Home » Alle News, Damen News, Top News

Bitteres Saisonende für Jacqueline Wiles

Jacqueline Wiles musste sich wieder unters Messer begeben

Jacqueline Wiles musste sich wieder unters Messer begeben

Portland – Die US-amerikanische Skirennläuferin Jacqueline Wiles musste im Dezember nach einem Sturz beim Ski Weltcup Super-G von Val d’Isére ihre Saison 2020/21 unterbrechen. Damals brach sie sich das linke Schlüsselbein. Doch die Athletin kämpfte sich zurück. Einen Monat später stand sie wieder am Start und bestritt  sowohl die Abfahrt als auch den Super-G im schweizerischen Crans-Montana.

Bei den Welttitelkämpfe in Cortina d’Ampezzo verletzte sie sich erneut am Knie. Nach einem dreimonatigen Aufenthalt in Europa, der mit zwei Verletzungen alles andere als nach Wunsch verlief, muss die zweifache US-Abfahrtsmeisterin sich erneut unters Messer begeben. Der Skiwinter 2020/21 der Speedspezialistin endet auf diese Weise vorzeitig.

Wiles ist verständlicherweise frustriert. Doch sie blickt zuversichtlich nach vorne, denn sie ist bereit, stärker als vorher zurückzukehren. Wir von skiweltcup.tv wünschen der 27-jährigen Skirennläuferin, die in ihrer Laufbahn bislang zweimal als Dritte auf ein Weltcuppodest klettern konnte, alles Gute auf dem Weg zurück.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: fantaski.it, eigene Recherchen

Anmerkungen werden geschlossen.