11 Dezember 2018

Peter Fill verzichtet auf Start bei der Abfahrt in Gröden

© Archivio FISI / Peter Fill verzichtet auf Start bei der Abfahrt in Gröden
© Archivio FISI / Peter Fill verzichtet auf Start bei der Abfahrt in Gröden

Das muss dem zweifachen Abfahrts-Weltcupsieger Peter Fill sehr wehgetan haben. Der Kastelruther verzichtet auf seine Heim-Abfahrt in Gröden. Auch wenn er am Samstag nicht an den Start gehen wird, möchte Fill am Freitag den Super-G als Testfahrt nutzen, um seinen Fitnessstatus zu beurteilen.

Nach seinem Sturz bei der Abfahrt in Beaver Creek, wo der 36-Jährige bis auf einige Prellungen unverletzt blieb, setzte er sich mit seinem Betreuer-Team zusammen und man einigte sich darauf, dass es besser ist das Rennen am Samstag, inklusive der Trainingsabfahrten, nicht in Angriff zu nehmen.

Fill der bereits in der Vorbereitung durch ein Muskelverletzung gehandicapt war, will sich nun intensiv auf die Abfahrt in Bormio vorbereiten, die zwischen Weihnachten und Neujahr auf dem Programm steht. Damit er seinen derzeitigen Leistungsstand richtig einordnen kann, möchte Fill jedoch den Super-G am Freitag bestreiten.

Peter Fill nach seinem Sturz bei der Abfahrt in Beaver Creek
Peter Fill nach seinem Sturz bei der Abfahrt in Beaver Creek

Verwandte Artikel:

Dominik Paris führt das italienische Speed-Team in die WM-Saison 2025
Dominik Paris führt das italienische Speed-Team in die WM-Saison 2025

Die italienische Herren-Nationalmannschaft im alpinen Skisport für die Saison 2024/25 wurde von Massimo Carca offiziell zusammengestellt. Das Weltcup-Speed-Team wird weiterhin von Lorenzo Galli als Cheftrainer betreut und umfasst Dominik Paris, Christof Innerhofer, Mattia Casse, Guglielmo Bosca, Nicolò Molteni, Pietro Zazzi, Florian Schieder und den jungen Benjamin Jacques Alliod, der in der letzten Saison sein Weltcup-Debüt… Italienisches Herren Skiteam: Kader für die Saison 2024/25 steht fest weiterlesen

Gröden / Val Gardena hofft auf die Rückkehr der Ski-Weltmeisterschaft 2029
Gröden / Val Gardena hofft auf die Rückkehr der Ski-Weltmeisterschaft 2029

Am 4. Juni wird sich auf dem FIS-Kongress in Reykjavik entscheiden, ob Gröden / Val Gardena erneut die alpinen Ski-Weltmeisterschaften ausrichten darf. Neben Italien sind auch Narvik in Norwegen und Soldeu in Andorra im Rennen. Die traditionellen Speed-Rennen auf der Saslong bleiben auch in der kommenden Saison ein Highlight im Ski-Weltcup. Gröden / Val Gardena… Gröden / Val Gardena hofft auf die Rückkehr der Ski-Weltmeisterschaft 2029 weiterlesen

Alice Merryweather beendet ihre Skikarriere mit 27 Jahren
Alice Merryweather beendet ihre Skikarriere mit 27 Jahren

Die US-amerikanische Speedfahrerin Alice Merryweather hat ihren Rücktritt vom Skisport bekannt gegeben. Die 27-Jährige, die 2017 Junioren-Weltmeisterin in der Abfahrt wurde, galt als großes Talent im US-Ski-Team. Doch zahlreiche Verletzungen und ein erfolgloser Comeback-Versuch im letzten Ski Weltcup Winter machten ihre Träume zunichte. In der vergangenen Saison bestritt sie ihre letzten sechs von insgesamt 54… Alice Merryweather beendet ihre Skikarriere mit 27 Jahren weiterlesen

Franjo von Allmen: Neue Partnerschaft mit Red Bull als Sprungbrett
Franjo von Allmen: Neue Partnerschaft mit Red Bull als Sprungbrett

Das Schweizer Ski-Talent Franjo von Allmen, bekannt für seine beeindruckenden Leistungen in der vergangenen Ski Weltcup Saison, hat mit Red Bull einen bedeutenden neuen Hauptsponsor gewonnen. Diese Partnerschaft katapultiert den 22-jährigen Berner Oberländer in eine exklusive Liga, in der bereits der dreifache Gesamtweltcupsieger Marco Odermatt Mitglied ist. Von Allmen empfindet es als große Ehre und… Franjo von Allmen: Neue Partnerschaft mit Red Bull als Sprungbrett weiterlesen

Boštjan Kline: Der steinige Weg zurück in den Ski-Weltcup.
Boštjan Kline: Der steinige Weg zurück in den Ski-Weltcup.

Boštjan Kline, der als einziger Slowene ein Abfahrtsrennen in Kvitfjell gewonnen hat, steht noch immer vor einer ungewissen Zukunft in seiner sportlichen Karriere. Der 33-jährige Alpinskifahrer erlitt vor 25 Monaten bei einem Trainingssturz einen komplizierten Bruch des rechten Schienbeins und hat sich seitdem einer langen und schwierigen Erholungsphase unterzogen. Noch ist keine Entscheidung über die… Hoffnung trotz Rückschlägen: Boštjan Klines Kampf um die Skikarriere weiterlesen

Banner TV-Sport.de