurde im norwegischen Kvitfjell eine Herrenabfahrt ausgetragen. Dabei siegte der Wikinger Kjetil Jansrud in einer Zeit von 1.47,63 Minuten vor dem Südtiroler Peter Fill (+0,08) und dem Schweizer Beat Feuz (+0,14).
Jansrud sagte im ORF-Interview: „Es sieht gut aus. Die stärksten Fahrer sind schon gefahren – aber es kommen noch ein paar ‚dark horses‘. Es wird spannend bis zum Ende. Mit meiner Fahrt bin ich zufrieden – stark gefahren bis kurz vor dem Ende, da hat man gesehen, dass Leute aufholen – daher ist es noch spannend. Ich …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[25 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Kreuzbandriss bei ÖSV-EC-Athlet Sebastian Arzt | ]
Kreuzbandriss bei ÖSV-EC-Athlet Sebastian Arzt

Reinswald/Innsbruck – Die Verletzungsserie des ÖSV will kein Ende nehmen. Nun hat es den 25-jährigen Sebastian Arzt erwischt. Er riss sich bei der EC-Abfahrt im Südtiroler Reinswald im rechten Knie das Kreuzband.
Der Speedspezialist, gegenwärtig auch Österreichischer Abfahrtsmeister, wurde heute in Innsbruck operiert. Zudem ging ja heute die Europacup-Speedsaison zu Ende. Ende 2016 kletterte Arzt erstmals auf kontinentaler Ebene auf ein Podest. Das war im französischen Méribel der Fall.
Anstatt Skitests und einer mehrwöchigen Urlaubspause, muss sich der 25-Jährige jetzt durch die Rehaphase quälen. Wir von Skiweltcup.TV wünschen Sebastian Arzt einen schnellen …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für LIVE: 2. Abfahrt der Herren in Kvitfjell – Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: 2. Abfahrt der Herren in Kvitfjell – Vorbericht, Startliste und Liveticker

Kvitfjell – Alles jagt Boštjan Kline aus Slowenien. Wenn man den Sieger der ersten Abfahrt in Kvitfjell erkennt, erkennt man auch den Leitgedanken der anderen Skirennläufer, welche sich in der zweiten Entscheidung am Olympiabakken Chancen ausrechnen wollen. Am morgigen Samstag beginnt um 12 Uhr (MEZ) wird der erste mutige Abfahrer aus dem Starthaus gelassen. Die offizielle FIS-Startliste – gleich nach Eintreffen – und den FIS-Liveticker finden Sie im Menü oben.  
Der Wikinger Kjetil Jansrud, der in St. Moritz in der WM-Abfahrt mit Platz vier enttäuscht war, will bei seiner Aufführung …

Alle News, Herren News »

[24 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Matthias Mayer Zweiter in der Kvitfjell-Abfahrt | ]
ÖSV NEWS: Matthias Mayer Zweiter in der Kvitfjell-Abfahrt

Matthias Mayer belegte in der ersten von zwei Abfahrten in Kvitfjell (NOR) den zweiten Rang. Der Sieg ging überraschend an den Slowene Bostjan Kline. Auf Rang drei fuhr Kjetil Jansrud (+0,20), der eine Hunderstelsekunde langsamer als Mayer war.
„Im Training habe ich zwei Kurven komplett versemmelt, das habe ich heute anders gemacht. Ich war wieder voll entschlossen, das ist mir die ganze Saison abgegangen. Ich bin richtig froh und erleichtert, dass es heute aufgegangen ist“, freute sich Matthias Mayer nach seiner Fahrt auf das Podest.
Während der Slowene Kline heute seinen ersten …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Erste Kvitfjell-Abfahrt 2017 geht an Boštjan Kline aus Slowenien | ]
Erste Kvitfjell-Abfahrt 2017 geht an Boštjan Kline aus Slowenien

Kvitfjell – Am heutigen Freitag wurde im norwegischen Kvitfjell eine Abfahrt der Herren ausgetragen. Allerdings fand sie wegen Wind auf verkürzter Strecke statt. Den Tagessieg auf dem Olympiabakken sicherte sich in einer Zeit von 1.29,20 Minuten der Slowene Boštjan Kline. Im ORF-Interview freute sich der fast 26-Jährige: „Es ist wirklich wunderbar. Ich bin sehr gut gefahren. Ich hoffe, ich kann das auch in den nächsten Rennen wiederbringen.“
Matthias Mayer (+0,19) aus Österreich belegte den zweiten Platz. Er betonte im TV-Gespräch: „Gestern habe ich das probiert, was ich heute gefahren bin. Aber …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Abfahrt der Herren in Kvitfjell – Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Abfahrt der Herren in Kvitfjell – Vorbericht, Startliste und Liveticker

Kvitfjell – Nach der Weltmeisterschaft wartet der Weltcupalltag auf die Speedspezialisten. Peter Fill aus Südtirol führt die Disziplinenwertung an, hat aber bei der WM-Fahrt mit Rang neun enttäuscht. Ob er in Norwegen seinen Kummer beseitigt, werden wir sehen. Die Ergebnisse 2, 4, 3, und 2 sprechen dafür. Am Freitag beginnt um 11.15 Uhr (MEZ) das Rennen. Die offizielle FIS-Startliste – gleich nach Eintreffen – und den FIS-Liveticker finden Sie im Menü oben.  
Der Wikinger Kjetil Jansrud, der in St. Moritz in der Abfahrt mit „Blech“ zufrieden sein musste, will bei …

Alle News, Herren News »

[24 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Manuel Schmid freut sich auf den Olympiawinter 2017/18 besonders | ]
Manuel Schmid freut sich auf den Olympiawinter 2017/18 besonders

Reinswald – Der deutsche Skirennläufer Philipp Schmid konnte sich im Laufe dieser Europacup-Saison sukzessive steigern. Als Lohn für seine harte und ehrgeizige Arbeit buchte er für den Olympiawinter ein fixes Weltcup-Ticket.

Heute schwang er in Reinswald als Neunter ab. In der Summe sicherte er sich auf diese Weise den dritten Platz in der Disziplinenwertung. Folglich wird der 24-Jährige ein persönliches Startrecht an allen Weltcup-Abfahrt in der bevorstehenden Saison erhalten.

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[23 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Reinswalder EC-Super-Kombi geht an Sandro Simonet | ]
Reinswalder EC-Super-Kombi geht an Sandro Simonet

Reinswald – Die in Reinswald stattfindende Super-Kombi auf Europacupniveau ging an den Schweizer Sandro Simonet in einer Zeit von 1.41,10 Minuten. Hinter dem Eidgenossen belegten der Österreicher Daniel Danklmaier (+0,79) und der Deutsche Dominik Schwaiger (+0,86) die Plätze zwei und drei.
Vierter wurden der Norweger Henrik Roea und Simonets Teamkollege Stefan Rogentin. Das Duo hatte 1,02 Sekunden Rückstand auf den Gewinner. Der Tiroler Niklas Köck (+1,08) belegte den sechsten Rang. Als zweitbester Wikinger schwang Tomas Markegaard (+1,26) auf Platz sieben ab.
Die besten Zehn wurden von Johannes Kröll (+1,27) aus Österreich, Kipling …

Alle News, Herren News »

[23 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Georg Streitberger beendet Saison 2016/17 vorzeitig | ]
Georg Streitberger beendet Saison 2016/17 vorzeitig

Maishofen/Kvitfjell – ÖSV-Skirennläufer Georg Streitberger beendet die Saison vorzeitig. Als Grund gab der routinierte Athlet eine Entzündung in seinem rechten Knie an. Diese ist noch nicht ausgeheilt. Somit fällt für den 35-jährige das für Kvitfjell angepeilte Comeback im Weltcup ins Wasser.
Streitberger ist auch nicht beim Saisonkehraus im US-amerikanischen Aspen mit von der Partie. Im Dezember 2016 wurde der ÖSV-Athlet am Außenmeniskus operiert. Im Januar bestritt er auf dem Lauberhorn in Wengen einen Zeitlauf.
Wie geht es mit dem Salzburger weiter? Streitberger will im Sommer entscheiden, ob er weiterfährt oder seine Skier …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Erik Guay entscheidet Kvitfjell-Abfahrtstraining knapp für sich | ]
Erik Guay entscheidet Kvitfjell-Abfahrtstraining knapp für sich

Kvitfjell – Im norwegischen Kvitfjell wurde heute das einzige Abfahrtstraining ausgetragen. Dabei hatte der Kanadier Erik Guay, seines Zeichens amtierender Super-G-Weltmeister, in einer Zeit von 1.48,01 Minuten die Nase vorn. Der routinierte Österreicher Hannes Reichelt lag als Zweiter nur um eine lächerliche Hundertstelsekunde zurück. Der Franzose Brice Roger (+0,32) belegte den dritten Platz.
Der Südtiroler Dominik Paris (+0,62) schwang als Vierter auf und war 0,01 Sekunden schneller als Hausherr Aleksander Aamodt Kilde. Sehr gut präsentierte sich Pepi Ferstl (+0,68) auf Position sechs. Ein weiterer Norweger – und das ist Kjetil Jansrud …

Alle News, Herren News »

[23 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für In Kvitfjell kann Klaus Kröll den Rekord von Kristian Ghedina knacken | ]
In Kvitfjell kann Klaus Kröll den Rekord von Kristian Ghedina knacken

Öblarn/Kvitfjell – Der Österreicher Klaus Kröll steht vor einer Bestmarke, die ihm keiner so schnell streitig machen wird. Der steirische Routinier hat 154 Weltcupabfahrten bestritten. Vor ihm in der Rekordliste liegt nur noch der legendäre Italiener Kristian Ghedina mit 155 Weltcupabfahrten.
Da Kröll an beiden Abfahrten im hohen Norden Europas an den Start gehen will, wird er sich die Bestmarke sichern. Der erfahrene Athlet erzählt, dass er zu Beginn des Jahrtausends niemals daran geglaubt hätte, dass er 2017 noch Rennen fährt.
Im Januar 2000 bestritt der steirische Bulle in Chamonix seine erste …

Alle News, Herren News »

[23 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Felix Neureuther Gast im „aktuellen sportstudio“ des ZDF | ]
Felix Neureuther Gast im „aktuellen sportstudio“ des ZDF

Mainz – Bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in St. Moritz hat er seine Klasse erneut unter Beweis gestellt: Deutschlands Ski-Star Felix Neureuther erkämpfte nach Platz zehn im ersten Lauf, dank einer herausragenden Leistung im zweiten Durchgang, noch die Bronze-Medaille im WM-Slalom – somit sorgte er einmal mehr für den einzigen Lichtblick in einer mageren DSV-Bilanz.
Am Samstag, 25. Februar 2017, 23.00 Uhr, wird Neureuther als Gast im „aktuellen sportstudio“ mit ZDF-Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein noch einmal auf die emotionalen Momente von St. Moritz zu sprechen kommen und sich zu seiner weiteren Karriereplanung äußern. …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[23 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Johannes Kröll gewann EC-Abfahrt in Reinswald | ]
Johannes Kröll gewann EC-Abfahrt in Reinswald

Reinswald – Der Österreicher Johannes Kröll gewann in einer Zeit von 1.08,76 Minuten die EC-Abfahrt im Sarntal. Zweiter wurde der Schweizer Stefan Rogentin (+0,24). Krölls Teamkollege Daniel Hemetsberger (+0,32) belegte den dritten Platz.
Der Norweger Tomas Markegaard verpasste um eine kleine Hundertstelsekunde den Sprung auf das Podest. Der Eidgenosse Ramon Zürcher lag als Fünfter nur 39 Hundertstelsekunden hinter Tagessieger Kröll. Der Wikinger Henrik Roea und ÖSV-Mann Stefan Babinsky (+je 0,59) teilten sich den sechsten Platz.
Auf Position acht schwang der mit der Startnummer 1 ins Rennen gegangene Daniel Danklmaier (+0,60) aus Österreich …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für LIVE: 1. Abfahrtstraining der Herren in Kvitfjell, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: 1. Abfahrtstraining der Herren in Kvitfjell, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Bei den Alpinherren sind an diesem Wochenende im norwegischen Kvitfjell die Speedspezialisten gefragt: Sie gehen sowohl am Freitag als auch am Samstag in der Abfahrt und am Sonntag im Super-G an den Start. Am Donnerstag um 11.30 Uhr steht das einzige Abfahrtstraining auf dem Programm. Die offizielle FIS-Startliste und den FIS-Liveticker finden Sie im Menü oben.
Am ‚Weißen Berg‘, so die deutsche Übersetzung von Kvitfjell, wird zunächst die „Nachholabfahrt“ von Lake Louise ausgetragen. Das skandinavische Wintersportgebiet gehört zu der zentralnorwegischen Gemeinde Ringebu und wurde spätestens mit der Austragung von Alpin-Wettbewerben bei …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Herren News »

[22 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Österreichs Speedfahrer sind in Reinswald/Sarntal nicht zu bremsen | ]
Österreichs Speedfahrer sind in Reinswald/Sarntal nicht zu bremsen

Bozen/Sarntal, 22. Februar 2017 – Das Europacupfinale in den Speed-Disziplinen wurde am Mittwoch fortgesetzt. Am zweiten Renntag standen zwei Entscheidungen auf dem Programm, nämlich ein Super-G der Frauen, bzw. die erste von zwei Abfahrten der Männer. Beide Tagessiege gingen an Rennläufer des ÖSV-Teams.
Im Super-G der Frauen rechnete eigentlich schon alles mit einem Tagessieg von Nadine Fest. Die 18-jährige Österreicherin, die sich über den Sieg in den Disziplinen-Wertungen Super-G und Alpine Kombination freuen durfte und somit einen Fixplatz im Weltcup ergatterte, hatte auf der Plankenhorn in Reinswald in 1.23,54 Minuten Bestzeit …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[22 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Triumph für ÖSV-Rennläufer Joachim Puchner bei EC-Abfahrt in Reinswald | ]
Triumph für ÖSV-Rennläufer Joachim Puchner bei EC-Abfahrt in Reinswald

Reinswald – Heute wurde im Südtiroler Sarntal in der Fraktion Reinswald eine EC-Abfahrt der Männer ausgetragen. Dabei siegte der Österreicher Joachim Puchner in einer Zeit von 1.09,83 Minuten. Hinter dem Bruder der verletzten Mirjam Puchner belegte der Schweizer Ramon Zürcher (+0,18) den zweiten Platz. Dritter wurde der Deutsche Manuel Schmid (+0,26).
Tomas Markegaard (+0,32) aus Norwegen schrammte um sechs Hundertstelsekunden an einem Podestrang vorbei. Auf Position fünf landete Niklas Köck (+0,35). Hinter dem Tiroler teilten sich der Eidgenosse Marc Pfister und ÖSV-Mann Johannes Kröll (+je 0,48) den sechsten Rang. Schmids Teamkollege …

Alle News, Damen News, Herren News »

[22 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für DSV Aufgebote für die Weltcuprennen in Kvitfjell (NOR) und Crans-Montana (SUI) | ]
DSV Aufgebote für die Weltcuprennen in Kvitfjell (NOR) und Crans-Montana (SUI)

Am kommenden Wochenende gehen im Alpinen Weltcup die Speed-Spezialisten auf Punktejagd. Die Damen bestreiten in Crans-Montana am Freitag zunächst eine Super-Kombination, die als Nachholtermin für das ausgefallene Rennen von Altenmarkt-Zauchensee angesetzt wurde. Am Samstag und Sonntag folgen ein Super-G und eine weitere Super-Kombination. Für die Herren stehen in Kvitfjell zwei Abfahrtsrennen und ein Super-G auf dem Programm.
Für den DSV gehen bei den Rennen in Crans-Montana und Kvitfjell die folgenden Athletinnen und Athleten an den Start:
Damen, Alpine Kombination am Freitag (Ersatz für Altenmarkt-Zauchensee): Patrizia Dorsch (SC Schellenberg), Lena Dürr (SV Germering), …

Alle News, Herren News »

[21 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher bereitet sich gewissenhaft auf Rennen in Kranjska Gora vor | ]
Marcel Hirscher bereitet sich gewissenhaft auf Rennen in Kranjska Gora vor

Kranjska Gora – Der österreichische Skirennläufer Marcel Hirscher, und das hat mittlerweile jeder Ski-Laie begriffen, steht vor der sechsten großen Kristallkugel in Folge. Im März wird der Salzburger, ein Perfektionist der Szene, 28 Jahre alt. Er trainiert schon auf die nächsten Aufgaben, und die stehen für ihn in Slowenien an. Gewissenhaft wird er arbeiten.
Die unmittelbare Konkurrenz im Kampf um den Gesamtweltcup wird wohl nicht in Kvitfjell an den Start gehen. Henrik Kristoffersen fährt keine Speedrennen und Alexis Pinturault ist nach dem WM-Auftritt enttäuscht. Sowohl der Wikinger als auch der Athlet …

Alle News, Herren News, Top News »

[21 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Felix Neureuther hat Olympia 2018 fest im Visier | ]
Felix Neureuther hat Olympia 2018 fest im Visier

St. Moritz – In buchstäblich letzter Sekunde holte Felix Neureuther bei der Ski-WM in St. Moritz eine Medaille für sein Heimatland. Es sollte die einzige bei den Welttitelkämpfen in der Schweiz sein. Außerdem ärgerte sich der Garmisch-Partenkirchener, als er am Vorabend des Slaloms gelesen hatte, dass Linus Straßer die letzte deutsche Medaillenhoffnung sei.
Doch am Sonntag schlug der 32-Jährige zurück. Neureuther gewann hinter Marcel Hirscher und Manuel Feller die Bronzemedaille. Im Deutschen Haus berichtete er von den Geschehnissen am Samstagabend und zeigte sich etwas verunsichert, dass für einige der Generationswechsel im …

Alle News, Herren News »

[21 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Ivica Kostelić und die Kunst des Abschiednehmens | ]
Ivica Kostelić und die Kunst des Abschiednehmens

St. Moritz – Am Ende reichte es für Platz 46. Beim WM-Slalom in St. Moritz nahm der kroatische Altmeister Ivica Kostelić noch einmal Abschied, dieses Mal von der Ski-Weltmeisterschaft. Die Fans feierten ihn, und er winkte in die Runde. Man weiß nicht, ob es wirklich sein letzter Auftritt war.
Er war Weltmeister und Gesamtweltcupsieger. Zusammen mit seiner um drei Jahre jüngeren Schwester Janica hat Ivica Kostelić viel beigetragen, dass das kleine Land Kroatien eine Ski-Großmacht wurde. Vier Medaillen bei Olympia konnte er gewinnen, doch auch die Schattenseiten seiner langen Karriere sind …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[21 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Europacup in Reinswald/Sarntal: Markegaard im Abfahrtstraining am schnellsten | ]
Europacup in Reinswald/Sarntal: Markegaard im Abfahrtstraining am schnellsten

Bozen/Sarntal, 21. Februar 2017 – Der Norweger Tomas Markegaard hat am Dienstag im ersten Abfahrtstraining die Bestzeit erzielt. Der Skandinavier bewältigte die 2301 Meter lange Plankenhornpiste mit 540 Metern Höhenunterschied, die heuer nicht mehr an der Sunnolm vorbeiführt, sondern in die neue Schöneben-Piste einmündet in 1.10,15 Minuten am schnellsten. 
Markegaard verwies den Deutschen Maximilian Maas (+0,12) und den Österreicher Daniel Hemetsberger (+0,23) auf die Plätze. Bester „Azzurro“ war Davide Cazzaniga als 13. mit einem Rückstand von 1,06 Sekunden. Rang 16 bekleidete hingegen der schnellste Südtiroler, nämlich Florian Schieder aus Kastelruth (+1,14).
Offizieller …

Alle News, Damen News, Herren News »

[21 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Das OK Hahnenkamm Rennen gratuliert den WM-Medaillengewinnern 2017 | ]
Das OK Hahnenkamm Rennen gratuliert den WM-Medaillengewinnern 2017

Mit zwei Goldmedaillen (im Slalom und Riesenslalom) und einer Silbernen (in der Kombination) triumphiert Marcel Hirscher im Medaillenspiegel vor seinen ÖSV-Teamkollegen. Damit ist der heurige Hahnenkamm-Slalomsieger der erste Skifahrer, der seit Alberto Tomba 1996, beide Technikrennen einer WM gewonnen hat. Ein weiterer Sieg beim Hahnenkamm-Rennen gelang ihm 2013 im Slalom. In den Jahren 2016 und 2015 schaffte er es am Ganslernhang jeweils auf den zweiten Platz. In der Kombination gelangen ihm die Ränge zwei (2015) und drei (2014).
Bei der Ski-WM in St. Moritz sorgten Manuel Feller und Roland Leitinger im …

Alle News, Herren News »

[21 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher hat eine Hand und vier Finger am sechsten großen Kristall | ]
Marcel Hirscher hat eine Hand und vier Finger am sechsten großen Kristall

Kvitfjell – Nach der Ski-Weltmeisterschaft in St. Moritz geht der „graue Weltcupalltag“ weiter. Am Sonntag steht im norwegischen Kvitfjell ein Super-G auf dem Programm. Marcel Hirscher, der in der Schweiz zwei Goldmedaillen und einmal Silber gewann, ist nicht dabei. Für ihn wird es erst am übernächsten Wochenende in Kranjska Gora ernst.
In Slowenien finden dann sowohl ein Slalom und ein Riesentorlauf statt. In diesen Disziplinen wurde der 27-Jährige in St. Moritz Weltmeister. Und als frischgebackener Weltmeister will er auch hier zeigen, dass er sich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[20 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Christian Walder hat bei EC-Super-G in Reinswald die Nase vorn | ]
Christian Walder hat bei EC-Super-G in Reinswald die Nase vorn

Reinswald – Im Südtiroler Reinswald, gelegen im Sarntal, wurde am heutigen Montag ein Europacup-Super-G der Männer ausgetragen. Den Tagessieg sicherte sich der Österreicher Christian Walder in einer Zeit von 1.11,30 Minuten. Hinter dem Freund von Conny Hütter landete der Eidgenosse Gian Luca Barandun (+0,16) und Landsmann Johannes Kröll (+0,21) auf den Rängen zwei und drei.
Seriensieger Gilles Roulin (+0,27) aus der Schweiz verpasste um lediglich 0,06 Sekunden den Sprung aufs Podium. Der Wikinger Bjørnar Neteland (+0,29) reihte sich auf Platz fünf ein. Die beiden ÖSV-Athleten Christoph Krenn (+0,34) und Niklas Köck …

Alle News, Herren News »

[19 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-NEWS: Hirscher holt Gold, Feller Vizeweltmeister im Slalom | ]
ÖSV-NEWS: Hirscher holt Gold, Feller Vizeweltmeister im Slalom

War es im RTL der Herren noch eine Doppelführung und schlussendlich auch ein Doppelsieg, so schafften Marcel Hirscher, Marco Schwarz und Michael Matt zur Halbzeit im WM Slalom von St. Moritz die grandiose Dreifachführung. Am Ende ging Marcel Hirscher als Sieger und Slalomweltmeister aus dem Rennen. Manuel Feller holte Silber vor dem Deutschen Felix Neureuther.
Mit Manuel Feller als Siebenter finischte das gesamte ÖSV Herren Quartett Lauf eins in den Top Ten. Im letzten Rennen dieser Alpinen Skiweltmeisterschaft 2017 machte der Fiberbrunner sechs Plätze gut und gewann seine erste WM Medaille …

Alle News, Herren News »

[19 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Felix, der Glückliche, bewahrt den DSV vor einem Waterloo | ]
Felix, der Glückliche, bewahrt den DSV vor einem Waterloo

St. Moritz – Buchstäblich in letzter Sekunde bewahrte Routinier Felix Neureuther den Deutschen Skiverband von einer edelmetalllosen Ski-WM in St. Moritz. Der 32-Jährige landete als Dritter auf dem Podest im Slalom. Bei seinem vermutlich letzten Auftritt bei einer Weltmeisterschaft wurde er nur von den beiden ÖSV-Athleten Marcel Hirscher und Manuel Feller geschlagen.
Neureuther, der lange mit Rückenschmerzen kämpft und seinen dritten Platz seiner Freundin Miri Gössner widmete, hatte auch ein weiteres Problem. Auf ihm lastete ein hoher Druck, fast schon eine zentnerschwere Last. DSV-Alpindirektor Wolfgang Maier will nichts beschönigen. Sicher freut …