Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Top News

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Kein Start für Davide Cazzaniga in Lake Louise und Beaver Creek | ]
Kein Start für Davide Cazzaniga in Lake Louise und Beaver Creek

Brianza – Davide Cazzaniga, seines Zeichens ein Angehöriger der italienischen Speedherren, wird nicht nach Übersee aufbrechen. Sein linkes Knie verursacht nach einem Sturz beim Sommertraining in Südargentinien noch Probleme. Somit fallen die Speedrennen in Lake Louise und Beaver Creek für den azurblauen Skirennläufer ins Wasser.
Cazzaniga hoffte natürlich, dass die Schmerzen nachlassen würden, doch die Wahrheit schaut anders aus. Nun möchte er sein Comeback in Gröden feiern. Der Skirennfahrer betonte, dass er sein über den Europacup erworbenes Startrecht, an allen Ski Weltcup Abfahrten in diesem Winter teilnehmen zu können, in Kanada …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Christof Innerhofer ist bereits nach Copper Mountain aufgebrochen | ]
Christof Innerhofer ist bereits nach Copper Mountain aufgebrochen

Copper Mountain – Die azurblauen Speed-Asse wie etwa Dominik Paris und Nicol Delago freuen sich auf die Überseerennen. Die Schneebedingungen sind im Trainingsort Copper Mountain hervorragend. Anders sieht die Lage im kanadischen Lake Louise aus. Hier ist die Schneelage noch alles andere als optimal.
In wenigen Wochen beginnt der Speedwinter 2019/20. Sowohl die Veranstalter als auch die Athleten hoffen, dass sich die Situation verbessert. Ende November/Anfang Dezember werden die Herren eine Abfahrt und einen Super-G in Kanada bestreiten. Eine Woche später stehen für die Damen zwei Abfahrten und ein Super-G auf …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen will in Levi durchstarten | ]
Henrik Kristoffersen will in Levi durchstarten

Levi – Der 18. Rang beim Ski Weltcup Opening in Sölden war gewiss ein sehr enttäuschendes Resultat für den amtierenden Riesenslalomweltmeister Henrik Kristoffersen. Dem Norweger unterlief im zweiten Lauf ein grober Schnitzer. Und am Ende des Tages erklärte er vor der versammelten Presse, dass es einfach nicht sein Tag gewesen sei.
Im Ötztal gab es für den Wikinger keine idealen Bedingungen für seine Fahreigenschaften. Er muss sich auf einer Strecke, die halbsteil und halbflach ist, verbessern. Außerdem war die weiße Grundlage nicht salzig und sein Kanteneinsatz nicht ordentlich. Der Nordeuropäer betonte, …

Alle News, Damen News, Top News »

[5 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Michelle Gisin im Swiss-Ski Interview: „Es gab im Januar Phasen, in denen ich nicht sicher war, ob ich alles packen werde.“ | ]
Michelle Gisin im Swiss-Ski Interview: „Es gab im Januar Phasen, in denen ich nicht sicher war, ob ich alles packen werde.“

Michelle Gisin hat einen ereignisreichen letzten Winter hinter sich, in welchem sie gleich zweimal mit den Schattenseiten des Skisports konfrontiert wurde. Die Saison 2019/20 nimmt die Allrounderin mit grosser Ruhe und unveränderten Zielen in Angriff. Beim Auftakt in Sölden gelang ihr bei ihrem Comeback mit Rang 9 ein persönliches Bestergebnis im Riesenslalom. Damit hat Gisin nun in allen Disziplinen ein Top-10-Ergebnis auf höchster Stufe zu Buche stehen.
Im Swiss-Ski Interview erzählt die 25-jährige Engelbergerin von kräfteraubenden Momenten im vergangenen Winter, wie sie nach ihrem grössten Sieg Kritik aus dem engsten Umfeld …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[5 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Atle Skaardal appelliert an die Eigenverantwortung der Athleten | ]
Atle Skaardal appelliert an die Eigenverantwortung der Athleten

Levi – In etwas mehr als zwei Wochen steht der erste Slalom der Frauen und Männer im finnischen Levi im Ski Weltcup Kalender 2019/20 auf dem Programm. Bis zum nächsten Highlight diskutiert man zurzeit über die Anzahl der Rennen im Skizirkus, welche die Rennläufer immer näher – zeitweise auch darüberhinaus – an ihre Belastungsgrenze bringt. Viele Athleten haben ihrem Unmut Luft gemacht, dass der Rennkalender zu sehr aufgebläht wurde, und so keine Zeit für die Regeneration bleibt.
Ein weiteres Thema ist die ungerechte Aufteilung zwischen Technik- und Speedrennen. Kein Wunder wenn …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Der junge Grödner Alex Vinatzer will schon in Levi Gas geben | ]
Der junge Grödner Alex Vinatzer will schon in Levi Gas geben

Wolkenstein in Gröden/Levi – Bald beginnt auch für die Slalom-Asse in der Ski Weltcup Saison 2019/20 der Ernst des Lebens. Der junge Südtiroler Alex Vinatzer will bereits beim ersten Rennen im finnischen Levi zeigen, aus welchem Holz er geschnitzt ist. Der Grödner, Jahrgang 1999, hat bereits im letzten Winter oft eine Talentprobe abgegeben.
Der azurblaue Jungspund ist in der Weltcupgruppe unter Roberto Lorenzi und Jacques Theolier bestens integriert. Beide Trainer halten große Stücke auf ihn. Der Südtiroler erzählte, dass man nach den Trainingseinheiten in Ushuaia drei Blöcke abgespult hat. Das Wetter …

Alle News, Damen News, Top News »

[5 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Lara Della Mea freut sich auf die Slalomeinsätze in Levi und Killington | ]
Lara Della Mea freut sich auf die Slalomeinsätze in Levi und Killington

Levi/Killington – In einigen Wochen stehen die ersten Slaloms der Damen in der Ski Weltcup Saison 2019/20 auf dem Programm. Der italienische Skiverband hat schon die Athletinnen nominiert, die in Levi und Killington an den Start gehen werden.
Blicken wir zuerst nach Levi. In Finnland werden Lara Delle Mea, Irene Curtoni, Roberta Midali, Marta Rossetti und Vivien Insam die grün-weiß-roten Farben hochhalten. Das Rennen im hohen Norden Europas geht am 23. November über die Bühne.
Der Torlauf im US-amerikanischen Killington wird am 1. Dezember stattfinden. Aus azurblauer Sicht werden wir uns auf …

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Peter Fill und Co. holen sich letzten Schliff in Copper Mountain | ]
Peter Fill und Co. holen sich letzten Schliff in Copper Mountain

Gais/Copper Mountain – Die ersten Speedrennen der Skirennläufer in der Ski Weltcup Saison 2019/20 werden auch in diesem Jahr in Nordamerika ausgetragen. Die azurblauen Athleten haben eine lange Reise vor sich. Hinter dem Start des Pustertalers Christof Innerhofer steht noch ein großes Fragezeichen.
Die Standorte Lake Louise in Kanada und Beaver Creek in den USA werden angesteuert. Um bestmöglich in Form zu sein, werden vor den Rennen einige Trainingseinheiten auf der anderen Seite des Atlantiks durchgeführt. Genauer gesagt finden diese in Copper Mountain statt.
Mit dabei ist natürlich auch der Ultner Speed-Spezialist …

Alle News, Damen News, Top News »

[4 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Ragnhild Mowinckel und das Geheimnis der norwegischen Skidamen | ]
Ragnhild Mowinckel und das Geheimnis der norwegischen Skidamen

Molde – Ragnhild Mowinckel ist ohne Zweifel eine herausragende norwegische Skirennläuferin. Vor kurzer Zeit verriet sie, weshalb die Damenauswahl aus dem hohen Norden Europas plötzlich mehr Athletinnen in der Weltspitze aufweist. Im vergangenen Winter zeigte Thea Louise Stjernesund mit dem neunten Rang in Sölden ihre ganze Klasse. Und heuer legten beim Ski Weltcup Opening Mina Fürst Holtmann und Maria Tviberg mit den Positionen vier und sechs eine Schippe drauf und sorgten für Furore.
Diese drei Namen sind noch relativ unbekannt. Sollten sich die Ergebnisse der drei aufgezählten Damen nur ansatzweise in …

Alle News, Damen News, Top News »

[4 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Lara Gut-Behramis und Michelle Gisins positiver Schritt nach vorne | ]
Lara Gut-Behramis und Michelle Gisins positiver Schritt nach vorne

Killington – Die Schweizerinnen Lara Gut-Behrami und Michelle Gisin sind mit den Rängen acht und neun zufriedenstellend in den Riesenslalomwinter 2019/20 gestartet. Beide beendeten auf ihre Weise eine schwere Zeit. Während Gut-Behrami lange auf ein Riesentorlauf-Topergebnis wartete, musste Gisin den Horrorunfall ihres Bruders Marc in Gröden erst einmal verkraften.
Gisin will aber mehr als nur einen neunten Platz verteidigen. Die 25-Jährige hat schon einmal irgendwann die große Kristallkugel ins Auge gefasst. Auch wenn mit der US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin die Hauptkonkurrentin ein ganz anderes Kaliber ist, will die Eidgenossin in den Speeddisziplinen …

Alle News, Damen News, Top News »

[4 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Marta Bassino will ihre Stärke im Super-G ausspielen | ]
Marta Bassino will ihre Stärke im Super-G ausspielen

Modena – Auch Marta Bassino verweilte in Modena. Dort fand die Skipass-Messe statt. Die italienische Riesentorlaufspezialistin war nicht zufrieden mit ihrem Rennen in Sölden. So gab die Athletin aus dem Piemont unverhohlen zu, dass sie sich ein bisschen mehr erwartet hatte und eine bessere Platzierung erzielen wollte. Trotzdem konnte sie sich, nach dem sie die letzten beiden Jahre bereits im 1. Durchgang ausschied, als Zwölfte über Weltcuppunkte freuen.
Nun stehen die Trainingstage im US-amerikanischen Copper Mountain an, die genau in einer Woche beginnen. Dann will sie mit viel Optimismus in Killington …

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Erik Guay und seine ehrgeizigen Ziele mit Team Kanada | ]
Erik Guay und seine ehrgeizigen Ziele mit Team Kanada

Ottawa – Der kanadische Skiverband hat in der letzten Woche eine neue Vorstandschaft gewählt. Bei der Besetzung des Vorstandes, wurde darauf geachtet, dass man ein fachlich erfahrenes und auch verjüngtest Team für die zukünftigen Aufgaben zusammenstellt. Bis zu den Olympischen Winterspielen 2026 in Norditalien soll alles daran gesetzt werden, Kanada wieder innerhalb der drei besten Nationen der Welt zu platzieren. Ob dieses ehrgeizige Ziel in die Realität umgesetzt werden kann, werden wir in den nächsten Jahren sehen.
Für den neuen Präsidenten Tim Dattels sind die ersten Schritte für die Zukunft vielversprechend: …

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Hannes Trinkl freut sich auf die Ski Weltcup Rennen in Hinterstoder | ]
Hannes Trinkl freut sich auf die Ski Weltcup Rennen in Hinterstoder

Hinterstoder – Ende Februar/Anfang März 2020 macht der Skiweltcupzirkus in Hinterstoder Halt. Im fernen Jahr 1986 richtete man das erste Rennen aus. Damals siegte der frühere DSV-Slalomspezialist Armin Bittner. Doch das ist Skigeschichte von gestern.
Letztmals waren die Ski Weltcup Herren 2016 in der Sportarena Pyhrn-Priel zu Gast, nun ist es 2020 wieder so weit. Die oberösterreichischen Gemeinde Hinterstoder wird dabei bereits zum zehnten Mal Austragungsort eines Ski Weltcup Rennens sein. Tausende Fans freuen sich vor Ort auf spannende Rennen, auf der spektakulären Weltcupstrecke „Hannes Trinkl“.
Heute ist Hannes Trinkl, der Abfahrtsweltmeister …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Aksel Lund Svindal und der norwegische Skiverband haben Redebedarf | ]
Aksel Lund Svindal und der norwegische Skiverband haben Redebedarf

Oslo – Rund neun Monate nach seinem Karriereende hat der frühere norwegische Skirennläufer Aksel Lund Svindal seine Biografie veröffentlicht. In dem Buch zeichnete er seine außergewöhnliche Karriere in Form einer Reise nach, welche mit der WM-Abfahrt-Silbermedaille von Åre 2019 zu Ende ging.
Während auf die deutsche Ausgabe des Buches für den europäischen Markt gewartet wird, gibt es in Norwegen ein heiß diskutiertes Thema. Bei den norwegischen Skifans wird die Frage diskutiert welche Rolle der 36-Jährige innerhalb des nationalen Skiverbands einnehmen könnte. Eine Frage die beim nationalen Verband bisher wohl nicht besprochen …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Felix Neureuther und Marcel Hirscher, zwei Freunde fürs Leben | ]
Felix Neureuther und Marcel Hirscher, zwei Freunde fürs Leben

Die Freundschaft zwischen Marcel Hirscher und Felix Neureuther scheint auch nach dem Karriereende der beiden Ski-Asse bestand zu haben. So würde sich Neureuther freuen, der als ARD Experte beim Ski Weltcup im Einsatz ist, wenn er einmal gemeinsam mit Marcel Hirscher ein Rennen kommentieren könnte.
Während der DSV-Rennläufer bereits in Sölden für „Das Erste“ im Einsatz war, genoss der Salzburger das letzte Wochenende mit seiner Familie. Auftritte in der Öffentlichkeit, wie am Donnerstag bei der Wahl zum „Sportler des Jahres“ in Österreich, meidet Hirscher. Der achtfache Gesamtweltcupsieger fühlt sich in seiner …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Swenn-Larsson übernimmt gerne die Führungsrolle im Drei Kronen Team | ]
Swenn-Larsson übernimmt gerne die Führungsrolle im Drei Kronen Team

Am 23. November werden die Slalomdamen ihre Saison mit einem Torlauf in Levi eröffnen. Im hohen Norden ruhen, nach dem Rücktritt von Frida Hansdotter, die Hoffnungen der schwedischen Skifans auf Anna Swenn-Larsson. Die Silbermedaillengewinnerin im WM-Slalom von Are, hat eine intensive Vorbereitung hinter sich und ist bereit für den kommenden Winter. Ihr ist bewusst, dass sie in der kommenden Saison die Führungsrolle von Frida Hansdotter einnehmen soll.
In der letzten Saison hat die 28-Jährige bereits mit ihrer Konstanz überzeugen können. Bei neun Starts im Slalom Weltcup, könnte sich die Schwedin acht …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Luca De Aliprandini sieht im Riesenslalom noch Verbesserungspotenzial | ]
Luca De Aliprandini sieht im Riesenslalom noch Verbesserungspotenzial

Modena – Während der Skipass-Messe in Modena wurde der italienische Skirennläufer Luca De Aliprandini interviewt. Der 29-jährige Trentiner startete als Achter in Sölden sehr gut in die Ski Weltcup Saison 2019/20. Der bestklassierte Italiener auf dem Rettenbachferner kann zufrieden sein. Zudem erzählte er, dass das ein gutes Ergebnis und ein guter Start in den neuen Winter seien, zumal er im Training bislang Probleme hatte.
Ohne Marcel Hirscher am Start sah der azurblaue Riesentorläufer ein Szenario, das die Dichte der Rennläufer, bei einem insgesamt starken Niveau, enger zusammen geruckt ist. Einzig Henrik …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Über Bastian Meisens emotionales Weltcupdebüt in Sölden | ]
Über Bastian Meisens emotionales Weltcupdebüt in Sölden

Sölden – Der 23-jährige deutsche Skirennläufer Bastian Meisen kann sein Glück noch nicht fassen. Am vergangenen Wochenende feierte er mit dem Ski Weltcup Riesenslalom in Sölden sein Debüt im „Konzert der Großen“. Viele Fans begleiteten ihn. Der Athlet vom SC Garmisch weiß, dass er diesen Tag nie vergessen wird. Und er gibt zu, dass der Weltcup im Gegensatz zu den Auftritten bei FIS-Rennen und Europacupeinsätzen eine andere Welt ist.
Als er sich mit der Startnummer 52 aus dem Starthaus stößt, weiß er noch nicht, was auf ihn zukommen würde. Eine Finalqualifikation …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Gesunde Roberta Melesi will in der Ski Weltcup Saison 2019/20 aufzeigen | ]
Gesunde Roberta Melesi will in der Ski Weltcup Saison 2019/20 aufzeigen

Lecco – Die 23-jährige italienische Skirennläuferin Roberta Melesi kann zufrieden sein. Beim Saison Opening auf dem Rettenbachferner hoch ober Sölden sammelte sie als 24. des Riesenslaloms ihre ersten Weltcupzähler. Für sie war der Auftritt im Ötztal der bisher fünfte im Weltcupzirkus.
Man kann dieses Resultat als sehr gut beschreiben. Sobald Melesi keine körperlichen Beschwerden hat, ist sie durchaus in der Lage, auf höchstem Niveau zu fahren. Aufgrund ihrer Top-Leistungen in der Europacupsaison des Vorwinters hat sie sowohl bei den Riesentorläufen als auch in den Super-G’s einen fixen Startplatz.
Beide Disziplinen gehören zu …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Für Christof Innerhofer könnte der Speed-Auftakt zu früh kommen | ]
Für Christof Innerhofer könnte der Speed-Auftakt zu früh kommen

Ende November stehen in Lake Louise die ersten Speed-Wettbewerbe im Ski Weltcup auf dem Programm. Für den 27., 28. und 29. November sind drei Trainingsläufe geplant. Die Abfahrt findet am 30. November und der Super-G am 1. Dezember statt. Beide Rennen werden zur Primetime um 20.15 Uhr gestartet.
Mit dabei ist auch der Südtiroler Christof Innerhofer. Er wird seine Teamkollegen zunächst mit nach Copper Mountain begleiten und hier weiter an seinem Comeback arbeiten. Im Ski- Resort in Colorado kann er sich auf gute Bedingungen freuen. Es gibt genügend Schnee und auch …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher genießt sein Leben als Ski-Pensionist in vollen Zügen | ]
Marcel Hirscher genießt sein Leben als Ski-Pensionist in vollen Zügen

Wien – Am Donnerstag wurde der frühere österreichische Skirennläufer Marcel Hirscher zum sechsten Mal zum österreichischen Sportler des Jahres gewählt. Der frischgebackene Ski-Pensionist gab dabei an, dass er den Ski Weltcup Auftakt in Sölden ganz ohne Wehmut verfolgt habe. Sollte es die Zeit zulassen, werde er auch in Zukunft Skirennen anschauen. Vater Ferdl hat indessen die Aufgabe übernommen, sein Know-how an die Jugend weiterzugeben und als Talentspäher zu agieren.
Anfangs hatte Marcel Hirscher – möglicherweise berechtigte – Angst, wie es wohl sein würde, wenn er daheim sein und das Rennen verfolgen …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Auszeichnung für Dominik Paris: „The Fastest on Stelvio“ | ]
Auszeichnung für Dominik Paris: „The Fastest on Stelvio“

Sie ist berühmt und im Ski Weltcup berüchtigt. Die „Pista Stelvio“ in Bormio zählt zu den anspruchsvollsten Abfahrtstrecken der Welt. Sie ist ein Symbol für Geschwindigkeit und Adrenalin. Bei den Olympischen Winterspielen 2026 in Mailand und Cortina wird hier die Königsdisziplin der Herren ausgetragen. Neben der Streif und der Birds of Prey zählt die Stelvio zu den schwierigsten, ermüdendsten und aufregendsten Pisten im Ski Weltcup Zirkus.
Wer hier gewinnen will muss mutig, kraftvoll und erfahren sein. Phänomene wie Hannes Trinkl, Michael Walchhofer, Stephan Eberharter, Hannes Reichelt, Luc Alphand, Lasse Kjus, Aksel …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Clement Noel steht wieder auf den Skiern | ]
Clement Noel steht wieder auf den Skiern

Tignes – Die gute Ski-Nachricht kommt heute aus Frankreich. Nachdem sich Clement Noel, der französische Slalomspezialist und Senkrechtstarter des vergangenen Winters, zu Beginn des Herbstes eine Rückenverletzung zuzog, kann er aufatmen.
Er steht wieder auf den Skiern und hat keine Schmerzen mehr. Die Marschrichtung stimmt, im lappländischen Levi wird der junge Athlet aus der Equipe Tricolore an den Start gehen.
Am bevorstehenden Wochenende wird der dreifache Sieger eines Ski Weltcup Slaloms im Winter 2018/19 auf dem Gletscher in Tignes trainieren. Dort will er sich gewissenhaft auf den ersten Torlauf in der neuen …

Alle News, Damen News, Top News »

[1 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Wieder genesene Kathi Gallhuber will bereits beim Slalom von Levi wieder angreifen | ]
Wieder genesene Kathi Gallhuber will bereits beim Slalom von Levi wieder angreifen

Göstling – Kathi Gallhuber kann sich freuen. Die niederösterreichische Skirennläuferin brennt nach einer schweren Knieverletzung und einer langen Phase der Rehabilitation auf ihr Comeback. Dementsprechend motiviert ist sie vor ihrem Einsatz, beim Ski Weltcup Slalom Auftakt, Mitte November in Levi.
Bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang wurde die ÖSV-Dame Slalom-Dritte. Sie verwies sogar die ansonsten überragende US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin auf Platz vier. Auch bei den Welttitelkämpfen wollte die 22-Jährige eine Medaille holen. Doch eine Knieverletzung machte ihr im Dezember 2018 einen gewaltigen Strich durch die Rechnung.
Kreuzband- und Meniskusriss statt WM-Edelmetall. So …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher holt sich den Niki, Nicole Schmidhofer geht leer aus | ]
Marcel Hirscher holt sich den Niki, Nicole Schmidhofer geht leer aus

Wien – Der österreichische Skirennläufer Marcel Hirscher wurde zum sechsten Mal und zum fünften Mal en suite zu Österreichs Sportler des Jahres gekürt. Bei den Damen siegte die Eisschnellläuferin Vanessa Herzog. Hirschers Laudator Felix Neureuther feixte und sprach davon, dass der „Niki“ die richtige Entscheidung war und diese Kür wohl die „wahrscheinlich“ letzte Auszeichnung des Salzburgers sein wird, zumal er ja die Karriere beendet hat. Hirscher verwies Tennis-Ass Dominic Thiem, Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger, Golfer Bernhard Wiesberger und Basketballer Jakob Pöltl auf die Ränge zwei bis fünf.
Vanessa Herzog sorgte dafür, dass …

Alle News, Damen News, Top News »

[1 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Squadra Azzurra: Italiens Skigrößen zwischen Törggelen und hartem Training | ]
Squadra Azzurra: Italiens Skigrößen zwischen Törggelen und hartem Training

Stilfser Joch – Das Törggelen ist ein beliebter Brauch, der im Herbst sowohl Einheimische als auch Gäste gleichermaßen in Südtirol in ihren Bann zieht. Nach einem dreitägigen Trainingslager am Stilfser Joch, an dem Federica Brignone und Co. teilnahmen, gab es einen geselligen Törggele-Abend mit ihren früheren Teamkolleginnen Manuela Mölgg, Lisa Magdalena Agerer, Denise Karbon und Co. Mit herzhaften Wurstwaren, typischen Südtiroler Gerichten und wohlmundenden Kastanien plauderten die früheren und heutigen azurblauen Ski-Damen über Gott und die Welt.
Manfred Mölgg, Simon Maurberger und Riccardo Tonetti sind im Ötztal geblieben. Auf dem Rettenbachferner, …

Alle News, Damen News, Top News »

[31 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Mikaela Shiffrin trauert um Oma Pauline | ]
Mikaela Shiffrin trauert um Oma Pauline

Sölden – Trotz des zweiten Platzes beim Riesentorlauf von Sölden konnte sich die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin nicht richtig freuen. Es war nicht der Überraschungserfolg der Neuseeländerin Alice Robinson, sondern ein privater Verlust. Shiffrins Großmutter Pauline ist kurz vor dem Ski Weltcup Opening im hohen Alter von 98 Jahren gestorben.
Shiffrin, die mit zweitem Vornamen Pauline heißt, pflegte eine intensive und besondere Beziehung zu ihrer Oma. Als die Skirennläuferin in Killington vor zwei Jahren den Torlauf für sich entschied, jubelte die betagte Frau im Zielraum und feuerte ihre Enkelin an. Dementsprechend überglücklich …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Über Romed Baumanns Alltag im DSV-Team | ]
Über Romed Baumanns Alltag im DSV-Team

Kiefersfelden – Der Ex-ÖSV-Skirennläufer Romed Baumann fährt bekanntlich ab dieser Saison für den Deutschen Skiverband. Der Tiroler, der auch in Bayern wohnt, bezeichnet das DSV-Kollektiv als einen eingeschworenen Haufen. Im Jahr 2018 zum Beispiel gewann Thomas Dreßen den Klassiker auf der „Streif“ und in der letzten Saison triumphierte Pepi Ferstl 40 Jahre nach seinem Vater Sepp im Super-G in Kitzbühel.
Diese Errungenschaften spornen Baumann an. Der 33-Jährige will nicht zum alten Eisen gehören und für den DSV im Ski Weltcup Erfolge einfahren. Bei den Betreuer und Trainer trifft der Tiroler auf …

Alle News, Damen News, Top News »

[31 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Die Marschrichtung von Milka-Girl Ilka (Stuhec) stimmt | ]
Die Marschrichtung von Milka-Girl Ilka (Stuhec) stimmt

Maribor/Marburg – Wenn Anfang Dezember 2019 die Speedsaison beginnt, will die Slowenin Ilka Stuhec natürlich nicht fehlen. Sie ist bereit für die Herausforderung. Trainer Stefan Abplanalp weiß, dass sein Schützling angreifen wird.
Die zweifache Abfahrtsweltmeisterin, die sich in der letzten Saison kurze Zeit nach dem Gewinn der WM-Goldmedaille schwer verletzte, konnte sich gut vorbereiten. Das Wetter war gut, die Bedingungen waren großartig. Alle haben hart gearbeitet. Nun blickt sie schon nach Lake Louise, dem Schauplatz der ersten Speedrennen im Ski Weltcup Winter 2019/20.
Sie weiß, dass sie schnell ist und möchte dies …

Alle News, Damen News, Top News »

[30 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Wendy Holdener verletzt sich am Ellenbogen | ]
Swiss-Ski News: Wendy Holdener verletzt sich am Ellenbogen

Anfang der Woche ist Wendy Holdener beim Konditionstraining gestürzt und hat sich am linken Ellenbogen verletzt. Die Abklärungen an der Orthopädischen Universitätsklinik Balgrist in Zürich zeigten eine undislozierte Radiusköpfchenfraktur, welche nicht operiert werden muss.
Wendy Holdener wird nächste Woche wie geplant nach Skandinavien reisen, um auf Schnee zu trainieren. „Aus heutiger Sicht ist ein Start beim Ski Weltcup Slalom in Levi nicht in Gefahr. Definitiv wird sich das erst zeigen, wenn Wendy Holdener ohne große Beschwerden in Skandinavien trainieren kann“, sagt Teamarzt Dr. med. Walter O. Frey.
Quelle: www.Swiss-Ski.ch

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Dichter Weltcupkalender: Markus Waldner sieht die Verbände in der Verantwortung | ]
Dichter Weltcupkalender: Markus Waldner sieht die Verbände in der Verantwortung

Innsbruck – Der Südtiroler Markus Waldner sieht sich und die FIS, in der Kalender-Diskussion unberechtigter Weise in der Kritik. Es war nicht der Weltskiverband der immer wieder neue Termine ins Spiel brachte, ganz im Gegenteil wollte man bei der FIS weniger Rennen.  Die nationalen Verbände waren jedoch der Meinung den Terminkalender weiter ausreizen zu müssen. Problematisch aber auch verständlich, geht es bei jeder Veranstaltung auch ums liebe Geld.
Beim Riesenslalom Auftakt in Sölden gab es nicht viel Schnee und kein Winter Wonderland; so vertritt Waldner die Meinung, dass man zukünftig das …

Alle News, Top News »

[30 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für In Österreich könnte bald ein Parallelrennen stattfinden | ]
In Österreich könnte bald ein Parallelrennen stattfinden

Um die lange Zeit zwischen dem Riesenslalom in Sölden und dem Ski Weltcup Torlauf in Levi zu verkürzen, will man während diesem Zeitraum in der nächsten Saison ein Parallelrennen austragen. ÖSV-Organisations- und Strukturleiter Patrick Riml würde diese Entscheidung gerne in Österreich austragen.
Im November wird man sehen, ob die Bewerbung Erfolg hat oder nicht. Schenkt man Riml, der lange für den US-amerikanischen Skiverband gearbeitet hat, Glauben, so gibt es zwei Bewerbungen aus Österreich und je einen aus Norwegen und Italien.
Bereits im Vorfeld der gerade begonnenen Saison gab es einige kritische Stimmen, …

Alle News, Damen News, Top News »

[30 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Blick ins ÖSV-Damenlazarett: Bernadette Schild ist nicht alleine | ]
Blick ins ÖSV-Damenlazarett: Bernadette Schild ist nicht alleine

Innsbruck – Am vergangenen Wochenende starteten die Damen in den Ski Weltcup Winter 2019/20 mit einem Riesentorlauf in Sölden. Gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs wird das Rennen vom bösen Sturz der Österreicherin Bernadette Schild überschattet. Die Salzburgerin zog sich einen Kreuzbandriss zu. Die Saison war somit frühzeitig zu Ende.
Sabrina Maier verletzte sich auch vor kurzer Zeit. Für die Speedspezialistin war der  Kreuzbandriss die dritte schwere Verletzung innerhalb von zwei Jahren. Auch Stephanie Brunner bekam von der Verletzungshexe Besuch. Beim Riesentorlauftraining in Südamerika zog sich die Tirolerin den dritten Kreuzbandriss …

Alle News, Damen News, Top News »

[30 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Schnappt sich Nici Schmidhofer die Niki-Trophäe? | ]
Schnappt sich Nici Schmidhofer die Niki-Trophäe?

Wien – In Kürze wissen wir, wer die österreichische Sportlerin des Jahres 2019 wird. Die Spannung steigt. Auf jeden Fall wird es ein neues Gesicht geben, denn die Nachfolgerin der Snowboarderin Anna Gasser kommt aus einer anderen Sportart.
Ist es die Skeleton-Europameisterin Janine Flock oder die Siebenkämpferin Verena Preiner? Oder die Eisschnellläuferin Vanessa Herzog? Kann der mit 45 Jahren immer noch aktiven und ewig jungen Claudia Riegler der große Clou gelingen? Oder holt sich die Steirerin Nicole Schmidhofer die begehrte Auszeichnung?
Spätestens morgen werden wir es wissen? Wenn man mal ein Wortspiel …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-Stellungnahme zum Facebook-Posting von Slaven Dujakovic | ]
ÖSV-Stellungnahme zum Facebook-Posting von Slaven Dujakovic

Der Österreichische Skiverband ist stets bemüht, all seinen Aktiven ein bestmögliches Umfeld zu bieten und die Entwicklung jedes Einzelnen zu unterstützen. Wir bedauern sehr, dass bei Slaven Dujakovic offensichtlich der Eindruck entstand, nicht in der ÖSV-Familie willkommen zu sein. Dem war nie so, dennoch nehmen wir seine Sicht der Dinge wahr und werden uns um ein klärendes Gespräch mit ihm bemühen.
Zu den sachlichen Inhalten nimmt der ÖSV wie folgt Stellung:         
JUNIOREN-WM 2015:        
Es handelte sich um eine sehr kurzfristig angesetzte Qualifikation. Slaven Dujakovic war zu diesem Zeitpunkt in keinem Kader, …

Alle News, Damen News, Top News »

[30 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Alice Robinson setzt auf ein Südtiroler Unternehmen | ]
Alice Robinson setzt auf ein Südtiroler Unternehmen

Bozen/Sölden – Als am Sonntag die junge Neuseeländerin Alice Robinson den Riesentorlauf von Sölden gewann, freute sich auch ein Bozner Unternehmen. Der Erfolg am Rettenbachferner beim erst elften Ski Weltcup Start unterstreicht das Talent der 17-Jährigen.
Reusch, der in Bozen ansässige Handschuhausstatter, gab bekannt, dass man eine lange Kooperation mit der frech und forsch fahrenden Athletin aus der Insel im Südpazifik erzielen konnte.
Neben Robinson vertrauen auch Mikaela Shiffrin, Henrik Kristoffersen, Alexis Pinturault, Petra Vlhovà und viele andere auf das Südtiroler Unternehmen. Wie aus Medienberichten offenkundig wurde, wird Robinson Anfang Dezember in …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Luca De Aliprandini überzeugt, Roberto Nani hofft auf zweite Chance. | ]
Luca De Aliprandini überzeugt, Roberto Nani hofft auf zweite Chance.

Livigno – Vor vier Jahren freute sich ganz Ski-Italien über den vierten Rang des Skirennläufers Roberto Nani, der in Sölden für einen glänzenden Saisonauftakt sorgte. 18-mal fuhr er unter die besten Zehn. Doch nun ist es auf einmal sehr ruhig um den talentierten Athleten der Squadra Azzurra geworden.
Was ist geschehen? Er arbeitet hart an sich, spulte Gletschertrainings ab und nahm eine lange Reise zwischen Australien und Neuseeland in Kauf, um wettbewerbsfähig zurückzukehren. Die letzte Saison war nicht das Gelbe vom Ei und der Italiener wurde für den ersten Einsatz am …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Andreas Sander vor Weltcup-Comeback: Über Colorado zurück in die Weltspitze | ]
Andreas Sander vor Weltcup-Comeback: Über Colorado zurück in die Weltspitze

Gütersloh- Knapp ein Jahr nach seinem Kreuzbandriss bei einem Trainingssprung im italienischen Bormio steht DSV-Athlet Andreas Sander vor seinem Weltcup-Comeback: Am 30. November wird der 30-Jährige beim Saisonauftakt der Weltelite der alpinen Speed-Spezialisten im kanadischen Lake Louise an den Start gehen. Bis dahin stehen noch wichtige Trainingsblöcke in Sölden und nach Abflug in die USA in Colorado auf dem Plan, bei denen sich der Olympia-Achte von 2018 den letzten Schliff für die neue Saison holen will. Im Interview spricht Sander über Qualität im Training, das erste Rennen und das Niveau …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault stellte in Sölden seine Ansprüche unter Beweis | ]
Alexis Pinturault stellte in Sölden seine Ansprüche unter Beweis

Sölden – Wenn man das erste Saisonrennen der Herren im alpinen Ski Weltcup Winter näher betrachtet, sieht man, dass der Franzose Alexis Pinturault in der Rolle des Gejagten ist. Er bringt sich quasi in Position, wenn es um das Erbe von Marcel Hirscher geht. Sowohl Hauptkonkurrent Henrik Kristoffersen als auch die ÖSV-Athleten landeten im abgeschlagenen Feld.
Pinturault will von der Favoritenrolle nichts wissen. Die Saison 2019/20 ist lange und da kann noch einiges passieren, so der Mann aus der Grand Nation. Der Athlet der Equipe Tricolore berichtet beispielsweise, dass die US-Delegation …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Marco Odermatt denkt oft an seinen verstorbenen Freund | ]
Marco Odermatt denkt oft an seinen verstorbenen Freund

Sölden – Der junge Schweizer Skirennläufer Marco Odermatt ist mit sechs Junioren-WM-Goldmedaillen und zwei Podestplatzierungen im Ski Weltcup ohne Zweifel der Senkrechtstarter schlechthin.
Er möchte weiterhin zu Höhenflügen ansetzen. So will er auch irgendwann mit dem Gleitschirm fliegen. Doch das Thema hat er zunächst auf Eis gelegt. Der Grund ist ein tragischer, vor nahezu einem Jahr stürzte der junge Eidgenosse Gian Luca Barandun in den Tod.
Baranduns Tod hat Odermatts Einstellung zum Leben verändert. Er weiß, dass alles schnell vorbei sein kann, und man aus einem glücklichen Leben gerissen wird. Zu Hause …