Home » Alle News, Top News

Corona macht’s nötig: Club 5-Herbstreffen einmal anders

Auch Crans-Montana ist jetzt ein Club 5-Vollmitglied.

Auch Crans-Montana ist jetzt ein Club 5-Vollmitglied.

Vaduz – Das legendäre Club 5-Herbsttreffen fand erstmals online statt. Alle stimmberechtigten Mitglieder waren anwesend. Es wurde hauptsächlich über die Corona-Pandemie, die FIS-Präventionsvorschriften und vieles mehr referiert. Viele Organisationskomitees vertraten die Auffassung, dass sie Rennen ohne Fans organisieren werden. Infos rund um die Möglichkeit, Tickets zu verkaufen oder nicht, werden in Kürze mitgeteilt und unterscheiden sich von Veranstalter zu Veranstalter.

Einer der wichtigsten Punkte des digitalen Zusammentreffens war die Aufnahme von Crans-Montana und Madonna di Campiglio als Club 5-Vollmitglieder. Die beiden Kandidaten sorgen dafür, dass es nun 18 effektive Mitglieder aus der ganzen Welt gibt, die dem illustren Kreis angehören. Neben den Gründungsmitgliedern Gröden, Garmisch-Partenkirchen, Kitzbühel, Wengen und Val d’Isère gesellten sich in den vergangenen Jahren Alta Badia/Hochabtei, Cortina d’Ampezzo, Kranjska Gora, Schladming, Maribor/Marburg, Lake Louise, Adelboden, Kvitfjell, St. Moritz, Åre und Zagreb/Agram dazu.

Jasná in der Slowakei, Austragungsort der Damenrennen im März 2021, hat einen neuen Mitgliedsantrag gestellt. Der Südtiroler Rainer Senoner, Club 5-Vizepräsident wird die Inspektion durchführen. Da Weltcuprennen im andorranischen Soldeu in diesem Winter geplant sind, wird die Inspektion in der Folgesaison über die Bühne gehen.

Die nächsten Club 5-Termine finden beim FIS-Kongress, der im bevorstehenden Frühling im slowenischen Portroz und beim Workshop im eidgenössischen Crans-Montana im Herbst 2021 statt. Im nächsten Jahr will man den Präsidenten und Vizepräsidenten wählen; das soll im Herbst im Rahmen der Generalversammlung stattfinden.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: fis-ski.com (Auszug)

Anmerkungen werden geschlossen.