Home » Alle News, Herren News, Top News

Für Klemen Kosi ist die WM-Saison 2020/21 vorbei

Auch Klemen Kosis Saison ist zu Ende (Foto: Atomic)

Auch Klemen Kosis Saison ist zu Ende (Foto: Atomic)

Bormio – Die eisige „Stelvio“-Piste forderte mit dem Slowenen Klemen Kosi ein weiteres Opfer. Beim zweiten Trainingslauf kam der 29-jährige Skirennläufer aus Maribor/Marburg schwer zu Sturz. Dabei verletzte er sich am rechten Knie. Er wurde ins nahegelegene Krankenhaus nach Sondrio gebracht wo er auch bis mindestens Montag verbleiben muss.

Laut inoffiziellen Informationen handelt es um eine komplexe Bandverletzung im Knie. Der Verdacht auf einen Kreuzbandriss liegt nahe. Wann und wo die Operation stattfinden kann, wird noch abgeklärt. Man kann jedoch davon ausgehen, dass der WM-Winter 2020/21 für den Speedspezialisten beendet.

Spela Pretnar, Sprecherin des slowenischen Verbandes, berichtet, dass das rechte Knie arg in Mitleidenschaft gezogen wurde. Kosis Teamkollege Martin Cater, in Val d’Isère Sensationssieger, hatte nach Problemen beim ersten Abfahrtstraining die zweite Trainingseinheit, ebenso wie Kjetil Jansrud ausgelassen.

Zu Klemen Kosi: Der Skirennfahrer, der bisher dreimal unter die besten Zehn fuhr und als bestes Ergebnis den siebten Rang bei der Wengen Kombination 2016 vorzuweisen hat, kam heuer sowohl auf der Oreiller-Killy-Piste in Val d’Isère als auch in Gröden auf der Saslong nicht zu Weltcupzählern.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Anmerkungen werden geschlossen.