16 September 2022

Der Saslong Classic Club Gröden lud zum gemütlichen Beisammensein

Der Saslong Classic Club Gröden lud zum gemütlichen Beisammensein (Foto: © Saslong Classic Club).
Der Saslong Classic Club Gröden lud zum gemütlichen Beisammensein (Foto: © Saslong Classic Club).

Vor kurzem lud der Saslong Classic Club alle seine Partner, welche die Kandidatur für die Alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2029 unterstützen, zu einer stimmigen Feier auf die Comici-Hütte ein. Im Angesicht des Sellastocks und unterhalb des Langkofels wurden die Geladenen von Gastgeber Igor Marzola nach Strich und Faden verwöhnt.

Rainer Senoner und sein Team hatten die Partner der Grödner WM-Kandidatur nach Plan de Gralba gebeten, wo es gemeinsam zum Sellajoch und von dort zu Fuß bis zur Comici-Hütte ging. Dort informierte der Präsident des Saslong Classic Clubs bei einem Aperitif nicht nur über den aktuellen Stand der Bewerbung, sondern schwor die Gruppe auch auf die kommenden sehr intensiven Monate ein. „Die WM-Kandidatur ist wie eine kleine Pflanze. Damit sie wachsen kann, braucht sie sehr viel Pflege und natürlich Wasser. Ihr alle seid das Wasser, dass unser Pflänzchen benötigt, damit es sich ständig weiterentwickeln kann“, sagte Senoner. Passend dazu wurde allen Gästen ein Pflänzchen in einer biologisch abbaubaren Box mit dem Logo der Grödner WM-Kandidatur als Geschenk überreicht.

Landesrat Daniel Alfreider machte im Angesicht des Sellastocks einmal mehr klar, dass „die Südtiroler Landesregierung zu 100 Prozent hinter dem Projekt WM-Kandidatur steht. Wir werden Gröden mit all unserer Kraft unterstützen.“ Prominente Unterstützer hat Gröden aber auch auf nationaler Ebene. Die Kandidatur für die Titelkämpfe 2029 wird gemeinsam mit dem italienischen Wintersportverband FISI vorangetrieben, der bei der Feier auf der Comici-Hütte durch Alfons Thoma vertreten wurde.

Christine Senoner (Assessorin der Gemeinde Wolkenstein), Ambros Hofer (Präsident Dolomites Val Gardena) und Andreas Schenk (Konsortium der Liftbetreiber Gröden/Seiser Alm) dankten dem Saslong Classic Club in ihren kurzen Ansprachen für ihren unermüdlichen Einsatz in Hinblick auf mögliche Ski-Weltmeisterschaften 2029 und erneuerten ihr Versprechen, sich für die Kandidatur nach Möglichkeit einzusetzen.

Der Einladung des Saslong Classic Club waren auch Vertreter von Brennercom, Autoindustriale, der Spezialbierbrauerei Forst, Net Insurance, SPM und der Südtiroler Sparkasse AG nachgekommen. Nicht fehlen durften zudem FIS-Renndirektor Markus Waldner und Assistent Raimund Plancker.

Quelle: www.Saslong.org

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Didier Défago blickt zuversichtlich auf die Speedrennen am Fuße des Matterhorns
Didier Défago blickt zuversichtlich auf die Speedrennen am Fuße des Matterhorns

Am Fuße des Matterhorns gehen die Arbeiten an der „Gran Becca“ Rennpiste mit hohem Tempo weiter. Rennstreckendesigner Didier Défago und CEO Christian Ziörjen sind zuversichtlich, dass am 29. und 30. Oktober das Speed ​​Opening der Männer und in der darauffolgenden Woche dass der Frauen über die Bühne gehen kann. Weniger als einen Monat vor dem… Didier Défago blickt zuversichtlich auf die Speedrennen am Fuße des Matterhorns weiterlesen

Lisa Hörnblad hat sich wieder zurückgekämpft (Foto: © Lisa Hörnblad / Instagram)
Lisa Hörnblad hat sich wieder zurückgekämpft (Foto: © Lisa Hörnblad / Instagram)

Örnsköldsvik – Lange war es unklar, ob die schwedische Ski Weltcup Rennläuferin Lisa Hörnblad nach ihrer schweren Knieverletzung, die sie sich am 23. Januar 2022 beim Super-G in Cortina d’Ampezzo zuzog, noch einmal schaffen würde. Statt Olympialuft in Peking zu schnuppern, quälte sie sich in der Rehabilitation. Diese Einheiten haben die Erwartungen übertroffen. Sie steht… Lisa Hörnblad hat ihre Zuversicht nicht verloren und blickt nach Lake Louise weiterlesen

Die ÖSV-Stars freuen sich über die Vertragsverlängerung mit Audi_1 (Fotocredit: Agentur LOOP New Media GmbH)
Die ÖSV-Stars freuen sich über die Vertragsverlängerung mit Audi_1 (Fotocredit: Agentur LOOP New Media GmbH)

SALZBURG, 03. Oktober 2022 – Audi bekräftigt einmal mehr sein Engagement im Wintersport und verlängert die Partnerschaft mit dem Österreichischen Skiverband. Seit über einem Jahrzehnt unterstützt Audi Österreich den ÖSV und stellt die Dienstwagenflotte. Die Unterstützung im Wintersport ist für Audi der ideale Schauplatz, um die Sportlichkeit, Dynamik und Elektrifizierung der Marke einem breiten Publikum… Audi verlängert sein Engagement beim Österreichischen Skiverband weiterlesen

Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich (Foto: © skiweltcup.soelden.com)
Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich (Foto: © skiweltcup.soelden.com)

Vom 28. bis 30. September 2022 fanden die FIS-Komiteesitzungen in Zürich (SUI) statt. Zum ersten Mal nach zwei Jahren der Covid-19-Pandemie wurden sie wieder persönlich, Auge in Auge, abgehalten. Wie üblich war der Freitag zum Abschluss der intensiven Sitzungswoche dem alpinen Weltcup gewidmet. Kalender 2022/2023 Die meisten Veranstaltungen im Kalender 2022/2023 sind gleich geblieben. Es… Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich weiterlesen

Speedspezialistin Ilka Stuhec schlägt neue Wege ein (Foto: © Ilka Stuhec / Facebook)
Speedspezialistin Ilka Stuhec schlägt neue Wege ein (Foto: © Ilka Stuhec / Facebook)

Ljubljana – Die slowenische Ski Weltcup Rennläuferin Ilka Stuhec, die sich emsig auf den neuen Winter vorbereitet, freut sich, dass der Speedauftakt einen Monat früher als normal auf dem Kalender steht. Die 31-Jährige hat in der Vorbereitungszeit einen völlig neuen Weg eingeschlagen und möchte sich der Weltcupspitze wieder annähern. Im letzten Winter belegte sie bei… Speedspezialistin Ilka Stuhec schlägt neue Wege ein weiterlesen