6 Dezember 2022

Das Swiss-Ski-Team um Marco Odermatt zieht dem ÖSV-Kollektiv derzeit den Zahn

Marco Odermatt hat bisher fünf Super-G-Weltcuprennen gewonnen, darunter auch in Lake Louise in dieser Saison.
Marco Odermatt hat bisher fünf Super-G-Weltcuprennen gewonnen, darunter auch in Lake Louise in dieser Saison.

Muri bei Bern – Dank Wendy Holdener, Corinne Suter, Lara Gut-Behrami und Marco Odermatt kann das Swiss-Ski-Team auf einen mehr als gelungenen Beginn des alpinen Skiweltcupwinters 2022/23 blicken. Dadurch sind die Eidgenossinnen und Eidgenossen auf dem besten Weg dazu, gegenüber Österreich die Nummer 1 in der Nationenwertung innezuhaben.

Gegenwärtig sind die Schweizerinnen und Schweizer zweieinhalb Siege (250 Punkte, Anm. d. Red.) voraus. Während die oben angeführten Athletinnen und Athleten mindestens einmal auf der obersten Stufe des Podests standen, warten die Österreicherinnen und Österreicher auf ihren ersten Hunderter in dieser Saison.

Dennoch überzeugt das Team Austria durch seine Breite. Daher ist die Nationenwertung zugunsten des westlichen Nachbarn noch lange keine gelesene Messe. Wenn Matthias Mayer, Cornelia Hütter und Co. vermehrt wieder unter die besten Drei fahren, kann es eine ganz enge Geschichte werden.

Marco Odermatt kann als „Mister Beständig“ angesehen werden. Bei fünf Rennstarts fuhr der amtierende Gesamtweltcupsieger immer unter die besten Drei. Er hat sehr gute Chancen, wieder die große Kristallkugel zu gewinnen. Sein größter Widersacher, wenn wir den Ist-Stand in der Gesamtwertung als Gradmesser hernehmen, ist der Wikinger Aleksander Aamodt Kilde, der am Wochenende zwei Speedrennen gewonnen hat. Odermatt wurde zweimal Zweiter.

So kann es wohl ein sehr enges Duell um die große Kristallkugel werden. Eine schöne Nachricht gibt es von Wendy Holdener, die nach 30 Podestplatzierungen in Killington ihren ersten Slalom für sich entschied.  Ihre Teamkollegin Corinne Suter feierte mit dem Erfolg in Super-G einen Premierensieg im kanadischen Lake Louise. Lara Gut-Behrami gewann den Riesentorlauf von Killington und kehrte nach sechs langen Jahren in dieser Disziplin wieder auf die Siegerstraße zurück.

Und auch wenn Marco Odermatt noch auf seinen Erfolg in der Abfahrt wartet, wird es nicht mehr so lange dauern, und er lächelt in der schnellen Disziplin von der obersten Stufe des Treppchens.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: welovesnow.news.raiffeisen.ch

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Die amtierende Super-G Weltmeisterin und Titelverteidigerin Lara Gut-Behrami zählt zu den engsten Favoritinnen
Die amtierende Super-G Weltmeisterin und Titelverteidigerin Lara Gut-Behrami zählt zu den engsten Favoritinnen

Méribel – Die Liste der Gold-Favoritinnen hinsichtlich des WM-Super-G’s von Méribel ist groß. Fünf Rennen wurden im gegenwärtigen Skiweltcupwinter 2022/23 bislang ausgetragen; und fünfmal gewann eine andere Athletin. Die Entscheidung der Damen beginnt um 11.30 Uhr (MEZ). Die offizielle FIS Startliste für den Super-G der Damen in Méribel auf der Piste «Roc de Fer» am… LIVE: WM-Super-G der Damen in Méribel 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.30 Uhr weiterlesen

LIVE: 1. WM-Abfahrtstraining der Herren in Meribel 2023 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit 11.00 Uhr
LIVE: 1. WM-Abfahrtstraining der Herren in Meribel 2023 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit 11.00 Uhr

Courchevel – Am Mittwoch um 11.00 Uhr steht für die Speed-Herren auf der „Piste L’Éclipse“ der 1. Trainingslauf für die am Sonntag (12.00 Uhr MEZ) anstehende Abfahrt auf dem Programm. Bei den „Buchmachern“ werden Marko Odermatt aus der Schweiz und Aleksander Aamodt Kilde aus Norwegen als Top-Favoriten gehandelt. Auch dem amtierenden Weltmeister Vincent Kriechmayr aus… LIVE: 1. WM-Abfahrtstraining der Herren in Meribel 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit 11.00 Uhr weiterlesen

Ski WM 2023: Mikaela Shiffrin gibt sich trotz WM-Kombi-Ausfall nicht geschlagen
Ski WM 2023: Mikaela Shiffrin gibt sich trotz WM-Kombi-Ausfall nicht geschlagen

Méribel – Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin, die als Titelverteidigerin in die WM-Kombination von Méribel gestartet war, fädelte kurz vor dem Gewinn eines sicheren Edelmetalls ein. Die Medaillen holten mit Federica Brignone aus Italien, Wendy Holdener aus der Schweiz und Ricarda Haaser aus Österreich andere. Die Saisondominatorin – elf Siege sprechen eine Sprache für sich… Ski WM 2023: Mikaela Shiffrin gibt sich trotz WM-Kombi-Ausfall nicht geschlagen weiterlesen

Ski WM 2023: Cornelia Hütter ist eine der Medaillenhoffnungen im ÖSV Team
Ski WM 2023: Cornelia Hütter ist eine der Medaillenhoffnungen im ÖSV Team

Méribel – Wenn man die diesjährige Super-G-Weltcupsaison der Damen näher betrachtet, sind die ÖSV-Damen reif für einen Podestplatz. Mirjam Puchner fuhr im kanadischen Lake Louise auf Platz drei. Ramona Siebenhofer und Tamara Tippler wussten bei ihren Heimeinsätzen in St. Anton am Arlberg zu überzeugen und belegten jeweils den fünften Rang. Ein weiterer Blick auf die… Ski WM 2023: ÖSV-Speeddamen peilen eine WM-Medaille an weiterlesen

Ski WM 2023: Ski-Talent Lara Colturi fällt mit Kreuzbandriss lange aus
Ski WM 2023: Ski-Talent Lara Colturi fällt mit Kreuzbandriss lange aus

Lara Colturi, ein vielversprechendes Talent im alpinen Skisport, hat sich beim Aufwärmen vor dem ersten Training für die Ski-Weltmeisterschaft 2023 in Courchevel und Méribel einen vorderen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen. Das berichtete der Albaneische Skiverband (ASF), für den die gebürtige Italienerin startet. Lara ist 16 Jahre alt und hat bereits fünf Mal Punkte im… Ski WM 2023: Ski-Talent Lara Colturi fällt mit Kreuzbandriss lange aus weiterlesen