3 Juni 2022

Azurblaue Skirennläuferin Laura Pirovano hat ihr Lächeln wiedergefunden

Azurblaue Skirennläuferin Laura Pirovano hat ihr Lächeln wiedergefunden (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto)
Azurblaue Skirennläuferin Laura Pirovano hat ihr Lächeln wiedergefunden (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto)

Les Deux Alpes – Die italienische Skirennläuferin Laura Pirovano, die sich im vergangenen Oktober schwer verletzt hat, möchte wieder angreifen. Vom kommenden Montag an wird das Weltcupmehrzweckteam der Damen im französischen Les Deux Alpes die Trainingsskier anschnallen und gut arbeiten. Neben Karoline Pichler, Roberta Melesi, Nicol und Nadia Delago wird eben Laura Pirovano hoffentlich wieder aus dem Vollen schöpfen. Für die 1997 geborene Athletin wird es das erste richtige Training mit den Gruppenmitgliedern sein.

Knapp acht Monate nach ihrer Verletzung und der einhergehenden Olympiaabsage will die 24-Jährige wieder an ihre alte Stärke anknüpfen. Sie möchte endlich ihr Potenzial ausschöpfen. Im Frühling hat sie am San-Pellegrino-Pass und in Madonna di Campiglio ein paar kleine Schwünge in den Schnee gezaubert. Die Dame aus Spinazzo Rendena freut sich, dass es endlich wieder los geht. Schon huscht ein kleines Lächeln über ihre Lippen.

Pirovano, eine sehr talentierte Skirennfahrerin, will die Vergangenheit ruhen lassen und sich nur noch auf die Gegenwart und die Zukunft konzentrieren. Seit zwei Wochen kann sie trainieren und es ist für sie eine große Freude, wieder auf der weißen Grundlage zu arbeiten. Natürlich weiß sie, dass sie ein individuelles Programm abspulen muss. Sie wird sich auch darauf konzentrieren, die richtigen Empfindungen zu finden. Sofia Goggia arbeitet indessen auf dem Stilfser Joch weiter. Sie wird bis übermorgen mit ihrem neuen Trainer Luca Agazzi im Einsatz sein.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“
Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“

Am 1. März 2024 präsentiert der ORF den ersten Teil der eindrucksvollen Dokumentation über Marco Schwarz, die tiefgreifende Einblicke in das Leben und die Karriere des österreichischen Skirennläufers bietet. Die Serie, betitelt „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“, beleuchtet Schwarz’s Weg zurück an die Spitze des Skiweltcups nach einem schweren Sturz in Bormio, der seine… Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“ weiterlesen

Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël - Nun fehlt nur noch ein Sieg.
Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël - Nun fehlt nur noch ein Sieg.

Clément Noël hat mit seinem jüngsten Erfolg, einem zweiten Platz in Palisades Tahoe, seinen beeindruckenden Saisonverlauf mit nunmehr vier Podiumsplätzen weiter ausgebaut. Trotz der herausragenden Leistungen von Manuel Feller, der sich in dieser Saison als nahezu unbesiegbar erweist, zeigt sich Noël von seiner besten Seite und unterstreicht die Schwierigkeit, an die Spitze zu gelangen. Der… Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël – Nun fehlt nur noch ein Sieg. weiterlesen

Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn (Foto: © Ski Austria / Huber)
Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn (Foto: © Ski Austria / Huber)

Erster Europacup-Sieg! Noel Zwischenbrugger aus Österreich triumphiert in Pass Thurn und markiert damit einen historischen Moment für sich und sein Team. Der junge Vorarlberger setzte sich mit einer beeindruckenden Leistung gegen Flavio Vitale (+ 0.07) aus Frankreich und Hans Grahl-Madsen (+ 0.31) aus Norwegen durch, um die oberste Stufe des Podiums zu erklimmen. „Der heutige… Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn weiterlesen

Manuel Feller triumphiert in Palisades Tahoe und baut Führung im Slalom-Weltcup aus
Manuel Feller triumphiert in Palisades Tahoe und baut Führung im Slalom-Weltcup aus

Nach dem aufregenden Ski Weltcup Slalom der Herren in Palisades Tahoe, USA, zeichnet sich eine klare Tendenz in der Vergabe der kleinen Slalom-Kristallkugel ab. Unter optimalen Bedingungen lieferten die Athleten eine beeindruckende Show, die durch eine hohe Ausfallquote noch zusätzlich an Spannung gewann. Manuel Feller aus Österreich vollbrachte im Finale eine beeindruckende Aufholjagd und katapultierte… Manuel Feller triumphiert in Palisades Tahoe und baut Führung im Slalom-Weltcup aus weiterlesen

Die unerschütterliche Entschlossenheit des AJ Ginnis: Auf dem Weg zum ersten Weltcup-Sieg
Die unerschütterliche Entschlossenheit des AJ Ginnis: Auf dem Weg zum ersten Weltcup-Sieg

AJ Ginnis fand sich letztes Jahr in Palisades Tahoe beinahe auf dem Höhepunkt seiner Karriere wieder, stand kurz davor, seinen ersten Ski Weltcup Sieg zu feiern, als eine Disqualifikation wegen eines vermeintlichen Einfädlers seine Hoffnungen zunichtemachte. Die Entscheidung, den griechischen Skirennläufer zu disqualifizieren, fiel trotz unklarer Beweislage aus den Fernsehaufnahmen. Für Ginnis war dies eine… Die unerschütterliche Entschlossenheit des AJ Ginnis: Auf dem Weg zum ersten Weltcup-Sieg weiterlesen

Banner TV-Sport.de