12 Januar 2023

LIVE: Ski Weltcup Super-G der Herren in Wengen 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Neue Startzeit: 12.00 Uhr

LIVE: Ski Weltcup Super-G der Herren in Wengen 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker - Neue Startzeit: 12.00 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Super-G der Herren in Wengen 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker - Neue Startzeit: 12.00 Uhr

Wengen – Nachdem die Ski-Herren in Adelboden zwei spannende Rennen bestritten, ziehen sie, im Berner Oberland bleibend, nach Wengen weiter. Am „Laubernhorn“ stehen mit dem Super-G, der Abfahrt und dem Torlauf drei sehr interessante Entscheidungen auf dem Programm. Den Anfang macht am Freitag der Super-G. Um 12.00 Uhr wird das Rennen vom Athleten mit der Startnummer 1 eröffnet. Die offizielle FIS Startliste für den Super-G der Herren auf dem „Lauberhorn“ in Wengen um 12.00 Uhr, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie hier im Daten Menü. Rennstart 12.00 Uhr wurde von der FIS bestätigt. 

 

Daten und Fakten – Freitag, 13.01.2023
3. Super-G der Herren in Wengen

FIS-Startliste – Super-G der Herren
FIS-Liveticker – Super-G der Herren
FIS-Endstand – Super-G der Herren

Gesamtweltcupstand der Herren 2022/23
Weltcupstand Super-G der Herren 2022/23

Nationencup: Herrenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

After the capricious weather of the last few days ❄️🌧️🌤️, @WeltcupWengen is ready for today’s Super-g race.

The start will be at 12.00 CET #fisalpine pic.twitter.com/YV7yoc4ZhH

— FIS Alpine (@fisalpine) January 13, 2023

  

Wenn man die diesjährige Disziplinenwertung anschaut, ist der Swiss-Ski-Mann Marco Odermatt wiederum das Maß aller Dinge. Mit zwei Siegen und einem zweiten Platz ist er auch vor heimischer Kulisse der große Favorit. Der Norweger Aleksander Aamodt Kilde möchte ihm die Suppe versalzen und allzu gerne auf der obersten Stufe des Podests stehen. Der Österreicher Vincent Kriechmayr ist wohl der einzige in seinem Team, der nach dem vorzeitigen und für alle überraschend kommenden Karriereende von Matthias Mayer, für einen Sieg in Frage kommen könnte.

Der Franzose Alexis Pinturault, der eigentlich in den technischen Disziplinen beheimatet ist, fuhr in Beaver Creek unter die besten Drei und will ähnlich gut auf eidgenössischem Schnee fahren. Der Kanadier James Crawford kann immer überraschen, und Daniel Hemetsberger vom Team Austria wird alles geben, um ein gutes Resultat zu erzielen. Die Hausherren hoffen auch auf Stefan Rogentin, Loic Meillard und Gino Caviezel. Letzterer möchte die Ehre seiner Familie retten, nachdem seit dem Rücktritt seines Bruders Mauro nur noch er aktiv Rennen fährt.

Beat Feuz hat nichts mehr zu verlieren und will im Spätherbst seiner Laufbahn – er hört nach den Einsätzen in Kitzbühel auf – seine letzten Renneinsätze genießen und seine unzähligen Schlachtenbummler erfreuen. Nils Allegre von der Equipe Tricolore hat schon hie und da bewiesen, was in ihm steckt. Die deutsche Abordnung möchte im Hinblick auf die bevorstehenden Ski-Weltmeisterschaften noch das eine oder andere Erfolgserlebnis, ganz im Stile der letzten Welttitelkämpfe einfahren. Andreas Sander, Romed Baumann, Josef Ferstl und Co. sind durchaus gewillt, am „Lauberhorn“ Fans, Freunde, Betreuer und sich gleichermaßen zufriedenzustellen.

Der Tiroler Raphael Haaser kann sich mit einer guten Leistung unter die besten Zehn klassieren. Stefan Babinsky, ein weiterer ÖSV-Vertreter träumt auch davon, und Crawfords Landsmann Jeffrey Read will auch auf den Putz hauen. Erfolg und Glück kann man auch den beiden Südtiroler Routiniers Dominik Paris und Christof Innerhofer wünschen; das Duo hat in dieser Saison noch nicht überzeugt. Ein gutes Resultat könnte das leicht angeknackste Selbstvertrauen stärken.

Im letzten Jahr gewann Marco Odermatt vor Aleksander Aamodt Kilde und Matthias Mayer.

Vorbericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Sofia Goggia: Wieder auf Skiern und bereit für neue Herausforderungen (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)
Sofia Goggia: Wieder auf Skiern und bereit für neue Herausforderungen (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)

Nach einem komplizierten Bruch des Schienbeinkopfs im rechten Bein, den sie sich im Februar beim Training zugezogen hatte, ist Sofia Goggia wieder auf die Piste zurückgekehrt. Die Rückkehr fand fünf Monate nach dem Unfall auf dem Stilfser Joch statt, wo sie erstmals wieder zwischen den Stangen trainierte. Der Genesungsprozess verläuft gut, auch wenn der Knochen… Sofia Goggia: Wieder auf Skiern und bereit für neue Herausforderungen weiterlesen

Manuel Feller: Von Jamaika zurück in den Alltag
Manuel Feller: Von Jamaika zurück in den Alltag

Manuel Feller, der bekannte Tiroler Ski Weltcup Rennläufer, hat nach dem erfolgreichen Weltcup-Finale, bei dem er die Slalom-Kugel gewann, eine Reise nach Jamaika unternommen. Während dieses Urlaubs verlobte er sich mit seiner Freundin Selina. Diese Reise war für den 31-Jährigen ein willkommener Ausbruch aus dem Wintersportalltag. Feller erklärte beim Medientermin des ÖSV-Technik-Teams am Wörthersee, dass… Manuel Feller: Von Jamaika zurück in den Alltag weiterlesen

Petra Vlhová: Veränderung im Team und Fokus auf die Olympischen Spiele
Petra Vlhová: Veränderung im Team und Fokus auf die Olympischen Spiele

Petra Vlhová, die slowakische Skifahrerin, startet die neue Ski Weltcup Saison mit einer bedeutenden Veränderung in ihrem Team. Nach acht Saisons musste sie sich von ihrem langjährigen Kraft- und Konditionstrainer Marco Porta verabschieden, der aus privaten Gründen die Zusammenarbeit beendete. Porta wurde durch seinen Landsmann Andrea Nonnato ersetzt, der in den letzten Wochen in Liptovský… Petra Vlhová: Veränderung im Team und Fokus auf die Olympischen Spiele weiterlesen

Katharina Liensberger verlängert Vertrag mit Rossignol
Katharina Liensberger verlängert Vertrag mit Rossignol

Katharina Liensberger, die 27-jährige Slalom-Weltmeisterin von 2021, hat ihren Vertrag mit dem Ski-Ausrüster Rossignol verlängert. Vor dem Beginn des Konditionstrainingscamps mit ihrer ÖSV-Trainingsgruppe in Salzburg war sie quer durch Europa unterwegs, um sowohl ihren neuen Vertrag abzuschließen als auch in ihre persönliche Zukunft zu investieren. Diese Neuigkeiten sind besonders erfreulich für die Athletin aus Göfis.… Katharina Liensberger verlängert Vertrag mit Rossignol weiterlesen

Adrian Pertl: Hochzeit, Baby und ein sportlicher Neuanfang (Foto: © Ski Austria)
Adrian Pertl: Hochzeit, Baby und ein sportlicher Neuanfang (Foto: © Ski Austria)

Adrian Pertl, der 28-jährige Kärntner Ski Weltcup Slalom Spezialist, erlebte in den letzten Monaten bedeutende persönliche und sportliche Veränderungen. Bekannt wurde er in der Ski-Szene durch seinen überraschenden Vize-Weltmeistertitel im Slalom 2021 in Cortina d’Ampezzo. Nachdem er in den letzten zwei Saisonen sportlich nicht an seine Erfolge anknüpfen konnte, läuft es privat umso besser. Am… Adrian Pertl: Hochzeit, Baby und ein sportlicher Neuanfang weiterlesen

Banner TV-Sport.de