11 Februar 2021

Ski WM 2021: Keine Medaille für die ÖSV-Damen beim WM-Super-G

Beste Österreicherin wurde Tamara Tippler als Siebente
Beste Österreicherin wurde Tamara Tippler als Siebente

Cortina d’Ampezzo – Der verspätete WM-Start brachte den ÖSV-Athletinnen kein Glück. Beim heutigen Super-G in Cortina d’Ampezzo (ITA) verpassten alle vier Läuferinnen die Medaillenränge – beste Österreicherin wurde die Steirerin Tamara Tippler als Siebente. Der Sieg ging an die Schweizerin Lara Gut-Behrami, vor ihrer Teamkollegin Corinne Suter und der Titelverteidigerin aus den USA, Mikaela Shiffrin.

Die ÖSV-Super-G Damen konnten bei der ersten WM-Entscheidung keine Medaille einfahren. Beste Österreicherin wurde Tamara Tippler als Siebente – sie kam mit einem Rückstand von 0,87 Sekunden in das Ziel. Die Steirerin war nach ihrer Fahrt sichtlich enttäuscht und mit ihrer Leistung nicht zufrieden.

Tamara Tippler: „Ich habe es probiert, ich war nicht übermotiviert, sondern voll bei der Sache und habe auf mein Können und mein Skifahren vertraut, aber im unteren Teil hat es ein wenig gezwickt und im Mittelteil war ich bei den Wellen immer Passagier, meine Ski sind gegangen wie die Feuerwehr, aber das alleine hilft nichts.“

Ariane Rädler feierte beim heutigen Rennen ihr WM-Debüt und konnte ihre Leistung nicht ganz zeigen. Sie belegte, mit einem Rückstand von 1,59 Sekunden, den 16. Rang. Auch die Vorarlbergerin war nach dem Rennen sichtlich enttäuscht.

Ariane Rädler: „Der erste Start ist jetzt mal geschafft, ich hätte mir heute schon mehr erwartet. Die Kurssetzung mag ich eigentlich gerne, wenn es dreht und genau bei diesen Passagen bin ich nicht gut gefahren. Bin zu gerade reingefahren und dann habe ich immer nach dem Tor nachdrücken müssen. Draußen ist der Schnee sehr weich und da bekommt man nichts mehr zurück.“

Christine Scheyer und Stephanie Venier hatten mit der Sicht im Mittelteil zu kämpfen und belegten die Plätze 17 und 20. Der Auftakt der WM verlief demnach nicht ganz nach Wunsch, aber der Blick ist nach vorne gerichtet und bereits morgen geht es mit dem Abfahrtstraining für den nächsten Speedbewerb am Samstag weiter.

 

Daten und Fakten zur SKI WM 2021 –
Der WM Super-G der Damen in Cortina

FIS-Startliste – Super-G der Damen in Cortina
FIS-Liveticker – Super-G der Damen in Cortina
FIS-Endstand – Super-G der Damen in Cortina

Bei der WM werden keine Punkte für den
Ski Weltcup und Nationencup vergeben

Gesamtweltcupstand der Damen 2020/21
Weltcupstand Super-G der Damen 2020/21

Nationencup: Gesamtwertung
Nationencup: Damenwertung

** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Quelle: www.OESV.at

Verwandte Artikel:

Corinne Suter verpasst verletzungsbedingt Saisonauftakt in Sölden (Foto: Corinne Suter / Instagram)
Corinne Suter verpasst verletzungsbedingt Saisonauftakt in Sölden (Foto: Corinne Suter / Instagram)

Zermatt – Corinne Suter muss kurz vor Beginn der neuen Ski Weltcup Saison einen verletzungsbedingten Rückschlag hinnehmen. Beim Auftakt in Sölden wird sie nicht am Start stehen können. Corinne Suter stürzte am Samstag beim Super-G-Training in Zermatt. Noch gleichentags erfolgten in der Klinik Hirslanden in Zürich umfassende radiologische und klinische Abklärungen. Die Abfahrts-Weltmeisterin erlitt beim… Corinne Suter verpasst verletzungsbedingt Saisonauftakt in Sölden weiterlesen

Vorbereitungen für Ski Weltcup Auftakt in Sölden laufen auf Hochtouren (Foto: © Bergbahnen Sölden)
Vorbereitungen für Ski Weltcup Auftakt in Sölden laufen auf Hochtouren (Foto: © Bergbahnen Sölden)

Sölden – Die letzten Septembertage des Kalenderjahres 2021 versprechen noch einmal sommerliche Gefühle. Der Österreichische Skiverband steckt bereits in den Vorbereitungen hinsichtlich des bevorstehenden Winters. Man geht davon aus, dass man wieder Fans zulassen kann. Generalsekretär Christian Scherer verweist bereits auf den Kartenvorkauf in Sölden. So gibt es sowohl beim Ski Weltcup Opening im Ötztal… Vorbereitungen für Ski Weltcup Auftakt in Sölden laufen auf Hochtouren weiterlesen

Lara Gut-Behrami und ihr schweres Jahr 2019
Lara Gut-Behrami und ihr schweres Jahr 2019

Sorengo – Die eidgenössische Skirennläuferin Lara Gut-Behrami erlebte im Jahr 2019 ein Seuchenjahr. Sie hatte nicht nur Probleme im Riesenslalom. Der Druck auf die 30-Jährige wurde immer intensiver, da jeder „die echte Lara“ wieder sehen wollte. Das war alles andere als lustig. Die Schweizerin musste diese Talsohle durchwandern und sich sogar anhören, die sportliche Karriere… Lara Gut-Behrami und ihr schweres Jahr 2019 weiterlesen

Michelle Niederwieser freut sich auf ihr Comeback (Foto © Michelle Niederwieser / Instagram)
Michelle Niederwieser freut sich auf ihr Comeback (Foto © Michelle Niederwieser / Instagram)

Buch/Sölden – Die junge ÖSV-Skirennläuferin Michelle Niederwieser zog sich im November des letzten Jahres im linken Knie einen Kreuzbandanriss zu. Wenige Monate später erlitt sie einen Knorpelschaden im anderen Knie. Die tapfere Vorarlbergerin biss die Zähne zusammen und bestritt beinahe den ganzen Winter 2020/21. Im März dieses Jahres ließ sie sich operieren. Sie kämpfte sich… Michelle Niederwieser freut sich auf ihr Comeback weiterlesen

Comeback: Brice Roger freut sich auf die Olympischen Spiele in Peking (Foto: Brice Roger / facebook)
Comeback: Brice Roger freut sich auf die Olympischen Spiele in Peking (Foto: Brice Roger / facebook)

Saas Fee – Der französische Ski Weltcup Rennläufer Brice Roger, der sich beim Weltcuprennen in Garmisch-Partenkirchen kurz vor der Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo das Kreuzband riss, berichtet, dass er in diesem Monat zurückgekehrt ist. Zuerst verweilte er in Zermatt, bevor er das Training in Saas Fee abspulte, das heute zu Ende ging. Der Athlet aus… Comeback: Brice Roger freut sich auf die Olympischen Spiele in Peking weiterlesen

Banner TV-Sport.de