22 Oktober 2022

Ski Weltcup Abfahrten der Herren am Matterhorn sind abgesagt

Idealen Gletscherbedingungen in Zermatt-Cervinia versprechen schon heute erfolgreiche Ski Weltcup Abfahrten
Idealen Gletscherbedingungen in Zermatt-Cervinia versprechen schon heute erfolgreiche Ski Weltcup Abfahrten

Trotz größter Anstrengungen und unermüdlichem Einsatz des Organisationskomitees wurden die Herrenabfahrten des Matterhorn Cervino Speed Opening am Samstag nach dem letzten Schnee-Check durch Rennleiter Hannes Trinkl und Assistent Raimund Plancker (Herren) wegen Schneemangels und der Sicherheitssituation auf der Strecke abgesagt.

Die Organisatoren arbeiten jedoch mit Hochdruck weiter, um die geplanten Damenrennen am 5. und 6. November 2022 wie geplant durchführen zu können.

Die letzte Schneekontrolle für das Herrenrennen fand heute statt, aber leider spielte das Wetter nicht mit. Die Piste auf dem Gletscher ist zwar in einem rennfertigen Zustand, aber im unteren Teil der Strecke hat es stark geregnet. Vom Ende des Gletschers bis zum Ziel ist die Piste nicht renntauglich und die Sicherheit für die Athleten ist auch nicht gewährleistet – aus diesem Grund wurden die Rennen der Herren am Samstag, 22. Oktober 2022, abgesagt.

Die letzte Schneekontrolle für die Damenrennen findet am Dienstag, 25. Oktober, statt.

„Wir haben in den letzten Wochen und Monaten sehr viel getan. Logistisch und organisatorisch sind wir bereit. Auf der Strecke hat das Team bis zum Schluss alles gegeben, damit wir auch den unteren Teil der Rennstrecke bewältigen können. Letztlich müssen wir aber erkennen, dass die Natur immer stärker ist als der Mensch“, sagt OK-Präsident Franz Julen.

FIS anerkennt die grossen Anstrengungen der Organisatoren

Die FIS bedauert die Absage des Herrenrennens im Rahmen der ersten grenzüberschreitenden Abfahrt in der Geschichte des Weltcups. „Das Organisationskomitee hat nicht nur in den vergangenen Tagen Großes geleistet. Es war sicher nicht ihre Schuld, dass die Herrenrennen nicht stattfinden konnten. Das Matterhorn Cervino Speed Opening ist ein neues und einzigartiges Projekt, an das wir weiterhin glauben. Es besteht die Möglichkeit, dass sich das Wetter ändert. Deshalb geben wir den Organisatoren bis Dienstag Zeit, eine endgültige Entscheidung über die Frauenrennen zu treffen“, erklärt FIS-Generalsekretär Michel Vion.

Quelle: www.FIS-Ski.com
Übersetzungsdienst: DeepL

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Federica Brignone: Mit neuer Energie in die nächste Saison (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)
Federica Brignone: Mit neuer Energie in die nächste Saison (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)

Federica Brignone, die italienische Ski Weltcup Rennläuferin, sprach in einem Interview mit FISI TV über ihre beeindruckende vergangene Saison und ihre Pläne für die Zukunft. Nach einem Rekordwinter ist sie bereit, wieder auf die Piste zu gehen. Die 2023/24 Saison brachte ihr sechs Siege und viele Podestplätze, was sie hinter den Legenden Gustavo Thoeni und… Federica Brignone: Mit neuer Energie in die nächste Saison weiterlesen

Französisches Ski Weltcup Team setzt auf Eisschnelllauf zur Vorbereitung
Französisches Ski Weltcup Team setzt auf Eisschnelllauf zur Vorbereitung

Das französische Skiteam hat eine Premiere gestartet: Es integriert Eisschnelllauf in sein physisches Vorbereitungsprogramm. Auf der Eisbahn von Saint-Gervais verbrachte die Technikgruppe vier Tage auf Schlittschuhen, um diese neue Aktivität zu erproben. Mit aufgestellten Pylonen, geschärften Kanten und Helmen auf den Köpfen sieht es so aus, als trainiere hier eine Eisschnelllaufmannschaft. Doch es handelt sich… Französisches Ski Weltcup Team setzt auf Eisschnelllauf zur Vorbereitung weiterlesen

Gesamtweltcup-Sieger der Saison 2023/24: Marco Odermatt aus der Schweiz.
Gesamtweltcup-Sieger der Saison 2023/24: Marco Odermatt aus der Schweiz.

Freuen Sie sich auf eine packende Saison 2024/2025 im Herren Ski Weltcup, die an einigen der bekanntesten Skiorte der Welt ausgetragen wird. Die Skiweltcup Saison der Herren startet am 27.10.2024 in Sölden mit einem Riesenslalom, der Höhepunkt der Herren ist die Ski Weltmeisterschaft 2025, die vom 04.02. – 16.02. in Saalbach-Hinterglemm stattfindet.  Das Ski Weltcup… Ski Weltcup Kalender der Herren für die Ski Weltcup Saison 2024/2025 weiterlesen

Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause
Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause

Marco Schwarz hofft, Anfang August sein Comeback auf der Piste zu feiern. Nach einem Kreuzbandriss im Dezember letzten Jahres, bei der Ski Weltcup Abfahrt in Bormio, arbeitet der Kärntner intensiv an seiner Rückkehr. Momentan stehen von Montag bis Freitag Krafttraining und nachmittags Ausdauereinheiten auf dem Programm. Die Rehabilitation, die er bis vor zwei Wochen täglich… Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause weiterlesen

Julia Scheib und ihre Teamkolleginnen absolvierten ein intensives Konditionstraining
Julia Scheib und ihre Teamkolleginnen absolvierten ein intensives Konditionstraining

In der Ramsau am Dachstein arbeiten die österreichischen Ski-Athletinnen intensiv an ihrer Kondition, um sich auf den kommenden Weltcup-Winter vorzubereiten. An dem Trainingskurs nahmen Stephanie Brunner, Elisabeth Kappaurer, Julia Scheib und Ricarda Haaser teil. Sie wurden von Co-Trainer Sebastian Tödling, Athletiktrainerin Stefany Zonin, Gruppentrainer Christian Perner, Cheftrainer Roland Assinger und Physiotherapeut Stefan Huber begleitet. Neben… ÖSV-Frauen bereiten sich in der Steiermark auf die neue Ski Weltcup Saison vor weiterlesen

Banner TV-Sport.de