24 März 2023

Federica Brignone und Pietro Zazzi freuen sich über den italienischen Super-G-Meistertitel

Federica Brignone glänzt auf der Lazaun Piste und holt den Italienischen Meistertitel im Riesenslalom
Federica Brignone glänzt auf der Lazaun Piste und holt den Italienischen Meistertitel im Riesenslalom

La Thuile – Federica Brignone kann sich freuen. Die Skirennläuferin, die im Aostatal zuhause ist, gewann auf heimischem Schnee den Super-G-Titel im Rahmen der diesjährigen Italienmeisterschaften. Die routinierte Athletin benötigte für ihren Sieg eine Zeit von 1.02,03 Minuten. Sie verwies Elena Curtoni (+0,25) auf Platz zwei.

Die Südtirolerin Teresa Runggaldier (+0,73) kletterte als Dritte auf die niedrigste Stufe des Podests. Monica Zanoner, die am gestrigen Mittwoch sensationell die Abfahrt für sich entschieden hatte, fehlten am Ende nur sieben Hundertstelsekunden auf den Sprung unter die Top-3; somit landete sie auf Rang vier. Die besten Fünf des Klassements wurden von Ludovica Righi (+1,22) abgerundet.

Für Brignone war der heutige Erfolg im Super-G der zweite nationale Meistertitel in dieser Disziplin; den ersten feierte sie im fernen Jahr 2017.

Offizieller FIS Endstand: Italienische Super-G Meisterschaft der Damen

Der neue italienische Super-G-Meister heißt Pietro Zazzi

La Thuile – Pietro Zazzi hat in diesem Winter den Super-G im Rahmen der Italienmeisterschaften in La Thuile für sich entschieden. Für seinen Erfolg benötigte er eine Zeit von 59,40 Sekunden. Luca Taranzano (+0,26) und Guglielmo Bosca (+0,39) schwangen auf den Plätzen zwei und drei ab.

Matteo Franzoso hatte Pech. Als undankbarer Vierter schrammte er um zwei lächerliche Hundertstelsekunden an einem Podestrang vorbei. Emanuele Buzzi (+0,48) rundete als Fünfter des Super-G’s die besten Fünf des Klassements ab.

Offizieller FIS Endstand: Italienische Super-G Meisterschaft der Herren

Federica Brignone gewinnt auch die Kombination

La Thuile – Federica Brignone hat es geschafft. Wenige Stunden nach ihrem Super-G-Italienmeistertitel hatte sie auch in der Kombination die Nase vorn. Sie benötigte für den Sieg eine Zeit von 1.36,09. Sie verwies Beatrice Sola um 1,70 Sekunden auf Platz zwei.

Giorgia Collomb (1,99) beendete die Kombination auf den dritten Rang und freute sich über den Gewinn der Bronzemedaille. Ludovica Righi (+2,62) und Giulia Albano (+2,74) landeten auf den Positionen vier und fünf.

Offizieller FIS Endstand: Italienische Kombi Meisterschaft der Damen

Matteo Franzoso kann sich über Kombi-Titel freuen

Bei den Herren konnte sich der 23-jährige Matteo Franzoso über den Kombititel freuen. Er sicherte sich den Titel vor dem Südtiroler Tobias Kastlunger (+0.19) und Luca Taranzano (+0,53).

Offizieller FIS Endstand: Italienische Kombi Meisterschaft der Herren

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner




Verwandte Artikel:

Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge (Foto: © Lucas Pinheiro Braathen / Instagram)
Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge (Foto: © Lucas Pinheiro Braathen / Instagram)

Lucas Pinheiro Braathen ist zurück auf den Skiern und nutzt die ausgezeichneten Bedingungen auf dem Gletscher in Sölden für sein Training. Der brasilianische Skifahrer, der früher für Norwegen antrat, hat sich kürzlich dem brasilianischen Team angeschlossen und bereitet sich in Österreich auf die kommende Saison vor. Mit einem Red Bull-Dossard, versehen mit seinem Namen und… Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge weiterlesen

Gesamtweltcupsieger Marco Odermatt dominiert erneut die alpine Ski-Weltcup-Saison 2023/24
Gesamtweltcupsieger Marco Odermatt dominiert erneut die alpine Ski-Weltcup-Saison 2023/24

Swiss-Ski hat die Kaderselektionen für die Ski Weltcup Saison 2024/25 bekanntgegeben, die aufgrund der beeindruckenden Leistungen in der vergangenen Saison mit großer Spannung erwartet wurden. Der Direktor Ski Alpin, Hans Flatscher, zusammen mit den Cheftrainern Beat Tschuor (Frauen) und Thomas Stauffer (Männer) sowie dem Chef Nachwuchs, Werner Zurbuchen, hat die Selektionen vorgenommen. In der vergangenen… Swiss-Ski: Kaderselektionen für die Ski Weltcup Saison 2024/25 weiterlesen

Zermatt-Entscheid trifft Lara Gut-Behrami hart: Was nun?
Zermatt-Entscheid trifft Lara Gut-Behrami hart: Was nun?

Lara Gut-Behrami steht vor einer herausfordernden Situation. Die Schweizer Skirennläuferin, die im letzten Winter sowohl die große Kristallkugel als auch die Disziplinenwertungen im Riesenslalom und im Super-G gewonnen hat, muss ihre Trainingspläne möglicherweise überdenken. Dies liegt daran, dass die Trainingsmöglichkeiten in Zermatt, wo sie geplant hatte, sich auf die kommende Saison vorzubereiten, nicht mehr zur… Zermatt-Entscheid trifft Lara Gut-Behrami hart: Was nun? weiterlesen

Jörg Roten kehrt zu Swiss-Ski zurück und unterstützt Wendy Holdener
Jörg Roten kehrt zu Swiss-Ski zurück und unterstützt Wendy Holdener

Jörg Roten, ein renommierter Trainer für Slalomdisziplinen, hat sich entschieden, wieder mit Swiss-Ski zusammenzuarbeiten, nachdem er seine Zusammenarbeit mit dem norwegischen Skirennläufer Henrik Kristoffersen beendet hatte. Roten, der bereits bis vor drei Jahren für die Schweizer Skiföderation tätig war, wird insbesondere Wendy Holdener unterstützen, die sich auf die Weltmeisterschaften in Saalbach 2025 konzentriert. Nach seiner… Neue alte Wege: Jörg Roten kehrt zu Swiss-Ski zurück und unterstützt Wendy Holdener weiterlesen

Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise
Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise

Johan Clarey und Perrine Faraut-Clarey, ein Paar aus der Welt des Skisports, haben kürzlich Zuwachs in ihrer Familie bekommen. Die früheren Ski-Profis sind seit 2021 verheiratet und haben nun die Geburt ihrer Tochter Lise Clarey am 16. April gefeiert. Clarey teilte die freudige Nachricht auf Instagram und beschrieb die Ankunft seiner Tochter als „einen halben… Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise weiterlesen

Banner TV-Sport.de