14 Januar 2019

Kronplatz News: Wissenswertes über die Rennpiste „Erta“

Kronplatz News: Wissenswertes über die Rennpiste "Erta"
Kronplatz News: Wissenswertes über die Rennpiste „Erta“

Am südlichen Gegenhang zum Skiberg Kronplatz, dem kleinen Skigebiet „Piz de Plàies“, wurde im Jahre 2003 die damals neue Skipiste „ERTA“ gebaut. Auf Initiative von Liftepionier Erich Kastlunger wurde diese lang gehegte Idee verwirklicht und nach einem alles andere als einfachen Weg konnte das Skipublikum mit diesem kleinen Juwel beglückt werden. Es war von vorn herein klar, dass die Erta auch zu höheren Aufgaben berufen war, und so wurde sie auch öfters zum Schauplatz für spannende FIS Europacuprennen der Herren, sowohl als Riesenslalom auf der ganzen, als auch als Slalom auf verkürzter Strecke.

Auf dieser Piste haben bekannte Athleten wie Marcel Hirscher (SL 2007), Kalle Palander (GS 2010), Marcus Sandell (GS 2007), Florian Eisath (GS 2005), Alexander Ploner (GS 2008) im Europacup gesiegt.

Die Rennpiste ERTA weist eine eigenartige und sehr abwechslungsreiche Architektur auf, mit flachen, mittelsteilen, sehr steilen und weghängenden Passagen, die den Fahrerinnen und Fahrern kräftemäßig alles abverlangen. Vor allem die Schlüsselstellen wie die „Spòna“ (Einfahrt zum Steilhang), die „Pàra dal Pèch“ (Steilhang) und die „Pàra Cèca“ (weghängender Hang) sind kräftezehrend und kommen erst in der zweiten Hälfte des Rennens dran. Zudem sind die Lichtverhältnisse in diesen beiden Passagen alles andere als günstig, zumal ein gleichzeitiges Vorhandensein von Licht und Schatten die Übergänge und die Tore nur schlecht sichtbar sein lassen.

Die Kennzahlen der Piste ERTA zeugen ebenfalls von der Qualität der Strecke, die vor allem durch die Neigungsparameter aufhorchen lässt. Bei einer Länge von 1.325 m überwindet die Rennfahrerin 405 Höhenmeter. Die Piste weist eine mittlere Neigung von 32% auf, wobei kurz vor dem Ziel die minimale Neigung von 14% und im „Pàra dal Pèch“- Steilhang die Höchstneigung von 61% gemessen werden. Der Start befindet sich am „Piz de Plàies“ auf 1.605 m, das Ziel bei „Cianèis“ auf 1.200 m ü.d.M.

Die Rennpiste ERTA steht während der Skisaison dem Publikum zur Verfügung, ist im Teil, der sich von der Piste „Piz de Plaies“ trennt, als „schwarze“ Piste klassifiziert und gehört, zusammen mit den anderen anspruchsvollen „Schwarzen“ des Skigebiets Kronplatz zu den so genannten „Black Five“: Silvester, Herrnegg, Pré da Peres Race, Piculin, ERTA. Die Rennpiste ERTA wird von einer schnellen, kapazitätsstarken Doppel-Kabinenumlaufbahn „Pedagà“ + „Piz de Plaies“ bedient, welche sowohl die Athletinnen, als auch das Pistenpersonal und während der Skisaison die Gäste in nur 4 Minuten von der Tal- hinauf zur Bergstation befördert.

Die Rennpiste ERTA weist einige Bereiche auf, welche historisch gewachsene, ladinische Namen tragen oder es wurden neue Toponyme entwickelt, für die im Zuge des Neubaus der Piste erst später entstandenen Abschnitte. Hier die Abfolge vom Start zum Ziel mit der topographischen Übereinstimmung.

Media Center SkiWorldCup Kronplatz
Diego Clara – Chief of Media

Verwandte Artikel:

Die Gesamtweltcup-Siegerin der Saison 2023/24 Lara Gut-Behrami
Die Gesamtweltcup-Siegerin der Saison 2023/24 Lara Gut-Behrami

Die kommende Weltcup-Saison im Damen-Skisport verspricht erneut Hochspannung und herausragende Leistungen in verschiedenen Disziplinen. Die Skiweltcup Saison der Frauen startet am 26.10.2024 in Sölden, der Höhepunkt der Damen ist die Ski Weltmeisterschaft 2025, die vom 04.02. – 16.02. in Saalbach-Hinterglemm stattfindet.  Das Ski Weltcup Finale findet Mitte/Ende März in Sun Valley (USA) statt. Hier ist eine… Ski Weltcup Kalender der Damen für die Ski Weltcup Saison 2024/2025 weiterlesen

Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)
Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)

Marcel Hirscher arbeitet hart an seinem Comeback in den Ski Weltcup, nachdem er 2019 seine Karriere beendet hatte. Der achtfache Gesamtweltcup-Sieger, der künftig für die Niederlande an den Start gehen wird, zeigt sich in den sozialen Medien hochmotiviert und fit. Der 35-jährige Österreicher, dessen Mutter aus den Niederlanden stammt, hat sich entschlossen, für das Geburtsland… Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions weiterlesen

Kanadas Ski-Team setzt auf Speed: Techniker in der Klemme
Kanadas Ski-Team setzt auf Speed: Techniker in der Klemme

Der kanadische Ski-Dachverband Alpine Canada hat eine neue Strategie vorgestellt, die den Fokus auf die Förderung junger Talente legt. Dabei wird die Unterstützung für technische Disziplinen im Ski Weltcup aufgegeben, um sich auf Speed-Disziplinen zu konzentrieren. Dies bedeutet, dass es künftig kein Technikteam mehr für den Skiweltcup geben wird. Stattdessen sollen junge Athleten auf Nor-Am-… Kanadas Ski-Team setzt auf Speed: Techniker in der Klemme weiterlesen

Große Vorfreude auf die Ski-WM 2025 in Saalbach-Hinterglemm (Foto: © saalbach.com, Andreas Putz)
Große Vorfreude auf die Ski-WM 2025 in Saalbach-Hinterglemm (Foto: © saalbach.com, Andreas Putz)

In knapp 250 Tagen beginnt die alpine Ski-WM in Saalbach-Hinterglemm, und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Der Ortsteil Hinterglemm gleicht aktuell einer großen Baustelle, da viele Hotels renoviert werden und die Fußgängerzone neu gestaltet wird. Am Berg kündigen massive Kräne den Neubau der Zwölfer-Nordbahn an, die für die WM 1991 errichtet wurde und nun erneuert… Große Vorfreude auf die Ski-WM 2025 in Saalbach-Hinterglemm weiterlesen

DSV Rennläuferin Nadine Kapfer gibt ihren Rücktritt vom aktiven Rennsport bekannt (Foto: © Deutscher Skiverband)
DSV Rennläuferin Nadine Kapfer gibt ihren Rücktritt vom aktiven Rennsport bekannt (Foto: © Deutscher Skiverband)

Die deutsche Skirennläuferin Nadine Kapfer hat am Freitag ihren Rücktritt vom aktiven Rennsport bekannt gegeben. In einem emotionalen Instagram-Post dankte sie allen, die sie auf ihrem Weg unterstützt und an sie geglaubt haben. Ihre Karriere begann als Kind am Steckenberg und führte sie bis hin zu Weltcupstarts und einem Podestplatz im Europacup. Karriere und Erfolge… DSV Rennläuferin Nadine Kapfer gibt ihren Rücktritt vom aktiven Rennsport bekannt weiterlesen

Banner TV-Sport.de