12 Januar 2023

Triumph für Michaela Heider beim Europacup-Super-G in Zauchensee

Die ÖSV-Damen triumphierten erneut beim EC in Zauchensee. Im Bild von links: Sabrina Maier, Michaela Heider und Michelle Niederwieser (Foto: © ÖSV)
Die ÖSV-Damen triumphierten erneut beim EC in Zauchensee. Im Bild von links: Sabrina Maier, Michaela Heider und Michelle Niederwieser (Foto: © ÖSV)

Zauchensee – Am heutigen Donnerstag fand in Zauchensee ein Super-G der Damen auf Europacupebene statt. Dabei gewann die Österreicherin Michaela Heider in einer Zeit von 1.14,51 Minuten relativ klar vor ihren Mannschaftskolleginnen Sabrina Maier (+0,85) und Michelle Niederwieser (+1,04), die auf den Rängen zwei und drei ins Ziel kamen.

Die Siegerin beschrieb ihre Gefühle wie folgt: „Es war ein schwieriges und sehr anspruchsvolles Rennen, umso cooler, dass der Tag so erfolgreich für mich war. Vor mir wurde das Rennen dreimal unterbrochen, aber ich haben es trotzdem geschafft, volles Risiko einzugehen. Ich bin sehr happy, dass es mir gelungen ist, den Plan so durchzuziehen, wie ich ihn mir vorgenommen habe.“

Auf Position vier schwang die Südtirolerin Teresa Runggaldier (+1,16) ab; sie verwies die Schweizerin Stefanie Grob um neun Hundertstelsekunden auf Platz fünf. Anouck Errard (+1,32) aus Frankreich wurde Sechste. Grobs Landsfrau Janine Schmitt (+1,55) positionierte sich auf Platz sieben. Ebenfalls für die Grand Nation sind Lois Abouly (+1,56) und Karen Smadja Clement (+2,04) im Einsatz. Sie fuhren auf die Ränge acht und neun.

Viktoria Bürgler (+2,16) riss als Zehnte viel Rückstand auf ihre triumphierende Teamkollegin Michaela Heider auf. Für Österreich fahren auch Lena Wechner (11.; +2,16), Nicole Eibl (12.; +2,75)  und Magdalena Kappaurer (16.; +3,95), die unter anderem die Swiss-Ski-Dame Isabella Pedrazzi (14.; +3,04) in die Zange nahmen. Insgesamt kamen nur 16 Athletinnen in die Punkteränge.

Viele Athletinnen kamen nicht ins Ziel; nach 32 Starterinnen wurde das Rennen nach einer 40-minitigen Unterbrechung abgebrochen. Da ausreichend Damen gestartet waren, wurde der Super-G auf Salzburger Schnee gewertet. Die mehrfache Juniorenweltmeisterin Magdalena Egger aus Vorarlberg kam böse zu Sturz und zog sich eine Gehirnerschütterung zu. Die nächsten Super-G’s gehen am 6. und 7. Februar im Südtiroler Sarntal über die Bühne.

Offizieller FIS Endstand: EC Super-G der Damen in Zauchensee

Rennbericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“
Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“

Am 1. März 2024 präsentiert der ORF den ersten Teil der eindrucksvollen Dokumentation über Marco Schwarz, die tiefgreifende Einblicke in das Leben und die Karriere des österreichischen Skirennläufers bietet. Die Serie, betitelt „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“, beleuchtet Schwarz’s Weg zurück an die Spitze des Skiweltcups nach einem schweren Sturz in Bormio, der seine… Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“ weiterlesen

Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël - Nun fehlt nur noch ein Sieg.
Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël - Nun fehlt nur noch ein Sieg.

Clément Noël hat mit seinem jüngsten Erfolg, einem zweiten Platz in Palisades Tahoe, seinen beeindruckenden Saisonverlauf mit nunmehr vier Podiumsplätzen weiter ausgebaut. Trotz der herausragenden Leistungen von Manuel Feller, der sich in dieser Saison als nahezu unbesiegbar erweist, zeigt sich Noël von seiner besten Seite und unterstreicht die Schwierigkeit, an die Spitze zu gelangen. Der… Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël – Nun fehlt nur noch ein Sieg. weiterlesen

Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn (Foto: © Ski Austria / Huber)
Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn (Foto: © Ski Austria / Huber)

Erster Europacup-Sieg! Noel Zwischenbrugger aus Österreich triumphiert in Pass Thurn und markiert damit einen historischen Moment für sich und sein Team. Der junge Vorarlberger setzte sich mit einer beeindruckenden Leistung gegen Flavio Vitale (+ 0.07) aus Frankreich und Hans Grahl-Madsen (+ 0.31) aus Norwegen durch, um die oberste Stufe des Podiums zu erklimmen. „Der heutige… Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn weiterlesen

Manuel Feller triumphiert in Palisades Tahoe und baut Führung im Slalom-Weltcup aus
Manuel Feller triumphiert in Palisades Tahoe und baut Führung im Slalom-Weltcup aus

Nach dem aufregenden Ski Weltcup Slalom der Herren in Palisades Tahoe, USA, zeichnet sich eine klare Tendenz in der Vergabe der kleinen Slalom-Kristallkugel ab. Unter optimalen Bedingungen lieferten die Athleten eine beeindruckende Show, die durch eine hohe Ausfallquote noch zusätzlich an Spannung gewann. Manuel Feller aus Österreich vollbrachte im Finale eine beeindruckende Aufholjagd und katapultierte… Manuel Feller triumphiert in Palisades Tahoe und baut Führung im Slalom-Weltcup aus weiterlesen

Die unerschütterliche Entschlossenheit des AJ Ginnis: Auf dem Weg zum ersten Weltcup-Sieg
Die unerschütterliche Entschlossenheit des AJ Ginnis: Auf dem Weg zum ersten Weltcup-Sieg

AJ Ginnis fand sich letztes Jahr in Palisades Tahoe beinahe auf dem Höhepunkt seiner Karriere wieder, stand kurz davor, seinen ersten Ski Weltcup Sieg zu feiern, als eine Disqualifikation wegen eines vermeintlichen Einfädlers seine Hoffnungen zunichtemachte. Die Entscheidung, den griechischen Skirennläufer zu disqualifizieren, fiel trotz unklarer Beweislage aus den Fernsehaufnahmen. Für Ginnis war dies eine… Die unerschütterliche Entschlossenheit des AJ Ginnis: Auf dem Weg zum ersten Weltcup-Sieg weiterlesen

Banner TV-Sport.de