10 Mai 2023

Gröden im Fokus: Ski Weltcup Rennen 23/24, Ski-WM 2029 und Verena Stuffer als Athletenvertreterin

Gröden im Fokus: Ski Weltcup Rennen 23/24, Ski-WM 2029 und Verena Stuffer als Athletenvertreterin
Gröden im Fokus: Ski Weltcup Rennen 23/24, Ski-WM 2029 und Verena Stuffer als Athletenvertreterin

Der Saslong Classic Club hat vergangene Woche am traditionellen technischen Meeting des internationalen Ski- und Snowboardverbandes FIS teilgenommen.

In der kroatischen Hafenstadt Dubrovnik wurde von den FIS-Verantwortlichen nicht nur auf die abgelaufene Saison 2022/23 zurückgeblickt, sondern auch ein Ausblick auf das bevorstehende Sportjahr gewagt. So wurden unter anderem die Kalenderentwürfe für 2023/24 vorgestellt, die jedoch erst im Rahmen des diesjährigen FIS-Kongresses am 24. Mai ratifiziert werden. In Gröden werden demnach wie gewohnt zwei Speedrennen stattfinden, und zwar am Freitag, 15. Dezember ein Super-G und am Samstag, 16. Dezember die klassische Abfahrt.

Gleichzeitig wurden im Rahmen des Treffens die Kandidaten für die Alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2029 bekanntgegeben, zu denen neben Soldeu (Andorra) und Narvik (Norwegen) auch Gröden gehört. Die drei Kandidaten müssen bis zum 1. August ihre Bewerbungsunterlagen abgeben. Die endgültige Entscheidung, wer den Zuschlag für die Titelkämpfe in sechs Jahren erhält, fällt hingegen am 4. Juni 2024 beim 55. FIS-Kongress in Reykjavik.

Der Saslong Classic Club durfte in Dubrovnik auch ein neues Projekt vorstellen. Im Rahmen der sogenannten Speed Clinic erhalten Skirennläuferinnen der Jahrgänge 2004 bis 2007 aus den OPA-Ländern die Möglichkeit, Ende November kostenlos drei Tage lang am Piz Sella zu trainieren, bevor im Anschluss die traditionellen FIS-Rennen über die Bühne gehen. Gröden hat seit November 2011 über 100 Rennen für Nachwuchsrennläufer und -läuferinnen organisiert und damit eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass dem Saslong Classic Club der Nachwuchs sehr am Herzen liegt.

Groß war in den Reihen der Grödner Delegation zudem die Freude als bekannt wurde, dass Verena Stuffer die Athletenvertreterin im FIS-Vorstand sein wird. Kurz darauf wurde die 38-jährige Grödnerin, die in ihrer Karriere 148 Weltcuprennen bestritten hat, auch zur Präsidentin der neu gegründeten Athletenkommission innerhalb des italienischen Wintersportverbandes FISI ernannt. „Wir gratulieren Verena von Herzen zu diesen beiden tollen Aufgaben und wünschen ihr viel Freude bei der Ausübung der Ämter“, heißt es von Seiten des Saslong Classic Clubs.

Quelle: Saslong.org




Verwandte Artikel:

Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland ( © ServusTV / Neumayr / Christian Leopold)
Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland ( © ServusTV / Neumayr / Christian Leopold)

Marcel Hirscher hat die nächsten Schritte für sein Comeback genau geplant. Am 24. Juli wird er in Zoetermeer, Niederlande, eine Pressekonferenz abhalten, um weitere Details zu seinem Comeback zu verraten. Die SnowWorld Zoetermeer, die sich zwischen Den Haag und Amsterdam befindet und die steilste Indoor-Skipiste Europas beherbergt, ist der Ort dieser Veranstaltung. Dort wird Hirscher… Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland weiterlesen

Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino (Foto: © Gabriele Facciotti / Red Bull Content Pool)
Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino (Foto: © Gabriele Facciotti / Red Bull Content Pool)

Lara Colturi verbrachte ein intensives Wochenende im Trentino zur Vorbereitung auf die neue Ski Weltcup Saison. Die 17-jährige Skifahrerin, die für Albanien antritt, präsentierte zuerst in Torbole ihren neuen Rennanzug und fuhr anschließend mit dem Fahrrad den Pordoi hinauf, um ihre neue Partnerschaft mit dem Val di Fassa zu starten. Diese Region wird ihre Winterbasis… Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino weiterlesen

Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden
Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden

Der französische Ski-Rennläufer Alexis Pinturault erlitt bei einem schweren Sturz während des Super-G-Rennens beim Ski-Weltcup in Wengen eine schwere Knieverletzung. Am Silberhornsprung verlor er die Kontrolle und stürzte, wobei er sich das vordere Kreuzband im linken Knie riss. Dieser Vorfall bedeutete das sofortige Saisonende für ihn. Zudem erlitt er eine Verletzung im Handgelenk. Trotz dieser… Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden weiterlesen

Ski Weltcup Teams bereiten sich in Europas Skigebieten auf die Saison vor
Ski Weltcup Teams bereiten sich in Europas Skigebieten auf die Saison vor

Während viele Menschen den Sommer genießen, beginnen alpine Skisportler bereits ihr intensives Schneetraining. Les Deux Alpes hat sich als Hauptzentrum für diese Nebensaison etabliert und zahlreiche Nationalteams aus Frankreich, Italien, Kroatien und Kanada willkommen geheißen. Romane Miradoli führt das französische Frauenteam an, das in Les Deux Alpes trainiert. Auch das französische Männerteam, darunter Clément Noël… Ski Weltcup Teams bereiten sich in Europas Skigebieten auf die Saison vor weiterlesen

Von Klettern bis Golf: So trainiert Loïc Meillard im Sommer
Von Klettern bis Golf: So trainiert Loïc Meillard im Sommer

Der Schweizer Ski Weltcup Rennläufer Loïc Meillard, zeigt, dass auch bei heißem Sommerwetter intensives Training möglich ist. Der 27-jährige Athlet teilt auf Instagram Einblicke in seine Sommervorbereitung, die Klettern, Krafttraining, Tennis und Golf umfasst. Obwohl er aktuell nicht auf der Piste trainiert, bleibt Meillard hochmotiviert und aktiv. Loïc Meillard, geboren am 29. Oktober 1996 in… Von Klettern bis Golf: So trainiert Loïc Meillard im Sommer weiterlesen

Banner TV-Sport.de