Home » Alle News, Damen News, Top News

Nina Haver-Løseth grüßt zuversichtlich vom Stilfser Joch

Nina Haver-Løseth grüßt zuversichtlich vom Stilfser Joch (Foto © Nina Haver- Løseth / Instagram)

Nina Haver-Løseth grüßt zuversichtlich vom Stilfser Joch (Foto © Nina Haver- Løseth / Instagram)

Stilfser Joch – Der Gletscher zwischen Südtirol und dem Veltlin war auch Trainingsort für einen Teil der norwegischen Skirennläufer. Nina Haver-Løseth hat sich nach langer Zeit wieder die Skier angeschnallt und sich mit den jungen Kolleginnen auf den Hängen des Stilfser Jochs vorbereitet.

Die 30-Jährige aus Ålesund will wieder auf hohem Niveau fahren und ist nach einer komplizierten ski Weltcup Saison zurückgekehrt. Sie richtet ihren Blick auf den Weltcupauftakt in Sölden und möchte wieder angreifen. Nachdem sie sich im Slalom am Semmering im letzten Jahr am Knie verletzte, musste sie den Winter 2018/19 vorzeitig beenden und den Traum von einer WM-Medaille in Åre begraben.

Jetzt schaut sie wieder nach vorne. Die Wikingerin befindet sich auf dem 28. Platz in der Riesenslalomweltrangliste. Im Slalom ist sie um 14 Positionen besser klassiert. Im Torlauf kann man mit Sicherheit mehr von ihr erwarten. So hat sie in Santa Caterina Valfurva im Jahr 2016 gewonnen. Ihren zweiten Weltcupsieg errang sie 2018 beim City Event in der schwedischen Hauptstadt Stockholm.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.neveitalia.it

Anmerkungen werden geschlossen.