6 Dezember 2022

Petra Vlhova noch ohne Sieg – Slowakin trotzdem mit dem Saisonstart zufrieden

Boris Vlha verlässt das Skiteam seiner Schwester Petra Vlhová
Boris Vlha verlässt das Skiteam seiner Schwester Petra Vlhová

Liptovský Mikulas/Sestriere – Nach den Rennen in Killington kehrte die slowakische Skirennläuferin Petra Vlhová für einige Zeit in ihre Heimat zurück, um sich für die nächsten Aufgaben vorzubereiten und gestärkt in diese zu gehen. Die erfolgreichste Skirennläuferin ihres Heimatlandes war Ehrengast bei der Zeremonie in Jasná, wo ihr eine bedeutende Rolle zuteil kam. Sie wurde Taufpatin einer Seilbahn; und auch eine Piste trägt ihren Namen.

Sie fühlt sich in Jasná daheim, zumal sie auf diesen Hängen ihre ersten Skiversuche machte und aufwuchs. Leider lässt es ihr enger Zeitplan im Ski Weltcup nicht zu, sich hier in vertrauter Umgebung auf die Rennen vorzubereiten. Auch wären die Anreisen zu den einzelnen Rennen sehr lange. Also versucht man, irgendwo zentral im Ausland zu bleiben. Hier hat Vlhova auch mehr Ruhe, als wenn sie auf heimischem Schnee arbeiten würde.

Zu den schönsten Erinnerungen zählt, neben der Olympischen Slalom Goldmedaille und ihre  Errungenschaften im Ski Weltcup, klarerweise der Sieg im Riesentorlauf von Jasná im vorigen Jahr. Leider konnten aufgrund der Corona-Pandemie keine Fans kommen. Die Slowakin will daher alle Hebel in Bewegung setzen, um diesen Erfolg in Zukunft zu wiederholen. Im tschechischen Spindleruv Mlýn (dt. Spindlermühle) und am österreichischen Semmering kann sie sich in diesem Winter auf die massive Unterstützung der Anhängerschar verlassen.

Wenn man den diesjährigen Saisonauftakt unter die Lupe nimmt, startete die Slalom-Olympiasiegerin mit zwei dritten Plätzen in Levi in den Winter. Im US-amerikanischen Killington wurde sie sowohl im Torlauf als auch im Riesenslalom Vierte. Innerhalb des Kollektivs ist man zufrieden, auch wenn die Resultate noch nicht auf dem Niveau des Vorjahres liegen. Die 27-Jährige weiß, dass die Fans andere Ergebnisse gewohnt sind. Aber die diesjährigen sind gut, es könnte schlimmer sein. Die Anhänger wissen, dass Vlhová gewinnen und dass sie schnell sein kann. Sie wird immer schauen, besser zu werden. Dann verweist sie auf den Körper, der andere Sachen als vor vier Jahren benötigt. Es geht nicht bloß ums Skifahren, sondern auch um die mentale Entspannung.

Manchmal erinnert sich die Slowakin an den Sieg im Gesamtweltcup und die olympische Goldmedaille. Beide Auszeichnungen werden geschätzt, obwohl sie eine Herausforderung waren und der Weg unterschiedlich war. Sie meint, dass man diese beiden Erfolge nicht vergleichen kann.

Die große Kristallkugel zählt vielleicht mehr, weil man über eine ganze Saison gute Leistungen bringen muss. Dagegen muss man bei den Spielen im Zeichen der fünf Ringe, die ja nur alle vier Jahre stattfinden, am Tag x bereit sein.

Nun geht es im Ski Weltcup weiter; Vlhová, die bereits nach Italien gereist ist, wird am Wochenende in Sestriere, dem WM-Ort von 1997 an beiden technischen Rennen an den Start gehen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: sport.aktuality.sk

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Rekordjagd in vollem Gange: Odermatt übertrifft alle Erwartungen
Rekordjagd in vollem Gange: Odermatt übertrifft alle Erwartungen

Marco Odermatt hat sich nach seinem jüngsten Sieg im Riesentorlauf in Palisades Tahoe nicht nur endgültig den dritten Weltcup-Gesamtsieg seiner Karriere gesichert, sondern auch die Möglichkeit eröffnet, in dieser Saison historische Rekorde zu brechen. Der Schweizer Ski-Star, der bereits einen Monat vor Saisonende rechnerisch nicht mehr eingeholt werden kann, steht nun vor der Chance, als… Rekordjagd in vollem Gange: Odermatt übertrifft alle Erwartungen weiterlesen

Auf dem Weg zur Kristallkugel: Die außergewöhnliche Saison des Manuel Feller
Auf dem Weg zur Kristallkugel: Die außergewöhnliche Saison des Manuel Feller

Manuel Feller glänzte in dieser Saison mit herausragenden Leistungen im Slalom, darunter vier Saisonsiege, die ihm eine dominante Position in der Disziplinwertung sichern. Nach seinem jüngsten Erfolg in Palisades Tahoe, wo er Clement Noel und Linus Straßer hinter sich ließ, steht Feller mit einem beachtlichen Vorsprung von 204 Punkten an der Spitze. Der Tiroler, der… Auf dem Weg zur Kristallkugel: Die außergewöhnliche Saison des Manuel Feller weiterlesen

45 Tage nach dramatischem Sturz: Aleksander Aamodt Kilde macht Fortschritte
45 Tage nach dramatischem Sturz: Aleksander Aamodt Kilde macht Fortschritte

Es sind nun 45 Tage vergangen, seit Aleksander Aamodt Kilde, der norwegische Ski-Superstar, bei der berüchtigten Lauberhorn-Abfahrt schwer gestürzt ist. Der Vorfall, der den Atem der Zuschauer sowohl vor Ort als auch an den Bildschirmen anhalten ließ, führte zu ernsthaften Verletzungen für Kilde, darunter eine tiefe Schnittwunde an der Wade und eine ausgekugelte Schulter. Trotz… 45 Tage nach dramatischem Sturz: Aleksander Aamodt Kilde macht Fortschritte weiterlesen

Endspurt im Ski-Weltcup 2023/24: Die Jagd auf die Kristallkugeln
Endspurt im Ski-Weltcup 2023/24: Die Jagd auf die Kristallkugeln

Der Ski-Weltcup 2023/24 nähert sich mit rasanten Schritten seinem Höhepunkt, und die Spannung steigt sowohl bei den Herren als auch bei den Damen. Während einige Entscheidungen bereits gefallen sind, bleiben andere Rennen bis zum Schluss offen und versprechen packende Wettkämpfe. Bei den Herren hat sich Marco Odermatt bereits zum dritten Mal in Folge den Sieg… Endspurt im Ski-Weltcup 2023/24: Die Jagd auf die Kristallkugeln weiterlesen

Dank und Optimismus: Petra Vlhová teilt Genesungsfortschritte
Dank und Optimismus: Petra Vlhová teilt Genesungsfortschritte

Die slowakische Ski Weltcup Rennläuferin Petra Vlhová hat sich nach ihrer Knieoperation zu Wort gemeldet und teilt positive Neuigkeiten über ihren Genesungsprozess. Vlhová, die bei den Olympischen Spielen in Peking die Slalom-Goldmedaille gewann, musste ihre Saison vorzeitig beenden, nachdem sie im ersten Durchgang des Riesenslaloms in Jasná gestürzt war. Dieser Sturz führte zu einer Knieverletzung,… Dank und Optimismus: Petra Vlhová teilt Genesungsfortschritte weiterlesen

Banner TV-Sport.de