6 April 2019

Abfahrtsweltmeisterin Ilka Stuhec wurde in Maribor gefeiert

Abfahrtsweltmeisterin Ilka Stuhec wurde in Maribor gefeiert
Abfahrtsweltmeisterin Ilka Stuhec wurde in Maribor gefeiert

Maribor – Wenn man die slowenische Speedspezialistin Ilka Stuhec über ihre letzte Saison befragen würde, würde sie sicher mit einem lachenden und ein weinenden Auge antworten. So wurde sie in Åre Weltmeisterin in der Abfahrt. Wenige Wochen später riss sie sich beim Rennen in Crans-Montana, das sich durch eine verrückte Zeitnahme auszeichnete, bei einem Sturz das Kreuzband.

Doch Stuhec schaut nach vorne. Sie legt auf eine alternative Behandlung Wert und wählte nicht den Weg einer Operation. In der nächsten Saison will sie wieder angreifen. Trainer Grego Koštoma und der Kinesiologin Anja Šešum helfen ihr dabei.

Saša Arsenović, der Bürgermeister von Maribor, überreichte der derzeit besten Skirennläuferin Sloweniens einen Scheck von 5.000 Euro als Unterstützung, damit sie mit ihrem unabhängigen Team auch in Zukunft weiter arbeiten kann. Die nächsten Ziele sind neben einer kompletten Genesung die Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Cortina d’Ampezzo 2021 und an den Olympischen Winterspielen 2022 in der chinesischen Hauptstadt Peking. Bogdan Gabrovec, der Präsident des slowenischen olympischen Komitees, ist zuversichtlich, dass Stuhec in Peking das Bestmöglichste aus sich herausholen wird.

„Danke, Ilka. Ohne dich würden wir solche legendäre Ereignisse nicht feiern können. Ich schätze es sehr, dass du nach der Verletzung 2017 wieder die Kraft gefunden hat, dich zurück zu kämpfen. Du hast uns gezeigt was du mit deinem starken Willen erreichen kannst. Du bist ein ein Vorbild für unsere Kinder und ganz Slowenien. Wir alle wünschen Dir, dass du alle deine Ziele verwirklichen kannst, die du dir gesetzt hast“, sagte Bürgermeister Arsenović.

Außerdem ehrte die Carnival Band die Abfahrtsweltmeisterin mit dem Lied, das die Skirennläuferin gemeinsam mit ihren Fans sang. Am Ende der Ehrung stand die Abfahrts-Weltmeisterin ihren Fans  für Fotos und Autogramme zur Verfügung.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.24ur.com

Verwandte Artikel:

Crans-Montana: Neue Zielstadions für die Ski-WM 2027 - Nachtslalom im Januar ist abgesagt
Crans-Montana: Neue Zielstadions für die Ski-WM 2027 - Nachtslalom im Januar ist abgesagt

Crans-Montana empfing am Mittwochabend ein ausserordentlich positives Signal! Die Versammlung der Delegierten der Association des Communes de Crans-Montana (ACCM) sagte klar Ja zum Verpflichtungskredit betreffend Neubau des Zielstadions im Hinblick auf die Ski-Weltmeisterschaften 2027. Der Kredit, der sich auf 14,490 Millionen Franken beläuft, wurde einstimmig gutgeheissen, was bedeutet, dass die Gemeinden von Crans-Montana, Icogne und… Crans-Montana: Neues Zielstadion für die Ski-WM 2027 – Nachtslalom im Januar ist abgesagt weiterlesen

Katharina Gallhuber arbeitet bereits wieder hart an ihrem Comeback
Katharina Gallhuber arbeitet bereits wieder hart an ihrem Comeback

Göstling an der Ybbs – Das österreichische Slalom Ass Katharina Gallhuber ist nach ihrem Kreuzbandriss  diesen Winter zum Zuschauen verurteilt. Vier Woche nach ihrer schweren Verletzung arbeitet die Niederösterreicherin bereits wieder an ihrem Comeback. Die Knieoperation ist zum Glück sehr gut verlaufen. Gallhuber, die bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang zwei Medaillen gewinnen konnte… Katharina Gallhuber arbeitet bereits wieder hart an ihrem Comeback weiterlesen

Lisa Hörnblad hat sich wieder zurückgekämpft (Foto: © Lisa Hörnblad / Instagram)
Lisa Hörnblad hat sich wieder zurückgekämpft (Foto: © Lisa Hörnblad / Instagram)

Örnsköldsvik – Die schwedische Ski Weltcup Rennkäuferin Lisa Hörnblad meldet sich wieder zurück. Die 26-jährige Athletin, die sich kurz vor den Olympischen Winterspielen in Peking beim Super-G in Cortina d’Ampezzo schwer zu Sturz kam, riss sich das Kreuzband, die Menisken und die Seitenbänder. Man kann auch von einem Totalschaden im Knie sprechen. Doch die Angehörige… Lisa Hörnblad hat sich wieder zurückgekämpft weiterlesen

Konditionsstarke Joana Hählen will auch im WM-Winter 2022/23 erfolgreich sein
Konditionsstarke Joana Hählen will auch im WM-Winter 2022/23 erfolgreich sein

Ushuaia – Joana Hählen ist am Puck (Puls) der Zeit. Diesen Eindruck musste man gewinnen, wenn man sieht, wie die schweizerische Ski Weltcup Rennläuferin mit einigen Eishockeycracks an ihrer Kondition feilte. Auch wenn die Einheiten schweißtreibend sind und der Muskelkater garantiert ist, überwiegt der Spaß. Die Swiss-Ski-Speedlady möchte für den bevorstehenden WM-Winter fit sein. Auch… Konditionsstarke Joana Hählen will auch im WM-Winter 2022/23 erfolgreich sein weiterlesen

Trotz erneutem Rückschlag will Felix Monsén nicht aufgeben. (Foto: © Felix Monsén/Instagram)
Trotz erneutem Rückschlag will Felix Monsén nicht aufgeben. (Foto: © Felix Monsén/Instagram)

Stockholm – Der schwedische Ski Weltcup Rennläufer Felix Monsén wurde zum dritten Mal operiert. Der 27-Jährige berichtet, dass sein Knie wie ein Ballon aussieht. Ein Sturz im Dezember 2021 ruinierte seine Olympiasaison 2021/22 frühzeitig. Der größte Teil des Knies war beschädigt. Nach einer neunmonatigen Rehaphase und zwei weiteren chirurgischen Eingriffen hofft der Angehörige des Drei-Kronen-Teams… Trotz erneutem Rückschlag will Felix Monsén nicht aufgeben weiterlesen