4 Februar 2021

Max Franz entscheidet Abfahrtstraining in Garmisch-Partenkirchen für sich

Max Franz mit Tagesbestzeit beim Abfahrtstraining in Garmisch-Partenkirchen 2021
Max Franz mit Tagesbestzeit beim Abfahrtstraining in Garmisch-Partenkirchen 2021

Garmisch-Partenkirchen – Am heutigen Donnerstag wurde in Garmisch-Partenkirchen ein Abfahrtszeittraining ausgetragen. Dabei hatte der Österreicher Max Franz in einer Zeit von 1.34,98 Minuten die Nase vorn. Stark präsentierte sich der Deutsche Josef Ferstl, der mit der Startnummer 21 in den Probelauf ging, aber mit einem Torfehler unterwegs war,  und als Zweiter nur 29 Hundertstelsekunden auf den Kärntner einbüßte. Der Südtiroler Dominik Paris (+0,63) belegte auf der Kandahar den dritten Rang.

Weiterhin souverän wie gleichermaßen gut unterwegs ist Paris‘ Landsmann Christof Innerhofer (+0,81), der heute auf Position vier abschwang. Der Österreicher Matthias Mayer (+1,14) wurde Fünfter.

 

Daten und Fakten
6. Ski Weltcup Abfahrt der Herren
am Freitag in Garmisch-Partenkirchen 2020/21

FIS-Startliste: 1. Abfahrtstraining in Garmisch
FIS-Liveticker: 1. Abfahrtstraining in Garmisch
FIS-Endstand: 1. Abfahrtstraining in Garmisch
FIS-Startliste: 2. Abfahrtstraining in Garmisch
FIS-Liveticker: 2. Abfahrtstraining in Garmisch
FIS-Endstand: 2. Abfahrtstraining in Garmisch
FIS-Startliste: Abfahrt der Herren in Garmisch
FIS-Liveticker: Abfahrt der Herren in Garmisch
FIS-Endstand: Abfahrt der Herren in Garmisch

Gesamtweltcupstand der Herren 2020/21
Weltcupstand Abfahrt der Herren 2020/21

Nationencup: Herrenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Romed Baumann aus Deutschland und der Schweizer Beat Feuz (+je 1,66) teilten sich hinter dem mit der Startnummer 32 sensationell auf Rang sechs fahrenden azurblauen Athleten Emanuele Buzzi (+1,33) den siebten Platz. Marco Odermatt, ein weiterer Swiss-Ski-Mann, reihte sich mit einem Rückstand von 1,72 Sekunden auf Franz auf neun acht ein. Die besten Zehn des heutigen Trainings wurden von Dominik Schwaiger (+1,81) vom DSV-Team vervollständigt.

Manuel Schmid (+1,83) aus Deutschland verpasste als Elfter um Haaresbreite den Sprung unter die Top-10. Das ÖSV-Trio Daniel Danklmaier (+2,02), Vincent Kriechmayr (+2,22) und Hannes Reichelt (+2,24) klassierte sich mit einem verhältnismäßig großen Rückstand auf den Plätzen 15, 18 und 19. Andreas Sander (+2,16), ein weiterer Vertreter der deutschen Speedmannschaft, positionierte sich auf Rang 17.

Der ÖSV-Athlet Daniel Hemetsberger (+2,32) landete als 23. knapp außerhalb der besten 20, während der Deutsche Thomas Dreßen sehr auf Sicherheit bedacht war und bei seinem Comeback über drei Sekunden auf Franz aufriss und selbstredend noch nichts mit den vorderen Plätzen zu tun hatte.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Zwischenstand nach 42 Rennläufern

Verwandte Artikel:

Katharina Liensberger möchte auch im Riesentorlauf so erfolgreich wie im Slalom fahren
Katharina Liensberger möchte auch im Riesentorlauf so erfolgreich wie im Slalom fahren

Sölden – Die vergangene Saison war für die österreichische Ski Weltcup Rennläuferin Katharina Liensberger mit dem Gewinn von drei WM-Medaillen, der Slalom-Disziplinenwertung und einigen Siegen im Weltcup mehr als nur erfolgreich. Die Vorarlbergerin hat im Sommer gut gearbeitet und möchte im Olympiawinter 2021/22, der in rund einer Woche in Sölden mit einem Riesenslalom beginnt, nahtlos… Katharina Liensberger möchte auch im Riesentorlauf so erfolgreich wie im Slalom fahren weiterlesen

Der Start von Aleksander Aamodt Kilde in Sölden wackelt (Foto: © Denis Dietrich (Atomic Marketing))
Der Start von Aleksander Aamodt Kilde in Sölden wackelt (Foto: © Denis Dietrich (Atomic Marketing))

Sölden – Ob der norwegische Skirennläufer Aleksander Aamodt Kilde beim Riesentorlauf in Sölden in einer Woche mit von der Partie sein kann, ist noch ungewiss. Der Wikinger fährt nur, wenn er sich in einer guten Verfassung befindet und um Top-Ergebnisse fighten kann. Das ist zum gegenwärtigen Stand der Dinge eher unwahrscheinlich. Der Freund von Mikaela… Der Start von Aleksander Aamodt Kilde in Sölden wackelt weiterlesen

Marco Odermatt möchte in Sölden mit Schwung in die neue Ski Weltcup Saison starten (Foto: © Marco Odermatt / Instagram)
Marco Odermatt möchte in Sölden mit Schwung in die neue Ski Weltcup Saison starten (Foto: © Marco Odermatt / Instagram)

Buochs – Der Swiss-Ski-Athlet Marco Odermatt befindet sich in einer sehr guten Form. Wenige Tage vor dem Saisonauftakt in Sölden verweist der Eidgenosse auf seine gute Trainingseinheiten. Der Ausfall beim WM-Riesenslalom in Cortina ist verarbeitet und abgehakt. Der Athlet, der vor einigen Jahren bei der Junioren-WM fünf von sechs möglichen Goldmedaillen gewonnen hat, zählt zu… Marco Odermatt möchte in Sölden gut in die neue Ski Weltcup Saison starten weiterlesen

Die To-Do Liste von Mikaela Shiffrin: Ski Weltcup Siege, Medaillen in Peking und vielleicht die große Kristallkugel (Foto: © Denis Dietrich (Atomic Marketing))
Die To-Do Liste von Mikaela Shiffrin: Ski Weltcup Siege, Medaillen in Peking und vielleicht die große Kristallkugel (Foto: © Denis Dietrich (Atomic Marketing))

Sölden – Nachdem es in letzten beiden Jahren für die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin turbulente Zeiten gab und sowohl Federica Brignone als auch Petra Vlhová im Kampf um die großen Kristallkugel besser waren, will die 26-Jährige in Sölden wieder aus dem Vollen schöpfen. Die Athletin will zum vierten Mal den Gesamtweltcup gewinnen. In den Jahren… Die To-Do Liste von Mikaela Shiffrin: Ski Weltcup Siege, Medaillen in Peking und vielleicht die große Kristallkugel weiterlesen

Bange Momente um Christian Neureuther
Bange Momente um Christian Neureuther

Garmisch-Partenkirchen – Glück im Unglück für Christian Neureuther. Der 72-Jährige infizierte sich im Sommer bei Holzarbeiten im Wald durch einen Zeckenbiss  mit der Frühsommer-Meningoenzephalitis. Dies ist eine durch das FSME-Virus ausgelöste Erkrankung, die mit grippeähnlichen Symptomen, Fieber und bei einem Teil der Patienten mit einer Meningoenzephalitis, der Entzündung von Gehirn und Hirnhäuten, verläuft. Den Biss… Bange Momente um Christian Neureuther weiterlesen

Banner TV-Sport.de