7 Dezember 2022

Der „Herminator“ wird 50, wir gratulieren!

Der „Herminator“ wird 50, wir gratulieren!
Der „Herminator“ wird 50, wir gratulieren!

Flachau – Wenn wir unsere Skichronik, die sehr dick ist, wieder einmal hernehmen, erkennen wir, dass am Mittwoch Hermann Maier 50 Jahre alt wird. Die österreichische Skilegende aus dem Salzburger Land ist bescheiden geworden und feiert seinen runden Geburtstag im Kreise seinen Liebsten, das heißt mit Gattin Carina und seinen drei Töchtern.

Passend zur Hauptsendezeit widmet ORF 1 dem einstigen Ski-Ass eine Dokumentation. Seit seinem Karriereende vor nunmehr 13 Jahren ist ihm nie langweilig geworden. In der kalten Jahreszeit fährt der mehrfache Weltmeister und Gesamtweltcupsieger nach wie vor auf den Skiern, aber auch Skitouren und Langlaufen stehen bei ihm ganz oben. Telemarken gehört zu seiner neuen großen Leidenschaft.

Der Sieger von über 50 Weltcuprennen arbeitet immer noch an Projekten zusammen mit Sponsoren. Eine weitere „Universum“-Folge steht bevor; nichtsdestotrotz schaut er stolz auf die erste Hälfte seines Lebens zurück. Bei den Olympischen Winterspielen in Nagano sorgte er durch seinen Abflug in der Abfahrt für manch stehengebliebenes Herz bei Fans, Familie und Kommentatoren. Durch den Gewinn der Goldmedaillen im Super-G und im Riesentorlauf wurde er „unsterblich“- the „Herminator“ was born.

Dreieinhalb Jahre stand seine Karriere vor dem Aus, eine Amputation des rechten Beines stand nach einem schweren Verkehrsunfall im Raum. Aber der Salzburger, ehrgeizig und selbstbewusst, kämpfte sich zurück. Die Fortsetzung der Karriere, auch wenn er die Spiele im Zeichen der fünf Ringe in Salt Lake City verpasste, könnte Hollywood nicht besser schreiben. Er gewann wieder den Gesamtweltcup und krönte sich zum Weltmeister. Arnold Schwarzenegger, die „steirische Eiche“ in Hollywood, auch als Terminator bekannt, sieht in Maier den brutalsten und besten Skifahrer, denn es je gegeben hat.

Doch die sportliche Laufbahn, Unfall hin oder her, verlief zu Beginn alles andere als reibungslos. Mit drei Jahren stand er auf den Brettern, und weil er als Zögling zu schmächtig war, gab es für ihn keinen Platz im ÖSV-Team. Er machte in seiner Heimat eine Lehre als Maurer und glaubte immer an seinen Traum, Skirennläufer zu werden. 1996 krallte er als Vorläufer beim Heimweltcup die zwölfbeste Zeit, hätte er am Rennen teilgenommen, in den Schnee. Erst mit 23 schaffte er den Durchbruch.

Nun ist Hermann Maier 50; er freut sich, dass er wieder seine Privatsphäre genießen kann. Er weiß, dass die Aufgabe der Anonymität ein großer Preis ist. Aber jetzt will er, so wie in der Zukunft, nicht alles nach außen tragen. Die Halbzeitbilanz zeigt ihn als zufriedenen Menschenschlag. Eine Midlife-Crisis ist fehl am Platz. In diesem Sinne, lieber Hermann, alles Gute zum Geburtstag und herzlichen Dank für all die Emotionen, die uns als Lichtgestalt des österreichischen Skirennsports geschenkt hast.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Sofia Goggia: Wieder auf Skiern und bereit für neue Herausforderungen (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)
Sofia Goggia: Wieder auf Skiern und bereit für neue Herausforderungen (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)

Nach einem komplizierten Bruch des Schienbeinkopfs im rechten Bein, den sie sich im Februar beim Training zugezogen hatte, ist Sofia Goggia wieder auf die Piste zurückgekehrt. Die Rückkehr fand fünf Monate nach dem Unfall auf dem Stilfser Joch statt, wo sie erstmals wieder zwischen den Stangen trainierte. Der Genesungsprozess verläuft gut, auch wenn der Knochen… Sofia Goggia: Wieder auf Skiern und bereit für neue Herausforderungen weiterlesen

Manuel Feller: Von Jamaika zurück in den Alltag
Manuel Feller: Von Jamaika zurück in den Alltag

Manuel Feller, der bekannte Tiroler Ski Weltcup Rennläufer, hat nach dem erfolgreichen Weltcup-Finale, bei dem er die Slalom-Kugel gewann, eine Reise nach Jamaika unternommen. Während dieses Urlaubs verlobte er sich mit seiner Freundin Selina. Diese Reise war für den 31-Jährigen ein willkommener Ausbruch aus dem Wintersportalltag. Feller erklärte beim Medientermin des ÖSV-Technik-Teams am Wörthersee, dass… Manuel Feller: Von Jamaika zurück in den Alltag weiterlesen

Petra Vlhová: Veränderung im Team und Fokus auf die Olympischen Spiele
Petra Vlhová: Veränderung im Team und Fokus auf die Olympischen Spiele

Petra Vlhová, die slowakische Skifahrerin, startet die neue Ski Weltcup Saison mit einer bedeutenden Veränderung in ihrem Team. Nach acht Saisons musste sie sich von ihrem langjährigen Kraft- und Konditionstrainer Marco Porta verabschieden, der aus privaten Gründen die Zusammenarbeit beendete. Porta wurde durch seinen Landsmann Andrea Nonnato ersetzt, der in den letzten Wochen in Liptovský… Petra Vlhová: Veränderung im Team und Fokus auf die Olympischen Spiele weiterlesen

Katharina Liensberger verlängert Vertrag mit Rossignol
Katharina Liensberger verlängert Vertrag mit Rossignol

Katharina Liensberger, die 27-jährige Slalom-Weltmeisterin von 2021, hat ihren Vertrag mit dem Ski-Ausrüster Rossignol verlängert. Vor dem Beginn des Konditionstrainingscamps mit ihrer ÖSV-Trainingsgruppe in Salzburg war sie quer durch Europa unterwegs, um sowohl ihren neuen Vertrag abzuschließen als auch in ihre persönliche Zukunft zu investieren. Diese Neuigkeiten sind besonders erfreulich für die Athletin aus Göfis.… Katharina Liensberger verlängert Vertrag mit Rossignol weiterlesen

Adrian Pertl: Hochzeit, Baby und ein sportlicher Neuanfang (Foto: © Ski Austria)
Adrian Pertl: Hochzeit, Baby und ein sportlicher Neuanfang (Foto: © Ski Austria)

Adrian Pertl, der 28-jährige Kärntner Ski Weltcup Slalom Spezialist, erlebte in den letzten Monaten bedeutende persönliche und sportliche Veränderungen. Bekannt wurde er in der Ski-Szene durch seinen überraschenden Vize-Weltmeistertitel im Slalom 2021 in Cortina d’Ampezzo. Nachdem er in den letzten zwei Saisonen sportlich nicht an seine Erfolge anknüpfen konnte, läuft es privat umso besser. Am… Adrian Pertl: Hochzeit, Baby und ein sportlicher Neuanfang weiterlesen

Banner TV-Sport.de